Kurz erklärt: Graue Energie

| von 

Was bedeutet „graue Energie“?

Graue Energie ver­steckt sich fast über­all.

Viele All­t­ags­ge­gen­stände ver­brauchen Energie, die für uns auf den ersten Blick nicht sicht­bar sind. Schaut man sich aber den Her­stel­lung­sprozess, den Trans­port und auch die Lagerung von diesen Gegen­stän­den an, so erken­nt man, dass auch für diese Prozesse bere­its Energie ver­wen­det wird. Diese wird als graue Energie beze­ich­nen.

Graue Energie am Beispiel Holz:

Als Beispiel wer­fen wir einen genaueren Blick auf die Baubranche, genauer auf den Baustoff Holz:

1) Zunächst ein­mal wird das Holz im Wald geschla­gen.

2) Anschließend wird es ins Sägew­erk trans­portiert,

3) um dann später als fer­tig zugeschnit­tene Bauteile auf der Baustelle geliefert zu wer­den.

Der Primären­ergiein­halt (PEI) weist die graue Energie des Baustoffes aus und hat als Ein­heit Mega­joule (MJ). In unserem Fall hat Holz fol­gen­den PEI: 1589 MJ/m3

Stellen wir den Ver­gle­ich mit einem Fahrrad­fahrer her, so kön­nen wir uns etwas genaueres unter diesen Zahlen vorstellen.

Für 1 Kubik­me­ter Holz müsste ein Fahrrad­fahrer 184 Tage lang in die Ped­ale treten.

Ein Architekt kann also auf Basis der Infor­ma­tio­nen zum Primären­ergiein­halt Baustoffe ver­gle­ichen und über­prüfen. Wählt er die mit dem ger­ing­sten Anteil an grauer Energie, so kann er nach­haltig pla­nen.

Anmerkung: Vie­len Dank an Lynn von cosymore.de für diesen Text!

Ubud auf Bali: Runterkommen im veganen Zentrum der Welt

| von 
Es wäre vermutlich jammern auf hohem Niveau, wenn ich behaupten würde, dass es kompliziert ist, als Vegetarier zu reisen. Doch manchmal ist es schon schwierig, in einem kleinen Restaurant im Nachbarbundesland Brandenburg ein vegetarisches Gericht auf der von Olivenöl verschmierten Speisekarte auszumachen. Und viel leichter ist es in fernen Ländern auch nicht. „Fleisch?“ „Nein.“ „Und Chicken?“ „Nein, das ist auch Fleisch.“ So oder ähnlich geht ein typischer Dialog, den wohl viele vegetarische Backpacker in Asien schon geführt haben. Aber es ist ein Dialog, den man in Ubud auf der Insel Bali im Indischen Ozean wohl niemals hören wird. Tempel, Opfergaben…

Moin, ich bin Marie. Waschechte Hamburgerin und nordisch by nature. Hier bei OTTO halte ich für re:BLOG Ausschau nach spannenden Ideen und Menschen, coolen Eco-Outfits und berichte für euch von...

Zum Autor