Schwäbischer Kartoffelsalat

| von 
  • Zubereitungszeit:  35 Minuten
  • Portionsgröße:  für  6 Personen

Ein altbewährter Klassiker: Kartoffelsalat. Wir zeigen euch wie ihr ihn einfach und schnell selber macht!

Das benötigst du:

  • 1 kg Kartoffeln (festkochend)
  • 200 g Rauchfleisch oder Speck (gewürfelt)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 Stück(e) Zwiebeln
  • 4 EL Senf
  • 2 EL Weinessig
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Jetzt loslegen:

So macht ihr diesen klas­sis­chen Kartof­fel­salat schwäbis­ch­er Art: 

Auch der schwäbis­che Kartoffel-Salat begin­nt mit der Zubere­itung von Pel­lka­rtof­feln, die gepellt und abgekühlt in Wür­fel oder Scheiben geschnit­ten wer­den. Auch hier gilt: Die Kartof­feln vom Bauern von nebe­nan schmeck­en viel bess­er!

Das Dress­ing startet mit dem Schälen und Wür­feln der Zwiebeln, die anschließend mit dem Rauch­fleisch oder Speck in der Pfanne ange­brat­en wer­den. Mit der Brühe wird anschließend abgelöscht. Dann kom­men Senf und Essig hinzu. Nun noch mit Salz und Pfef­fer abschmeck­en und das Dress­ing noch einige Zeit köcheln lassen. Die Soße kommt noch warm über die Kartof­feln, die nach dem Umrühren für wenig­stens zwei Stunden darin ziehen dür­fen.

Keine Sorge, wenn die Kartof­feln zunächst in der Brühe „herum­schwim­men“ – während der Salat zieht, dringt ein Teil der Soße in die Kartof­feln ein, wodurch der schwäbis­che Kartoffel-Salat seine beson­dere Note erhält.

 

Titel­bild: ©fotolia/Brent Hofack­er

Moin, ich bin Marie. Waschechte Hamburgerin und nordisch by nature. Hier bei OTTO halte ich für re:BLOG Ausschau nach spannenden Ideen und Menschen, coolen Eco-Outfits und berichte für euch von...

Zum Autor