Zalto Rotweinglas »Denk´Art Bordeauxglas Mundgeblasen 2er Set« (2-tlg)

%
Zalto Rotweinglas »Denk´Art Bordeauxglas Mundgeblasen 2er Set« (2-tlg)
  • Zalto Rotweinglas »Denk´Art Bordeauxglas Mundgeblasen 2er Set« (2-tlg), Bild 1
  • Zalto Rotweinglas »Denk´Art Bordeauxglas Mundgeblasen 2er Set« (2-tlg), Bild 2
  • Zalto Rotweinglas »Denk´Art Bordeauxglas Mundgeblasen 2er Set« (2-tlg), Bild 3
€ 72,80 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Bitte wähle eine Anzahl zwischen 1 und 50.

Artikelbeschreibung

Artikel-Nr. S090B0LZP2
  • Mundgeblasenes Bordeauxglas von Zalto
  • Im 2er Geschenkkarton verpackt
  • Hochwertig, leicht und perfekt für ältere Bordeaux Weine geeignet

Zalto DenkArt Bordeauxglas - 2 Stück



DenkArt - elegante Meisterstücke von Zalto

Die Gläser von Zalto genießen in der Weinwelt absoluten Kultstatus. Von Winzern und Weinliebhabern gleichermaßen geschätzt, hat die Denkart Serie neue Maßstäbe in der gesamten Weinwelt gesetzt. Vom renommierten Wall Street Journal stehen die mundgeblasenen Weingläser für Produkte die nicht zu verbessern sind.



Mundgeblasen:

Traditionell werden alle Zalto Gläser in Handarbeit hergestellt.



Spülmaschinenfest:

federleicht und trotzdem robust, die Zalto Gläser erfüllen alle Pflegeattribute eines modernen Glases.



Klares Kristallglas ohne Bleizusatz:

das Zalto Glas wird nur aus ausgewählten Rohstoffen hergestellt, diese Sorgen für eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Trübungen.



Winkel:

Die verwendeten Winkel von 24, 48 und 72 Grad sorgen für eine optimale Entfaltung der Weine sowohl auf Gaumen als auch Nase. Glaubt man den alten Griechen sorgen diese speziellen Winkel für eine längere Haltbarkeit der Lebensmittel und wesentlich besseren Geschmack.



Lieferumfang: 2x Bordeauxglas mundgeblasen




Details

MaterialGlas
Materialeigenschaftenmundgeblasen, spülmaschinenfest, klares Kristallglas
Fassungsvermögen in ml765 ml
Lieferumfang2x Bordeauxglas
Höhe24 cm

Kundenbewertungen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.


Θ Mein Konto
Hast du Fragen oder Kritik?