About

Was steckt eigentlich hinter dem re:BLOG?

Die Vorsilbe „re“ verbindet sehr viele Begriffe, die dem Konzept der Nachhaltigkeit Bedeutung geben und es mit Leben füllen: Ich recycle Altpapier, repariere einen Wecker und schmeiße ihn nicht gleich weg, wenn er nicht mehr richtig tickt, ich gehe respektvoll mit anderen und der Natur um, ich reduziere den Verbrauch von Schadstoffen in meinem Leben, ich reagiere aufmerksam auf die Bedürfnisse meiner Kinder – um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Das „re“ vor dem BLOG haben wir also geklärt. Doch was soll der Doppelpunkt in der Mitte? Er erinnert an das „Re:“, das immer dann in der Betreffzeile erscheint, wenn man auf eine Mail antwortet. Der Doppelpunkt steht also für den Gestus des Zuhörens, ohne den eine gute Antwort nicht zu finden ist. Dieser Gestus ist OTTO im Umgang mit seinen Kunden wichtig, so wichtig wie nachhaltiges Wirtschaften, das bereits vor 25 Jahren als Unternehmensziel verankert wurde.

re:BLOG erzählt davon, was OTTO tut, um dieses Ziel zu erreichen. Gebündelt wird das nachhaltige Engagement von OTTO übrigens in BeGOOD, von der auch re:BLOG ein Ausdruck ist. Die Autoren blicken also in das Unternehmen hinein. Doch sie blicken auch über den Tellerrand und schauen, was Spannendes und Bedeutendes in Sachen Nachhaltigkeit in aller Welt passiert. re:BLOG funktioniert also wie eine Art Perlentaucher der Nachhaltigkeit. Neben der re:BLOG-Redaktion wurden übrigens Blogger zum Mitschreiben eingeladen, die engagiert und mit viel Kreativität eigene Websites betreiben und dort auch über das Thema Nachhaltigkeit schreiben. Wir wünschen uns, mit diesem starken Team eine lohnende Anlaufstelle für all jene zu sein, denen nachhaltige Themen am Herzen liegen. In diesem Sinne –  let it re:


Suche
Hr-toolbar
Eine Initiative von Initative
Poll-mask-h