Halloweendeko

Schnelle Halloweendeko: Einfache DIYs für die Last-Minute-Deko

Es ist schon wieder Halloween – und dich hat in letzter Minute das Dekofieber gepackt? Dann krempele die Ärmel hoch und schau nach, was Küchenschrank und Nähkorb hergeben: Diese schnelle Halloweendeko kannst du mit wenigen Materialien nachbasteln.

1. Flaschen-Hexen

Vielleicht hast du ein paar leere Flaschen übrig, um diese witzigen Flaschen-Hexen zu basteln. Wenn du magst, kannst du eine Mini-Lichterkette in die fertigen Flaschen stecken und sie als Halloweendeko ins Fenster stellen.

Weinflasche mit Hexenhut und Gesicht

Das benötigst du:

  • Leere Weinflaschen, ohne Etikett
  • Schwarze Acrylfarbe oder Kreidefarbe
  • Pinsel
  • Schere
  • Schwarzer Tonkarton
  • Schwarzer Marker

Und so geht’s:

  1. Löse die Etiketten von den Weinflaschen ab, indem du sie kurz mit lauwarmem Wasser und etwas Spülmittel einweichst. Trockne die Flaschen anschließend sorgfältig mit einem Tuch ab.
  2. Schneide aus Tonkarton Kreise aus. Sie sollten mindestens den doppelten Durchmesser haben wie der Flaschenboden, da sie später als Hutkrempe dienen.
  3. Schneide in der Mitte des Tonkarton-Kreises einen weiteren Kreis aus. Dieser sollte ein bisschen kleiner sein als der Durchmesser des Flaschenbodens. Ziehe die Hutkrempe über den Hals der Weinflasche.
  4. Male den Flaschenhals bis zur Hutkrempe mit Acrylfarbe schwarz an. Lass die Farbe vollständig trocknen.
  5. Zum Schluss malst du mit einem schwarzen Marker eine Hexenfratze auf die Flasche – fertig ist die Flaschen-Hexe.

2. Einfache Stoffgespenster

Damit die niedlichen Stoffgespenster von alleine stehen, musst du den Stoff mit Zuckerwasser stärken. Wer keine Zeit hat, den Stoff zu stärken und trocknen zu lassen, kann die Gespenster stattdessen innen mit Zeitungspapier oder etwas Basteldraht ausstopfen.

Stoffgespenster auf Büchern mit Windlichtern

Das benötigst du:

  • weißer Baumwollstoff, z. B. ein altes Bettlaken
  • Zeitungspapier
  • Schüssel
  • Schere
  • 100 g Zucker
  • 200 ml kochendes Wasser
  • Marker

Und so geht’s:

  1. Schneide dir zuerst Stoffstücke in verschiedenen Größen zurecht. Kreise aus Stoff lassen sich am besten in Gespensterform zupfen.
  2. Gib 100 g Zucker und 200 ml kochendes Wasser in eine Schüssel und rühre, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.
  3. Lege die ausgeschnittenen Stoffstücke nacheinander in die Zuckerlösung, sodass der Stoff gut durchfeuchtet, aber nicht zu nass ist.
  4. Forme aus Zeitungspapier kleine Rohlinge, über die du deine Stoffgespenster legen kannst, bis der Stoff getrocknet ist. Du kannst auch einen Flaschenhals oder ähnliches als Form nutzen. Zupfe die Stoffenden zurecht, sodass sie schön fallen.
  5. Lass den Stoff vollständig trocknen – das kann einige Stunden dauern. Schneller geht es, wenn du die Gespenster auf die Heizung stellst.
  6. Entferne das Zeitungspapier aus den getrockneten Gespenstern und male ihnen mit schwarzem Marker Gesichter auf – fertig ist die Halloweendeko.

3. Kerzen veredeln

Dieses DIY bietet sich an, wenn du einen Nähkorb mit einigen Nähutensilien zuhause hast. Statt der Spitzenbordüre kannst du auch normales dunkles Textilband verwenden.

Mit Spitze verzierte Stumpenkerzen

Das benötigst du:

  • Stumpenkerzen in verschiedenen Größen
  • Spitzenbordüre
  • Schleifenband
  • Stecknadeln

Und so geht’s:

  1. Lege die Bordüre einmal um die Kerze und schneide sie so ab, dass sich die Enden leicht überlappen.
  2. Fixiere die Bordüre, indem du eine oder zwei Stecknadeln direkt in die Kerze steckst.
  3. Lege jetzt das Schleifenband um die Kerze, sodass es mit dem unteren Rand der Spitzenbordüre abschließt. Fixiere das Schleifenband ebenfalls mit einer Stecknadel, sodass alle Stecknadeln in gleichmäßigen Abständen untereinander sitzen. Die Halloween-Kerzen machen sich gut im Fenster oder auf dem Tisch.

Du möchtest auf die Schnelle noch ein Kostüm für die Halloweenparty zaubern? Auf dem Fashion-Blog Twoforfashion findest du ganz einfache Anleitungen für Last-Minute-Halloweenkostüme.

Schnelle Halloweendeko zum Kaufen:

4. Horror-Puppen

Vielleicht hast du noch ein paar alte Puppen im Keller, die du nicht mehr brauchst? Dann wird es Zeit für ein Halloween-Upcycling: Mit wenigen Materialien verwandelst du die Puppen in eine echte Gruseldeko.

Als Zombies bemalte Puppen am Gartenzaun

Das benötigst du:

  • Alte Barbiepuppen oder andere Puppen
  • Roter Nagellack, alternativ Acrylfarbe
  • Marker in Braun, Schwarz oder Silber
  • Mullbinden

Und so geht’s:

  1. Nimm dir die Puppen vor und gestalte sie im Zombie-Look: Zuerst kannst du zum Beispiel die Haare zerzausen und die Kleidung etwas einreißen oder beschmutzen.
  2. Male mit Nagellack Blutspuren auf die Gesichter und die Körper der Puppen. Wenn du möchtest, kannst du den Puppen mit einem Marker zusätzlich Augenringe oder ein anderes Horror-Makeup aufmalen.
  3. Zum Schluss „verbindest“ du Arme oder Beine deiner Puppen mit Mullbinde oder dünnen Stoffstreifen und befleckst die Verbände ebenfalls mit rotem Nagellack.
  4. Die fertigen Horror-Puppen kannst du zum Beispiel im Fenster aufstellen oder an die Eingangstür hängen – als schaurige Begrüßung für deine Halloweengäste.

5. Spinnweben-Deko

Die aufgemalten Spinnennetze sehen auf gefüllten Flaschen besonders dekorativ aus. Statt Weinflaschen kannst du auch Glasflaschen mit Kirsch- oder Traubensaft verwenden – je dunkler das Getränk, desto besser der Effekt.

Weinflaschen mit aufgemalten Spinnweben und Plastikspinnen

Das benötigst du:

  • Weinflaschen ohne Etikett
  • Weißer Marker
  • Plastikspinnen
  • Heißkleber oder Bastelkleber

Und so geht’s:

  1. Löse die Etiketten von den Weinflaschen ab, indem du sie kurz mit lauwarmem Wasser und etwas Spülmittel einweichst. Trockne die Flaschen anschließend sorgfältig mit einem Tuch ab.
  2. Zeichne mit dem Marker Spinnweben auf die Flaschen. Besonders dekorativ sieht es aus, wenn die Spinnweben auf den Flaschen unterschiedlich groß oder unterschiedlich hoch sind.
  3. Lass den Marker kurz trocknen und setze dann mit etwas Kleber je eine oder zwei Plastikspinnen auf jede Flasche. Fertig sind die Weinflaschen fürs Halloween-Buffet!