Verkauf & Versand durch Latupo GmbH

Um unseren Kunden eine noch größere und attraktivere Auswahl zu bieten, kooperiert OTTO mit ausgewählten Partnern, die ihre Artikel im eigenen Namen und auf eigene Rechnung bei OTTO anbieten. Die Artikel dieser Partner sind gesondert gekennzeichnet, indem der Partner Name zusätzlich ausgewiesen wird.

Sie erhalten die Ware und Rechnung direkt von Latupo GmbH.

Es gelten die Serviceleistungen, AGBs und Konditionen von Latupo GmbH.

Latupo GmbH bietet Ihnen folgende Konditionen:

Kontakt und Beratung

Der Latupo GmbH Kundenservice steht Ihnen bei Fragen zur Stornierung der Bestellung, zu Ihrer Rechnung und allgemeinen Fragen zur Verfügung: 

Telefon: 0800 723 62 86 (kostenfrei aus dem dt. Festnetz)
Mo. - Fr. 09.00 Uhr - 18-00 Uhr

E-Mail: service@latupo.de

Anschrift:
Latupo GmbH
Waterloohain 9
22769 Hamburg
Deutschland

Beschwerden/Streitschlichtung
Die EU-Kommission stellt eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbrauchern gibt dies künftig die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit ihrer Online-Bestellung zunächst außergerichtlich zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform finden Sie hier: https://ec.europa.eu/consumers/odr/

Versandkosten

Standard-Versandkosten: 0,00€

Mehrere Bestellungen bei diesem Verkäufer, die im Laufe eines Tages in Auftrag gegeben werden, werden nicht automatisch zusammengefasst, sodass mehrfach Versandkosten anfallen können.

Die Lieferung erfolgt durch GLS.

Liefertermin

Bestellungen beim Verkäufer Latupo GmbH sind durchschnittlich innerhalb von 1-3 Werktagen lieferbar. Eine Lieferung im 24-Stunden-Service ist nicht möglich.

Bezahlung per Rechnung

Bei einem Kauf auf Rechnung stellt Ihnen der Partner Latupo GmbH mit Unterstützung vom Payment-Dienstleister RatePAY eine Rechnung bereit. Die Rechnung erhalten Sie nach Versand der Ware per E-Mail. Dort finden Sie auch alle Daten (Kontoinhaber, Kreditinstitut, BIC, IBAN) für Ihre Überweisung.

• Die Rechnung ist innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum zur Zahlung fällig.
• Rechnungs- und Lieferadresse dürfen voneinander abweichen. Die Rechnungsadresse muss Ihrem privaten Wohnsitz entsprechen (keine Firmen- und keine Postfachadresse).

Kontaktdaten für die Käufer:

Haben Sie Fragen zur Ihrer Zahlungsabwicklung "Kauf auf Rechnung über RatePAY"?
Schicken Sie uns eine E-Mail an buchhaltung@otto.ratepay.de
oder rufen Sie uns an unter 030 98 320 86 99
Montag bis Freitag 08:00 bis 19:00 Uhr

Bezahlung per Kreditkarte

Sie können bei uns mit VISA, MasterCard oder American Express Kreditkarten bezahlen. Wählen Sie im Bestellvorgang einfach Kreditkarte als Zahlart aus.

Mit modernsten Verschlüsselungstechniken, wie z.B. dem Secure Socket Layer (SSL) und dem 3D-Secure-Verfahren, garantieren wir Ihnen ein Höchstmaß an Sicherheit. Sämtliche Bestell- und Kreditkartendaten werden nur verschlüsselt übermittelt.

Beim Bestellvorgang benötigen wir zusätzlich zur Kartennummer, der Gültigkeit und der Kreditkartengesellschaft die Prüfziffer der Karte. Diese drei- bzw. vierstellige Nummer finden Sie ebenfalls auf Ihrer Kreditkarte. 

Der Kaufpreis wird Ihnen erst bei Versand der Ware belastet. 

Gutscheine, Rabatte und Sparvorteil nicht einlösbar

Das Einlösen von OTTO Geschenk- oder Aktionsgutscheinen, Rabatten oder Sparvorteilen ist bei dem Verkäufer Latupo GmbH leider nicht möglich. Auch Gutscheine von Latupo GmbH können bei uns leider keine Berücksichtigung finden.

Rückgabe- oder Widerrufsrecht

Belehrung über das Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen:


WIDERRUFSRECHT

Sie haben das Recht, binnen eines Monats ohne Angabe von Gründen diesen
Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt einen Monat ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen
benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben
bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Latupo GmbH
Waterloohain 9
22769 Hamburg
Tel. 040 4328243910
Fax: 040 4328243918
E-Mail: mail@latupo.com


mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax
oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie
können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht
vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die
Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


FOLGEN DES WIDERRUFS

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von
Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der
zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der
Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben),
unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an
dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen eines Monats
ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns
zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor
Ablauf der Frist binnen eines Monats absenden. Wir tragen die Kosten der
Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur
aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit,
Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen
zurückzuführen ist.


Muster Widerrufsformular:

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus
und senden Sie es zurück.)

An:
Latupo GmbH
Waterloohain 9
22769 Hamburg
Fax: 040 4328243918
E-Mail: mail@latupo.com

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über
den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*):

Bestellt am (*)/erhalten am (*):

Name des/der Verbraucher(s):

Anschrift des/der Verbraucher(s):

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier):

Datum:


___________

(*) Unzutreffendes streichen.

 

[Ende der Widerrufsbelehrung]


Information zur Speicherung und Zugänglichkeit von Vertragstexten nach
Vertragsschluss:
Wir speichern unsere Vertragstexte. Die von uns gespeicherten Vertragstexte sind
für den Kunden nicht zugänglich.

Online-Streitschlichtungsplattform:
Gemäß VERORDNUNG (EU) Nr. 524/2013 hier der Link zur Online-
Streitschlichtungsplattform: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Unsere Emailadresse: mail@latupo.com


Batterieverordnung:
Im Lieferumfang einiger unserer Produkte befinden sich Batterien. Im
Zusammenhang mit dem Vertrieb dieser Batterien sind wir als Händler gemäß der
Batterieverordnung verpflichtet, unsere Kunden auf Folgendes hinzuweisen:

Bitte entsorgen Sie Altbatterien, wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben (die
Entsorgung im Hausmüll ist laut Batterieverordnung ausdrücklich verboten) an einer
kommunalen Sammelstelle, oder geben Sie sie im Handel vor Ort kostenlos ab. Von
uns erhaltene Batterien können Sie nach Gebrauch bei uns an die oben im
Impressum genannte Adresse unentgeltlich zurückgeben oder ausreichend frankiert
per Post an uns zurücksenden.

Batterien, die Schadstoffe enthalten, sind mit dem Symbol einer durchgekreuzten Mülltonne gekennzeichnet.


Widerrufsrecht als PDF herunterladen / drucken

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeines

1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstigen
Leistungen der Latupo GmbH, Waterloohain 9, 22769 Hamburg, (nachstehend:
„Verkäuferin“), betreffend den Onlineshop www.otto.de und alle zur Domain
gehörenden Sub-Domains. Abweichende Vorschriften der Kunden gelten nicht, es
sei denn, die Verkäuferin hat dies schriftlich bestätigt. Individuelle Abreden zwischen
der Verkäuferin und den Kunden haben stets Vorrang.
2. Die Geschäftsbeziehungen zwischen der Verkäuferin und den Kunden unterliegen
dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl
nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des
Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat,
entzogen wird. Die Geltung von UN Kaufrecht ist ausgeschlossen.
3. Die Vertragssprache ist deutsch.
4. Gerichtsstand ist Hamburg, soweit der Kunde Kaufmann ist oder eine juristische
Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen.
Dasselbe gilt, wenn ein Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat
oder der Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung
nicht bekannt sind.
5. Wir liefern in folgende Länder: Deutschland.

§ 2 Vertragsinhalte und Vertragsschluss

1. Der Verkäufer bietet den Kunden im Onlineshop www.otto.de neue Waren, vor
allem Waren aus den Bereichen Hartwaren, Textilien, Elektronik, Möbel und sonstige
Waren zum Kauf an. / vor allem Haushaltskleingeräte, Gartenmöbel, Sport- und
Freizeitgeräte, Koffer, Beleuchtung, Ventilatoren, Bekleidung, Camping & Outdoor,
Fitnessmatten, E-Bike, Geräte der Unterhaltungselektronik
2. Beim Einkaufen im Onlineshop kommt ein Kaufvertrag durch die Annahme der
Bestellung des Kunden durch den Verkäufer zustande.
3. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Eingaben grundsätzlich jederzeit bis
zum verbindlichen Vertragsabschluss noch einmal überprüft und korrigiert werden
können. Sie können Ihre Eingabe insbesondere dadurch korrigieren, dass Sie den
Button "zurück" betätigen oder aber das zuletzt geöffnete Fenster schließen (durch
Betätigen des Symbols „X“)

§ 3 Preise, Versandkosten, Umsatzsteuer und Zahlung

1. Bei Erwerb über den Onlineshop gilt der Preis, zu dem der Kaufvertrag zustande
gekommen ist. Im Übrigen gelten die vereinbarten Preise. Sämtliche Preise
beinhalten die gesetzliche Umsatzsteuer die in der Rechnung an den Kunden
separat ausgewiesen wird.
2. Die Preise verstehen sich zzgl. Versand- und Verpackungskosten, die dem
Kunden vor Abschluss des Kaufvertrages im Angebot und später im Laufe des
Bestellprozesses bekannt gegeben werden.
3. Die dem Kunden zur Verfügung stehenden Zahlungsarten werden im jeweiligen
Angebot mit angezeigt.
4. Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die
Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig.
5. Die Verkäuferin stellt dem Kunden stets eine Rechnung aus, die ihm bei Lieferung
der Ware per E-Mail in Textform zugeht.

Kauf auf Rechnung auf otto.de:
Um Ihnen als Kunde ein gewohntes Einkauferlebnis auf otto.de bieten zu können, arbeiten wir für den Rechnungskauf mit dem Payment-Dienstleister RatePAY auf otto.de zusammen. Folgenden Zusatz weisen unsere AGB’s daher auf:

Zusätzliche AGB für RatePAY-Zahlungsarten und Datenschutzhinweise der RatePAY GmbH
Um Ihnen attraktive Zahlungsarten anbieten zu können, arbeiten wir mit der RatePAY GmbH, Franklinstraße 28-29, 10587 Berlin ("RatePAY") zusammen. Kommt zwischen Ihnen und uns ein wirksames Vertragsverhältnis zustande, treten wir unsere Zahlungsforderung an RatePAY ab, sofern Sie sich für eine RatePAY-Zahlungsart entscheiden. Bei Nutzung der RatePAY-Zahlungsart Ratenzahlung, treten wir unsere Zahlungsforderung an die Partnerbank von RatePAY ab.

Im Rahmen des Bestellvorgangs übermitteln wir Ihre Daten zum Zwecke der Identitäts- und Bonitätsprüfung, sowie der Vertragsabwicklung an RatePAY. Alle Einzelheiten finden Sie in den zusätzlichen AGB für RatePAY-Zahlungsarten und den Datenschutzhinweisen der RatePAY GmbH, die Teil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind.

Es gelten die zusätzlichen AGB für RatePAY-Zahlungsarten und die Datenschutzhinweise der RatePAY GmbH.


§ 4 Lieferung und Gefahrübergang

1. Die bestellten Waren werden, sofern vertraglich nicht abweichend vereinbart, an
die vom Kunden angegebene Adresse geliefert. Die Lieferung erfolgt sowohl aus
dem Lager des Verkäufers als auch direkt vom Hersteller.
2. Die Verfügbarkeit der einzelnen Waren ist in den Artikelbeschreibungen
angegeben. Am Lager vorhandene Ware versendet der Verkäufer, sofern nicht
ausdrücklich abweichend vereinbart, innerhalb von 5 Werktagen nach
Vertragsschluss. Ist bei einem Verkauf über den Onlineshop die Ware als nicht
vorrätig gekennzeichnet, so bemüht sich die Verkäuferin um eine schnellstmögliche
Lieferung. Angaben der Verkäuferin zur Lieferfrist sind unverbindlich, sofern nicht
ausnahmsweise der Liefertermin von der Verkäuferin verbindlich zugesagt wurde.
3. Die Verkäuferin behält sich vor, eine Teillieferung vorzunehmen, sofern dies für
eine zügige Abwicklung vorteilhaft erscheint und die Teillieferung für den Kunden
nicht ausnahmsweise unzumutbar ist. Durch Teillieferungen entstehende Mehrkosten
werden dem Kunden nicht in Rechnung gestellt.
4. Die Verkäuferin behält sich vor, sich von der Verpflichtung zur Erfüllung des
Vertrages zu lösen, wenn die Ware durch einen Lieferanten zum Tag der
Auslieferung anzuliefern ist und die Anlieferung ganz oder teilweise unterbleibt.
Dieser Selbstbelieferungsvorbehalt gilt nur dann, wenn die Verkäuferin das
Ausbleiben der Anlieferung nicht zu vertreten hat. Die Verkäuferin hat das
Ausbleiben der Leistung nicht zu vertreten, soweit rechtzeitig mit dem Zulieferer ein
sog. kongruentes Deckungsgeschäft zur Erfüllung der Vertragspflichten
abgeschlossen wurde. Wird die Ware nicht geliefert, wird die Verkäuferin den
Kunden unverzüglich über diesen Umstand informieren und einen bereits gezahlten
Kaufpreis sowie Versandkosten erstatten. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und
der zufälligen Verschlechterung der Ware geht mit der Übergabe auf den Kunden
über. Ist der Kunde Unternehmer, so geht beim Versendungskauf die Gefahr des
zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware sowie die
Verzögerungsgefahr bereits mit Auslieferung der Ware an den Spediteur, den
Frachtführer oder die sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person über.

§ 5 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferten Waren bleiben bis zur Erfüllung aller Forderungen aus dem Vertrag
im Eigentum der Verkäuferin; im Fall, dass der Kunde eine juristische Person des
öffentlichen Rechts, ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder ein Unternehmer
in Ausübung seiner gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit ist, auch
darüber hinaus aus der laufenden Geschäftsbeziehung bis zum Ausgleich aller
Forderungen, die der Verkäuferin im Zusammenhang mit dem Vertrag zustehen.

§ 6 Haftung für Sach- und Rechtsmängel

1. Soweit Mängel vorliegen, stehen dem Kunden nach Maßgabe der folgenden
Bestimmungen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte zu. Sind an dem Vertrag nur
Kaufleute beteiligt, so gelten ergänzend die §§ 377 ff. HGB.
2. Schäden, die durch unsachgemäße Handlungen des Kunden bei Aufstellung,
Anschluss, Bedienung oder Lagerung der Ware hervorgerufen werden, begründen
keinen Gewährleistungsanspruch gegen den Verkäufer. Hinweise zur
ordnungsgemäßen Behandlung kann der Kunde den Herstellerbeschreibungen
entnehmen.
3. Mängel sind vom Kunden innerhalb einer Gewährleistungsfrist von zwei Jahren bei
neuen Sachen bzw. von einem Jahr bei gebrauchten Sachen gegenüber der
Verkäuferin zu rügen. Ist der Kunde Unternehmer, so beträgt die
Gewährleistungsfrist bei neuen Sachen ein Jahr. Bei gebrauchten Sachen ist die
Gewährleistung gegenüber Unternehmern ausgeschlossen. Die vorstehenden
Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit die Verkäuferin einen Mangel arglistig
verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen hat.
Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch nicht für
Schadensersatzansprüche des Kunden, die auf Ersatz eines Köper- oder
Gesundheitsschadens wegen eines von der Verkäuferin zu vertretenden Mangels
gerichtet oder die auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden der
Verkäuferin oder ihrer Erfüllungsgehilfen gestützt sind. Die vorstehenden
Verkürzungen gelten nicht für Mängel eines Bauwerks oder einer Sache, die
entsprechend ihrer üblichen Verwendungsweise für ein Bauwerk verwendet worden
ist und dessen Mangelhaftigkeit verursacht hat. Die vorstehenden Verkürzungen
gelten auch nicht, soweit die Verkäuferin einen Mangel arglistig verschwiegen oder
eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen hat, und nicht für
Schadensersatzansprüche des Kunden, die auf Ersatz eines Körper- oder
Gesundheitsschadens wegen eines von der Verkäuferin zu vertretenden Mangels
gerichtet oder die auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden der
Verkäuferin oder ihrer Erfüllungsgehilfen gestützt sind.
4. Liegen Mängel vor und wurden diese rechtzeitig geltend gemacht, ist die
Verkäuferin zur Nacherfüllung berechtigt. Schlägt die Nacherfüllung fehl, ist der
Kunde berechtigt, den Kaufpreis in Absprache zu mindern oder vom Vertrag
zurückzutreten. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

§ 7 Informationspflichten bei Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Schäden an der Verpackung oder am Inhalt
angeliefert, so soll der Kunde dies unbeschadet seiner Gewährleistungsrechte (§ 6)
sofort beim Spediteur/Frachtdienst reklamieren und unverzüglich durch eine E-Mail
oder auf sonstige Weise (Fax/Post) mit der Verkäuferin Kontakt aufnehmen, damit
diese etwaige Rechte gegenüber dem Spediteur/ Frachtdienst wahren kann.

§ 8 Haftungsausschluss

1. Außerhalb der Haftung für Sach- und Rechtsmängel haftet die Verkäuferin
unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit
beruht. Sie haftet auch für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen
Pflichten (Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet)
sowie für die Verletzung von Kardinalpflichten (Pflichten, deren Erfüllung die
ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf
deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut), jedoch jeweils nur für den
vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Für die leicht fahrlässige Verletzung
anderer als der vorstehenden Pflichten haftet die Verkäuferin nicht.
2. Die Haftungsbeschränkungen des vorstehenden Absatzes gelten nicht bei der
Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme
einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen
Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
3. Ist die Haftung der Verkäuferin ausgeschlossen oder beschränkt, so gilt dies
ebenfalls für die persönliche Haftung ihrer Angestellten, Vertreter und
Erfüllungsgehilfen.

§ 9 Datenschutz

1. Dem Kunden ist bekannt, dass die zur Abwicklung des Auftrags erforderlichen
persönlichen Daten vom Verkäufer auf Datenträgern gespeichert werden und hat die
Datenschutzhinweise [unter dem Reiter Datenschutzerklärung] bezüglich der
Datenverarbeitung im Rahmen von Bestellvorgängen zur Kenntnis genommen. Die
Angabe weiterer als optional gekennzeichneter Daten dienen uns zur verbesserten
Abwicklung Ihrer Bestellung. Eine Angabe dieser Daten erfolgt ausdrücklich auf
freiwilliger Basis und mit Ihrer Einwilligung. Die gespeicherten persönlichen Daten
werden vom Verkäufer selbstverständlich vertraulich behandelt. Die Erhebung,
Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des Kunden erfolgt unter
Beachtung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des
Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG).
2. Dem Kunden steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die
Zukunft zu widerrufen. Der Verkäufer ist in diesem Fall zur Löschung der
persönlichen Daten des Kunden verpflichtet. Die im Rahmen von Bestellvorgängen
zwingend erforderlichen Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr
erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche
Aufbewahrungspflichten bestehen.

Informationen zum Datenschutz

(1) Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist:

Latupo GmbH
Britta Hugenroth, Tobias Kitzbichler, Björn Peters
Waterloohain 9
22769 Hamburg
Telefon: +49 40 432 824 39 10
E-Mail: mail@latupo.com

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter [datenschutz@latupo.com]
oder unserer Postadresse mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“.

(2) Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Dem Kunden ist bekannt, dass die zur Abwicklung des Auftrags erforderlichen
persönlichen Daten vom Verkäufer auf Datenträgern gespeichert werden und hat die
Datenschutzhinweise bezüglich der Datenverarbeitung im Rahmen von
Bestellvorgängen zur Kenntnis genommen. Die Angabe weiterer als optional
gekennzeichnet Daten dienen uns zur verbesserten Abwicklung Ihrer Bestellung.
Eine Angabe dieser Daten erfolgt ausdrücklich auf freiwilliger Basis und mit Ihrer
Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die gespeicherten personenbezogenen
Daten werden vom Verkäufer selbstverständlich vertraulich behandelt.
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung im Rahmen von Bestellvorgängen ist Art.
6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
In bestimmten Fällen verarbeiten wir Ihre Daten zu Wahrung unseres berechtigten
Interesses an Direktwerbung. Sofern wir im Rahmen eines Vertragsschlusses über
einen unserer Artikel Ihre E-Mail-Adresse erhalten, dürfen wir diese verwenden, um
Sie über ähnliche Waren zu informieren. Rechtsgrundlage hierfür ist unser
wirtschaftliches Interesse an der Förderung unseres Unternehmens, Art. 6 Abs. 1 lit. f
DSGVO. Selbstverständlich haben Sie das Recht der Verwendung Ihrer E-Mail-
Adresse zum Zwecke der Werbung jederzeit zu widersprechen kann, ohne dass
hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

(3) Weitergabe von personenbezogenen Daten
Wir übermitteln personenbezogene Daten an Dritte nur dann, wenn dies im Rahmen
der Vertragsabwicklung notwendig ist, etwa an die mit der Lieferung der Ware
betrauten Unternehmen oder das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte
Kreditinstitut. Eine weitergehende Übermittlung der Daten erfolgt nicht bzw. nur
dann, wenn Sie der Übermittlung ausdrücklich zugestimmt haben.
Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die
Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher
Maßnahmen gestattet.

(4) Speicherung der Daten
Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es zur Erfüllung unserer
gesetzlichen und vertraglichen Pflichten erforderlich ist. Sollte eine Speicherung der
Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr
erforderlich sein, werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, deren Weiterverarbeitung
ist zu folgenden Zwecken erforderlich: Erfüllung handels- und steuerrechtlicher
Aufbewahrungspflichten. Zu nennen sind Aufbewahrungsfristen aus dem
Handelsgesetzbuch (HGB) oder der Abgabenordnung (AO), in der Regel 10 Jahre,
Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften.
Nach den Verjährungsvorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können
diese Verjährungsfristen in manchen Fällen bis zu 30 Jahre betragen, die
regelmäßige Verjährungsfrist beträgt drei Jahre.

(5) Ihre Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen
Daten
Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht
auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17
DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art.18 DSGVO, das
Recht auf Widerspruch aus Art. 21 DSGVO sowie in den gesetzlich geregelten Fällen
das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und
beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.
Soweit eine Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, diese
mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Rechte bei der Datenverarbeitung nach dem berechtigten Interesse
Sie haben gem. Art. 21 Abs.1 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer
besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender
personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs.1 e DSGVO
(Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) oder aufgrund Artikel 6 Abs.1 f DSGVO
(Datenverarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses) erfolgt, Widerspruch
einzulegen, dies gilt auch für ein auf diese Vorschrift gestütztes Profiling. Im Falle
Ihres Widerspruchs verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es
sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung
nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die
Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von
Rechtsansprüchen.

Rechte bei Direktwerbung
Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu
betreiben, so haben Sie gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO das Recht, jederzeit
Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen
Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen, dies gilt auch für das Profiling,
soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Im Falle Ihres Widerspruchs gegen die Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung
werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten
Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein
Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige
Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der
Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen
seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten
können folgendem Link entnommen werden:
https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

(6) Die Angabe Ihrer Daten ist weder vertraglich noch gesetzlich vorgeschrieben.
Ohne die Angabe der für die Vertragserfüllung notwendigen Daten ist es jedoch nicht
möglich, den Vertrag mit Ihnen abzuschließen.

ELEKTRO- UND ELEKTRONIKGERÄTE –
INFORMATIONEN FÜR PRIVATE HAUSHALTE

Das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) enthält eine Vielzahl von
Anforderungen an den Umgang mit Elektro- und Elektronikgeräten. Die wichtigsten
sind hier zusammengestellt.

1. Getrennte Erfassung von Altgeräten

Elektro- und Elektronikgeräte, die zu Abfall geworden sind, werden als Altgeräte
bezeichnet. Besitzer von Altgeräten haben diese einer vom unsortierten
Siedlungsabfall getrennten Erfassung zuzuführen. Altgeräte gehören insbesondere
nicht in den Hausmüll, sondern in spezielle Sammel- und Rückgabesysteme.

2. Batterien und Akkus

Besitzer von Altgeräten haben Altbatterien und Altakkumulatoren, die nicht vom
Altgerät umschlossen sind, im Regelfall vor der Abgabe an einer Erfassungsstelle
von diesem zu trennen. Dies gilt nicht, soweit die Altgeräte bei öffentlich-rechtlichen
Entsorgungsträgern abgegeben und dort zum Zwecke der Vorbereitung zur
Wiederverwendung von anderen Altgeräten separiert werden.

3. Möglichkeiten der Rückgabe von Altgeräten

Besitzer von Altgeräten aus privaten Haushalten können diese bei den
Sammelstellen der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger oder bei den von
Herstellern oder Vertreibern im Sinne des ElektroG eingerichteten Rücknahmestellen
abgeben. Ein Onlineverzeichnis der Sammel- und Rücknahmestellen finden Sie hier:
https://www.ear-system.de/ear-verzeichnis/sammel-und-ruecknahmestellen.jsf

4. Datenschutz-Hinweis

Altgeräte enthalten häufig sensible personenbezogene Daten. Dies gilt insbesondere
für Geräte der Informations- und Telekommunikationstechnik wie Computer und
Smartphones. Bitte beachten Sie in Ihrem eigenen Interesse, dass für die Löschung
der Daten auf den zu entsorgenden Altgeräten jeder Endnutzer selbst verantwortlich
ist.

5. Bedeutung des Symbols „durchgestrichene Mülltonne“

Das auf den Elektro- und Elektronikgeräten regelmäßig abgebildete Symbol einer
durchgestrichenen Mülltonne weist darauf hin, dass das jeweilige Gerät am Ende
seiner Lebensdauer getrennt vom unsortierten Siedlungsabfall zu erfassen ist.

6. Weitere Informationen

Wir sind Mitglied des Rücknahmesystems „take-e-back“. Weitere Informationen
finden Sie unter www.take-e-back.de.

Belehrung über das Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen:

Hinweis auf EU-Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS)
bereit:

http://ec.europa.eu/consumers/odr Unsere E-Mail-Adresse finden sie oben im
Impressum. Wir nehmen nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer
Verbraucherschlichtungsstelle teil.

 

AGB als PDF herunterladen / drucken