Balkon bepflanzen: Bunte Blumen für schöne Aussichten

1 8
Loading...
Balkon mit kleinem Tisch und bunten Blumen

Sommerzeit ist Blumenzeit, wer bekommt da nicht direkt Lust, die Hände in der Erde zu vergraben und neue Blumen zu pflanzen? Doch auch wenn Ihr keinen Garten habt, auf eine bunte Blütenpracht müsst Ihr nicht verzichten: Mit wenigen Handgriffen könnt Ihr Euren Balkon in ein wunderschönes Blumenparadies verwandeln. Worauf Ihr bei der Bepflanzung achten solltet und welche Blumen am besten auf Euren Balkon passen, verraten wir Euch hier.

 

Der richtige Zeitpunkt zum Pflanzen

„Keine Pflanzen vor den Eisheiligen.“ – Wer kennt diese Weisheit nicht? Eigentlich handelt es sich nur um ein Datum im Mai, genauer gesagt den 16. Mai. Bis dahin droht nämlich noch Nachtfrost, und das kann bei empfindlichen Gewächsen zu Frostschäden führen. Wer auf Nummer sicher gehen will, der wartet bis zu diesem Datum mit der Bepflanzung des Balkons.

Tipp: Wenn die Temperaturen sinken und eine frostige Nacht ansteht, könnt Ihr die Pflanzen solange in Eure Wohnung stellen oder mit etwas Vlies abdecken.

_

Passende Blumen für Euren Balkon

Welche Blumen geeignet sind, hängt vor allem von der Ausrichtung und Größe Eures eigenen Balkons ab. Einige Pflanzen mögen es sonnig, andere bevorzugen eher einen kühlen Schattenplatz. Achtet also vor dem Kauf auf die unterschiedlichen Standortbedingungen.

Pflanzen für den Südbalkon

Ist Euer Balkon nach Süden ausgerichtet, findet Ihr hier viel Sonne und im Sommer meistens auch viel Hitze vor. Für Sukkulenten oder Echeverien sind das optimale Bedingungen zum Wachsen, denn sie speichern das Wasser in ihren dickfleischigen Blättern und können so auch längere Trockenzeiten überbrücken. Bei Pflanzen, die es gerne hell und sonnig haben, solltet Ihr die Erde immer gut feucht halten. Einige Beispiele für Sonnenanbeter findet Ihr  hier:

  • Geranien
  • Petunien
  • Kapmargerite
  • Husarenknöpfchen
  • Vanilleblumen
  • Blaues Gänseblümchen
  • Zauberglöckchen
  • Portulakröschen
  • Oleander
  • Oliven- oder Zitronenbäume

Tipp: Wollt Ihr auf Eurem Sonnenbalkon auch einige Kräuter anpflanzen? Kein Problem. Mediterranes Flair bekommt Ihr mit Lavendel, Rosmarin, Salbei oder Thymian. Netter Nebeneffekt: Die Kräuter verströmen ein angenehmes Aroma und sorgen so für ein duftendes Ambiente.

Pflanzen für den Nordbalkon

Balkone, die nach Norden hin ausgerichtet sind, sind oft schattig und kühl und benötigen daher eine andere Bepflanzung. Hier eine kleine Auswahl:

  • Fuchsien
  • Begonien
  • Hortensien
  • Fleißiges Lieschen
  • Schneeflockenblume
  • Clematis

Tipp: Da Nordbalkone meist eher dunkel sind, könnt Ihr hier ruhig zu bunten und stark blühenden Pflanzen greifen, die Farbe auf Euren Balkon bringen.

Pflanzen für Ost- und Westbalkone

Nach Osten oder Westen ausgerichtete Balkone sind ideal für Blumen. Sie sind sehr hell, gleichzeitig aber nicht direkt der prallen Mittagssonne ausgesetzt, sodass auch Schattenpflanzen hier gut wachsen können. Hier einige Beispiele:

  • Ziertabak
  • Männertreu
  • Fächerblume
  • Leberbalsam
  • Tagetes

Pflegetipps: Wenn Eure Pflanzen vom Regen nicht erreicht werden, ist regelmäßiges Gießen Pflicht. An heißen Sommertagen solltet Ihr ruhig zweimal am Tag gießen –  Am besten morgens und abends, denn die Mittagshitze lässt das Wasser zu schnell verdunsten. Einmal in der Woche könnt Ihr dem Boden etwas Flüssigdünger zukommen lassen, das fördert das Wachstum und lässt die Blumen wieder frisch aussehen. Verblühte Köpfe solltet Ihr regelmäßig entfernen, damit die Pflanzen zu neuer Knospenbildung angeregt werden.

Tolle Balkonpflanzen findet Ihr hier:

 

Passende Gefäße für Eure Balkonpflanzen

Für Eure Balkonpflanzen braucht Ihr natürlich auch passende Gefäße, in denen sie richtig schön zur Geltung kommen sowie wachsen und gedeihen können. Die Auswahl an hübschen Töpfen und Kästen ist riesig, doch nicht unbedingt für jeden Balkon geeignet.

Blumenkästen

Blumenkästen gehören wahrscheinlich zu den Klassikern auf dem Balkon. Trotzdem brauchen sie nicht immer nur die typische zugegebenermaßen langweilige rechteckige Form zu haben. Moderner sind Blumenkästen oder Pflanzschalen für einzelne Blumen, die Ihr mit einem Haken am Geländer anbringt.

_

Für kleine Balkone sind diese besonders gut geeignet, da sie auf dem Boden keinen Platz wegnehmen und individuell erweitert werden können. Am besten bringt Ihr die Kästen am Außenrand des Geländers an, so bleibt mehr Raum für Tische und Stühle. Geranien und Petunien sehen in den Kästen besonders schön aus, wenn die leuchtenden Blüten so weit austreiben, dass sie am Geländer herunterhängen.

Passende Blumenkästen findet Ihr hier:

Blumenkübel und Terrakottatöpfe

Für große Balkone sind Blumenkübel aus Granit, Polyrattan oder Terrakotta besonders schön. Die großen Gefäße könnt Ihr als Highlight auf dem Balkon arrangieren.

_

Üppige Pflanzen und große Sträucher, wie Oleander oder Hortensien, kommen darin besonders gut zur Geltung. Die Pflanzen können bis zu zwei Meter hoch werden und so Euren Balkon in ein farbenfrohes Blumenmeer verwandeln. Terrakottakübel mit schönen Verzierungen, in denen sogar Oliven- oder Zitronenbäumchen Platz finden, passen wunderbar zu einem mediterran gestalteten Balkon.

Passende Blumenkübel findet Ihr hier:

Hängeschalen und -ampeln

Hängeschalen und -ampeln sind besonders schön bei rankenden Balkonblumen, wie Tagetes oder Fuchsien. Die schicken Schalen lassen sich ganz einfach an der Decke anbringen, dazu verwendet Ihr am besten einen Schraubdübel. Auf kleinen Balkonen sind Hängeschalen besonders gut geeignet: Mit mehreren Modellen in unterschiedlichen Höhen schafft Ihr ein ansprechendes Arrangement.

_

Passende Hängeschalen & -ampeln findet Ihr hier:

Blumengitter und Spaliere

Kleine Balkone bieten meist nicht viel Platz für ausladende Pflanzenkübel, besser geeignet sind dann Blumengitter. Diese lassen sich prima an kahlen Wandflächen anbringen – so können Kletterpflanzen wie Clematis, die Schwarzäugige Susanne oder Buschbohnen sich breit machen, ohne viel Platz einzunehmen und sorgen für Naturfeeling auf dem heimischen Austritt. Schneidet die Pflanzen aber regelmäßig zurück, sonst ragen sie zu sehr auf Euren Balkon.

_

Passende Blumengitter & Spaliere findet Ihr hier

 

Balkonblumen richtig einpflanzen

Wie Ihr Eure Balkonpflanzen am besten einpflanzt, seht Ihr hier:

  • Alte Blumenkästen entleeren und reinigen, um Pilzbefall zu verhindern. Kalkablagerungen können mit Essiglösung entfernt werden.
  • Den Boden mit Vlies auslegen, damit sich die Wasserabzugslöcher nicht mit Erde zusetzen und Staunässe entsteht. Anschließend mit einer Schicht Blähton (erhältlich im Baumarkt oder Gartencenter) auslegen, der Feuchtigkeit speichert und an heißen Tagen die Pflanzen damit versorgt.
  • Blumen mitsamt den Kunststofftöpfen gründlich in einen Eimer Wasser eintauchen, damit der Wurzelballen gut durchfeuchtet wird.
  • Blumenkasten bis zur Hälfte mit Erde füllen. Anschließend die Pflanzen aus den Plastiktöpfen nehmen, indem Ihr  die Wurzeln mit den Händen umfasst und leicht zusammendrückt. Dann in gleichen Abständen im Blumenkasten einsetzen.
  • In einen Kasten mit 1 Meter Länge passen circa 6 bis 8 Pflanzen. Vorhandene Lücken mit Erde auffüllen und die Pflanzen gut andrücken. Über der Erdschicht sollten noch 2 cm Luft bis zum Kastenrand sein, damit das Gießwasser nicht überlaufen kann.
  • Frisch gepflanzte Blumen mit reichlich Wasser angießen.

Tipp: Zieht Gartenhandschuhe über! Die Blumenerde bleibt sonst hartnäckig unter den Fingernägeln sitzen. Achtet beim Gießen auch darauf, dass die Nachbarn unter Euch nicht auf dem Balkon sitzen und eine kalte Dusche abbekommen.

_

Und, schon Lust auf einen bunten Balkon voller Blumen bekommen? Dann ran an Schaufel und Co. und los geht’s! Mit den passenden Pflanzen zaubert Ihr Euch im Handumdrehen Eure eigene kleine Ruhe-Oase, und das bereits auf wenigen Quadratmetern.

Ihr möchtet Euren Balkon in einem bestimmten Stil einrichten? Wie ein gelungener Mix aus buntem Boho und modernem Skandi-Stil aussieht, könnt Ihr zum Beispiel hier nachlesen. Viele weitere und inspirierende Balkon Ideen findet Ihr hier.

Viel Spaß beim Gärtnern!