Shopping
%
Sogno HD 8800 Twin S2/S2 Satellitenreceiver
z Vollbild
  • Sogno HD 8800 Twin S2/S2 Satellitenreceiver, Bild 1
  • Sogno HD 8800 Twin S2/S2 Satellitenreceiver, Bild 2
  • Sogno HD 8800 Twin S2/S2 Satellitenreceiver, Bild 3
  • Sogno HD 8800 Twin S2/S2 Satellitenreceiver, Bild 4
Sogno HD 8800 Twin S2/S2 Satellitenreceiver

Sogno HD 8800 Twin S2/S2 Satellitenreceiver

* * * / o (10) anzeigen


  • 100 Tage Zahlpause
  • Sicherer Kauf auf Rechnung
  • Einfache Ratenzahlung
  • PaketShop-Lieferung möglich

Sogno HD 8800 Twin S2/S2 Satellitenreceiver

Artikel-Nr. 664646P

  • HDTV Linux Twin Sat-Receiver 2x DVB-S/S2 Tuner
  • Broadcom Processor , Linux E2 OS
  • 1 x Smartcard Schacht
  • Festplatteneinschub für 2,5" Zoll Festplatte
  • Austauschbare Tuner für Satelliten-/ Kabelempfang

Der Sogno HD 8800 Twin ist ein HDTV Satreceiver auf Linux E2 Sogno Edition Basis, der sich hervorragend in Ihr Heimnetzwerk integrieren lässt. Mit Hilfe einer vielfältigen Auswahl von Features wie Webradio, IPTV, HbbTV aber auch Surfen im Internet sowie der brillante TV- und Radioempfang machen den HD 8800 zu einem absoluten Allround-Talent. Der Sogno HD 8800 empfängt alle freien Sender, sowie über intgerierten CI-Slot und mit dem Smart-Card-Schacht auch PayTV-Angebote. Dank der zwei USB Anschlüsse lassen sich externe Speichermedien anschließen. Die 2 Tuner erlauben das Aufnehmen und Sehen unterschiedlicher Programme zur gleichen Zeit. Durch die Möglichkeit, das Gerät mit drei verschiedenen Tunern auszustatten (DVB-S/S2, DVB-T/T2/C, DVB-S/S2/T/T2/C) können Sie das Gerät auf Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen.

Technische Spezifikationen:
  • Broadcom Processor
  • Linux E2 OS
  • Austauschbare Tuner für Satellitenempfang, Kabelempfang oder terrestrisches Fernsehen
  • Open Source
  • viele Plug -In´s
  • 1 x Common Interface
  • 1 x HDMI Ausgang
  • 2 x USB 2.0
  • S/PDIF Optischer Audio Ausgang
  • RJ45 LAN Ethernet Schnittstelle
  • Audio / Video Chinchausgang
  • Stromverbrauch:
  • SW-Update via USB
  • elektronischer Programmführer
  • Teletext Unterstützung
  • TV Scart

Haben Sie Fragen?

Unsere Produktexperten aus dem Bereich Multimedia beraten Sie gerne:

01806 - 21 22 81 01806 - 21 22 81
(Festnetz 20 Cent / Anruf, Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf) oder kostenloser Rückruf in den nächsten 30 Minuten

Jetzt chatten
(Mo.-Fr. 7-21 Uhr, Sa. 8-16 Uhr)

multimedia@otto.de


Kundenbewertungen

56% aller Bewerter würden diesen Artikel einem Freund weiterempfehlen.

* * * / o (10)
* * * * * Tolle Linux-Box! Für 3 von 3 Kunden hilfreich. 3 von 3 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.

Tolles Gerät, wenn man weiß, wie es geht Mit der originalen Firmware (OpenPli) kann man die Box ohne weiteres gut nutzen und sogar externe NTFS-Laufwerke anschließen. Für den Kartenleser und HD01- und HD02-Karten kann man oscam oder cccam installieren (zweimal blaue FB-Taste und dann im Menü weiter). Neben der automatischen gibt es auch eine manuelle Sendersuche. Hier kann man die Frequenzen einzeln wählen und erspart sich so die über 1000 Sender, die man gar nicht will. Ich habe mich für OpenATV in der Version 5.1 entschieden. Beim Flashen muss auf dem USB-Stick die richtige Verzeichnisstruktur (sogno/8800hd/) vorliegen, sonst findet der Receiver die Dateien nicht. Der Stick muss in fat32 formatiert sein. Neue Firmware installieren: Sogno 8800hd-Image von .opena.tv/downloads/ (mit 3ws vor dem Punkt) auf den PC downloaden. USB-Stick in fat32 am PC formatieren, Dateien aus openatv-5.1-sogno8800hd-..._usb.zip auf den Stick entpacken, die Dateien müssen im Verzeichnis :sogno/8800hd/ sein, Netzteilstecker der Box ziehen, alle USB-Geräte abziehen, USB-Stick einstecken, Netzstecker wieder rein, im Display erscheint boot und dann "PowerButton On". Nun den PowerButton an der Box (nicht FB!) drücken. Das Display zeigt "Flashing". Nun dauert es einige Minuten. Geduld! Nichts unterbrechen! Dann erscheint ein Menü und fragt nach der HDMI-Einstellung. Hier wählt man 720p. Dann führt einen der Einrichtungsassistent zur Tuner- und zur Netzerkeinrichtung. NTFS-Festplatten unter OpenAtv: Um mit OpenATV ntfs-Festplatten nutzen zu können, muss man den Treiber ntfs-3g gesondert installieren. Einfach die grüne Fernbedienungstaste drücken, Plugin installieren wählen und unter driver ntfs-3g auswählen. Das hat bei mir auf anhieb geklappt. Man kann aber auch Aufzeichnungen über das Netzwerk auf den PC per ftp übertragen. Filezilla ist hier sehr hilfreich. Softcams: Bei OpenATV muss man für die Softcams eine "softcam-feed" aus dem Internet installieren. cam4me-feed-configs_1.0-r0_mipsel.ikp ist sehr geeignet. Das gibt es bei sourceforge.net. oder datafilehost.com. Danach kann man z.B. oscam-smard-card über den feed installieren. Sendertabellen bearbeiten: Zur Bearbeitung der Sendertabellen am PC kann man "DreamBoxEdit" nehmen. Man kann aber auch in OpenATV direkt sortieren (Pfeiltaste nach unten und Menü, dann Verschiebemodus). Tunereinstellung für Single-LNB: Am Tuner 1 Astra 19.2 einstellen, Tuner 2 mit Tuner 1 verbunden (Einstellung im Menü: A einfach Astra19.2, B: mit A verbunden und ein Koaxialkabel vom Ausgang A zum Eingang B!) Tuner A ist von hinten gesehen der rechte. Mit nur einem LNB zeichnet der 8800hd gleichzeitig mehrere Sendungen verschiedener Sender auf, sie müssen nur auf einem Transponder liegen. Testweise hat das sogar mit RTL-Nitro und Pro7 funktioniert. Aufzeichnungen am PC bearbeiten: Wer h.264er Aufzeichnungen am Windows-PC bearbeitet, sollte sich nicht darüber wundern, dass der Explorer entweder keine oder falsche Filmlängen und Bitraten anzeigt. Besonders Windows 7 kommt mit den h.264-Headerdaten nicht zurecht. VideoRedo hingegen zeigt die richtigen Daten am PC an. Sogno Support-Forum: Für die Sogno-Nutzer gibt es ein Support-Forum, in dem man alles findet, was man zum Betrieb und an zusätzlichen Plusins benötigt ( .sogno-support.org mit 3 Ws vor dem Punkt). Dort erhält man auch alle möglichen Firmware-Varianten von OpenPLI und einen Link zu OpenAtv. Fazit: Für den Preis ist diese Box aus meiner Sicht unschlagbar. Dank des 400-MHz Dual-Core CMT MIPS32 Prozessors gibt es auch bei HD-Aufzeichnungen keinerlei Probleme. Aber Vorsicht! Das ist ein echter Linux-Receiver, also eigentlich ein kleiner Linux-Computer! Man muss schon in der Lage sein, sich ein bisschen einzuarbeiten.

von einer Kundin aus Hamburg 12.12.2015

Ist diese Bewertung für Sie hilfreich?

* * * * * Ich würde den Receiver gerne Weiterempfehlen. Für 2 von 2 Kunden hilfreich. 2 von 2 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.

Ein sehr guter Twin Receiver, den man nach seinen Wünschen entweder mit Sat oder Kabel/DVB-t Tunern ausstatten kann, natürlich auch als Kombi... Mit seinem Linux OS gibt es fast keine grenzen bei Empfang und Einstellungen. Und der Bewertung zuvor: Das Display lässt sich sehr wohl Dimmen, man muss nur wissen, mit welchem Linux man arbeitet... Ein Empfehlenswerter Receiver.

von Frank K. aus Bergisch Gladbach 18.09.2015

Ist diese Bewertung für Sie hilfreich?

* * o o o Gutes Gerät aber dieses war Defekt Für 1 von 1 Kunden hilfreich. 1 von 1 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.

Habe mir das gerät bestellt weil es gute Bewettungen im Netz hatte, Leider war am meinen Teil was nicht ok, der Einschubschacht für die Smartcard ging nicht da war wohl der Commoninterface nicht im steckplatz.Festplatten Funktion ging auch nicht obwohl die Platte auf Ext4 Formatiert wurde, Gerät hat sie aber nicht erkannt.

von einer Kundin aus Buende 28.10.2015

Ist diese Bewertung für Sie hilfreich?