Shopping
10%
auf Mode & Wohnen ›
mit dem Code 14526
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 82994 angeben
Farbe
Marke
Preis
  • bis 20 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
Größe

Schuhgröße EU

  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Sicherheitsklasse
  • OB
  • ohne Sicherheitsklasse
  • S1
  • S1P
  • S2
  • S3
  • S4
  • S5
  • SB
Beruf
  • Garten- / Forstwirtschaft
  • Gastronomie
  • Handwerk & Industrie
  • Pflege & Krankenschwester
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen

Sicherheitsschuhe

 

Elegant, trendig oder lässig? Beliebte Herrenschuhe entdecken:

 

» Herren Business-Schuhe

 

» Schnürschuhe

 

» Herren Sneaker

 

» Sneaker high

 

» Wanderschuhe

 

» Wanderschuhe

 

» Wanderstiefel

Crocs »Specialist« Clog, mit ergonomisch geformtem Fußbett
Crocs Clog »Mercy Work« für den medizinischen Bereich oder in der Gastronomie

Birkenstock »SOFIA« Pantolette, Arbeitsschuh

Sicherheitsschuh














































  • 1
  • 2

  • 3

  • >

Kaufberatung Sicherheitsschuhe

Schutz für Ihre Füße

Ob beim Handwerk, auf der Baustelle, in der Industrie oder in der Land- und Forstwirtschaft: Wo mit den Händen gearbeitet wird, können auch Gegenstände herabfallen, Flüssigkeiten auslaufen oder Funken sprühen. Für den Schutz der Füße sind Sicherheitsschuhe in vielen Berufen vorgeschrieben, doch auch bei Handwerksarbeiten daheim werden solche Spezialschuhe geschätzt. In diesem Ratgeber erfahren Sie, was Arbeitsschuhe auszeichnet, welche Klassifizierungen es gibt und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

 

Inhaltsverzeichnis

Schutzkappen und Spezialsohlen: Merkmale von Arbeitsschuhen
Welche Sicherheitsklassen gibt es?
Vom Arzt bis zum Handwerker – Sicherheitsschuh-Varianten
Tipps zu Qualität und Tragekomfort von Sicherheitsschuhen
Wann sind Arbeitsschuhe Pflicht?
Pflege- und Reinigungstipps für Ihre Schuhe
Fazit: Safety first am Arbeitsplatz

 

Schutzkappen und Spezialsohlen: Merkmale von Arbeitsschuhen

Sicherheitsschuhe unterscheiden sich auf den ersten Blick kaum von normalen festen Stiefeln oder Halbschuhen. Den Zehenbereich von Arbeitsschuhen schützt eine feste Zehenschutzkappe, die aus Stahlblech, Kunststoff oder Aluminium bestehen kann. Sie sichert die Füße vor Quetschungen – zum Beispiel durch herabfallende Steine auf der Baustelle oder Stämme bei der Forstarbeit. Neben dem Zehenschutz bieten Arbeitsschuhe ein isolierendes, antistatisches Sohlenmaterial. Je nachdem, zu welcher Schutzklasse die Schuhe gehören, ist die Zwischensohle durchtrittsicher und sind die Schuhe hitzebeständig und wasserundurchlässig. Die Laufsohle verfügt über ein starkes Profil, besteht aus den Kunststoffen Polyurethan (PU), Thermoplastisches Polyurethan (TPU) oder einer Gummimischung und trotzt auch Chemikalien, etwa Säuren oder Ölen.

 

Welche Sicherheitsklassen gibt es?

Für viele Berufsgruppen gibt es Regeln, die festlegen, welchen Schutz die jeweiligen Arbeitsschuhe nach internationaler Norm erfüllen müssen. Hier ein Überblick über die Kategorien mit ihren Bezeichnungen.

  • SB: Die Zehenkappe dieser Arbeitsschuhe hält eine Stoßenergie von bis zu 200 Joule aus. Das bedeutet, dass sie einem aus 1 m Höhe herunterfallenden Gewicht von 20 kg standhält.
  • S1: Die Zehenkappe hält bis zu 200 Joule aus, der Fersenbereich ist geschlossen, die Schuhe sind beständig gegen Benzin und Öl und antistatisch. Die Schuhe nehmen im Fersenbereich Energie auf, weil sie sehr stark gedämpft sind, und schonen so die Gelenke.
  • S1P: Diese Schuhe bieten dieselben Merkmale wie die Modelle der Stufe S1. Zusätzlich ist die Sohle durchtrittsicher und profiliert.
  • S2: Die Schuhe bieten dieselben Merkmale wie Schuhe der Stufe S1, hinzu kommt eine Beständigkeit gegen Wasserdurchtritt und Wasseraufnahme.
  • S3: Die Schuhe bieten dieselben Merkmale wie Schuhe der Stufe S2, hinzu kommt eine durchtrittsichere und profilierte Sohle.
  • S4: Arbeitsschuhe dieser Sicherheitsklasse sind Stiefel, ihre Zehenkappe hält bis zu 200 Joule stand, der Fersenbereich ist geschlossen, der Stiefel wasserabweisend und gegen Kraftstoffe beständig. Die Sohle ist profiliert.
  • S5: Wie die Schuhe der Sicherheitsstufe S4, zusätzlich aber durchtrittsicher.

Je nach Tätigkeitsbereich finden Sie unterschiedliche Zusatzangaben bei Sicherheitsschuhen. Lesen Sie hier, was die Angaben bedeuten:

A: antistatische Schuhe C: leitfähige Schuhe E: Energieaufnahme im Fersenbereich P: Durchtrittsicherheit CI: Kälteisolierung HI: Wärmeisolierung FO: benzin- und ölresistente Sohle HRO: wärmebeständige Sohle SRA: Rutschhemmung auf Keramikfliesen und Reinigungsmitteln WR: gesamter Schuh beständig gegen Wasserdurchtritt und Wasseraufnahme WRU: oberer Teil des Schuhs beständig gegen Wasserdurchtritt und Wasseraufnahme

 

Vom Arzt bis zum Handwerker – Sicherheitsschuh-Varianten

Nicht nur auf der Baustelle sind Sicherheitsschuhe sinnvoll. Lesen Sie hier, in welchen Berufen Arbeitsschuhe zum Einsatz kommen und welche Anforderungen sie erfüllen müssen.

Auf der Baustelle

Auf Baustellen können schwere Bauteile herunterfallen oder scharfe Gegenstände für Verletzungen sorgen. Darum sind Sicherheitsschuhe hier Pflicht. Baustellenschuhe finden Sie als Halbschuhe oder Stiefel. Letztere schützen nicht nur Ihre Füße, sondern auch Ihre Knöchel. Neben einer Stahlkappe sollen die Schuhe über eine durchtrittsichere Sohle verfügen, damit keine scharfen Gegenstände durchdringen können. Hier empfehlen sich S3-Schuhe.

Für Schweißarbeiten

Ist der Metallzaun kaputt, hilft nur noch Schweißen. Dabei fliegen nicht nur viele Funken, es entsteht auch eine hohe Kontaktwärme. Schweißer-Stiefel bieten eine hohe Wärmeisolierung und schützen Sie zuverlässig gegen Kontaktwärme. Eine Funkenschutzmanschette verhindert zusätzlich, dass Schweißperlen zwischen Hose und Schuh eindringen. Hier sind ebenfalls S3-Schuhe empfehlenswert.

Bei der Feuerwehr und beim Technischen Hilfswerk

Wenn es brennt oder ein Hochwasser droht, sind Feuerwehr und THW im Dauereinsatz. Spezielle Feuerwehrstiefel reichen bis über den Knöchel und schützen Sie so auch vor dem Umknicken. Zudem halten die Stiefel hoher Hitze stand und verfügen über eine Stahlkappe. Zugleich sind sie wasserabweisend und bieten eine durchtrittsichere Sohle. Da es beim Feuerwehreinsatz sehr warm werden kann, bieten immer mehr Feuerwehrstiefel Atmungsaktivität. Hier empfehlen sich Schuhe der Sicherheitsklassen S3 bis S5.

Für den Rettungsdienst

Im Notfall muss es beim Rettungsdienst schnell und sicher zugehen. Dabei zählt nicht nur ein fester Halt auf rutschigen Böden, sondern auch eine antistatische Sohle. Sie verhindert, dass elektrische Spannung vom Sanitäter auf den Patienten übertragen wird.

Bei der Forstarbeit

Bei der Waldarbeit lauern Gefahren durch um- oder herabfallende Stämme oder Schnittverletzungen durch die Kettensäge. Sicherheitsschuhe für Forstarbeiter erfüllen daher zusätzliche Anforderungen: Die Schafthöhe beträgt mindestens 19,5 cm, die Sohle ist rutschfest und der Schuh enthält eine Zehenschutzkappe. Zudem bieten Forststiefel einen Schnittschutz. Der sorgt dafür, dass die laufende Motorsäge nicht in den Schuh eindringen kann.

Für Elektriker

Elektriker haben oft mit hohen Spannungen zu tun. Dazu brauchen sie gut isolierte Schuhe, die keinen Strom weiterleiten. Für Elektriker sind daher in der Regel S2- oder S3-Schuhe vorgeschrieben, die außerdem eine Zehenschutzkappe haben.

Im Krankenhaus

Im Krankenhaus stehen lange Laufwege an. Darum sind die Arbeitsschuhe von Ärzten und Pflegepersonal an der Ferse stark gedämpft und schonen die Gelenke. Sie fallen äußerlich durch ihre weiße Farbe auf und zeichnen sich dadurch aus, dass sie antistatisch sind. Sie gehören zur Sicherheitsklasse S1.

Im Labor

In der Chemieindustrie oder im Labor finden sich nicht nur giftige Substanzen, es kann auch mal der Boden rutschig werden. Hier sind Arbeitsschuhe empfehlenswert, die nicht nur eine rutschfeste Sohle haben, sondern auch eine Schutzkappe und ein Außenmaterial, das vor Chemikalien schützt. Hier kommen Schuhe der Klasse S1 zum Einsatz.

 

Tipps zu Qualität und Tragekomfort von Sicherheitsschuhen

Wer Sicherheitsschuhe bei der Arbeit trägt, hat die Schuhe oft viele Stunden am Tag an. Sie sollten Ihnen dabei nicht nur einen hohen Schutz bieten, sondern auch einen guten Tragekomfort. Dazu gehört ein passgenauer Sitz. Achten Sie bei der Anprobe darauf, dass Ihre Füße den Tag über um bis zu einer Größe anschwellen können. Deswegen ist es ratsam, Schuhe immer am Nachmittag anzuprobieren. Schuhe mit Stahlkappen weiten sich vorne nicht durchs Einlaufen, daher ist es wichtig, dass Ihnen die Schuhe von Anfang an passen und keinesfalls zu eng sind. Tragen Sie zur Schuhanprobe stets die Socken, die Sie auch später bei der Arbeit tragen. Schuhe, die ein atmungsaktives Innenfutter bieten, halten Ihre Füße auch dann trocken, wenn Sie ins Schwitzen kommen.

 

Wann sind Arbeitsschuhe Pflicht?

In Deutschland gibt es eine gesetzliche Regelung zum Thema Arbeitsschuhe. Nach Paragraf 5 des Arbeitsschutzgesetzes ist der Arbeitgeber verpflichtet, die Arbeitsbedingungen zu beurteilen und entsprechende Maßnahmen zum Arbeitsschutz zu treffen. Der Arbeitnehmer muss die benannten Schutzmaßnahmen erfüllen (Paragraf 15). Werden die Maßnahmen vom Arbeitgeber oder Arbeitnehmer nicht eingehalten, drohen Strafen.

Tipp: Zu den typischen Berufszweigen, in denen Arbeitsschutzschuhe getragen werden, zählen Baugewerbe, Forstwirtschaft, Feuerwehr, Labortätigkeiten, industrielle Berufe, Rettungsdienste, Metzger- und Kochhandwerk. Das Tragen von Arbeitsschuhen ist nicht an den Beruf selbst gebunden, sondern an das Arbeitsumfeld und dessen Verletzungsgefahr.

 

Pflege- und Reinigungstipps für Ihre Schuhe

An einem langen Arbeitstag können Ihre Füße schon mal ins Schwitzen kommen. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre Arbeitsschuhe nach dem Tragen gut lüften und trocknen. Falls Sie innen sehr nass geschwitzt sind, können Sie die Schuhe mit Zeitungspapier ausstopfen. Nehmen Sie zum Lüften die Innensohle heraus. Falls Ihre Schuhe außen verschmutzt sind, können Sie sie mit Wasser und einer weichen Bürste reinigen. Falls sich Steine oder Schmutz in der Sohle festgesetzt haben, lösen Sie sie vorsichtig heraus. Nutzen Sie nur ein spezielles Pflegemittel, das auf das Material Ihrer Schuhe abgestimmt ist. Lesen Sie dazu vorher die Reinigungs- und Pflegetipps der Hersteller.

 

Fazit: Safety first am Arbeitsplatz

Sicherheitsschuhe sind immer dann Pflicht, wenn am Arbeitsplatz Gefahren für Ihre Füße lauern: herabfallende Gegenstände, rutschige Böden, giftige Substanzen, Strom, Hitze, Kälte oder Wasser. Lesen Sie in der Zusammenfassung, welche Schuhe bei welchen Arbeiten zum Einsatz kommen:

  • Auf der Baustelle: Schuhe der Klasse S3, die eine Stahlkappe und Durchtrittsicherheit bieten.
  • Beim Schweißen: Schuhe der Klasse S3, die über eine hohe Wärmeisolierung verfügen.
  • Bei der Feuerwehr: Schuhe der Klasse S4 oder S5, die hitze- und wasserbeständig sind.
  • Im Rettungsdienst: S2-Schuhe, die rutschfest und antistatisch sind.
  • Elektriker: S3-Schuhe, die antistatisch sind.
  • In Medizinberufen: S1-Schuhe, die eine gedämpfte Ferse haben und rutschfest sind.
  • Im Labor oder der Chemieindustrie: S1-Schuhe, die rutschfest sind und Chemikalien standhalten.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?