Shopping
%
Sigma SLR Objektive »2,8-4/17-70 DC OS HSM C/AF Makro«
z Vollbild
  • Sigma SLR Objektive »2,8-4/17-70 DC OS HSM C/AF Makro«, Bild 1
  • Sigma SLR Objektive »2,8-4/17-70 DC OS HSM C/AF Makro«, Bild 2
  • Sigma SLR Objektive »2,8-4/17-70 DC OS HSM C/AF Makro«, Bild 3

Sigma SLR Objektive »2,8-4/17-70 DC OS HSM C/AF Makro«

* * * * * (1) anzeigen

  • Objektivtyp: Zoom
  • Kameraanschluss: Canon
  • Makroobjektiv


  • 100 Tage Zahlpause
  • Sicherer Kauf auf Rechnung
  • Einfache Ratenzahlung
  • PaketShop-Lieferung möglich

Sigma SLR Objektive »2,8-4/17-70 DC OS HSM C/AF Makro«

Artikel-Nr. 146601P

Haben Sie Fragen?

Unsere Produktexperten aus dem Bereich Multimedia beraten Sie gerne:

01806 - 21 22 81 01806 - 21 22 81
(Festnetz 20 Cent / Anruf, Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf) oder kostenloser Rückruf in den nächsten 30 Minuten

Jetzt chatten
(Mo.-Fr. 8-22 Uhr, Sa. 9-19 Uhr)

multimedia@otto.de


Kundenbewertungen

100% aller Bewerter würden diesen Artikel einem Freund weiterempfehlen.

* * * * * (1)
Kunden äußerten sich häufig zu folgenden Themen:
* * * * * Sehr guter Objektiv! Fazit nach einem Jahr.

Mit meiner Canon 70D fotografiere ich vor allem Menschen, ab und zu drehe ich auch damit Videos*. Ich nutzte sehr ungern Blitz, mein Lieblingsobjektiv ist Canon 40mm, aber ich war jetzt auf der Suche nach einem lichtstarken Standardzoom, der meinen alten Canon 18-55 1:3,5-5,6 ersetzten sollte. Der Canon 17-55 1:28 war mit knapp 700€ zu teuer, zum Glück gibt es aber auch Sigma und Tamron. In verschiedenen Tests waren die Objektive der Konkurrenz genauso gut wie die von Canon, wobei Sigma oft minimal besser als Tamron abgeschnitten hat, also habe ich mich für Sigma entschieden. Lange konnte ich mich aber nicht entscheiden, ob ich den Sigma 17-50 1:28 oder den Sigma 17-70 1:2,8-4,0 nehmen soll. Die Entscheidung ist mir so schwer gefallen, dass ich die beiden Objektive bestellt habe mit der Absicht beide zu testen und einen zurückzuschicken. Nach 2 Wochen einigen Fotos mit jedem Objektiv kann ich nun meine Rezension schreiben. Beide Objektive: * liefern richtig scharfe Bilder mit tollen Farben, * sind spürbar lichtstärker als das Kit Objektiv (Canon 18-55), man kann bessere Fotos bei schlechteren Lichtverhältnissen machen, * sind deutlich schwerer und etwas größer als das Kit Objektiv, * erzeugen schöne Bokeh (der verschwommene Hintergrund sieht gut aus), * fokussieren sehr schnell und verlässlich. Ohne Zweifel sind beide Objektive besser als das Kit Objektiv und das Geld wert. Wie unterscheidet sich das Sigma 17-70 1:2,8-4,0 von dem Sigma 17-50 1:2,8? Das Sigma 17-70 1:2,8-4,0: • ist ein wenig leichter (ca. 100g) und minimal kleiner - man merkt es beim direkten Tausch, aber nicht auf Dauer. Der Unterschied zu dem Canon 18-55 ist aber sofort spürbar. • Ist etwas teurer (ca. 100€) • die Brennweite ist 20mm länger, also man kann mit dem Objektiv mehr „zoomen“. Ich habe mich lange gefragt, ob ich diese 20mm brauche und jeder muss das für sich selbst entscheiden. Meine Erfahrung zeigt, dass 50mm Zuhause absolut ausreichen, aber draußen oft von Vorteil sind. Vor allem wenn man so wie ich gerne Menschen fotografiert, kann man die 70mm gut gebrauchen um schöne natürliche Portraits zu machen ohne auf sich die Aufmerksamkeit zu ziehen wenn man sehr nah an die Person kommt. • hat etwas geringere Lichtstärke, hat Durchmesser von 72mm (gegen 77mm von Sigma 17-50) und die maximale Blendenöffnung ist nicht durchgehend 2,8. Das war für mich ein wichtiges Argument für die 17-50. In der Praxis hat sich aber gezeigt, dass der Unterschied für mich kaum spürbar ist. Der Sprung zum Kit Objektiv ist in beiden Fällen so groß, dass man zwischen den beiden Sigmas kaum einen Unterschied merkt. • Macht gute Makro Aufnahmen, 17-50 hat keine Makro Funktion • Sieht etwas besser als 17-50 aus, die Farben sind schwarz-weiß-silber gehalten, bei dem 17-50 kommt gold dazu, was nicht mein Geschmack ist. • Ist deutlich leiser bei Videoaufnahmen*. Ich liebe den Movie Servo Auto Focus bei meinem 70D und in den Aufnahmen mit zum Beispiel Canon 40mm Objektiv hört man gar nichts vom Focus. Bei den beiden von mir getesteten Sigmas hört man leider in den Aufnahmen ein Klackern und es ist bei dem Sigma 17-50 leider so laut, dass man dieses Objektiv für die Aufnahmen mit Sound gar nicht nutzen kann (eventuell mit externem Micro, ich habe es aber nicht getestet). Bei dem 17-70 hört man den Motor zwar, aber es ist noch so leise, dass es für mich halbwegs akzeptabel ist. Im Endeffekt war für mich das letzte Argument entscheidend und ich habe mich für Sigma 17-70 entschieden. Wer überhaupt keine Videoaufnahmen machen will und auf die zusätzlichen 20mm Brennweite am langen Ende verzichten kann, kann ruhig 100€ weniger ausgeben und den Sigma 17-50 kaufen. • Ein kleiner Kommentar zu Videoaufnahmen mit der Spiegelreflexkamera. Ja, es gibt extra Videocamcorder zum Filmen und ja, ursprünglich waren Spiegelreflexkameras gar nicht zum Filmen gedacht. Nun ist es aber so, dass man mittlerweile mit Spiegelreflexkameras hervorragende Videos drehen kann, die bei dem Geb

von einer Kundin aus Gross-Gerau 28.01.2017 Bewerteter Artikel: Farbe: schwarz

Ist diese Bewertung für Sie hilfreich?