re:TROSPEKTIVE – von FSC® über CO₂ bis zu Solarlicht

| von 

Das re:BLOG ist noch ganz frisch, nachhaltige Themen wurden von OTTO auf diversen Kanälen aber schon vorher publiziert – manchmal informativ und oft innovativ in diversen DIYs oder Aktionen auf unseren Blogs. Ich habe ein wenig im Netz gestöbert und drei Lieblingsbeiträge gefunden, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

No. 1: „Ein Kauf. Ein Baum. Ein Wald.“: FSC®-Möbel kaufen, Gutes tun

Bloggerin Kathrin berichtet auf Roombeez mit einem Seufzer über ihre grünen Vorsätze, die sie im Alltag nicht immer so konsequent einlösen kann, wie sie sich das in entspannten Stunden vornimmt. Von daher freut sie sich besonders über Möglichkeiten, die es einem erleichtern, ein Stück Nachhaltigkeit ins tägliche Leben zu integrieren, so wie es die Aktion „Ein Kauf. Ein Baum. Ein Wald.“ von OTTO möglich machte. Die Idee: Für jedes FSC®-Massivholzmöbel, also Möbel aus FSC®-zertifiziertem Holz, das im Aktionszeitraum auf OTTO.de gekauft wurde, pflanzte OTTO einen Baum auf Amrum.

So ebnen die Kunden auch den Weg zu einem Holzmöbelsortiment, das bis zum Jahr 2020 ausschließlich FSC®-zertifizierte Massivholz-Möbel und bis 2025 ausschließlich FSC®-zertifizierte Einrichtungsstücke enthalten soll. Beim Rohstoff Holz übernimmt OTTO damit eine klare Vorreiterrolle. Schon heute erwirtschaften wir über ein Drittel des gesamten Möbel-Umsatzes mit FSC®-zertifizierten Produkten.

FSC_Aktion

Und wer gerade nicht auf dem Schirm hat, was das Kürzel FSC® eigentlich bedeutet, dem hilft Kathrin mit einer anschaulichen Erklärung in ihrem Post weiter. Last, but not least verrät die studierte Designerin uns noch, wie man sich mit Holzmöbeln fern vom Hochbett-Schick der 70er-Jahre einrichtet. Was will man mehr?

Der neue Zyklus der OTTO-Aktion „Ein Kauf. Ein Baum. Ein Wald.“ startet übrigens im Frühjahr 2015.

No. 2: OTTO bittet um CO₂-Diättipps

Wie Kathrin versuche auch ich, meinen Alltag Schritt für Schritt grüner zu gestalten. Das geht besonders gut mit Gleichgesinnten. Gemeinsam kann man seine Erfahrungen und ersten Erfolge teilen und steigert so seine Motivation. OTTO rief in diesem Sinne auf Utopia dazu auf, Rezepte und Tipps in Sachen Eco-Fortschrittlichkeit zu sammeln. Thema: CO₂-Einsparung.

Co2_Einsparung

Es rieselte viele schöne Ideen einfallsreicher User. Am lustigsten finde ich immer noch die, im Komposter auf dem Balkon eine kleine Würmer-Farm einzurichten, die sich mit Vergnügen über den Bioabfall der ganzen Familie hermacht. Jetzt brauche ich nur noch einen Balkon. Dass schon solche kleine Verhaltensänderungen eine große Wirkung haben können, zeigt das Ergebnis der Aktion: Alle von den Lesern umgesetzten Ratschläge zur CO₂-Einsparung wurden zusammengerechnet, sodass insgesamt 829.179 kg CO₂ eingespart werden konnten! Also: Achtet einfach mal im Alltag auf ein paar Kleinigkeiten – und schon atmet unsere Welt ein bisschen auf. Zu gewinnen gab es u. a. das Fahrrad und die Pullis oben links auf dem Bild.

OTTO selbst hat sich übrigens zum Ziel gesetzt, bis 2020 seine CO₂-Emissionen im Vergleich zum Geschäftsjahr 2006/07 um 50 % zu senken. Dabei kommt es natürlich auch auf die Mitarbeiter an, die durch die angesprochenen alltäglichen Verhaltensänderungen entscheidend zur Zielerreichung beitragen.

No. 3: DIY „Leuchte to go“ – Solarlicht im Einmachglas

Thuy Ha ist seit vier Jahren als Bloggerin für OTTO im Einsatz. Zunächst widmete sie sich auf Two for Fashion ihrem Steckenpferd – der Mode. Doch wenn ihr eine schöne Idee im Kopf herumspukt, kann sie ihre Hände nicht still halten.

Solarlichter_2

Auch dann, wenn die Idee nichts mit Körper-, sondern mit Wohngestaltung zu tun hat. Für das OTTO-Blog Roombeez hat Thuy diverse DIY-Videos gedreht. In denen zeigt sie uns, wie aus alten Weinkisten ein Couchtisch wird, wie ein Garderobenbaum in die Wohnung gepflanzt werden kann oder wie man Einmachgläser zum Leuchten bringt.

Solarlichter_1

Letzteres ist mein Dezember-Favorit, denn die schimmernden Glaskugeln erhellen die viel zu früh einsetzende Dunkelheit und sind schnell gebastelte Spontan-Weihnachtsgeschenke.

 

Weiterlesen:

Hallo, ich bin Sophie, so eine richtige Hamburger Deern. In der wunderbaren Hansestadt geboren und aufgewachsen, ist auch mein Job bei OTTO hier fest verankert. Doch immer wenn sich die...

Zum Autor

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!