Minimalistischer Beauty-Sommer-Look

| von 

Min­i­mal­is­mus ist mit­tler­weile so ziem­lich Ansichtssache. Für viele sind bere­its drei Kosmetik-Produkte viel, für andere ist Schminken ohne Foun­da­tion, Con­tour­ing und Eye­lin­er super reduziert. Ich dachte deshalb, ich zeige mal, wie ich einen min­i­mal­is­tis­chen Sommer-Look inter­pretiere: Mit weni­gen Mit­teln lässt sich näm­lich ein strahlen­der, schick­er Look für den Som­mer zaubern. Weniger ist eben manch­mal mehr.

natürlicher sommer look

Das brauchst du für den minimalistischen Sommer-Look:

nachhaltige schminkprodukte
  • Getönte Son­nen­creme, Algamaris
  • Con­ceal­er, Un-Coverup RMS
  • Touch of Glow High­light­ing Stick von Nude by Nature in der Farbe Rose
  • Lip-2-Cheek in der Farbe Mod­est von RMS
  • Clear Beau­ty Mat­tierende Pud­er, Alverde
  • Hazel Blonde Augenbrauen-Gel, Lavera
  • Cream Lid­schat­ten in der Farbe Puawai, NUI Cosmetics
  • Augen­brauen­stift, und Gretel
  • Mas­cara, DIAZO organics
  • Veg­ane Pin­sel: ILIA

Step 1 – Foundation & Concealer

sonnencreme für schönen teint

Schritt 1: Ich ver­wende dieses Mal keine richtige Foun­da­tion. Stattdessen kommt meine getönte Son­nen­creme von Alga­maris zum Ein­satz. Die Creme ist super weich, lässt sich ein­fach auf der Haut verteilen und hin­ter­lässt einen wun­der­schö­nen Glow auf der Haut!

natürliches make up

Schritt 2: Außer­dem schlage ich damit zwei Fliegen mit ein­er Klappe und bin mit Lichtschutz­fak­tor 30 sich­er geschützt vor UVB- und UVA-Strahlung. Außer­dem brauche ich nicht viel Pro­dukt, son­dern eigentlich nur einen kleinen Klecks, den ich mir auf den Han­drück­en gebe und dann mit den Fin­gern im Gesicht verteile.

make up brush von lila

Schritt 3: Mit einem veg­a­nen Per­fect­ing Buff Brush sorge ich dafür, dass die getönte Son­nen­creme gle­ich­mäßig auf dem Gesicht verteilt wird und der Teint eben­mäßig wirkt.

nachhaltig schminken

Schritt 4: Die Creme deckt recht gut, aber für die Par­tie unter den Augen ver­wende ich nochmal extra einen Con­ceal­er. Hier entschei­de ich mich für ein sehr unkom­pliziertes Pro­dukt und zwar für den Un-Coverup von RMS in ein­er sehr nach­halti­gen Ver­pack­ung aus Glas und Metall!

Step 2 – Highlighter & Farbe

nachhaltiges schminken anleitung

Schritt 1: Da ich mich viel im Schat­ten aufhalte und auch immer Son­nen­creme trage, wird mein Gesicht eigentlich nie richtig braun. Da muss ich immer etwas nach­helfen und ich liebe es, wenn meine Haut strahlt und ich leicht son­nengeküsst ausse­he. Deshalb ver­wende ich als näch­stes den A Touch of Glow High­light­ing Stick von Nude by Nature in der Farbe Rose.

nachhaltiger highlighter stick

Schritt 2: Ich liebe diesen High­lighter, da er gle­ichzeit­ig super viel­seit­ig aber auch unkom­pliziert in der Anwen­dung ist. Ich gebe ihn direkt auf meine Wan­gen­knochen sowie einen kleinen Punkt an meine untere Nasenspitze.

Lip-2-Cheek-Creme

Schritt 3: Direkt auf die Wan­gen gebe ich mit dem Fin­ger dann noch etwas Lip-2-Cheek Creme von RMS in der Farbe Mod­est. Über­schüs­sige Farbe verteile ich dann noch auf den Lippen.

natürlich und sommerlich schminken

Schritt 4: Das Ganze wird dann wieder vor­sichtig mit dem Buff Brush verblendet.

Step 3 – Abpudern, aber Glow behalten

gesicht pudern

Schritt 1: Wie erwäh­nt, liebe ich einen strahlen­den, glowy Look! Doch dieser kann auch ganz schnell eher glänzend und fet­tig ausse­hen – ger­ade im Som­mer! Deshalb mein Trick: Leicht­es, trans­par­entes Pud­er auf den mit­tleren Bere­ich der Stirn geben.

nachhaltig schminken im sommer

Schritt 2: Auch den Bere­ich um Nase und Mund herum, an dem sich auch unsere Lach­fal­ten befind­en, nicht vergessen und direkt unter den Augen. An allen anderen Stellen pud­ere ich kaum bis gar nicht ab und behalte somit das Strahlen, das ich so liebe!

Step 4 – Final Finishing Touches

Diesen let­zten Schritt musst du nicht unbe­d­ingt nach­machen. Einen schö­nen, strahlen­den Teint hast du jet­zt auf jeden Fall schon! Falls du dir aber noch das gewisse Extra wün­schst, oder dich für einen entspan­nten Som­mer­abend in dein­er lieb­sten Wein­bar schick machen willst, dann folge den näch­sten Schrit­ten für den let­zten Schliff:

Gel für die Augenbrauen

Schritt 1: Zuerst ver­wende ich etwas Augenbrauen-Gel, um meine Brauen in Form zu bringen.

wed-look-lidschatten

Schritt 2: Bis das Gel trock­net, gebe ich einen glänzen­den Wet-Look-Lidschatten von NUI Cos­met­ics auf meine Augenlider.

nui cosemtics lidschatten

Schritt 3: Auf­grund der beson­deren Pig­men­tierung sieht die Farbe auf dem Lid unter­schiedlich schat­tiert aus, obwohl ich alles ein­fach nur auf dem gesamten Lid verteile.

augenbrauenstift

Schritt 4: Danach ist das Augenbrauen-Gel getrock­net und ich fahre die bei­den Brauen noch ein­mal mit einem Augen­brauen­stift nach, um Lück­en zu füllen und ihnen Kon­tur zu geben. Eine kleine Bürste zeich­net alles noch ein­mal weich und frisch.

nachhaltig schminken

Schritt 5: Jet­zt noch ein biss­chen Mas­cara auf die Wim­pern und fer­tig ist der Look!

natürliches make up anleitung

Wie gefällt dir dieser Look? Ins­ge­samt ist er wahrschein­lich nicht streng min­i­mal­is­tisch, aber ich wollte zwei Vari­anten für unter­schiedliche Anlässe vorstellen. Deshalb der vierte Extra-Step. Lass es mich wis­sen, falls du Fra­gen hast.

Viel Spaß beim Nachschminken!

Multi-Organ-Chip: Alternative zum Tierversuch

| von 
Affen, die für Forschungszwecke am Kopf fixiert werden und versuchen, sich panisch zu befreien. Ratten, denen Tumore angezüchtet werden oder Mäuse, die mit Sensoren an ihren Körpern versehen werden. In Deutschland werden jedes Jahr drei Millionen Tiere „verbraucht“ – wie die Forschung so schön sagt. Von 10.000 potentiellen Wirkstoffen, die man testet, kommen etwa 250 in den Test mit Tierversuchen. Für einen Wirkstoff müssen dann 700 bis 1000 Tiere ins Labor. Von den Chemikalien, die positiv ausfallen, werden nur noch knapp 50 an Menschen getestet. Und ganz zum Schluss bleibt im Schnitt ein neues Medikament übrig. Ein einziges. Jedes Jahr.…

Ich heiße Mia und bin Bloggerin, PR Beraterin, Psychologin, Sport- und Food-Vernarrte aus Berlin. Ich habe meinen Blog 2010, inspiriert von der New York Fashion Week, in den USA gestartet,...

Zum Autor