Lampen selber bauen

DIY: Hängelampen aus Leinen im Landhausstil selber machen

Hallo, ich bin Elisa und freue mich, dass ich ab sofort das Roombeez-Team kreativ unterstützen darf. Gemeinsam mit dir möchte ich basteln, werkeln, bauen, nähen und natürlich „frickeln“. Wie auf meinem eigenen Youtube-Channel „Die Frickelbude“, stelle ich dir hier meine DIYs vor und zeige dir mit handwerklichen Tipps und Tricks, wie du sie ganz leicht nachmachen kannst. Ich bin immer auf der Suche nach kreativen, innovativen Ideen, die das Leben ein bisschen schöner und bunter machen. Ich zeige dir außerdem die neuesten Wohntrends und wie du deine eigene Wohnung damit einrichten kannst.

Ob Girlanden basteln oder selbstgebaute Regale – ich liebe alles, was man mit den eigenen Händen anfertigen kann. Meine Oma hat mir schon früh Nähen und Stricken beigebracht und seitdem kann ich mir ein Leben ohne Handarbeiten kaum noch vorstellen. Einfach mal der Kreativität freien Lauf lassen und Neues ausprobieren. Mach doch einfach mit! Ab sofort kannst du mich abonnieren und dir jeden Dienstag um 17 Uhr ein neues Video auf dem Roombeez YouTube-Channel anschauen.

Und los geht’s: Heute machen wir zusammen diese luftig-leichten Hängelampen im französischen Stil.

 

Hängelampen im Landhausstil – so geht’s!

Folgendes Material brauchst du, um die Leuchten zu basteln:

  • Leinenstoff
  • Schere
  • Maßband
  • Draht in den Stärken 2mm und 4mm
  • Zange für den Draht (Seitenschneider)
  • Ösen mit einer Ösenzange
  • Lochzange
  • Lampe mit Fassung
  • Rundes Gefäß, z.B. einen Eimer
  • Nähmaschine
  • Rundzange

Und so funktioniert es:

Schritt 1: Leinenlampe selber machen
Schritt 1: Zunächst brauchst du ein großes rundes Gefäß, damit du den Draht zurecht biegen kannst. Dafür legst du den Draht um das Gefäß und schneidest ihn großzügig zurecht.
Schritt 2: Mit Drahtzange Oese an Drahtende
Schritt 2: Mit der Rundzange biegst du nun an dem einen Drahtende eine Öse. Das andere Ende des Drahtes bekommt einen Haken.
Schritt 3: Verschluss Draht Lampe
Schritt 3: Durch die Öse und den Haken kann der Drahtring miteinander verbunden werden. Er bekommt dadurch also einen Verschluss.
Schritt 4: Ausmessen
Schritt 4: Der entstandene Drahtring muss jetzt ausgemessen werden. Nimm dafür das Maßband. Mein Umfang beträgt hier 85 cm. Dieses Maß nehme ich jetzt für die Breite des Leinenstoffes.  Achtung: Du solltest für die Nahtzugabe noch einmal 2 cm an jedem Ende dazu rechnen. Für die Länge sieht es am schönsten aus, wenn der Stoff ungefähr die Hälfte der Breite hat.
Schritt 5:
Schritt 5: In der Länge beträgt mein Stoff 42 cm. Auch hier nehme ich eine Nahtzugabe. Diesmal aber etwas mehr und zwar 3 cm. Zusammengefasst hat mein Stoff also die Maße 89 x 45 cm. Die Nahtzugaben kannst du dann umschlagen und feststecken.
Schritt 6: Naehen
Schritt 6: Dann wird auch schon genäht und zwar mit unserer Nähmaschine.
Schritt 7: Draht einfaedeln
Schritt 7: In die größere Nahtzugabe (3 cm) wird jetzt unser Drahtring eingefädelt. Dann muss nur noch die Lampenfassung befestigt werden.
Schritt 8: Um die Lampenfassung in der Mitte zu fixieren, werden insgesamt vier Ösen in den Stoff gestanzt. Vorher unbedingt genau abmessen, damit die Abstände gleichmäßig sind. Bei mir sind das 21 cm.
Schritt 9: Loch stanzen
Schritt 9: In den abgemessenen Abständen mit einer Lochzange ein Loch unterhalb des Metallrings in den Stoff stanzen und mit einer Ösenzange eine Öse darin fixieren.
Schritt 10: Nimm nun den 2-mm-Draht und schneide zwei ca. 60 cm lange Stäbe davon ab. Diese werden jetzt je einmal fest um die Lampenfassung gewickelt, sodass die Stäbe am Ende gleichlang von der Fassung abstehen. Diese werden anschließend durch die Ösen gefädelt.
Schritt 11: Nun halte die Fassung in die Mitte deines Lampenschirms. Dann kannst du die vier Drähte umbiegen und so mit den Ösen verbinden.
Schritt 12
Schritt 12: Zum Schluss noch die überstehenden Drahtenden mit der Zange abschneiden…
...und fertig ist deine Hängelampe im französischen Stil!
Und hier noch einmal Schritt für Schritt zusammengefasst!

Ich hoffe, dir hat meine kleine Anleitung gefallen! Falls du Lust auf mehr hast, dann freue ich mich über ein Abo des Roombeez-Youtube-Channels. Jeden Dienstag um 17 Uhr gibt es ein neues DIY von mir.

Deine Elisa