Abbrechen
» Suche

Ravensburger Spiel, »Wettlauf nach El Dorado«, Made in Europe, FSC® - schützt Wald - weltweit

* * * * * (21)
%
Ravensburger Spiel, »Wettlauf nach El Dorado«, Made in Europe, FSC® - schützt Wald - weltweit
  • Ravensburger Spiel, »Wettlauf nach El Dorado«, Made in Europe, FSC® - schützt Wald - weltweit, Bild 1
  • Ravensburger Spiel, »Wettlauf nach El Dorado«, Made in Europe, FSC® - schützt Wald - weltweit, Bild 2
-14%UVP42,99
€ 36,99
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikelbeschreibung

Artikel-Nr. 81521386
  • Gesellschaftsspiel »Wettlauf nach El Dorado«
  • Ab 10 Jahren
  • Für 2-4 Spieler
  • Mit vielen Spielkarten
  • Strategischer Spielspaß
Das strategische Brettspiel »Wettlauf nach El Dorado« von Ravensburger lädt zu einem nervenaufreibenden Wettlauf ein. Neben vielen Spielkarten ist das Gesellschaftsspiel auch noch mit Expeditionsfiguren, Spielertableaus und unterschiedlichen Streckenteilen sowie Streckenstreifen ausgestattet. Bei diesem Brettspiel geht es darum, dass sich die Spieler einen Weg durch den gefährlichen Dschungel bahnen müssen. Dabei leitet jeder Spieler seine eigene Expedition und muss strategisch vorgehen, um dabei erfolgreich zu sein. Wer besonders einfallsreich und taktisch klug vorgeht, der kann sich den Sieg sichern und triumphieren. Ideal ist das strategische Brettspiel »Wettlauf nach El Dorado« von Ravensburger für Kinder ab 10 Jahren und zwischen 2-4 Spieler geeignet.

Details

Spieldauer45-60 min
Anzahl Spieler2-4
Inhalt
  • 4 Spielertableaus,
  • 7 Streckenteile,
  • 2 Streckenstreifen,
  • 6 Barrieren,
  • 1 Marktstreifen,
  • 80 Spielkarten,
  • 8 Expeditionsfiguren,
  • 36 Höhlenplättchen,
  • 1 Startspieler,
  • 1 Zielplättchen
EinsatzbereichIndoor
Altersempfehlungab 10 Jahren

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist für uns kein Trend, sondern eine Selbstverständlichkeit. Gehe den Weg mit uns und erfahre mehr über Nachhaltigkeit bei OTTO.
Zur Nachhaltigkeit bei m

Kundenbewertungen

100% aller Bewerter würden diesen Artikel weiterempfehlen.

Du hast den Artikel erhalten?
  • 5 Sterne
    (17) Auswahl aufheben
  • 4 Sterne
    (4) Auswahl aufheben
  • 3 Sterne
    (0) Auswahl aufheben
  • 2 Sterne
    (0) Auswahl aufheben
  • 1 Stern
    (0) Auswahl aufheben
* * * * *

Abwechslungsreicher Spielspaß in jeder Partie

Für 1 von 1 Kunden hilfreich. 1 von 1 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.

Wir durften das Spiel als Produkttester ausprobieren. Mag „Wettlauf nach El Dorado“ auch zunächst aufgrund seiner liebevollen Zeichnungen und vieler bunter Farben nach einem reinen Familienspiel aussehen, so ergab unsere Erfahrung, dass sich das Spiel definitiv für alle Generationen eignet! Wer eine Mischung aus Strategie, Schnelligkeit und Deck-Building mag, der wird El Dorado lieben! Und dabei kommt es ganz ohne ein lästiges Würfeln, welches über dein Schicksal entscheidet, aus. Dies ist wie ich finde auch die Besonderheit am dem Spiel.

Aber gehen wir zunächst auf Spielaufbau und –ablauf ein. Dem Spiel sind verschiedene „Spielbrettteile“ beigefügt, die quasi unendliche Spielmöglichkeiten zulassen. Dies ist ein großer Pluspunkt des Spiels, denn durch das variable Zusammensetzen der Brettspielteile gleicht keine Partie der anderen. Ein paar Vorschläge zur Zusammenstellung des Spielbretts für den Anfang werden aber auch mitgegeben. Für den Aufbau hat das Spiel eine eigene zweiseitige Anleitung – dies ist jedoch schnell gemacht.
Jeder Spieler macht sich mit seiner Figur auf den Weg nach El Dorado. Das Ziel ist einfach: Wer zuerst dort angekommen ist, gewinnt. Dabei muss er sich durch Dschungel und Dörfer schlagen und Flüsse überqueren. Damit ihm das gelingt, hilft es sein Deck aufzustocken, indem man Geld in bsp. einen Kundschafter mit einer Machete investiert, der uns den Weg im Dschungel freiräumt. Dabei gilt es bei jeder Runde neu zu entscheiden: Investiere ich in meine Mannschaft oder ziehe ich weiter Richtung El Dorado? So besser das Team aufgestellt ist, desto leichter hat man es auf seinem Weg zum Ziel.

Auch nach mehrmaligem Spielen erweist sich der Wettlauf nach El Dorado jedes Mal als eine abwechslungsreiche Partie. Aufgrund der verschiedenen Brettspielzusammensetzungen gleicht keine der anderen. Zudem kann man jedes Mal eine neue Strategie ausprobieren – oftmals erfordert auch jede Spielbrettvariation eine andere. Besonders ist hier, dass es sich um ein Wettlauf-Spiel handelt, welches ohne Würfel auskommt – ausgespielt werden lediglich Karten. Der einzige Nachteil des Spiels: Man kann es leider nur zu viert spielen. Aufgrund der Größe der Spielbrettteile wäre dies auch nicht anders umsetzbar gewesen, daher ist es ok. Dafür lässt sich das Spiel auch super zu zweit spielen. Es ist kurzweilig und dauert nicht allzu lang. Ebenso geht der Aufbau sehr fix. Nicht umsonst ist dieses Spiel zum Spiel des Jahres nominiert wurden. Daher klare Kaufempfehlung für alle Spieleabend-Liebhaber!

von einem Kunden aus Bremen 07.12.2017 Findest du diese Bewertung hilfreich? Bewertung melden
* * * * *

Spannender und abwechslungsreiches Spiel

Verifizierter Kauf

MATERIAL UND AUSSTATTUNG
Gute Qualität, schön, dass auch Plastiktüten beigefügt worden sind

SPIELSPASS
Hoch! Sehr abwechslungsreich durch den modularen Aufbau und die verschiedenen Entdeckerkarten. Strategie, sein Deck auszudünnen, ist sehr stark. Mitspieler, die nicht mit Deckbauspielen vertraut sind, sollten hierauf vorab kurz hingewiesen werden.

WIEDERSPIELREIZ
Hoch aufgrund des modularen Aufbaus.

FAZIT
5/5

von einem Kunden aus Muenster 07.11.2020 Findest du diese Bewertung hilfreich? Bewertung melden
* * * * *

Thematisches, schönes Familienspiel

Verifizierter Kauf

Wir sind eine Vielspielerfamilie - unsere aktuelle Sammlung umfasst ca. 170 Spiele, die meisten davon Brettspiele. Unser Sohn (11) spielt sehr gerne mit, selbst "anspruchsvollere" Titel wie Terraforming Mars, Heaven & Ale, Terry Mystica oder Auf den Spuren von Marco Polo spielt er gut und gerne. Leider sind diese Spiele immer recht zeitintensiv, sowohl im Auf- und Abbau, als auch in der reinen Spielzeit. Wettlauf nach El Dorado ist in vielerlei Hinsicht ein tolles Spiel.

Zunächst einmal das durchgängig wertige Spielmaterial: Die Karten sind nicht zu dünn, die Spielfeldteile stabil, hölzerne Spielfiguren mit Indiana Jones Silhouette - in Verbindung mit der ansprechenden Grafik kommt direkt ein Abenteuerfeeling auf, das ganze wirkt stimmig.

Die Regeln sind angenehm kurz und einfach gehalten - das Spiel können Kinder ohne Hilfe durch Erwachsene alleine spielen, und Gästen mit wenig Spielerfahrung ist es auch schnell erklärt.

Der Aufbau ist dementsprechend RELATIV einfach und kurz: Wenn man das Material grundsätzlich sortiert aufbewahrt, ist es in wenigen Minuten vorbereitet. Wirft man allerdings alles planlos in die Box, wird jedes Spiel erst einmal zu einem Sortierwettbewerb, da jeder Spieler am Anfang einen Satz bestimmter Karten erhält und neben dem Spielfeld noch weitere 18 Stapel sortierter Karten plaziert werden.

Das Spiel selber ist sehr zügig zu spielen, wobei es eher wenig Interaktion zwischen den Spielern gibt. Wenn man am Zug ist, spielt man eine, mehrere oder alle Karten auf seiner Hand aus um sich zu bewegen, neue Karten zu kaufen und/oder (einmalige) Sonderaktionen durchzuführen. Alle neu gekauften Karten wandern direkt auf den persönlichen Ablagestapel, alle ausgespielten/abgelegten Karten ebenso. Danach zieht man vom persönlichen Nachziehstapel (am Anfang 8 vorgegebenen Karten) nach, bis man wieder fünf Karten auf der Hand hat. Ist der Nachziehstapel leer, wird der Ablagestapel gemischt und bildet den neuen Nachziehstapel. Dann ist der Zug beendet.

Durch das kaufen von Karten wächst der eigene Kartenstapel im Spielverlauf an, wodurch vor allem "stärkere" Karten verfügbar werden: Man kann sich damit z.B. weiter bewegen oder mehr einkaufen, als mit den Startkarten, es gibt Joker die eine Bewegung auf jedem Geländetyp erlauben und man kann Sonderaktionen erhalten, die nur einmalig genutzt werden können.

Dadurch, dass das Spielfeld lt. Verlagsangabe über 100.000 Varianten zulässt, sind jedesmal andere Strategien möglich und erforderlich. So kommt erstens keine Langeweile auf, zweitens erhält das Spiel dadurch einen Anspruch, der es für Kinder und Erwachsene interessant macht, und drittens wird verhindert, dass Kenner des Spiels mit ihrer "Siegstrategie" immer gegen Anfänger gewinnen.

Der Autor hat hier bekannte Mechaniken wie "Deckbuilding" mit einem variablen Spielfeld und einem klassischen Ziel, hier ein Wettlauf mit einem eindeutigen Zielpunkt am Ende der Strecke, geschickt kombiniert.

Alles in allem ein schön gestaltetes, gut durchdachtes, ausgewogenes Spiel welches Gelegenheits- wie Vielspieler anspricht und besonders als Familienspiel sehr gut geeignet ist.

von einem Kunden aus Bergisch Gladbach 16.10.2019 Findest du diese Bewertung hilfreich? Bewertung melden
Alle Kundenbewertungen anzeigen >
Θ Mein Konto