Waffeln aus Dinkelteig

| von 
  • Portionsgröße:  für  4 Personen

Ursprünglich wird Dinkel, ein enger Verwandter des Weizens, in Süddeutschland angebaut. Mittlerweile ist er aber auch im Norden beheimatet und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Nun endlich auch in Waffeln!

Das benötigst du:

  • 300 g Dinkelmehl
  • 120 ml Butter-/Lieblingsmilch (auch jede Pflanzenmilch eignet sich bestens)
  • 120 g weiche Margarine
  • 2 Stück(e) Eier (als vegane Alternative kannst du z.B. Leinsamen, Chiasamen oder reife Bananen verwenden)
  • 80 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver

Jetzt loslegen:

Waf­feln aus Dinkel­teig – so geht´s:

Mar­garine, (Vanille-) Zuck­er und Eier (veg­ane Alter­na­tiv­en an dieser Stelle eben­falls hinzufü­gen, reife Bana­nen vorher gegebe­nen­falls püri­eren) mit einem Han­drührer schau­mig auf­schla­gen. Danach Mehl und Back­pul­ver ver­mis­chen und die Mis­chung nach und nach zur Margarinen-Zucker-Ei-Mischung geben, bis ein glat­ter Teig entsteht.

Sollte der Teig zu fest sein, kannst du ein­fach noch etwas Flüs­sigkeit zugeben. Bei zu flüs­sigem Teig, füge ein­fach etwas mehr Mehr hinzu.

Waf­feleisen mit Mar­garine bestre­ichen, heiß wer­den lassen und Waf­feln aus­back­en. Zum Schluss mit deinen Lieblings­beila­gen gar­nieren. Beson­ders leck­er sind die Waf­feln mit frischem Obst und Ahorn­sirup. Meine Favorit ist mit Nüssen und Erdnussmus 🙂

Moin, ich bin Marie. Waschechte Hamburgerin und nordisch by nature. Hier bei OTTO halte ich für re:BLOG Ausschau nach spannenden Ideen und Menschen, coolen Eco-Outfits und berichte für euch von...

Zum Autor