Erbsen-Dumpling Suppe

| von 
  • Zubereitungszeit:  45 Minuten
  • Portionsgröße:  für  2 Personen

Das benötigst du:

  • 15 g Ingwer
  • 2 Stück(e) Frühlingszwiebeln
  • 200 g Erbsen
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 EL helle Misopaste
  • 1/4 TL Meersalz
  • 75 g Weizenmehl plus Mehl zum Verarbeiten
  • 1 EL Speisestärke
  • 75 ml Wasser
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Reisessig
  • 1/2 Tasse(n) frische Kräuter nach Wahl, z.B. Koriander, Minze, Thai Basilikum

Jetzt loslegen:

Die Suppe wärmt von Innen, ist aber auch leicht genug für heiße Sommertage. Die Erbsen-Dumplings und frischen Gewürze machen sie zu etwas ganz Besonderem:

So bereitet ihr die Füllung zu:

Für die Füllung den Ingwer und die Frühlingszwiebeln fein hacken. Beides zusammen mit den Erbsen in etwas Sesamöl dünsten bis die Erbsen gar sind. Mit Misopaste und Salz würzen und grob pürieren, danach abkühlen lassen.

Zubereitung Teig:

Für den Teig Mehl und Stärke mischen. Das Wasser aufkochen und erst mit einem Holzlöffel, dann mit den Händen untermischen und kneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle formen und in 16 Portionen teilen (Alternativ zweiteilen, mit der Nudelmaschine dünn ausrollen und rund ausstechen). Jedes Stück zu einem dünnen Teig ausrollen und mittig einen vollen Teelöffel der Füllung darauf platzieren. den Teig über der Füllung gut zusammendrücken.

Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen und mit dem Reisessig abschmecken. Die Zuckerschoten dazugeben und 1-2 Minuten köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen und die Dumplings 3-5 Minuten (je nach Dicke des Teigs) in der Brühe ziehen lassen. Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Die Blättchen der Kräuter von den Stielen zupfen, grob hacken und die Suppe damit garnieren.

Hier findet ihr noch mehr Ideen für leckere Suppen & Eintöpfe.

Asiatische Erbsen-Dumpling Suppe

Hi, wir sind Susann und Yannic, seit 2006 ineinander verliebt, leben und arbeiten wir als Fotografen in Berlin. Wir lieben es zu essen und zu kochen, ernähren uns seit vielen Jahren vegetarisch und möchten mit unseren Lesern teilen, was täglich in unseren Töpfen brodelt und auf den Tellern landet. Einfache, gesunde und ausgewogene Gerichte für jeden Tag. Abwechslungsreiche Rezepte mit Einflüssen aus der ganzen Welt. Hierbei ist es uns wichtig, so viel wie möglich saisonal einzukaufen und zu kochen. Wir möchten uns bewusster mit dem auseinandersetzen, was wir essen. Um Zucker, Milchprodukte und Getreide, die unseren Körper bei zu regelmäßigem Verzehr belasten, im Auge zu behalten, kennzeichnen wir unsere Rezepte danach, ob sie vegan, gluten- oder laktosefrei sind und ob sie mit Vollkorn oder frei von industriellem Zucker zubereitet werden.

Letzte Kommentare (2)

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 9:37 Uhr

Gestern Abend gezaubert. Absolut überzeugend. Die grüne Füllung ist optisch wie kulinarisch ein Hit.
Nur eine kleine Anmerkung. Bei den Zutaten fehlen die Zuckerschoten.

Montag, 18. Juli 2016, 23:10 Uhr

Optisch wie inhaltlich ein Gedicht! Unser Rezept für das Wochenenende. Wir sind sehr gespannt. Aber da wir bereits diverse Rezepte von KrautKopf kennen, wissen wir, dass es nur gut sein kann. LG Torsten