%
z Vollbild

MCW Esszimmerstuhl »Vaasa T381« 2er-Set

Verkauf & Versand durch heute-wohnen
€ 120,99 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Bitte wähle eine Anzahl zwischen 1 und 50.

Artikel-Nr. F2C139P
  • 50er Jahre Stil
  • Bequeme Sitzpolsterung
  • Einfache Montage
  • Kunststoffuntersatz unter den Füßen
  • Vielseitig einsetzbar
Das skandinavische Leben spielt sich, aufgrund der oft eisigen Temperaturen, im Haus ab. Umso wichtiger ist es den Menschen in Schweden, Finnland, Dänemark und Norwegen also, dass sie sich dort wohlfühlen. Möbel spielen hier natürlich eine bedeutende Rolle. Leichte Farben, geradliniges Design und Funktionalität sind unabdingbare Eigenschaften des skandinavischen Möbelstils. Lassen Sie sich von dem einzigartigen skandinavischen Retro-Design der Nordländer verzaubern!

Dieser Stuhl passt sich jedem anderen Möbelstück Ihrer Wohnung perfekt an und erhält trotzdem den Flair vergangener Jahrzehnte. Durch die edle Farbauswahl ergibt sich eine Stil-Variation aus Klassik und skandinavischem Retro. Aufgrund der runden Füße aus Gummibaumholz kommt genau dieser Look erst recht zum Vorschein.

Ewiges Aufbauen ist Geschichte. Mit ein paar Handgriffen ist Ihr neuer Lieblings-Stuhl schon bereit zur Benutzung!
Maßangaben
Breite58 cm
Tiefe64 cm
Höhe88 cm
Sitzbreite40 cm
Sitztiefe42 cm
Sitzhöhe48 cm
Höhe Rückenlehne46 cm
Höhe Armlehnen26 cm
Hinweis MaßangabenAlle Angaben sind ca.-Maße.
Farbe
Farbe Sitzflächecremegrau
Farbe Gestellhellbraun
Material
BezugKunststoffgewebe
MaterialStoff
Massivholz
MaterialzusammensetzungBezug: Stoff/Textil (100% Polyester), Füße: Massivholz
Lieferung & Montage
Lieferzustandteilmontiert

Wir helfen gerne

Unsere Produktexperten aus dem Bereich Wohnen beraten dich gerne:

01806 - 21 22 86 01806 - 21 22 86
(Festnetz 20 Cent / Anruf, Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf) oder kostenloser Rückruf in den nächsten 30 Minuten

Jetzt chatten
(Mo.-Fr. 8-22 Uhr, Sa. 9-19 Uhr)

wohnen@otto.de


Kundenbewertungen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.


Θ Mein Konto
Hast du Fragen oder Kritik?