Roomstorys

Mit diesen Tricks holt Helen mehr aus ihrer 1,5-Zimmer-Wohnung heraus

Steckbrief:

Hier wohnt: Helen, 29 Jahre
Stadt: Hamburg
Quadratmeter:
1,5 Zimmer, 26 m²
Wohnungstyp: Jugendstil-Altbau, Dachgeschoss
Lieblingsstück: Sofa

Grundriss Wohnung mit einem Bild von einem Bild und Kakteen

Helen wohnt in einer kleinen Dachgeschosswohnung mit gerade mal 26 Quadratmetern. Wo viele schon bei der Besichtigung aufgeben, hat sich die 29-jährige Kampagnen-Managerin mit viel Kreativität ein schickes und gemütliches Zuhause geschaffen.

„Mein Einrichtungsstil in drei Worten: funktional, schön und smart.”

Den Raum optisch trennen – aber nur ein bisschen

Helen war es wichtig, ihre Wohnung in getrennte Bereiche aufzuteilen. Sie wollte sich ganz spontan und frei entscheiden können, ob sie am Wochenende gemütlich im Schlafbereich, im Wohnbereich oder auf dem Balkon frühstückt. Aber eines war klar: „Man darf kleine Räume optisch auch nicht zu sehr trennen – sonst wirken sie noch kleiner.“ Die Aufteilung hat das Zimmer selbst vorgegeben: Hinter einer halben Wand hat Helen die perfekte Nische für ihr Bett gefunden. Gegenüber hat sie einen Schrank aufgestellt, der zwar hoch, aber nicht zu tief ist. Ganz nach ihrem Credo: Höhe nutzen, Platz sparen. Zum Wohnbereich hin hat sie an der Seite des Schranks dann noch eine Pflanzenleiter positioniert – und schon war ein Durchgang geschaffen, der den Raum teilt, aber nicht zusätzlich verkleinert.

Kleines Wohnzimmer mit Pflanzenleiter, Bildern und Kühlschrank, dahinter das Schlafzimmer
Mit ihrem Kleiderschrank und der Pflanzenleiter hat Helen einen Durchgang zum Schlafbereich geschaffen.
Leiterregal mit Grünpflanzen im Wohn- und Schlafzimmer
Der Schrank nutzt die volle Höhe des Raumes, nimmt durch seine geringe Tiefe aber nur wenig Platz ein.
Blick ins Schlafzimmer mit weißem Schrank, Bett und Spiegel
Der Spiegel neben dem Bett reflektiert die längste Flucht im Raum und verlängert ihn dadurch optisch.
Frau in blauem Kleid sitzt im Schlafzimmer auf dem Bett
In ihrem kleinen „Schlafzimmer“ kann Helen ganz gemütlich in den Tag starten.
Weißes Bett mit Decken, Kissen und Stauraumschubladen
Das Bett musste genau in die 2,03 Meter lange Nische passen und verfügt über praktische Stauraumschubladen (geblümte Kissenhülle „Pivot“ von Pad bei OTTO).

Relaxen auf der Insel: der Wohnbereich

Nicht nur Durchgänge, auch „Inseln“ können eine Wohnung visuell unterteilen. Mit einem Wandregal, einem Sofa und einem Teppich hat Helen gegenüber des Schlafbereichs eine gemütliche Wohninsel geschaffen. Regal und Sofa sollten möglichst schlicht sein, um optisch keinen zusätzlichen Raum in Beschlag zu nehmen. Der Teppich wirkt als verbindendes Element und setzt mit seiner runden Form einen schönen Kontrast zu den eckigen Möbelstücken. Helen hat ihn in Off-White gewählt – so fungiert er in der insgesamt eher dunkel und edel gehaltenen Wohnecke als helles Gegengewicht.

Wohnzimmer mit blauem Sofa, dunklem Regal und rundem Teppich
Gegenüber des Schlafbereichs hat Helen eine gemütliche Wohninsel aus Regal, Sofa und Teppich eingerichtet.
Dunkles Holzregal unter der Dachschräge mit Ordnungsboxen und Tischleuchte
Das Regal besteht aus einem modularen Stecksystem und kann so perfekt an die Dachschräge angepasst werden.
Regalbrett mit Tischleuchte und Laptop
Eines der Regalbretter hat Helen zum Schreibtisch umfunktioniert – falls sie mal im Homeoffice arbeitet (LED-Tischleuchte „Neordic Yorik“ von Paulmann bei OTTO).
Wohnzimmer mit blauem Sofa und modularem Regal aus dunklem Holz
Der runde Teppich verbindet Regal und Sofa zu einer Wohninsel und wirkt als heller Kontrast zu den dunklen Möbeln.
Hängelampe mit drei Glühlampen an schwarzen Textilkabeln
Für eine gemütliche Atmosphäre sorgt die coole Hängelampe mit ausladenden Textilkabeln, die Helen an der Decke befestigt hat.
Blaues Sofa mit Decken und Kissen in Grau und Ocker im kleinen Wohnzimmer
Auf ihr Sofa mit Stauraumfunktion würde Helen niemals verzichten. Für Herbst und Winter hat sie sich extra mit vielen Kissen eingedeckt – geblümt und aus edlem Samt (geblümte Kissenhülle „Pivot“ von Pad bei OTTO).
Modulare Regale, kleine Sofas, helle Teppiche – Helens Stil zum Nachshoppen:
PHOENIX Regalsystem »Tetris«, B/H/T: 110x55x30 cm
Teppich »Valencia«, HANSE Home, rund, Höhe 9 mm
Home affaire 3-Sitzer »Mirko« mit Knopfheftung im Rücken
Hochflor-Teppich »Viva«, Home affaire, rund, Höhe 45 mm, gewebt
now! by hülsta Wohnkombination »now! to go«, bestehend aus 7 Boxen
GMK Home & Living 2-Sitzer »Janis«, Leinen oder NaturLEDER mit Eichen-Füßen und Außennaht
Teppich »Ethno«, Barbara Becker, rund, Höhe 4 mm
Regal
Home affaire 2-Sitzer »Penelope«, mit feiner Steppung im skandinavischem Design

Stauraum-Lösungen für kleine Räume

In kleinen Wohnungen mangelt es natürlich vor allem an Stauraum. Nicht bei Helen – sie hat viele kreative Lösungen gefunden: „Ich habe beim Verstauen ganz viel Tetris gespielt und viele Sachen einfach versteckt. Dafür hab’ ich zum Beispiel Vorhänge zweckentfremdet.“ Die Vorhangleisten hat sie am unteren Drittel der Dachschräge angebracht, sodass zwischen den Vorhängen und der Wand eine kleine Nische entsteht. Hier bringt sie Staubsauger und Putzzeug unter – alles, was normalerweise in einer Abstellkammer verschwinden würde. Auch ihren Kleiderschrank hat sie mit einem weißen Rollo einfach um ein gutes Stück verlängert. In dem Hohlraum, der im Schlafbereich zwischen Wand und Schrank entstanden ist, bringt sie nun ihre Jacken und Taschen unter.

Grünpflanze vor dem Fenster, daneben Vorhangleisten unter der Dachschräge
Hinter den Vorhängen unter der Dachschräge verschwinden Staubsauger und Co. Eine große Pflanze vor der Öffnung dient als Sichtschutz.
Wandnische als Kleiderschrank mit weißem Rollo
Die Nische neben dem Schrank nutzt Helen einfach als Erweiterung – auch hier arbeitet sie mit einem schlichten weißen Rollo.
Helles Schlafzimmer mit Bett, Kleiderschrank und Spiegel
Ist der Vorhang geschlossen, wirkt der Schlafbereich sofort beruhigt und ordentlich.
Braune Ordnungsboxen mit beschrifteten Schildchen
Krimskrams wie Strick- oder Malutensilien findet bei Helen vor allem in Kisten ein ruhiges Plätzchen – wie hier im Regal.
Regalbrett über der Tür, darauf graue Ordnungsboxen
Stauraum-Wunder: Wo immer unter der Zimmerdecke noch ein bisschen Platz ist, kommen Kisten und Boxen auf „schwebenden“ Regalbrettern zum Einsatz.
„Was mir niemals in die Wohnung kommen würde? Kunstpflanzen.”

Klein-Raum-Dschungel: Pflanzenliebe ohne Fensterbänke

Einer von Helens wichtigsten Tipps für kleine Wohnungen? Den Raum nicht zu vollstellen. Das gilt für vieles – nur nicht für Pflanzen. Davon kann sie gar nicht genug haben. Das Problem: Unter dem Dach hat sie keine Fensterbänke. Aber Helen wäre nicht Helen, wenn sie dafür nicht schon tolle Lösungen parat hätte: „Ich bin auch hier in die Höhe gegangen. Mit der Leiter, mit Regalen oder mit Hängetöpfen.“ Und sogar der Kühlschrank dient als Pflanzenwand: „Ich habe einfach zwei Magnettöpfe besorgt. Aber das könnte man auch schnell selber basteln.“ Warum der Kühlschrank im Wohnzimmer steht? In der super kleinen Küche war schlicht kein Platz dafür. Also hat Helen aus der Not eine Tugend gemacht und in ein hochwertiges und hübsches Modell im Retro-Look investiert, das im Wohnbereich besonders gut zur Geltung kommt.

Leiterregal und Wandregal in Schwarz mit Grünpflanzen
Helens Dachgeschosswohnung hat keine Fensterbänke, deswegen hat sie mit einer Pflanzenleiter und Hängeregalen gearbeitet.
Wandregale aus schwarzem Metall daneben ein großformatiges Bild über der Heizung
Neben ihrer Pflanzenliebe spiegelt Helens Wandgestaltung auch ihre Liebe zur Malerei wider: Alle Bilder hat sie selbst gemalt.
Pflanze im goldenen Übertopf, Dekoelemente und Bücher im Regal im Wohnzimmer
Auch im großen Wandregal dürfen Pflanzen und hübsche Dekoelemente nicht fehlen.
Pflanze und Wanddekoration in der Küche
Schicke Pflanzenhänger müssen nicht aus Makramee sein. Helen hat sich für ein Modell aus schwarzem Metall entschieden.
Weißer Kühlschrank mit Sukkulenten in Hängetöpfen
Die beiden Sukkulenten hat die Kampagnen-Managerin einfach in Magnettöpfe gesteckt und sie so an die Kühlschrankwand gehängt.

Küche im Flur – eine echte Herausforderung

Helens Küche ist eigentlich gar keine richtige Küche. Sie ist fast schon Teil des Flurs. Jedenfalls ist sie ein Durchgangsraum auf dem Weg zur Haustür. Und damit Helen noch aus ihrer Wohnung herauskommt, musste sie sich einiges einfallen lassen. Vor allem ein Küchentisch hätte viel zu weit in den Raum geragt. Zum Glück gibt es Klapptische nicht nur zum Aufstellen – so einen hat Helen natürlich auch, falls mal Besuch kommt -, sondern auch in einer Variante, die man an die Wand schrauben kann. So lässt sich der Tisch ganz einfach ausklappen, wenn er zum Beispiel als zusätzliche Arbeitsplatte gebraucht wird, und schnell wieder wegklappen, wenn das letzte Frühstücksbrötchen gegessen ist. Ansonsten ist auch in der Küche alles genau so, wie Helen ihren Einrichtungsstil beschreibt: funktional, schön und smart gleichzeitig.

Weißer Kühlschrank und Regalleiter im kleinen Wohnzimmer mit Dachschrägen
In der Küche war kein Platz für einen Kühlschrank. Für den Wohnbereich hat Helen sich ein hochwertiges Modell im Retro-Look ausgesucht.
Wanddekoration und Klapptisch, dahinter eine kleine Küche
Die Küche ist eigentlich nur eine kleine Nische im Flur.
Gif, in dem eine Frau einen Klapptisch einklappt
Der Klapptisch an der Wand kann auch als Arbeitsplatte genutzt werden.
Wandregal mit Küchenutensilien
Helens Küchenlösungen mit geringer Tiefe sind nicht nur funktional, sie sehen auch toll aus.
Hängeampel und Wanddekoration in kleiner Küche
Blickt man aus dem Wohnbereich in die Küche, bietet sich ein harmonisches Bild: Hängepflanze, Gemälde und Wandregal sind thematisch und farblich aufeinander abgestimmt.
Weißer Kühlschrank, davor ein kleines Weinregal
Das kleine Weinregal hat ein Plätzchen neben dem Kühlschrank gefunden.
Junge Frau im blauen Kleid vor kleinem Wohnzimmer
Helen liebt ihre kleine durchdachte Wohnung und würde sie erstmal nicht gegen eine größere Bleibe tauschen wollen.
Praktische Klappmöbel und Accessoires – Helens Stil zum Nachshoppen:
Kissenhülle »PIVOT«, PAD, mit Blumen
PLOSS Gartentisch »Venedig/Rom«, Teak/Eisen, 80x75x80 cm
Paulmann LED Tischleuchte »Tischleuchte Neordic Yorik 1-flammig Glas/Beton/Kupfer«, 1-flammig
FMD Klapptisch mit Regalhinterbau
Kissenhülle »PIVOT«, PAD, mit Blumen
Plaid »Wellington«, damai, mit Fransen
FMD Klapptisch
Home affaire Hängeregal »Kreis« aus Metall
BUTLERS DAISY JANE »BUTLERS DAISY JANE Klappstuhl - Balkon-Stuhl - Gar«