Was passiert eigentlich mit unseren Altkleidern?

| von 

Wohin eigentlich mit aus­sortiert­er Klei­dung? Die ein­fach­ste Art ist der Gang zum Altk­lei­der Con­tain­er. Was die wenig­sten von uns jedoch wis­sen: Der West­en ist die Klei­derkam­mer der Drit­ten Welt.

Altkleidercontainer

In Deutsch­land gibt es viele Möglichkeit Altk­lei­der loszuw­er­den. Eine Möglichkeit ist Klei­dungsstücke, Schuhe und andere Tex­tilien in einen von etwa 120 000 Altkleider-Containern zu wer­fen oder als Spende an eine gemein­nützige Organ­i­sa­tion wie Sozialka­ufhäuser oder Klei­derkam­mern zu geben. Wir haben uns die Reise eines T-Shirts, das in einen Con­tain­er gewor­fen wurde, genauer ange­se­hen und zeigen Alter­na­tiv­en auf, wie du Altk­lei­der sozial- und umweltverträglich los wirst.

Die lange Reise eines T-Shirts

Altkleider Container Fuer Schuhe

Das T-Shirt aus dem Altkleider-Container wird zuerst an einen Recycling- und Sortier­be­trieb verkauft. Hier wird die Ware erfasst und sortiert: Was ist makel­los, was hat Gebrauchsspuren? Was ist modisch, was ist ver­al­tet? Rund die Hälfte der gut erhal­te­nen Tex­tilien wer­den für den Secondhand-Gebrauch ver­wen­det: Cir­ca 10 Prozent für soziale Zwecke, der Rest wird an gewerbliche Secondhand-Läden verkauft. Nur zwei bis vier Prozent der Klei­dung bleibt bei uns in Deutsch­land, der Großteil lan­det in Osteu­ropa und Afri­ka. Die übri­gen 50 Prozent Altk­lei­der wer­den entwed­er ver­bran­nt oder recycelt. Dass so viele Altk­lei­der in andere Teile der Erde wan­dern hat auch seine Berech­ti­gung: Wir kon­sum­ieren heute soviel, tra­gen Klei­dungsstücke ein paar Mal und spenden sie dann fast unge­tra­gen an soziale Organ­i­sa­tion. Somit gibt es mehr Altk­lei­der, als Bedürftige in unserem Umfeld über­haupt gebrauchen kön­nen. Daraus ist ein inter­na­tion­al flori­eren­des Geschäft mit den Altk­lei­dern geworden.

Secondhand

Nicht jed­er aufgestellte Con­tain­er hat dabei ein soziales Inter­esse. Etwa 10 Prozent der aufgestell­ten Con­tain­er wer­den ille­gal betrieben. Jene Container-Betriebe haben das Poten­zial von gebrauchter Klei­dung erkan­nt, die sie gewinnbrin­gend an die Dritte Welt verkaufen. Das T-Shirt ist nun im Sortier­be­trieb in Deutsch­land eingestuft und erfasst wor­den. Die Reise geht weit­er zu einem Zwis­chen­händler nach Tune­sien. Hier wird die Ware noch mal sortiert, gere­inigt und auf­bere­it­et. Anschließend wird mein T-Shirt per Flieger oder Schiff nach Afri­ka trans­portiert. In Afri­ka ist die Nach­frage nach gut erhal­tender Secondhand-Mode beson­ders hoch. Die Klei­der­säcke wer­den in Afri­ka an große und kleinere Händler verkauft, die wiederum die Tex­tilien in ihren Ortschaften an die Bewohn­er verkaufen. Das Geschäft mit den Altk­lei­dern in Dritte Welt Län­dern hat zwei Seit­en: Zum einen zer­stört es den lokalen Textil-Handel und auch der kilo­me­ter­weite Trans­port per Flugzeug oder Schiff ist alles andere als umwelt­fre­undlich. Jedoch ermöglicht der Han­del mit Altk­lei­dern kleineren Händlern in Afri­ka, sich ein eigenes Stand­bein aufzubauen. Let­z­tendlich ist das T-Shirt, das ich in Berlin in den Con­tain­er gewor­fen habe bei einem jun­gen Mann in Afri­ka gelandet.

Wohin mit meiner Kleiderspende? 

Alterkleider Sortieren

Es stellt sich also die Frage, wohin mit mein­er Altk­lei­dung, wenn ich damit was Gutes tun möchte? Altkleider-Container sind weniger trans­par­ent, als die Direk­tab­gabe in Sozialka­ufhäusern. Hier wird deine abgegebene Klei­dung direkt zum Verkauf ange­boten oder sie wird weit­er­verkauft an einen Sortier­be­trieb und dadurch zu ein­er indi­rek­ten Geld­spende umge­wan­delt. Wer seine Klei­dung in einen Altkleider-Container brin­gen möchte, sollte prüfen, ob dieser von ein­er ver­trauenswürdi­gen Organ­i­sa­tion betrieben wird. Ori­en­tierung­shil­fe bietet das Logo des Ver­bands Fair­W­er­tung e.V., ein­er gemein­nützi­gen Organ­i­sa­tion, die Altk­lei­der sam­melt oder auch das bvse-Qualitätssiegel, das für das Tex­til­re­cy­cling ste­ht. Jed­er Con­tain­er sollte zusät­zlich Kon­tak­t­dat­en und die Tele­fon­num­mer des Betreibers aufweisen. Eine weit­ere Alter­na­tive ist die die OTTO-Aktion Platz schaf­fen mit Herz, bei der du deine Altk­lei­der ganz ein­fach per Post­paket spenden kannst. Mit den Erlösen wer­den im Anschluss gemein­nützige Organ­i­sa­tio­nen und Pro­jek­te unterstützt.

Fair Wertung Siegel
BVSE Siegel

Alternativen, um Kleidung loszuwerden

Vintage Store

Klar ist, dass es für unsere Umwelt das Beste ist, wenn wir nicht ständig neue Klei­dung kaufen, die wir dann nach ein paar Mal tra­gen loswer­den wollen. Wer Neues kauft, der sollte auf die Qual­ität acht­en. Tex­tilien, die aus hochw­er­ti­gen Mate­ri­alien beste­hen, kön­nen wir lange tra­gen und auch danach noch im Umlauf hal­ten: Auf Tauschbörsen kann man zum Beispiel gute Klei­dung aus­tauschen. Außer­dem gibt es auch die Möglichkeit Klei­dungsstücke im Fre­un­deskreis zu ver­lei­hen oder auf einem Flohmarkt zu verkaufen.

Was gilt es zu beachten, wenn man Kleidung spendet

Tauschparty
  • Frage dich zu allererst, warum du spenden möcht­est? Geht es dir darum, die Klei­dung ein­fach loszuw­er­den, oder möcht­est du damit Gutes tun.
  • Wenn du für einen guten Zweck spenden willst, dann gib deine Klei­dung direkt an Sozialka­ufhäuser oder Klei­derkam­mern ab.
  • Frage dich vor jedem Klamotten-Kauf wie du das neue Teil kom­binieren willst. Prüfe die Qual­ität des Klei­dungsstücks und achte auf sorten­reine Tex­tilien. Ein T-Shirt aus 100 Prozent Baum­wolle lässt sich leichter recyceln als ein Mischgewebe.

Fazit

Altkleider

Um den Textil-Kreislauf zu schließen, sollte man sich bei jedem neuen Klei­dungsstück fra­gen, ob man es lange tra­gen will und die Qual­ität stimmt. Wer sich eines Tages dann doch von dem Teil tren­nen will, kann es entwed­er im Fre­un­deskreis tauschen bzw. ver­schenken oder bei ein­er sozialen Organ­i­sa­tion oder beim Altkleider-Container abgeben. Jedoch muss man damit rech­nen, dass das Klei­dungsstück einen lan­gen Weg auf sich nehmen wird und let­z­tendlich in Osteu­ropa oder Afri­ka lan­den wird.

Die 5 schönsten Flohmärkte in Hamburg

| von 

Shopping auf dem Flohmarkt ist nicht nur nachhaltig und günstig, sondern auch total unique. Hier findest du alle Infos und eine Liste der 5 schönsten Flohmärkte in Hamburg.

Flohmarkt In Der Schanze

Viele Flohmärkte sind wahre Fundgruben für kleine und großen Schätze. Hier erfährst du alle guten Gründe, weshalb sich der Besuch eines Flohmarktes lohnt -nicht nur für dich sondern auch für die Umwelt. Und falls deine Vorfreude danach genauso groß ist wie unsere, findest du noch eine Liste der schönsten Flohmärkte Hamburgs.

Nachhaltiges Shopping & Top 5 Flohmärkte in Hamburg:

Warum wir mehr Gebrauchtes kaufen sollten 11 Gründe, warum sich Flohmarkt-Besuche…

Hallo, mein Name ist Michael, ich komme aus dem wunderschönen Bayern und arbeite als freier Journalist, Blogger und DJ. Am liebsten schreibe ich über Reisen, Kultur, Lifestyle, Musik und Mode,...

Zum Autor