Wandgestaltung

Tapeten-Ideen: Kreative Wandgestaltung mit Tapeten

Tapeten sind zurück – und das in unzähligen Farben, Mustern und Materialien. Ob Retrotapete, moderne Vliestapete oder Tapete in Steinoptik: Lass dich von unseren dekorativen Tapeten-Ideen für dein Zuhause inspirieren.

1. Tapeten-Ideen fürs Wohnzimmer

Tapezieren ist heute kein großer Aufwand mehr: Moderne Vliestapeten kannst du oft direkt auf die eingekleisterte Wand anbringen, ohne sie vorher einzuweichen. In deinem Wohnzimmer hast du besonders viele Gestaltungsmöglichkeiten: Zum Beispiel kannst du Farbe und Muster der Tapete auf das Sofa, den Teppich oder den Essbereich abstimmen.

Senfgelbes Sofa mit verschiedenen Kissen, Zeitungshalter und Pflanzkübel in Messing vor Mustertapete
Vliestapete „Palila“ von living walls bei OTTO

Dunkle Tapeten mit goldenem Muster wie auf unserem Bild sehen besonders edel aus. Tapeziere am besten nur eine Akzentwand und streiche die restlichen Wände in einem neutralen Weiß oder Beige – so bleibt der Raum hell und freundlich.

Tapetenstreifen mit Retro-Muster hinter Kommode im Skandi-Stil im Wohnzimmer
Wohnzimmer mit tapeziertem Kaminbereich und zwei runden Couchtischen im Skandi-Stil

Grafische Mustertapeten sorgen für Retro-Atmosphäre im Wohnzimmer. Wenn dir eine komplette Wand zu auffällig ist, tapeziere einen schmalen Streifen, einen Wandvorsprung oder den Kaminbereich. Dein Raum wirkt besonders stimmig, wenn du die Farben der Tapete so wie hier mit deinen Möbeln und Accessoires abstimmst.

Wohnzimmer mit eleganter, weißer Couch, Couchtisch aus Glas und einer dezent gemusterten Tapete

In modern eingerichteten Räumen schafft eine Mustertapete Struktur und Gemütlichkeit. Wähle am besten ein helles, zurückhaltendes Motiv wie in unserem Beispiel: In Kombination mit den reduzierten Möbeln sieht das besonders elegant aus.

2. Tapeten-Ideen fürs Schlafzimmer

Das Schlafzimmer ist eine Ruhezone – das sollte sich auch in der Wandgestaltung wiederspiegeln. Bei Tapeten greifst du am besten zu einem ruhigen Muster oder einer einfarbigen Tapete. Auch die Farbgestaltung sollte eher dezent ausfallen und auf deine Tapete abgestimmt sein.

Elegantes Schlafzimmer mit schwarzen Möbeln und Tapete mit Blattmotiv hinter dem Bett

Zu einem Schlafzimmer im eleganten Look passen Tapeten mit großflächigen Motiven, zum Beispiel ein Blätter- oder Paisley-Muster. Wähle am besten farblich passende Textilien und Möbel wie im Bild, damit dein Schlafzimmer nicht überladen aussieht.

Tapete mit Dschungel-Print hinter grünem Polsterbett im Schlafzimmer
Fototapete „Amazonia“ von Komar bei OTTO

Der Urban Jungle Trend macht auch vor Tapeten nicht halt. Die angesagten Botanik-Muster kombinierst du am besten mit Möbeln und Accessoires aus natürlichen Materialien, zum Beispiel aus Holz oder Seegras.

Schlafzimmer mit weißem Bett und grauer Wand in Betonoptik.
Vliestapete „Shabby Betonoptik“ von Bilderwelten bei OTTO

Zurückhaltend und gleichzeitig sehr modern sind Tapeten in Beton-Optik: Vor allem in Kombination mit schlichten Möbeln, wie im Bild, wirkt die Wandgestaltung klar und minimalistisch. Wenn du es rustikaler magst, kannst du die Tapete auch mit Möbeln im Shabby- oder Vintage-Stil kombinieren.

Dekorative Tapeten für Wohnzimmer und Schlafzimmer:

3. Tapeten-Ideen fürs Kinderzimmer

Fürs Kinderzimmer gibt es unzählige Tapeten-Ideen – aber insbesondere bei verspielten Mustern und Motiven gilt: lieber sparsam einsetzen.  Durch das bunte Spielzeug ist im Kinderzimmer oft schon viel los. Am besten tapezierst du eine Akzentwand und streichst den Rest des Zimmers in einem zurückhaltenden Farbton.

Hochbett vor Fototapete mit Palmen

Ob Holzoptik, Sternenhimmel oder Palmenmotiv – eine Fototapete regt die Fantasie an und verleiht dem Raum Tiefe. Für ein kleines Kinderzimmer sind Fotomotive mit verlängerter Fluchtperspektive ideal, da sie den Raum optisch öffnen.

Babybett aus Holz mit weißem Schalen-Schaukelstuhl und Spielwürfeln vor Motivtapete mit Füchsen

Verspielte Tiermotive setzen schöne Akzente im Baby- und Kleinkinderzimmer. Wähle am besten eine Vliestapete: Wenn dein Kind irgendwann zu alt für das Muster ist, kannst du die Tapete ganz leicht entfernen und die Wand mit einem neuen Motiv gestalten.

Grau-weißes Kinderzimmer mit Mustertapete

Tapeziere im Dachgeschosszimmer nur die Giebelwand und streiche die restlichen Wände weiß – das schafft Tiefe. Ideal für die Kinderzimmereinrichtung im Skandi-Stil sind geometrische Muster in zarten Pastelltönen, wie im Bild oben.

Verspielte Tapeten für das Kinderzimmer:

4. Tapeten-Ideen für die Küche

In einer Mietwohnung hast du bei Küchenzeilen und Großgeräten oft wenig Mitspracherecht. Dafür kannst du mit einer kreativen Wandgestaltung im Handumdrehen eine wohnliche Atmosphäre schaffen: Wir haben ein paar schöne Gestaltungsideen mit Tapeten für dich.

Weiße Küchenzeile und Kühlschrank vor einer Tapete mit Baum-Motiv in der Küche

Tapeten mit Landschaftsmotiv sind nicht jedermanns Sache – richtig in Szene gesetzt sind sie allerdings ein toller Blickfang. So wie diese Tapete mit Waldmotiv, welche die hohen Decken der Altbauküche betont. Richte den Rest des Raumes zurückhaltend ein, damit das Motiv wirken kann.

Grüne Mustertapete in kleiner Küche, davor zwei Barhocker mit Bezug aus grünem Leder

In kleinen Küchen sind Mustertapeten ein schönes Gestaltungsmittel, zum Beispiel, um deinen Essplatz optisch von der Arbeitsecke abzutrennen. Achte darauf, dass du nur einen kleinen Bereich mit der Tapete betonst und sich deine Küchenmöbel in der Tapetenfarbe wiederfinden, damit der kleine Raum harmonisch aussieht.

Küche im Landhaus-Stil mit grau lackierten Unterschränken und einer Tapete in Bretter-Optik

In einer Landhausküche schaffen Tapeten in Holzoptik eine gemütliche Hüttenatmosphäre. Überlege dir vor dem Tapezieren, wie du das Bretter-Motiv ausrichten möchtest: Horizontal verlaufende Bretter lassen die Küche breiter wirken, während eine vertikale Ausrichtung die Deckenhöhe betont.

5. Tapeten-Ideen für den Flur

Du hast einen kleinen Flur und kaum Platz für dekorative Möbel und Accessoires? Dann nutze Tapeten mit auffälligen Mustern, um deinen Flur wohnlich zu gestalten und im besten Fall noch größer wirken zu lassen.

Flur mit Retro-Mustertapete und weißer Garderobe

In einem kleinen, schmalen Flur sind kleinteilige Muster in hellen Farben wie in unserem Beispiel eine gute Lösung. Sie strecken den Raum optisch und geben ihm mehr Tiefe.

Flur mit schwarzweiß gestreifter Tapete hinter Garderobe
Flur mit Mustertapete mit Botanik-Print hinter Sitzbank

Du musst nicht unbedingt den ganzen Flur tapezieren: Eine Akzentwand hinter der Garderobe oder der Sitzbank ist ein schöner Blickfang und schafft eine wohnliche Atmosphäre.

Schmaler Flur mit weißen Kassettentüren, Streifentapete und Deckenspots

Bei einem schlauchförmigen Flur sind vertikale Streifentapeten eine gute Wahl. Sie betonen den Raum in der Höhe, sodass er trotz der engen Form luftiger und einladender wirkt.

Mustertapeten für Küche und Flur:

6. 5 Profi-Tipps zum Tapezieren

  1. Beachte bei der Auswahl des Motives die Raumwirkung: Senkrecht gemusterte Tapeten betonen die Raumhöhe, während dein Raum mit einem waagerechten Muster breiter wirkt.
  2. Je auffälliger das Muster deiner Tapete, desto kleiner sollte die Fläche sein, die du damit gestaltest.
  3. Entferne vor dem Tapezieren die alte Tapete und schließe Bohrlöcher und Risse mit Spachtelmasse – so wird das Ergebnis besonders gleichmäßig.
  4. Wähle immer den passenden Tapetenkleister für das Material deiner Tapete, damit deine Tapete zuverlässig hält.
  5. Streiche die Tapetenbahnen nach dem Ankleben mit einer weichen Bürste oder einem Besen von innen nach außen glatt, um Blasen zu entfernen.