5

Gutes tun – Ideen für gemeinnützige Arbeit

„Kluge Egoisten denken an andere, helfen anderen so gut sie können – mit dem Ergebnis, dass sie selbst davon profitieren.“ Dieses Zitat vom Dalai Lama trifft es wohl auf den Punkt: Es macht uns glücklich, mit anderen eine Verbindung aufzubauen und sie zu unterstützen, wo wir nur können. Wir Menschen sind soziale Wesen und es liegt in unserer Natur, anderen zu helfen. Bereits jeder Dritte in Deutschland engagiert sich für ein Ehrenamt. Die Gründe für das soziale Engagement sind dabei, den Kontakt zu anderen Menschen zu pflegen, sich weiter zu qualifizieren oder einfach aus Spaß und Freude an der Tätigkeit. Freiwilliges Engagement trägt maßgeblich zu unserem Glück und Zusammenhalt bei und stellt eine wichtige und sinnvolle Aufgabe für jeden Einzelnen von uns dar. Durch die Hilfe von Bedürftigen kommen wir in den Kontakt mit Menschen und Situationen, die uns persönlich immer wieder herausfordern. Solltest du dich für gemeinnützige Arbeit interessieren, findest du unten eine Sammlung an Ideen, wie du dich in deinem Umfeld aktiv engagieren kannst:

Eine Patenschaft übernehmen

Was gibt es Wichtigeres, als Bedürftigen seine Zeit zu schenken? Sich auszutauschen gibt nicht nur anderen das Gefühl verstanden zu werden, sondern kann auch den eigenen Horizont erweitern. Es gibt in Deutschland verschiedene Möglichkeit, eine Patenschaft zu übernehmen. So gibt es beispielsweise die Option, Familienpate zu werden. Dabei geht es um eine regelmäßige Betreuung von überforderten jungen Eltern in der Kleinkindererziehung. Außerdem kann man auch Kinderpate werden und seine Zeit einem sozial benachteiligten Kind widmen. Durch die Hilfe bei den Hausaufgaben, der geschenkten Aufmerksamkeit und Geborgenheit, können einem Kind neue Perspektiven aufgezeigt werden.

Senioren helfen

einsam mann senioren

Gerade Senioren sind oftmals sehr einsam. In anonymen Pflegeheimen, oder alleine in der Wohnung, leiden sie meistens unter geringer Fürsorge. Regelmäßige Spiele-Nachmittage, Spaziergänge oder Café-Besuche bauen Senioren auf und geben ihnen das Gefühl noch am Leben und der Gesellschaft teil zu nehmen. Gerade wenn Familien keine Zeit haben, oder einfach zu weit entfernt wohnen, kann freiwillige Hilfe hier Wunder bewirken. Wer mehr darüber erfahren möchte, kann sich bei den Maltesern oder dem Roten Kreuz informieren.

Im Umweltschutz aktiv sein

Unsere Umwelt zu schützen ist ein wichtiger Teil unserer Existenz. Wir alle sind dafür verantwortlich, auf unsere Natur gut aufzupassen. Die Möglichkeiten, der Umwelt etwas Gutes zu tun sind unzählig. Du könntest dich beispielsweiße als Baumpate im Naturschutz einsetzten oder Aufklärungsarbeit leisten bei Institutionen wie Greenpeace, Bund Naturschutz oder im Tierschutzverein.

Ehrenamtlichen Besuchsdienst leisten

Für die individuelle Förderung und Unterstützung von Behinderten, Kranken oder einsamen Menschen bleibt in vielen sozialen Berufen kaum Zeit. Deshalb gibt es in jeder Stadt einen freiwilligen Besuchsdienst. Als freiwilliger Helfer betreust du Kranke, Behinderte oder Menschen, die kaum soziale Kontakte haben. Über anregende Gespräche, Vorlesen, Erzählen und die Hilfe beim Einkauf, freut sich jeder und auch du kannst einiges daraus mitnehmen. Wenn du mehr über ehrenamtliche Besuchsdienste erfahren möchtest, informiere dich bei den sozialen Einrichtungen deiner Stadt.

Volunteer im Ausland

kinder freude freiwilligenarbeit

Verreisen, neue Kulturen erleben und dabei Gutes tun. Als Volunteer kannst du flexibel arbeiten, an internationalen Hilfsprojekten im Ausland helfen und dabei reisen. Die meisten Volunteer-Projekte finden in Brasilien, Lateinamerika, Asien oder Afrika und vielen weiteren Ländern statt. Du kannst sogar wählen, ob du vor Ort mit Kindern, im Naturschutz oder in anderen Tätigkeitsgebieten arbeiten möchtest und lernst so noch neue Kulturen kennen.

Telefonseelsorge leisten

Die Telefonseelsorge in Deutschland ist 24 Stunden erreichbar. Damit auch jeder Anruf entgegen genommen werden kann und Menschen aktiv geholfen werden kann, werden hier immer wieder freiwillige Helfer benötigt. Oftmals reicht es Bedürftigen schon, wenn ihnen jemand zuhört und sie das Gefühl haben, verstanden zu werden. Wer sich für die Telefonfürsorge interessiert, wird erstmal für ein Jahr gründlich geschult, was sicherlich eine fachliche Bereicherung für jeden ist, der nicht aus diesem Gebiet kommt.

Essen verteilen

Noch immer schmeißen wir Deutschen Unmengen an abgelaufenen Lebensmitteln weg, obwohl diese noch gut sind. In Deutschland setzen sich die Tafeln für diese Verschwendung ein und stiften überschüssige Lebensmittel an Bedürftige. Und auch viele Ehrenamtler unterstützen dabei in der Warenausgabe oder beim Sortieren der gespendeten Lebensmittel. Du kannst dich aber auch bei der Organisation diverser Events, oder als Berater der Tafeln engagieren. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Kleinkinder betreuen

kinder Wiese spielen

Hierbei geht es nicht um die klassische Babysitter-Tätigkeit, sondern die von diversen Organisationen gegründeten Ehrenämter, wie beispielsweiße wellcome, die vor allem Alleinerziehende oder Familien mit schwerkranken Kindern unter die Arme greifen. Die freiwilligen Helfer besuchen die Familien in regelmäßigen Abständen, um die Eltern bei der Pflege des Kleinkinds zu entlasten, sie beim Arztbesuch zu begleiten, oder als praktischer Helfer den Alltag zu erleichtern. Dem Baby beim Aufwachsen zu zu sehen ist für viele sicher eine spannende und bereichernde Aufgabe.

Flüchtlingshilfe betreiben

Es gibt wohl kaum etwas schlimmeres für Menschen, als aus der eigenen Heimat zu fliehen und sich dann in einem völlig neuen Land zurecht finden zu müssen. Gerade in der Flüchtlingshilfe ist Not am Mann und jede helfende Hand dringend gebraucht. Die Arbeit mit Flüchtlingen ist vor allem interessant, um mehr über andere Kulturen zu erfahren. Als freiwilliger Helfer könntest du so die Werte deiner eigenen Kultur und Sprache vermitteln, mit ihnen gemeinsam basteln und spielen oder ihnen einfach ein guter Zuhörer sein. Aber auch Spenden und Kleider sammeln sind bereits eine große Hilfe. Das Rote Kreuz und viele weitere Organisationen setzen sich aktiv für die Integration von Flüchtlingen ein.

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, sich freiwillig zu engagieren. Und sind wir doch mal ehrlich: Wir alle haben genügend Zeit in unserem Alltag, etwas für andere zu tun. Wir müssen uns diese Zeit nur einfach schaffen. Und wie der Dalai Lama so schön gesagt hat: „Soziales Engagement macht alle glücklich.“

Kommentar schreiben

Facebook Kommentar
Suche
Hr-toolbar
Eine Initiative von Initative
Poll-mask-h