%
Octenilin Wundgel , 20 ml
z Vollbild

Octenilin Wundgel , 20 ml


Verkauf & Versand durch myCARE

€ 13,69 68,45 / 100 ml inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Octenilin Wundgel , 20 ml

Artikel-Nr. C3C3N8P

  • PZN: 03962828
  • Hersteller: SCHÜLKE & MAYR GmbH
  • Inhalt: 20 ml
  • Darreichung: Gel
Produkteigenschaften:

Wundgel zur Befeuchtung und Reinigung von chronischen Wunden.

Unser Plus:
- befeuchtet und reinigt Wunden effektiv
- löst verkrustete Wundbeläge
- unterstützt den natürlichen Wundheilungsprozess durch ein ideales Wundheilungsmilieu
- mit Octenidin, das als Konservierungsstoff Keime inaktiviert
- schmerzfreie, besonders verträgliche Anwendung
- farblos und geruchsabsorbierend

Anwendungsgebiete:

für die Befeuchtung und Reinigung von chronischen Wunden
für die konservierende Befeuchtung von Verbänden und von Wundauflagen
zum sanften Ablösen von verkrusteten Belägen
zur Unterstützung des natürlichen Heilungsprozesses

Anwendungshinweise:
Die Wunde zuerst großflächig spülen und reinigen (z. B. mit octenilin® Wundspüllösung), um leicht lösbare Beläge zu entfernen. Anschließend die Wunde mit octenilin® Wundgel behandeln und sie ggf. mit Umschlägen, Gazen oder Kompressen bedecken und einbinden. octenilin® Wundgel kann bis zum nächsten Verbandwechsel auf der Wunde belassen werden. Die Häufigkeit des Verbandwechsels hängt von der Beschaffenheit der Wunde und der Exsudatmenge ab und ist der jeweiligen Wundsituation anzupassen, sollte jedoch nach max. 3 Tagen erfolgen. In Kombination mit Fettgazen ist der Verband täglich zu wechseln und die Wunde zu reinigen. Die Anwendung sollte wiederholt werden, bis sich alle Beläge entfernen lassen und die Wunde optisch sauber ist.

6 Wochen nach Anbruch haltbar.

Inaktivierung von Keimen:
octenilin® Wundgel zeigt bereits nach 1 Minute Einwirkzeit eine hervorragende Inaktivierung von Keimen. Dieses wurde im quantitativen Suspensionsversuch mit hoher Eiweißbelastung ("dirty conditions") bestimmt. Die Ergebnisse zeigten, dass die Keiminaktivierung im octenilin® Wundgel bereits nach 1 Minute Einwirkzeit gegen alle Prüforganismen ausreichend wirksam war. Dr. P. Goroncy-Bermes Schülke & Mayr Forschung und Entwicklung Norderstedt, 2. März 2007

octenilin® Wundgel zur Versorgung von zweitgradigen Verbrennungen:
In einer Untersuchung wurde bei 107 Patienten mit Hautverbrennungen des Grades II a octenilin® Wundgel angewendet. Der Feuchtverband war gut zu handhaben und konnte aufgrund seiner konservierenden Eigenschaften bis zu fünf Tage auf der Wunde belassen werden. Die Schmerzen konnten minimiert und die Zahl der notwendigen Verbandwechsel reduziert werden. 45 % der Patienten gaben ein angenehmes Gefühl oder Schmerzfreiheit bei der Erstapplikation an. Unverträglichkeitsreaktionen im Sinne von allergischen Hautreizungen, Hautrötungen o. ä. wurden nicht beobachtet. C. Ottomann und B. Hartmann Unfallkrankenhaus Berlin Zentrum für Schwerbrandverletzte mit Plastischer Chirurgie Berlin, 9. Mai 2005

Gewebeverträglichkeit und Biokompatibilität von octenilin® Wundgel:
Nicht reizend, nicht sensibilisierend, schmerzfrei, keine Gewebetoxizität mit Hemmung der Granulation und Epithelisierung. Die gute Gewebeverträglichkeit von Octenidin ist durch die langjährige klinische Erfahrung und durch klinische Untersuchungen an chronischen Wunden belegt worden.

Zusammensetzung:
Aqua purificata, Propylene Glycol, Hydroxyethylcellulose, Octenidine HCI

Steril, originalitätsverschlossen.
Haltbar bei 25 °C entsprechend Haltbarkeitsangaben.

Besondere Hinweise:
Nebenwirkungen:
Wie hilfreich finden Sie diese Informationen?
Bitte wählen Sie eine Option aus.

Kundenbewertungen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.

Jetzt die erste Rezension verfassen