Fairreisen – zehn nachhaltige Bio-Hotels in Deutschland

| von 

In den Urlaub fliegen lässt den ökol­o­gis­chen Fußab­druck enorm wach­sen, aber gar nicht ver­reisen ist ja auch keine Lösung. „Fair­er Urlaub“ schon. In Deutsch­land gibt es mit­tler­weile viele Hotels, die auf Nach­haltigkeit set­zen und umwelt­fre­undlich­es Reisen ermöglichen.

Wir stellen Euch unsere zehn Favoriten quer durch das Land vor.

Eco-Hotels in Deutschland

Hotel Speicher in Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern

hotel-speicher

Am Ufer des Ziegelin­nensees liegt das erste kli­ma­neu­trale Hotel Mecklenburg-Vorpommerns. 2015 fie­len pro Über­nach­tung im kli­mafre­undlichen Hotel Spe­ich­er am Ziegelsee nur 12,93 kg CO2 an. Die durch­schnit­tliche Emis­sion­slast eines Hotels in der Kat­e­gorie 4 Sterne beträgt 30 kg CO2 pro Über­nach­tung und liegt damit sehr viel höher.

Das Hotel Spe­ich­er hat sich zum Ziel geset­zt, aktiv Ver­ant­wor­tung für den Umweltschutz zu übernehmen und die Vielfalt der Natur Meck­len­burgs zu erhal­ten. Zudem sind im Restau­rant des Hotels alle Speisen 100% Bio und stam­men fast auss­chließlich aus der Region. Geheizt wird mit Ökostrom.

Zim­mer ab 89 €

www.speicher-hotel.com

 

Landgut Stober in Groß Behnitz, Berlin

stober

Das denkmalgeschützte Gebäude lässt äußer­lich nicht erken­nen, dass das Landgut Sto­ber voller mod­ern­er und nach­haltiger Ideen steckt. Z.B. ist der Hotel­tep­pich auf den Fluren „ess­bar“ und aus fast 100% Mais. Die Zim­mer besitzen kein W-Lan, um Elek­tros­mog zu ver­mei­den. Dafür gibt es einen eige­nen Inter­ne­tan­schluss.

Der kleine Hofladen im alten Korn­spe­ich­er ist auf jeden Fall ein Geheimtipp. Hier gibt es regionale Köstlichkeit­en, wie Wild­wurst und Linu­mer Apfel­saft.

Zim­mer ab 69 €

www.landgut-stober.de

 

Hotel Alter Wirt in München, Bayern

alter-wirt

Der Fam­i­lien­be­trieb in Grün­wald ist eine echte grüne Oase. In den nach baubi­ol­o­gis­chen Kri­te­rien (Stein, Holz und Lehm als Bau­grund­lage) ren­ovierten Zim­mern sor­gen Böden aus geöl­ter Kas­tanie, Möbel aus heimis­chen Hölz­ern und met­all­freie Naturbet­ten für Wohlfüh­lk­li­ma.

Es gibt einen wun­der­schö­nen Apfel­gar­ten und einen uri­gen Bier­garten. Der Alte Wirt set­zt auf Bio. Ohne Kom­pro­misse. Deshalb bezieht die Hotelküche ihre Ware auss­chließlich von zer­ti­fizierten Bio-Betrieben, größ­ten­teils aus der Region.

Zim­mer ab 99 €

www.alterwirt.de

 

Gutshaus Stellshagen in Stellshagen, Schleswig-Holstein

Im Gut­shaus Stell­sha­gen wird CO2-neutral mit Holzhackschnitzeln und Raps geheizt. Mit Solarzellen wird die Sonnenen­ergie gespe­ichert und das Regen­wass­er wird zur Nutzung aufge­fan­gen. Zum umweltscho­nen­den Bauen und Gestal­ten wer­den natür­liche Mate­ri­alien, wie z.B. See­gras ver­wen­det. Bewusst wurde auf ein Energie ver­schlin­gen­des Schwimm­bad verzichtet und stattdessen ein Natur­bade­te­ich angelegt.

ie hoteleigene Land­wirtschaft garantiert den kürzesten Liefer­weg für Gemüse und Obst. Toll sind auch die vielfälti­gen Freizei­tange­bote des Hotels.

Zim­mer ab 64 €

www.gutshaus-stellshagen.de

 

Weingut Gänz in Hackenheim bei Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz

gaez

Das Bio­ho­tel des Weingut Gänz wurde eben­falls nach biol­o­gis­ch­er Bauweise gebaut. Die Zim­mer haben kein W-LAN und sind somit elek­tros­mo­gre­duziert. Die Bet­ten sind met­all­frei und die Wäsche wird auss­chließlich mit ökol­o­gis­chen Waschmit­teln gere­inigt. Die Hotelküche ver­wen­det regionale und saisonale Bio­pro­duk­te und kocht auch gern veg­an oder gluten­frei.

Zim­mer ab 58 €

www.gaenz.com

 

Biohotel Miramar in Tönning, Schleswig-Holstein

Im Bio­ho­tel kann man seinen Kör­p­er kom­plett ver­wöh­nen. Ob im Restau­rant „Alte Schule“, das vom Früh­stück­sei bis zur Saftschor­le alles in Bio-Qualität serviert oder ob man sich eine ayurvedis­che Ganzkör­per­mas­sage gön­nt.

Nicht zu vergessen: die Umge­bung des Well­nessho­tels. Die Küsten­land­schaft Eider­st­edts mit seinem flachen Marsch­land, den Dünen und den Salzwiesen bietet zahlre­iche Freizeit- und Sport­möglichkeit­en.

Zim­mer ab 69 €

www.biohotel-miramar.de

 

Kenners Landlust Familienhotel in Göhrde, Niedersachen

kernners-landlust

Das kli­ma­neu­trale Hotel mit­ten im Wend­land ver­wen­det in seinen Zim­mern nur atmende Baustoffe und Far­ben, geölte & geseifte Hol­zober­flächen und Voll­holzmö­bel.

Die Küche des Hotels serviert gesunde „Cross-over-Küche“ und kocht nur alle zwei Tage mit Fleisch. Wer zusät­zliche Entspan­nung sucht, sollte eine Well­ness­mas­sage buchen.

Zim­mer ab 59 €

www.kenners-landlust.de

 

Alpenblick Hotel Schwarzwald in Höhenschwand, Baden-Württemberg

alpenblick

Im Herzen von Höchen­schwand, dem höchst gele­ge­nen heilk­li­ma­tis­chen Kurort in Deutsch­land, bietet das Alpen­blick Hotel Well­ness und Entspan­nung pur. Frische und saison­gerechte Zutat­en aus über­wiegend biol­o­gis­chem und regionalem Anbau bilden die Grund­lage der Bio-Küche im Schwarzwald Hotel. Hier gibt es nicht nur die meis­ten Son­nen­stun­den Deutsch­lands, son­dern auch die gesunde Höhen­luft des Schwarzwalds.

Zim­mer ab 130 €

www.alpenblick-hotel.de

 

Biohotel Helvetia Sächsische Schweiz in Bad Schandau, Sachsen

schmilka-helvetia1

Auf den Elb­wiesen des Hotels wurde ein Kräuter- und Gemüsegarten angelegt. Die darin wach­senden Früchte und Kräuter wer­den für die Bio-Küche ver­wen­det. Mit­tels eines in die Hauswasser­leitung inte­gri­erten Gerätes wird das ank­om­mende Wass­er belebt.

Und auch die Zim­mer bieten Beson­der­heit­en: Die Ein­rich­tung beste­ht aus Mate­ri­alien, die für die Gesund­heit der Gäste unbe­den­klich sind: Eichen­holzdie­len, Lehm­putz an den Wän­den, geseifte Naturhölz­er, met­all­freie Bet­ten, 100 % Naturlatex-Schlafsysteme mit kbA-Baumwolle, Gänsedaunen und Hirsekopfkissen. Alles har­moniert miteinan­der und sorgt für ein gesun­des Raumk­li­ma.

Zim­mer ab 119 €

www.hotelhelvetia.de

 

Biohotel Sturm in Mellrichstadt, Bayern

Als eines von nur 20 deutschen Häusern wurde das Bio­ho­tel Sturm vor weni­gen Jahren in das Verze­ich­nis der 100 besten Hotels in Europa aufgenom­men. In der Bioküche wer­den nur Zutat­en aus kon­trol­liert biol­o­gis­chem Anbau und regionaler Erzeu­gung ver­wen­det.

Frisch geback­enes Brot und Marme­laden kom­men aus dem Küchen­haus. Im Natur­garten mit Bio-Schwimmteich und Rhön­er Garten-Sauna erholen Sie sich, genau­so wie bei Yoga und Wellness-Anwendungen.

Preise auf Anfrage

www.hotel-sturm.com

 

Angebote: grün oder fair – oder doch nur ungefähr?

Im Inter­net find­et man zahlre­iche Ange­bote, die faires Reisen ver­sprechen. Da ist es gar nicht so ein­fach, den Überblick zu behal­ten. Die Seite Fairun­ter­wegs schafft Abhil­fe. Ob eine Unterkun­ft bei Ein­heimis­chen oder Luxu­s­suite eines ökol­o­gisch und fair wirtschaf­ten­den Hotels, die Seite hält für jeden Wun­sch eine Empfehlung parat.

Und auch wenn man schon weiß, an welchen Ort man möchte, bekommt man auf der Seite Tipps, welche Unterkün­fte und Aktiv­itäten dort Men­sch und Umwelt gut­tun. Die Seite ist zudem kosten­los und finanziert sich allein durch Spenden. Glaub­würdig ist sie trotz­dem, da hin­ter dem Pro­jekt der Arbeit­skreis Touris­mus und Entwick­lung aus Basel steckt, der kein Geld für die Empfehlun­gen annimmt.

Na, habt ihr schon einen Favoriten? Oder ken­nt ihr noch andere tolle Bio-Hotels? Dann immer her mit Euren Tipps!

Barcelona: Städtetrip und Strandurlaub

| von 
Alles was das Herz begehrt in Barcelona. Der urbane Charakter einer Weltstadt, vereint mit unbeschwertem Beach Feeling und Bergpanorama: Das bietet nur Barcelona, die katalanische Mittelmeer-Metropole und zweitgrößte Stadt Spaniens. Vom Shoppingtrubel enger Altstadtgassen sind es wenige Gehminuten bis zur Promenade, hinter der sich mit goldenem Sandstrand und Wassersportangeboten das Paradies für Sonnenanbeter eröffnet. Die kreative Heimat vieler Künstler und Architekten eignet sich ideal für einen inspirierenden Kurztrip, bei dem Du die Seele baumeln lassen und Dich ins bunte Nachtleben stürzen kannst! Im Folgenden erfährst Du: - welche Sightseeing Highlights Du nicht verpassen solltest - wo Du shoppen und…

Moin, ich bin Jana und ich möchte nicht in einer Welt leben, in der es bald mehr Plastik im Ozean gibt als Fische. Genau diese schreckliche Prognose hat mich dazu...

Zum Autor