Natürliche Balkongestaltung: So schaffst du dir eine nachhaltige Stadtoase

| von 

Um Blu­men zu pflanzen oder Obst und Gemüse zu ern­ten, brauchst du keinen Garten. Auch auf einem kleinen Balkon lässt es sich nach­haltig gärt­nern. Wir zeigen dir, wie eine natür­liche Balkongestal­tung gelingt.

Gemuetliche Balkongestaltung

Ein Stadt­balkon reicht vielle­icht nicht zur Selb­stver­sorgung, trotz­dem kann man aus der zur Ver­fü­gung ste­hen­den Fläche jede Menge raus­holen. Ganz egal, wie groß der Balkon auch ist, selb­st auf der kle­in­sten Ter­rasse lassen sich viele Pflanzen und Kräuter prob­lem­los kul­tivieren. Vor allem mit son­niger Aus­rich­tung hast du die Chance, sehr gute Erträge zu erzie­len. Bevor du aber loslegst, soll­test du unbe­d­ingt diese Fra­gen beant­worten: Was ist auf meinem Balkon über­haupt möglich – wie son­nig oder schat­tig ist er? Welche Gemüs­esorten und Blu­men eignen sich für die natür­liche Balkongestal­tung, d. h. welche sind ertra­gre­ich und brauchen dabei nur wenig Platz? Und wie nutze ich den mir ver­füg­baren Raum opti­mal? Mit unseren Tipps, etwas Geduld und Kreativ­ität kannst du dir den Traum von der eige­nen Ernte – auch ohne eige­nen Garten – erfüllen. Natür­lich nach­haltig und ohne Pes­tizide und im Ein­klang mit der Natur.

Der Standort und die Größe des Balkons 

Standort Und Groesse Des Balkons

Bevor du mit dem Urban Gar­den­ing loslegst oder für deine Balkongestal­tung Ideen suchst, soll­test du den Stan­dort und die Größe deines Balkons genau analysieren. Denn die jew­eili­gen Lichtver­hält­nisse, die Temper­atur und die Luftqual­ität gehören zu den wichtig­sten Fak­toren für das Wach­s­tum der zukün­fti­gen Balkonpflanzen. Nicht alle Gemüs­esorten eignen sich gle­icher­maßen für deinen Balkon. Über­prüfe also die Voraus­set­zun­gen, mit denen du arbeitest: Hat dein Balkon Süd- oder Nord-Lage? Ist im Laufe des Tages genug Sonne vorhan­den? Ist dein Balkon über­dacht oder nicht? Ist er gut durch­lüftet? Erst nach­dem diese Fra­gen gek­lärt sind, kannst du für die Balkongestal­tung Pflanzen kaufen, die zu den Bedürfnis­sen deines mehr oder weniger kleinen Balkons passen.

Den Platz optimal nutzen 

Den Platz Auf Dem Balkon Richtig Nutzen

Damit sich die Pflanzen richtig schön ent­fal­ten kön­nen, brauchen ihre Wurzeln Platz. Deshalb emp­fiehlt es sich, möglichst große Gefäße für die Balkongestal­tung zu ver­wen­den, die min­destens 10 Liter fassen kön­nen. Da aber der Platz, auch auf einem großzügig geschnit­te­nen Balkon, sehr begren­zt ist, bietet es sich an, nach dem Prinzip des Ver­ti­cal Farm­ings zu arbeit­en, d. h. in die Höhe statt in die Fläche zu gehen. Eine gute Lösung dafür bieten selb­st­ge­baute Hochbeete, die gle­ichzeit­ig einen geschlosse­nen Stof­fkreis­lauf ermöglichen. Fehlt auf deinem kleinen Balkon allerd­ings selb­st für ein Hochbeet der Platz, kannst du dich auch mit anderen Gefäßen beg­nü­gen: Dazu zählen Balkonkästen, in denen Pflanzen direkt am Balkon­git­ter wach­sen kön­nen, selb­st gemachte Blu­me­nam­peln oder auch Pflanzen-Etageren. Das sind qua­si Regale, auf dem die Pflanzen­töpfe trep­pen­för­mig übere­inan­der ste­hen kön­nen – beson­ders prak­tisch, wenn du einen kleinen Balkon gestal­ten willst. Denn diese Anord­nung spart nicht nur Platz, son­dern kommt auch dem Wach­s­tum der Pflanzen zugute, denn sie bekom­men so mehr Licht.

Kleine Balkone groß gestalten – Tipps und Tricks 

Romantische Balkongestaltung

Nicht nur bei der Bepflanzung, son­dern auch bei der restlichen Balkongestal­tung kannst du mit ein paar Tricks Großes aus deinem kleinen Balkon her­aus­holen. Kläre zunächst, wofür du deinen Balkon nutzen möcht­est. Möcht­est du deinen Balkon natür­lich gestal­ten, ihn nutzen, um Blu­men anzupflanzen und vielle­icht sog­ar eigenes Obst und Gemüse anzubauen? Dann soll­test du dein Augen­merk auf prak­tis­che Wand­pa­neele, Kräuter­re­gale und Pflanzen­tis­che richt­en. Ist es dir wichtig, deinen Balkon zusät­zlich zum Früh­stück­en oder für entspan­nte Wein­abende zu nutzen, kannst du über mul­ti­funk­tionale Balkon­mö­bel nach­denken. Hier gibt es zum Beispiel klapp­bare Stüh­le und Tis­che oder solche, die über zusät­zlichen Stau­raum ver­fü­gen. Beson­ders gemütlich gelingt die Balkongestal­tung klein­er Balkone, wenn du Outdoor-Teppiche aus Natur­fasern nutzt. Ein gefli­ester Balkon wird so schnell wohn­lich­er und lädt zum Bar­fußlaufen ein. Die richtige Beleuch­tung kann deinen Balkon größer wirken lassen. Lichter­ket­ten oder Lam­pi­ons sor­gen für warmes Licht und eine angenehme Stim­mung. Mit Tis­chlam­p­en, Feuer­schalen oder selb­st­ge­bastel­ten Lat­er­nen zauberst du so ein ganz beson­deres Flair. Beim Kauf von Möbeln und anderen Schmuck­stück­en für deinen Balkon soll­test du auf Güte­siegel acht­en: Guten Gewis­sens ein­richt­en kannst du, wenn du zum Beispiel zer­ti­fizierte Holzmö­bel kaufst.

5 Pflanzen für sonnige Balkone 

sonnigen Balkon gestalten

Auf Balko­nen, die nach Süden aus­gerichtet sind, soll­test du wärmelieben­des Gemüse anbauen. Tomat­en, Auberginen und Gurken freuen sich über warme Son­nen­strahlen. Ganz grund­sät­zlich sind vor allem die Gemüs­esorten für einen Balkon geeignet, die schnell wach­sen und ertra­gre­ich sind, dabei aber nicht viel Platz ein­nehmen. Wir haben für dich fünf geeignete Gemüs­esorten zusam­mengestellt,  mit denen du deinen kleinen Balkon gestal­ten kannst.

1. Tomaten

Tomaten Fuer Sonnige Balkone

Viele Hob­bygärt­ner pflanzen Tomat­en, um den Balkon natür­lich zu gestal­ten. Kein Wun­der, denn selb­st ange­baut und gepflückt schmeck­en sie auch ein­fach am besten. Das Schöne: Tomat­en brauchen zwar Pflege, aber wenn du sie vor Frost und Regen schützt, in große Kübel pflanzt und sie oben­drauf genü­gend Sonneabbekom­men, hast du schon die halbe Miete.

2. Pflücksalat

Pfluecksalat Auf Dem Balkon

Der Anbau von Pflück­salat ist ein­fach, pflegele­icht, platzs­parend und somit per­fekt für die Balkongestal­tung klein­er Balkone geeignet. Es wird immer nur so viel gepflückt, wie auch gebraucht wird, und per­ma­nent wach­sen von unten neue Blät­ter nach. Pflück­salat braucht auf deinem Balkon einen son­ni­gen bis halb­schat­tigen Platz. Aus­gesät wird von März bis August.

3. Zuckererbsen

Zuckererbsen Auf Dem Balkon Anpflanzen

Eine gute Idee für deine Balkongestal­tung sind auch Zuck­ererb­sen. Sie wer­den zwis­chen April und Juli aus­gesät und brauchen dann unbe­d­ingt einen son­ni­gen Platz zum Wach­sen. Anson­sten sind sie aber sehr leicht und anspruch­s­los in der Pflege. Klein­er Tipp: Gute Nach­barn im Beet der Zuck­ererb­sen sind Salat, Dill und Radieschen.

4. Radieschen 

Radieschen Auf Dem Balkon

Ohne großen Aufwand zu betreiben, kannst du Radi­eschen in einem Balkonkas­ten sel­ber ziehen. Durch ihre kurze Reifezeit kön­nen die meis­ten Radieschen-Sorten bere­its nach vier bis sechs Wochen geern­tet wer­den. Säst du alle vier Wochen neu, gedei­hen sie bis in den Herb­st hinein.

5. Kräuter

Kraeuter fuer sonnige Balkone

Ein Muss für alle Hob­byköche: frische Kräuter! Auf einem Balkon mit Südaus­rich­tung gedei­hen mediter­rane Kräuter wie Laven­del, Ros­marin oder Sal­bei. Pfef­fer­minze oder Knoblauch­srauke eignen sich für einen Nord­balkon. Sehr deko­ra­tiv für die Balkongestal­tung ist auch der Stau­den­basi­likum. Seine vio­let­ten Blüten sind zudem sehr beliebt bei Bienen.

Balkonpflanzen für schattige Standorte 

Balkongestaltung mit Lichterkette

Diese Pflanzen gedei­hen auch auf einem schat­ti­gen Balkon. Allerd­ings brauchen auch sie um die fünf Stunden Son­nen­licht. 

GemüseKräuterObstBlu­men
SpinatPeter­silieRhabar­ber Bego­nien
Man­goldZitro­nen­melisseBrombeerenHort­en­sien
Erb­senMinzeStachel­beerenFleißiges Lieschen
Rote BeteKorian­derHei­del­beerenGlock­en­blume
Ruco­laKresseJohan­nis­beeren Primeln
Endi­vienSchnit­t­lauchHim­beerenBuchs­baum
Kohlra­biSauer­ampfer Walderd­beerenEfeu

Bienenfreundlicher Balkon 

Bienen profitieren von Balkongestaltung

Nicht nur wir freuen uns über eine grüne Stad­toase, auch Bienen, Insek­ten und Vögel kön­nen von der Bepflanzung prof­i­tieren. Denn ger­ade in den Städten wird der natür­liche Leben­sraum und auch das Nahrungsange­bot für die kleinen Bestäu­ber immer knap­per. Viele von ihnen zählen mit­tler­weile zu gefährde­ten Arten. Klar ist: Die Bedin­gun­gen auf urba­nen Flächen wer­den niemals opti­mal sein, doch wir kön­nen mit der richti­gen Balkongestal­tung etwas dazu beitra­gen, um den Tieren in der Stadt zu helfen und das Bienen­ster­ben aufzuhal­ten. Entschei­dest du dich dafür, deine Fen­ster­bänke zu bepflanzen und deinen Balkon natur­nah zu gestal­ten, bringst du nicht nur Farbe in die Stadt, son­dern betreib­st aktiv­en Artenschutz.

1. Heimische Pflanzen 

Set­ze bei der Gestal­tung deines Balkons auf heimis­che Pflanzen. Sie bieten sowohl Bienen als auch Insek­ten und Vögeln eine tolle Grund­lage für ihre Nahrungssuche. Zu den bienen­fre­undlichen Pflanzen zählen u. a. Margeriten, Laven­del, Katzen­minze, Män­ner­treu, Elfen­spiegel, Fächerblume oder die Vanille­blume. 

2. Nisthilfen anbringen 

Auf den meis­ten Balko­nen find­et sich genug Platz, um Nisthil­fen für Insek­ten, Vögel oder Wild­bi­enen anzubrin­gen. Wild­bi­enen­ho­tels kannst du aus altem Holz sog­ar ganz ein­fach selb­st bauen. Außer­dem: Schnei­de deine Pflanzen im Herb­st nicht zurück. Auch, wenn es etwas “unor­dentlich­er” aussieht, schaffst du so Win­terquartiere für Insek­ten.

3. Auf Pestizide verzichten 

Wer natur­nah und nach­haltig gärt­nern möchte, sollte bei der Pflanzenpflege auf Gifte und Pes­tizide verzicht­en. Selb­st wenn die Chemikalien kurzfristig für Erfolge sor­gen, sind ihre langfristi­gen Fol­gen zu gravierend. Bessere Alter­na­tiv­en sind eine natür­liche Schädlings­bekämp­fung und ökol­o­gis­che, selb­st gemachte Düngemit­tel. Übri­gens kannst du deinen Dünger auch selb­st her­stellen.

Fazit: Grüne Stadtoase durch Balkongestaltung  

Balkongestaltung Ideen fuer kleine Balkone

Eigenes, regionales Bio-Gemüse und aro­ma­tis­che Kräuter kannst du prob­lem­los auf deinem Balkon ern­ten. Für jedes Platzprob­lem oder zu wenig Licht gibt es eine kreative Lösung. Mit den passenden Pflanzen und der richti­gen Balkongestal­tung ste­ht deinem Gartenglück also nichts mehr im Wege. Das Schöne: Du schaffst dir eine grüne Stad­toase und betreib­st gle­ichzeit­ig aktiv­en Arten­schutz. Denn durch üppig bepflanzte Balkone ste­ht auch Bienen, Insek­ten und Vögeln ein größeres Nahrungsange­bot zur Verfügung.

Gewächshaus bepflanzen: Tipps für ökologisches Gärtnern

| von 

Für alle Gewächshausbesitzer und die, die es noch werden wollen: Hier erfährst du, was du beachten solltest, wenn du dein Gewächshaus bepflanzen und nachhaltig gärtnern möchtest.

Gewaechshaus im Garten bepflanzen
Das Schöne an Gewächshäusern: Hier können Hobbygärtner das ganze Jahr über Pflanzen anbauen – ganz egal, wie kalt, wie nass, wie trocken oder wie windig es ist. Isolierglas oder spezielles Wärmeschutzglas sorgen stets für ein optimales Klima – ohne dass eine externe Heizung von Nöten ist. Und damit tun wir nicht nur unserem Geldbeutel etwas Gutes, sondern auch der Natur. Denn wenn wir nicht heizen müssen, wird Energie gespart. Was du außerdem…

Moin, ich bin Marie. Waschechte Hamburgerin und nordisch by nature. Hier bei OTTO halte ich für re:BLOG Ausschau nach spannenden Ideen und Menschen, coolen Eco-Outfits und berichte für euch von...

Zum Autor