Vegane Alternativen zu Leder

| von 

Es gibt veg­ane Mate­ri­alien, die echtem Led­er in nichts nach­ste­hen. Der Vorteil: sie wer­den in der Regel gewalt­frei, umwelt­fre­undlich­er und nach­haltiger pro­duziert. Hier find­est du 5 natür­liche, veg­ane Leder-Alternativen. 

Pflanzliche Leder Alternativen

Schuhe aus Ananas oder Kork? Nicht nur Veg­an­er wis­sen es längst: Es muss nicht immer Led­er sein, denn die Läden steck­en voller Alter­na­tiv­en. Zeit, sich nach Ananass­chuhen und Kork­jack­en umzusehen.
Die Häute aus Massen­tier­hal­tung, die Ger­bung in Bil­liglohn­län­dern mit gerin­gen Umwelt­stan­dards und fraglichen Chemikalien – es lohnt sich zu hin­ter­fra­gen, ob wirk­lich alles immer aus Led­er sein muss. Muss es nicht – es gibt viele neue Ideen und Ansätze für Alter­na­tiv­en – vom Schuh bis hin zum Uhre­n­arm­band. Und das erfreuliche: Viele Ideen für Led­er­ersatz sind nicht aus Kunststoff.

Ananasleder

Leder Aus Ananas

Die Fasern der Ananas-Blätter sind sta­bil und wider­stands­fähig. Nur auf die Idee, dass man daraus Led­er machen kön­nte, kam bis­lang nie­mand. Das änderte sich als Piña­tex erfun­den wurde. Eine spanis­che Designer­in hat jahre­lang geforscht, bis sie auf die Lösung gekom­men ist, aus Ananas Schuhe zu pro­duzieren. Dafür ver­wen­det sie nicht nur ein Pro­dukt, das son­st wegge­wor­fen wor­den wäre, son­dern unter­stützt auch noch philip­pinis­che Bauern, die nun eine zusät­zliche Ein­nah­me­quelle haben. Das macht die ganze Pro­duk­tion extrem ressourcenscho­nend. Weil ein Abfall­pro­dukt ver­ar­beit­et wird, sind neue Felder für den Anbau über­flüs­sig. Somit spart man eine Menge Flächen, Düngemit­tel, Wass­er und Pes­tizide. Was Ananasled­er aber wirk­lich zur echt­en Alter­na­tive macht? Es ist nicht nur ähn­lich sta­bil wie Led­er, son­dern auch gün­stiger, pflan­zlich und darü­ber hin­aus wird es ohne Tier­leid pro­duziert. Inzwis­chen gibt es zahlre­iche Pro­duk­te aus Ananasled­er: Von Taschen oder Schuhen bis hin zu Uhre­n­arm­bän­dern.

 Leder aus Obst 

Traubentrester Als Lederersatz

Nicht nur Ananas, auch andere Obst­sorten machen als Led­er­al­ter­na­tive eine gute Fig­ur. So hat ein Designer-Zusammenschluss aus den Nieder­lan­den ein Fruch­tled­er entwick­elt, das aus Abfällen pro­duziert wird. Dafür wird das alte Obst von Samen befre­it und ein­mal aufgekocht. Durch die Hitze wird das Mate­r­i­al von Bak­te­rien befre­it, die die Früchte anson­sten ver­rot­ten lassen. Der Rest des Ver­fahrens ist allerd­ings geheim. Die Design­er tüfteln auch noch daran, dass das Mate­r­i­al nicht nur wie Led­er aussieht, son­dern eben­so robust und wasser­ab­weisend ist. Weit­ere fruchtige Alter­na­tiv­en, sind: Apfelled­er und Led­er aus Wein­trauben. Beim Let­zteren han­delt es sich wieder um eine opti­male Restev­er­w­er­tung der Wein­pro­duk­tion. Alles, was am Ende nicht in der Flasche lan­det, wird zu einem Led­er­ersatz ver­ar­beit­et. Die fruchti­gen Led­er­al­ter­na­tiv­en zeigen: Vieles, das wir wegschmeißen, birgt enorm viel Poten­zial als Modematerial.

Leder aus Pilzen 

Lederschuhe Im Wald

Auch aus Pilz­fasern kann eine Art Led­er gewon­nen wer­den. Diese pflan­zliche Alter­na­tive soll nicht nur so ausse­hen wie die tierische Vari­ante, son­dern auch sehr weich, robust und atmungsak­tiv sein. Gewon­nen wird es aus Myzelien, den dicht­en Wurzelfasern der Pilze, die unter der Erde wach­sen. Trotz der vie­len Vorteile steckt das Pil­zled­er noch in den Kinder­schuhen, birgt aber bere­its jet­zt enorm viel Potenzial.

Leder aus Eukalyptusfasern 

Eukalyptusblaetter

Green Pow­er: Die Fasern von Euka­lyp­tus­blät­tern haben ein unübertrof­fenes Fes­tigkeit­spro­fil. Aus ihnen lässt sich ein stra­pazier­fähiges, tier­lei­d­freies, rein pflan­zlich­es Led­er her­stellen. Die Pflanze birgt enormes Poten­tial. Derzeit sind schon Gür­tel aus Eukalyptus-Leder erhältlich.

Kork als Lederersatz

Korken

Kork ist ja etwas umstrit­ten, weil von den Bäu­men abgeschält wird. Wenn dann statt Led­er Kork benutzt wird, ist das nicht ein Rückschritt? Und außer­dem – kann Kork über­haupt gut ausse­hen? Kann es. Es gibt schon Led­er­jack­en und Taschen aus Kork. Und die Korkgewin­nung? Korke­ichen müssen geschält wer­den, um gesund zu bleiben. Ein solch­er Baum, der alle zehn Jahre geschält wird, ist nicht nur wider­stands­fähiger gegen Feuer, son­dern bindet auch noch fünf­mal mehr CO2 als andere Bäume. Wenn das kein Argu­ment für Kork ist. Übri­gens kön­nen sich die Kork­jack­en echt sehen lassen.

Leder aus Papier

Tasche Aus Papier Als Leder Alternative

Papi­er? Ist doch nicht waschbar und zer­reißt bei Wasserkon­takt. Mit diesem Vorurteil ist nun Schluss, seit­dem es Snap-Pap gibt. Damit hat die deutsche Fir­ma ein Pro­dukt erfun­den, das sich veg­anes Led­er nen­nt, aber reißfester und leichter ist als das tierische Pen­dant. Vor allem bei Näh­ern erfreut es sich großer Beliebtheit, denn es lässt sich nicht nur nähen, son­dern auch noch bedruck­en oder stanzen. Waschbar ist es natür­lich auch.

Fazit

Es gibt tat­säch­lich zahlre­iche Alter­na­tiv­en zur Tier­haut. Dafür muss man nicht zwangsläu­fig auf syn­thetis­ches Kun­stled­er auswe­ichen, son­dern kann auf natür­liche, pflan­zliche Fasern als Led­er­al­ter­na­tive set­zen. Das ist nicht nur tier­frei, son­dern auch ressourcenscho­nend und meist viel umweltverträglich­er. In den let­zten Jahren haben die pflan­zlichen Leder-Alternativen span­nende Entwick­lun­gen hin­gelegt. Viele sind mit­tler­weile so aus­gereift, dass sie genau­so robust und lan­glebig sind wie kon­ven­tionelles Led­er. Es lohnt sich also auf die veg­a­nen Mate­ri­alien umzusteigen.  

Julian Lechner macht aus Kaffeesatz neue Kaffeetassen

| von 
Es klingt erst einmal wie ein schlechter Scherz: Kaffeetassen aus Kaffeesatz. Wie bitte? Wie soll denn bitteschön aus der bröselig-matschigen Restepampe ein robustes Gefäß werden, in das man frisch aufgebrühten Espresso gießen kann? Ohne dass alles in sich zusammenfällt und über die Tischdecke fließt? Bislang gibt es Espresso- und Cappuccinotassen im Sortiment. © Kaffeeform Für Julian Lechner mittlerweile eine der leichtesten Übungen. Der 32-jährige Berliner ist der kreative Kopf hinter den recycelten Tassen in Mattschwarz, die er anfangs in Hauptstadt-Cafés und über seinen Webshop verkaufte. Mittlerweile haben auch ausgewählte Shops in Bielefeld, Darmstadt, Dessau und Leipzig…

Hallo, ich bin Andrea - und ich reise gerne. Keine Reise hat mich nachhaltiger beeindruckt als mein Aufenthalt in der Mongolei, von dem ich Euch hier auch erzähle. Doch es...

Zum Autor