Kreidefarbe DIY für alte Vasen, Blumentöpfe & mehr

| von 

Mit einem ganz ein­fachen Trick lassen sich alte Vasen, Blu­men­töpfe oder sog­ar Lam­p­en­füße ganz neu gestal­ten. Alles, was dafür benötigt wird, find­en Hob­by­bastler meist bere­its zu Hause. Dieses Krei­de­farbe DIY zaubert ganz ein­fach eine schöne Struk­tur, die alte Gefäße in einem neuen Glanz erstrahlen lässt. 

Selbst gemachte Kreidefarbe im Schraubglas

Upcy­cling ist die nach­haltig­ste Möglichkeit, aus alten Gegen­stän­den neue Lieblingsstücke zu machen. Damit sparst du Ressourcen und schon­st die Umwelt. Warum neu kaufen, wenn man auch ein­fach neu gestal­ten kann? Ein far­biger Anstrich kann dabei schon eine große Wirkung haben. Die nöti­gen Uten­silien müssen nicht erst umständlich gekauft wer­den. Unser Krei­de­farbe DIY funk­tion­iert mit Resten, die wahrschein­lich jed­er bei sich rum­ste­hen hat.

Kreidefarbe herstellen und verwenden – so geht’s:

Warum ist Upcycling sinnvoll?

Alte Vasen und Schuesseln zum Upcycling

Am nach­haltig­sten ist es immer, Dinge, die man bere­its besitzt, möglichst lange zu ver­wen­den, umzugestal­ten oder umzubauen. Statt sich neue Möbel, Deko oder Tex­tilien zu kaufen, kannst du die alten ein­fach upcyceln. Upcycling-Ideen find­est du in unserem Rat­ge­ber. Neue Pro­duk­te bedeuten auch immer eine hohe Bilanz an ver­braucht­en Ressourcen, grauer Energie und virtuellem Wass­er. Rohstoffe, Pro­duk­tion, Ver­pack­ung, Lagerung und Trans­port ver­brauchen mehr als die Dinge, die wir fürs Upcy­cling nutzen. 

Die Idee, mit ein biss­chen Zube­hör alten Gegen­stän­den neues Leben einzuhauchen, macht also nicht nur Spaß und sorgt für ein schönes Interior-Design, son­dern liefert auch einen pos­i­tiv­en Beitrag zum The­ma Umwelt- und Kli­maschutz. Alte Vasen, die zwar eine schöne Form, aber unmod­erne Muster oder unpassende Far­ben haben, muss man also nicht aus­sortieren, son­dern kann diese mit einem ein­fachen DIY umgestalten. 

Schritt für Schritt Anleitung Kreidefarbe DIY

Kreidefarbe DIY mit Natron

Wer Krei­de­farbe her­stellen möchte, mis­cht ein­fach im Ver­hält­nis 1:1 Natron und ganz nor­male Wand- bzw. Acryl­farbe. Daraus entste­ht eine Masse, deren Kon­sis­tenz ein biss­chen an Mousse erin­nert. Du kannst auch Back­pul­ver ver­wen­den, aber mein­er Erfahrung nach erzielst du mit Natron ein schöneres Ergeb­nis. Wer sich mehr Tex­tur wün­scht, ver­wen­det ein­fach 1-2 Teelöf­fel Natron mehr.

Selbst gemachte Kreidefarbe mit Struktur Effekt

Selb­st gemachte Krei­de­farbe ver­wen­den: 

Wichtig ist, dass der Gegen­stand, den du upcyceln möcht­est, sauber und trock­en ist. An fett- und staubfreien Ober­flächen haftet die Farbe beson­ders gut. Trage die Mis­chung aus Natron und Farbe ganz ein­fach mit einem Pin­sel auf. Es emp­fiehlt sich, min­destens zwei Schicht­en aufzubrin­gen. Bei einem sehr dun­klen Unter­grund und sehr heller Krei­de­farbe kön­nen auch schon ein­mal drei Schicht­en nötig sein, damit alles gut deckt. Zwis­chen den einzel­nen Anstrichen sollte die Farbe aber zunächst voll­ständig trock­nen. Bei offe­nen Gefäßen sollte der innere Rand mit Tape abgek­lebt wer­den, damit später alles schön sauber aussieht.

Alte Vase mit selbst gemachter Kreidefarbe streichen

Das Ergeb­nis: Kreidefarbe-Blumentopf und Co.

Das Ergeb­nis kann sich sehen lassen. Mit dieser Tech­nik erhältst du Vasen, Blu­men­töpfe, Schalen etc., die auf­grund der ver­wen­de­ten Krei­de­farbe wie handgemachte Terrakotta-Keramik ausse­hen. Hier­für eignen sich Gefäße in allen erden­klichen For­men und Far­ben. Je nach Ober­flächen­struk­tur kann das Ergeb­nis natür­lich unter­schiedlich aus­fall­en. Wichtig: Die Vasen sind je nach ver­wen­de­ter Farbe meist nicht kom­plett wasser­fest. Beim Auswaschen also am besten immer darauf acht­en, dass das Gefäß außen nicht zu nass wird.

DIY Krei­de­farbe eignet sich auch sehr gut für alte Blu­men­töpfe. Fast jed­er ken­nt das: Alte Töpfe, die zu bunt, zu grell oder ein­fach nicht mehr passend zum eige­nen Interior-Design sind. Mit etwas Farbe, zum Beispiel übrig geblieben­er weißer Wand­farbe, und Natron ver­wan­delt man den alten Blu­men­topf im Han­dum­drehen in ein ganz neues Schmuck­stück! Selb­st alte Lam­p­en­füße kön­nen mit der selb­st gemacht­en Krei­de­farbe bepin­selt wer­den. Achtung: Auf Met­all oder lack­ierten Mate­ri­alien hält die Krei­de­farbe nicht so gut. Du kannst sie vorher mit etwas Schleif­pa­pi­er anrauen.

Fazit: Mit selbst gemachter Kreidefarbe basteln ist ganz einfach

Selbst gemachte Kreidefarbe fuer alte Vasen verwenden

Natür­lich kannst du Krei­de­farbe kaufen, aber das ist zum einen recht teuer und zum anderen nicht beson­ders nach­haltig. Pro­biere stattdessen das kinder­le­ichte Krei­de­farbe DIY und gestalte alte Vasen, Blu­men­töpfe oder Schalen ganz ein­fach um. Alles, was du dafür brauchst, ist etwas Natron und übrig gebliebene Wand- bzw. Acryl­farbe. Beson­ders glat­te oder lack­ierte Mate­ri­alien soll­test du vor dem Stre­ichen mit etwas Schleif­pa­pi­er anrauen. Wasser­fest ist die Krei­de­farbe allerd­ings nicht, deshalb beim Spülen darauf acht­en, dass die Vasen von außen nicht zu nass werden.

Dänische Spültücher häkeln: Anleitung und Tipps

| von 

Du bist auf der Suche nach einer nachhaltigen und hygienischen Alternative zu herkömmlichen Spüllappen? Wir zeigen dir, wie du ganz leicht Dänische Spültücher häkeln kannst, was die Vorteile sind und wie du sie wäschst.

Daenische Spuellappen haekeln
Seit einigen Jahren werden die Dänischen Spültücher immer beliebter. Mittlerweile kannst du sie in vielen Geschäften kaufen. Aber nachhaltiger und schöner ist es, sie selber zu machen. So kannst du bestimmen, welches Garn verwendet wird. Kein unwesentlicher Punkt, denn es sollte sich mindestens bei 60 Grad waschen lassen und möglichst aus Bio Baumwolle sein. Das ist bei gekauften Varianten nicht immer der Fall. In…

Ich heiße Mia und bin Bloggerin, PR Beraterin, Psychologin, Sport- und Food-Vernarrte aus Berlin. Ich habe meinen Blog 2010, inspiriert von der New York Fashion Week, in den USA gestartet,...

Zum Autor