Kurze Hosen für Große Größen: Shorts ja oder nein?

29. Mai 2020 | von

Auch in Großen Größen sehen kurze Hosen an Damen toll aus. Wir zeigen dir, welche Mod­elle deinem Fig­ur­typ schme­icheln und wie du sie kombinierst.

Welche Shorts für Damen mit Großen Größen

Shorts sind mit­tler­weile ein essen­zieller Bestandteil der Som­mer­garder­obe. Wenn du uns fragst, gehören sie genau­so zum Som­mer wie Eis­creme, Son­nen­brillen und luftige Klei­der. Sie sind nicht über­lebenswichtig, aber sie erle­ichtern das Styling bei der Hitze unge­mein. Sie bieten Bein­frei­heit, den Look eines Rocks und die Bequem­lichkeit ein­er Hose. Hier find­est du gute Gründe für kurze Hosen in Großen Größen und jede Menge Styling-Tipps für dicke Ober­schenkel und Waden.

Jeans Shorts und Co. nichts für Damen mit Großen Größen? 

Lei­der merken wir immer wieder, wie wenige Frauen sich tat­säch­lich an diesen Trend trauen. „Shorts sind nur für schlanke Frauen“ – das hört man ständig. Wir sagen: „Ladys, traut euch!“ Wer bes­timmt eigentlich, dass dicke Beine nicht auch schön sein kön­nen? Ver­steck nicht deine Beine unter lan­gen Hosen, nur weil sie vielle­icht nicht dem gesellschaftlich anerkan­nten Ide­al entsprechen. Das Leben ist doch viel zu kurz, um ständig Kom­pro­misse einge­hen zu müssen, und Mode sollte schließlich Spaß machen. Wie aber kann sie Spaß machen, wenn man sich selb­st ständig Regeln aufer­legt und keine neuen Dinge aus­pro­biert, von deren Ergeb­nis man vielle­icht pos­i­tiv über­rascht wird?

In jedem Fall soll­test du dir beispiel­sweise ein Paar Jeans Shorts bestellen und dich damit im Spiegel betra­cht­en. Pro­bier ver­schiedene Stylings aus und schau, was dir gefällt. Garantiert wirst du bald erken­nen, dass man auch mit dick­en Beinen und Großen Größen kurze Hosen tra­gen kann. Und was noch viel bess­er ist: Du wirst ler­nen, deine Beine zu mögen und dich nicht für jede kleine Delle zu schä­men. Um zu beweisen, wie trag­bar nicht nur Jeans Shorts sein kön­nen, stellen wir dir ver­schiedene Out­fits mit unseren lieb­sten Shorts-Vari­anten vor. Für jeden Fig­ur­typ ist das passende Mod­ell dabei.

Kurze Hosen für dicke Beine stylen
Streifen-Shorts für dicke Beine

Kurze Hosen sind nicht gleich kurze Hosen: Die unterschiedlichen Schnitte 

Bei Shorts denken viele an die ganz knapp geschnit­te­nen Jeans Shorts, aber nicht nur für Große Größen gibt es dur­chaus viele weit­ere ver­schiedene Schnitte. Welche das sind, erfährst du in unserem kurzen Überblick:

  • Shorts: Anders als Hot­pants reichen klas­sis­che Shorts bis etwa zur Mitte des Ober­schenkels. Das ist für Große Größen super, weil dadurch die Schenkel nicht aneinan­der reiben und es zu unan­genehmen Hautreizun­gen kommt. Bei Röck­en musst du oft mit Kurzstrumpfho­sen oder Ban­delettes arbeit­en. Bei ein­er kurzen Hose in XXL und mit dieser prak­tis­chen Länge kannst du dir die Helfer­lein sparen. Der ger­ade oder leicht aus­gestellte Schnitt schme­ichelt jed­er Beinform.

Hier ein paar Inspirationen: 

  • Bermu­das: Diese kurze Hose ist bei Damen und auch bei Her­ren beliebt und eine tolle Ein­steiger-Shorts. Denn die Bermu­da Shorts verdeckt sehr viel vom Bein und ist knapp über knielang geschnit­ten. Auch am Arbeit­splatz wer­den diese kurzen Hosen mit weit­erem Bein fast über­all akzep­tiert, weil sie sich ele­gant stylen lassen und ein­fach nicht zu knapp aus­fall­en. Willst du dich an das The­ma Kurze Hosen für Große Größen erst mal her­an­tas­ten oder ungerne deine Ober­schenkel zeigen, ist das die per­fek­te Shorts.

Bermu­da-Trends für dich:

  • Capri­hose: Das sind wohl die beliebtesten Shorts für Plus Size. Sie reichen bis zur Wade und sind rel­a­tiv eng geschnit­ten. Sie kön­nen toll zu einem 50’s Look und lan­gen Beinen ausse­hen, aber ger­ade wenn du kräftige Waden hast, beton­st du diese durch den Schnitt noch viel mehr. Bess­er wäre eine Bermu­da oder aber eine weit geschnit­tene 7/8 Hose wie die 

Hier kannst du 7/8 Hosen shoppen:

  • Surfer Shorts: Die Hosen gibt es in zwei Län­gen. Klas­sis­cher­weise enden die Surfer Shorts kurz über dem Knie und sind läs­sig weit geschnit­ten. Der Stoff ist sehr dünn, sodass er schnell trock­net. Eine Abwand­lung sind die Board­shorts, die, ähn­lich wie die Hot­pants, knapp unter dem Popo enden, aber eben­falls läs­sig fall­en. Bei­de Vari­anten umspie­len das Bein lock­er und sind dadurch sehr schme­ichel­haft, ger­ade wenn du ein O‑Typ mit viel Bauch, aber schlanken Beinen bist.

Surfer Shorts für einen läs­si­gen Look:

  • Car­go Shorts: Die Som­mer­vari­ante der klas­sis­chen Car­go Hose. Sie ist etwas über knielang geschnit­ten, fällt weit und hat prak­tis­che Taschen an den Ober­schenkeln. Deshalb trägt sie lei­der auch etwas auf, wenn du kräftige Beine hast. Möcht­est du nicht kaschieren, son­dern ein modis­ches State­ment set­zen, dann ist die Car­go Shorts die per­fek­te kurze Hose für Große Größen.

Coole kurze Car­go Hosen:

  • Radler­ho­sen: Diese kurzen Hosen wer­den von Damen mit Großen Größen oft zu recht gefürchtet. Denn sie verzei­hen lei­der gar nichts durch ihren haut­en­gen Schnitt und stretchi­gen Stoff. Mutige dür­fen diesen Trend natür­lich trotz­dem mit­machen. Vor allem große Frauen mit lan­gen Beinen kön­nen den Reto-Look rocken.

Bist du Radlerhosen-Fan?

Tipp: Kurze Hosen mit Paperbag-Waist sor­gen für eine fem­i­nine Sil­hou­ette und schme­icheln dein­er Fig­ur. Der ger­affte Bund und der geknotete Gür­tel beto­nen die Taille und sehen ein­fach cool aus. Generell gilt: Wenn du ein kleines biss­chen mehr Bauch hast, sind Shorts mit hoher Taille per­fekt für dich. Feste Jeansstoffe geben guten Halt, lock­er fließen­den Stoffe wie Leinen oder Mis­chgewebe umspie­len. Bist du eher ein H Fig­ur­typ, also rel­a­tiv ger­ade, soll­test du unbe­d­ingt Shorts mit Bund­fal­ten aus­pro­bieren. Die zaubern schöne Run­dun­gen an die Hüfte. Bei einem bere­its sexy run­den Po und bre­it­en Hüften kön­nen sie aber schnell etwas zu viel wer­den. Auch grafis­che Muster und Hell-Dunkel-Kon­traste lassen den Po größer wirken. Lock­er sitzende kurze Hosen mit län­gerem, weit­em Bein sind ide­al für kräftige Ober­schenkel. Auf Muster soll­test du in diesem Fall aber lieber auch verzicht­en, wenn du deine Beine nicht absichtlich beto­nen möcht­est. 

Trendige Outfits mit Shorts für Große Größen
Wie kombiniere ich kurze Hosen für Große Größen

Welche Materialien und Styles bei kurzen Hosen für Große Größen? 

Kurze Hosen in XXL gibt es aus vie­len ver­schiede­nen Mate­ri­alien. Du bist also völ­lig frei in der Gestal­tung deines Out­fits und kannst beispiel­sweise Den­im, Led­er, Spitze, Leinen etc. wählen. Damit du einen kleinen Ein­druck bekommst, welche Stoffe und Styles ange­sagt sind, und wie du sie für Plus Size umset­zen kannst, haben wir ein paar Beispiele für dich:

Den­im Shorts zum Nachstylen: 

  • Den­im: Die Den­im Shorts ist eine der beliebtesten kurzen Hosen und Jeans eines der wand­lungs­fähig­sten Mate­ri­alien. Die Jeans Shorts ist läs­sig und genau­so viel­seit­ig wie ihre lang­beinige Schwest­er. Man kann sie wun­der­bar up- oder down­graden. Sie funk­tion­iert tat­säch­lich mit allem. Bei diesem Look kom­men ein knal­liger Kimono und ein läs­siges Shirt zum Ein­satz, das vorne in den Hosen­bund „getuckt“ wird. Ein run­dum som­mer­lich­er Look, der sich sowohl für einen entspan­nten Tag in der Stadt, als auch für einen Konz­ert-Abend eignet. Die Cow­boy Stiefel mit hohem Absatz streck­en dein Bein, wenn du es beque­mer magst, kannst du aber auch flache Sneak­er oder Espadrilles dazu kom­binieren, bzw. andere Som­mer­schuh-Trends. Dadurch, dass der Neon-Kimono länger ist, kaschiert er kräftige Beine. Kurze Hosen für dicke Ober­schenkel und Waden, wie die Bermu­da Shorts, kön­nen eben­falls gut mit ihm kom­biniert werden.

Den­im-Shorts in Großen Größen zum Nachstylen:

  • Spitze: Wer es ver­spielt mag, greift am besten zur Spitzen Shorts. Sie ist fem­i­nin und ele­gant, sieht toll zu fließen­den Blusen oder Tops aus, passt aber auch her­vor­ra­gend zu Streifen-Shirts oder auch zu blu­mi­gen Designs. Das per­fek­te Out­fit fürs Date oder aber auch das Büro mit lock­erem Dress­code. High Heels oder auch Wedges passen zum roman­tis­chen Look. Dazu kannst du noch zarten, ver­spiel­ten Schmuck stylen. Mit einem Kurzarm­blaz­er wird es noch ele­gan­ter. Oder du kom­binierst die kurzen Hosen in XXL mit einem knal­li­gen State­ment-Shirt und einem Hemd plus Boots. Ein gekon­nter Stil­bruch. Die sehr weit geschnit­te­nen Beine ver­stärken den Rock-Effekt und umspie­len das Bein gekon­nt. Der Lagen­look oben schme­ichelt Frauen mit viel Bauch.

Hol dir deine Spitzen Shorts in Großen Größen:

  • Led­er: Die Led­er Shorts ist mod­ern und cool zugle­ich und ein echt­es Fash­ion-State­ment. Sie lässt sich sportlich mit einem Blou­son, aber auch ange­zo­gen und edgy mit einem clea­nen Blaz­er stylen. Hier gilt unbe­d­ingt: Fin­ger weg von Led­er­jack­en. Led­er in der Hose und in der Jacke zu tra­gen, sieht schnell verklei­det und etwas nach 80ern aus. Dafür kann man Led­er sehr schön mit Spitze, Sei­de und wol­li­gen Mate­ri­alien kom­binieren. Som­mer­liche und etwas lock­er­er wird das Out­fit mit einem gemusterten Shirt bzw. eine Off-Shoul­der-Bluse. In Sachen Schuhe hast du die Wahl zwis­chen Booties, Pumps oder auch der­ben Sandalen.

Hier geht’s zur ange­sagten Led­er Shorts:

  • Leinen: Eines der angenehm­sten und luftig­sten Mate­ri­alien für den Som­mer ist wohl Leinen. Es ist von Natur aus atmungsak­tiv und nimmt den Schweiß gut auf. Auch dieses Mate­r­i­al lässt sich als kurze Hose in XXL viel­seit­ig stylen. Für einen Aus­flug zum Strand kom­binierst du die Leinen Shorts ein­fach mit einem läs­si­gen T‑Shirt und Stoff-Sneak­ern oder leicht­en San­dalen. In der City liegst du mit einem geknoteten Oberteil mit Knopfleiste genau richtig und am Abend im Restau­rant stylst du eine som­mer­liche Tuni­ka oder, wenn es schick­er sein soll, eine Bluse aus leicht durch­sichtigem Stoff mit Wedges oder High Heels.

Luftiges Leinen für coole Looks:

  • Baum­wolle: Sportlich und jung wirken Shorts aus Baum­woll­jer­sey. Sie sind bequem wie Jog­ging­ho­sen und greifen den Ath­leisure-Trend auf. Aber auch wenn du nicht jog­gst oder im Gym schwitzt, kannst du sie mit einem Logo-Short und Sneak­ern super stylen. Ein pri­ma Freizeit-Look und super zum Entspan­nen auf dem Sofa, im Garten oder im Urlaub. Achtung: Je kürz­er die Shorts desto eher reiben die Ober­schenkel aneinander.

Baum­woll Shorts in Großen Größen:

  • Mis­chgewebe: Dieses Mate­r­i­al eignet sich für kurze Hosen mit far­ben­fro­hen Prints, aber auch Surfer Shorts sind aus dem leicht­en Stoff. Je nach Design kannst du sie roman­tisch ver­spielt mit Ibiza-Tuni­ka oder trendig-cool mit einem schlicht­en, weit geschnit­te­nen Shirt kom­binieren. Wichtig­ste Styling-Regel: Je flat­teriger das Mate­r­i­al der Shorts, desto form­sta­bil­er oder kör­per­na­her sollte das Oberteil aus­fall­en, da es son­st schnell nach Schlafanzug ausse­hen kann.

Finde deine neue Lieblings-Shorts:

Print Shorts fuer Damen in grossen Groessen kombinieren
Shorts in grossen Groessen fuer Damen mit Blazer

1 Plus Size Shorts 2 verschiedene Looks 

Soul­mate Maren ist ein echter Shorts-Fan und ein absoluter Ver­fechter davon, dass kurze Hosen in Großen Größen toll ausse­hen. Für dich hat sie zwei ganz unter­schiedliche Looks mit der­sel­ben Shorts gestylt. Los geht’s mit der ele­gan­ten Vari­ante. Dafür hat sie eine Shorts aus weich fließen­der Viskose mit zartem Blu­men-Print gewählt. Der elastis­che, hohe Bund mit Binde­band sorgt für jede Menge Tragekom­fort. Dazu kom­biniert Maren eine schlichte weiße Shirt­bluse mit streck­en­dem V-Auss­chnitt und einen blauen Blaz­er, der dem Out­fit einen leicht mar­iti­men Look ver­lei­ht. Beim Stadt­bum­mel oder Date gerne mit weißen Sneak­ern tra­gen. Soll es noch etwas ele­gan­ter sein, trägst du ein­fach Riem­chen­san­dalen oder Pumps.

Hol dir Marens wand­lungs­fähi­gen Look:

Shorts fuer grosse Groessen laessig kombinieren
Shorts fuer grosse Groessen sportlich kombinieren

Marens zweit­er Look ist per­fekt für die Freizeit oder den Urlaub. Super-läs­sig und bequem. Tipp: Beim Aus­flug ins Schwimm­bad oder an den See kannst du deinen Badeanzug bzw. Biki­ni direkt drun­terziehen. Basis ist, wie angekündigt, die geblümte Plus Size Shorts. Dazu ein lock­er geschnittenes Träger-Top in Grau. Darunter ein Bralette, das auch großen Brüsten guten Halt gibt, ein graues Haar­band, eine Trun­beuteltasche und bequeme Pantoletten.

Läs­sig unter­wegs mit diesem Look:

Bermuda Shorts fuer Damen in grossen Groessen kombinieren
Bermudas in grossen Groessen fuer Damen mit Blazer

Sommertrend Bermuda Shorts für Damen mit Großen Größen stylen 

In dieser Sai­son sind Bermu­da Shorts ein absoluter Trend. Damen Bemu­das hat­ten lange ein sehr spießiges Image, das ändert sich aber aktuell. Sie sind das It-Piece des Som­mers und für Große Größen ein schme­ichel­haftes Must-have. Sie machen wirk­lich jedes Styling mit und kaschieren dicke Ober­schenkel durch den ger­aden Schnitt. Plus-Size-Blog­ger­ing Celi­na alias curvy_cm hat für dich einen trendi­gen Look gestylt. Sehr ange­sagt sind die Damen Bermu­das in Weiß mit Galon­streifen. Dazu kom­biniert sie ein schlicht­es Shirt und einen auf­fäl­li­gen Streifen-Blaz­er. Ele­gant und läs­sig zugle­ich. Mit hochgeschobe­nen Ärmeln wird der Look nicht nur som­mer­tauglich son­dern auch per­fekt für alle Anlässe, in denen der Dress­code etwas strenger ist. Dazu kaschiert der Blaz­er deinen Bauch und bre­ite Hüften. Entspan­nter stylst du die Damen Bermu­da Shorts mit einem Off-Shoulder-Oberteil.

Ein sportlich-ele­gan­ter Look mit kurzen Hosen für Große Größen:

Weisse Bermuda fuer Damen in grossen Groessen

Obwohl kurze Hosen für Damen mit Großen Größen eher ver­pönt sind, soll­test du dich unbe­d­ingt mit diesem Som­mertrend auseinan­der­set­zen. Es gibt viele gute Schnitte für Plus Size und auch die Mate­ri­alien, Prints etc. kön­nen dir und dein­er Fig­ur schme­icheln. Der Vorteil zum Rock: Die Beine schubbeln bei der richti­gen Shorts-Länge nicht unan­genehm aneinan­der. Und die kurzen Hosen sind sehr wand­lungs­fähig. Ide­al, wenn du deinen Klei­der­schrank nicht über­stra­pazieren möchtest.

Wie stehst du zu Shorts für Große Größen? 

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!