Balkon

Balkonbepflanzung: Kleiner Pflanzen-Guide für Balkon und Terrasse

Wenn die Frühlingssonne ihre ersten warme Strahlen auf deinen Balkon schickt, dann geht es ans Pflanzen und Umtopfen. Besonders schön grünt es, wenn du die Pflanzen nicht nur nach persönlichem Geschmack, sondern passend zur Lage und Größe deines Balkons auswählst. Wir verraten dir die besten Tipps für eine dekorative Balkonbepflanzung.

1. Wann den Balkon bepflanzen

Blumenzwiebeln im Herbst/Winter:
Frühblüher wie Krokusse, Hyazinthen, Schneeglöckchen und Narzissen beginnen schon in den Wintermonaten, spätestens aber ab März auszutreiben. Die Blumenzwiebeln kommen problemlos mit Frost zurecht: Wenn du sie schon im Herbst in die Erde setzt und sie abgedeckt überwintern lässt, sind sie bis zum Frühjahr angewurzelt und sprießen umso üppiger.

Blumen- und Gemüsesaat ab Ende April:
Saaten solltest du erst dann aussäen, wenn kein Bodenfrost mehr zu erwarten ist – also frühestens ab April. Wer ganz sichergehen will, kann Mohnblumen und Kapuzinerkresse, Ringelblumen, Petersilie und Rauke ab März in der Wohnung vorziehen und die kleinen Pflänzchen ab Ende April auf den Balkon pflanzen.

Stauden und Sträucher im Frühsommer:
Hortensien, Wildrosenbüsche, Lavendel und Co. kannst du sowohl im Frühsommer – etwa ab Mai – als auch im Herbst nach Ende der Blütezeit auf dem Balkon auspflanzen. Für das Pflanzen im Herbst spricht, dass die Pflanzen auf diese Weise im nächsten Frühling schon angewurzelt und damit etwas kräftiger sind.

Balkonbepflanzung mit Hortensie und weiteren Grünpflanzen im Hintergrund
Hortensien kannst du im Herbst oder im Frühsommer setzen. Wenn du die Pflanzen im Kübel rausstellst, dann warte am besten die Eisheiligen ab, damit sie keinem Frost ausgesetzt sind.

2. Pflanzen für sonnige Balkone

Um deinen Südbalkon zu begrünen, wählst du am besten Pflanzen, die im Süden heimisch sind. Sie fühlen sich auf einem sonnigen Balkon wohl, überstehen aber in der Regel auch mal einen verregneten Sommer.

Diese Pflanzen eignen sich für sonnige Balkon:

  • Geranien
  • Petunien
  • Clematis
  • Chrysanthemen
  • Kapmargeriten
  • Sukkulenten, z. B. Aloe Vera
  • Vanilleblumen
  • Blaues Gänseblümchen
  • Oleander
  • Lavendel
  • Bougainvilleen
  • Mediterrane Kräuter, z. B. Rosmarin, Salbei, Thymian und Lorbeer
Balkonbepflanzung mit Margerite im großen Blumenkübel
Margeriten mögen sonnige Standorte, brauchen auf einem Südbalkon aber auch viel Wasser. Dabei hilft ein großer Blumenkübel, der Feuchtigkeit besonders lange speichert.
Balkonbepflanzung mit Lavendel, Rosmarin und Thymian, daneben eine Balkonliege mit Kissen
Auf einem Südbalkon gedeihen Kräuter wie Lavendel, Rosmarin und Thymian besonders gut.
Pflanzen für sonnige Balkone:

3. Pflanzen für schattige und halbschattige Balkone

Dunkle Nordbalkone ohne direkte Sonneneinstrahlung oder halbschattige Ost- und Westbalkone auf der Windseite sind kein Grund, auf Balkonpflanzen zu verzichten: Viele Pflanzen fühlen sich dort richtig wohl und bringen mit ihren Blüten Farbe auf den Balkon.

Pflanzen für absonnige und halbschattige Standorte:

  • Ziertabak
  • Männertreu
  • Fächerblume
  • Prachtspieren
  • Farne
  • Tränende Herzen
  • Herbstanemonen
  • Funkien

Bunt blühende Blumen für halbschattige Balkone:

  • Fuchsien
  • Begonien
  • Storchenschnabel
  • Hortensien
  • Fleißiges Lieschen
  • Schneeflockenblume
Balkonbepflanzung mit Kletterhortensie, und weitere Grünpflanze
Kleinere Schattenstauden kannst du in den Schatten von größeren Kübelpflanzen stellen – so gedeihen schattenliebende Pflanzen auch auf sonnigen Balkonen.
Balkonbepflanzung mit Hortensie, Kletterhortensie und weitere Grünpflanze neben Outdoor-Möbel
Anni vom Blog „pötit“ hat sich – passend zu ihren Outdoor-Textilien – eine Hortensie mit blassrosafarbenen Blüten ausgesucht (Teppich „Millau“ von ELLE Decor bei OTTO).
Pflanzen für halbschattige Balkone:

4. Pflegeleichte Balkonpflanzen

Du hast keinen grünen Daumen oder wenig Zeit zum Gärtnern? Mit pflegeleichten Pflanzen kannst du dich trotzdem an einem grünen Balkon erfreuen. Viele robuste Balkonpflanzen sind für sonnige sowie halbschattige Standorte geeignet und verzeihen es dir auch mal, wenn du das Gießen vergisst.

Pflegeleichte Balkonplanzen:

  • Fächerblume
  • Fleißiges Lieschen
  • Fuchsien
  • Geranien
  • Goldtaler
  • Lavendel
  • Petunien
  • Stiefmütterchen
  • Tagetes
Rosmarin und Lavendel, davor Teelicht und Kerze auf dem Balkon
Lavendel ist sehr robust und kommt gut mit Sonne und Trockenheit zurecht. Der intensive Duft hält sogar Wespen von deinem Balkon fern.

5. Balkonpflanzen zum Hängen

Hängepflanzen in Blumenampeln und -kübel eigen sich gut, wenn du deinen Balkon bepflanzen möchtest, aber kaum Stellfläche für Pflanzkübel hast. Gleichzeitig dienen Hängepflanzen als natürlicher Sichtschutz. Kombiniere am besten immergrüne Pflanzen mit bunt blühenden oder schnell wachsenden Blumen, sodass dein Balkon das ganze Jahr über schön aussieht.

Hängepflanzen und -blumen für den Balkon:

  • Efeu-Geranien
  • Hängende Verbene
  • Hängende Begonia
  • Hängenelken
  • Hängepetunien
  • Mühlenbeckie
  • Scharlachfuchsie
  • Zauberglöckchen
Balkon mit Korbsessel und Blumenampel
Hängepflanzen eignen sich toll, um deinen Balkon auf unterschiedlichen Höhen zu begrünen. Du kannst mit ihnen zum Beispiel Balkongeländer und Lamellenzäune verschönern.

6. Sichtschutzpflanzen für den Balkon

Wie wäre es statt Holzlamellen oder einer Seitenmarkise mit einem lebendigen Sichtschutz aus Pflanzen? So ein grüner Sichtschutz ist nicht nur dekorativ, er bietet auch Insekten und Vögeln einen Unterschlupf – und es gibt für fast jeden Balkon die passende Rankpflanze.

Immergrüne Sichtschutzpflanzen:

  • Bambus
  • Efeu
  • Kirschlorbeer
  • Thuja

Blühende Sichtschutzpflanzen:

  • Clematis
  • Jasmin
  • Kletterhortensien
  • Knöterich

Weitere Pflanzen und tolle Ideen für einen natürlichen Sichtschutz findest du in unserem Beitrag „Sichtschutz mit Pflanzen: Grünen Sichtschutz im Garten gestalten“.

Balkonbepflanzung mit natürlichem Sichtschutz aus einer Kletterhortensie, davor Outdoor-Sofa mit Kissen und Decke
Ein natürlicher Sichtschutz aus Kletterhortensien wirkt gemütlich und bringt, wenn die Hortensie blüht, noch etwas Farbe auf den Balkon.

7. Winterharte Balkonpflanzen

Wenn du deinen Balkon nicht jedes Jahr aufs Neue bepflanzen möchtest, sind winterharte Pflanzen das Richtige für dich. Winterharte Stauden und Sträucher vertragen zwar Frost und Schnee, trotzdem deckst du sie in den kalten Monaten am besten mit Tannengrün, Kokosmatten, Sackleinen oder Wintervlies ab.

Winterharte Balkonpflanzen:

  • Bambus
  • Bergenien
  • Buchsbaum
  • Duftflieder
  • Fächerahorn
  • Ginkgo
  • Glockenblume
  • Kirschlorbeer
  • Lavendel
  • Rhododendron
  • Rosen
  • Rosmarin
  • Scharlachfuchsie
  • Scheinbeere
  • Schneeheide
  • Winterharte Geranien

Du möchtest ganz genau wissen, wie du Balkon und Garten auf die kalte Jahreszeit vorbereitest? Im Beitrag „Garten winterfest machen: So schützt du Terrasse, Pflanzen und Gartenmöbel“ geben wir dir nützliche Tipps.

Bambus im Blumenbeet
Bambus überwintert am besten an halbschattigen, windgeschützten Standorten. Umwickle den Topf deiner Kübelpflanzen zusätzlich mit Wintervlies, um die Wurzeln vor Frost zu schützen.
Winterharte Balkonpflanzen und Pflanzen-Abdeckungen: