%
Gebundenes Buch »Vegan for Fit Gipfelstürmer«
z Vollbild

Gebundenes Buch »Vegan for Fit Gipfelstürmer«

* * * * * (2) anzeigen >

  • Attila Hildmann
  • Gebundenes Buch
  • Erscheinungsjahr: 2016
  • Verlag: Becker-Joest-Volk

Verkauf & Versand durch buecher.de GmbH & Co. KG

€ 19,95 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Gebundenes Buch »Vegan for Fit Gipfelstürmer«

Artikel-Nr. C2P361P
Attila Hildmann, Becker-Joest-Volk, 2016, Buch, ISBN 3954531313, EAN 9783954531318
160 S. ..., Deutsch
Die 7-Tage-Detox-Diät
Gebundenes Buch
Mehr geht nicht in einer Woche
Mit seinem revolutionären Ansatz wird Attila Hildmann die Diät-Buch-Welt wieder einmal verändern. In Zukunft werden Menschen, die abnehmen wollen, nicht mehr einfach alle die gleichen Portionsgrößen und Nährstoffe bekommen. Mittels eines kostenlosen Internet-Rechners, der das Buch online ergänzt, werden bei Attila Hildmann individuelle Bedarfsmengen, Körpergröße, Alter, Gewicht, Beruf und Bewegungsprofil berücksichtigt und sogar die individuellen Einkaufslisten automatisch erzeugt. So kann jedermann in 7 Tagen ohne langes Rechnen bis zu 4 Kilo abspecken und gleichzeitig einen maximalen gesundheitlichen Nutzen erzielen. Im Gegensatz zu den üblichen Crash-Diäten oder Detox-Hunger-Kuren wird der Körper nicht durch fehlende Nährstoffe ausgelaugt, sondern auf Punkt versorgt. Der Stoffwechsel wird also nicht in den Sparmodus gezwungen, was Diäterfolge stark abschwächt. Durch individuell optimierte Ernährung und Verzicht auf chemisch belastete Produkte wird eine Übersäuerung ausgeglichen, der Darm wird saniert und der Cholesterinspiegel gesenkt. Die kritischen Mikronährstoff- und Vitamindepots im Körper werden im Laufe der Woche gezielt aufgefüllt. Der Fettstoffwechsel läuft, so wie beim Ausdauersport, auf Hochtouren.
Wie hilfreich finden Sie diese Informationen?
Bitte wählen Sie eine Option aus.

Kundenbewertungen

100% aller Bewerter würden diesen Artikel weiterempfehlen.

  • 5 Sterne
    (2) Auswahl aufheben
  • 4 Sterne
    (0) Auswahl aufheben
  • 3 Sterne
    (0) Auswahl aufheben
  • 2 Sterne
    (0) Auswahl aufheben
  • 1 Stern
    (0) Auswahl aufheben
Kunden äußerten sich häufig zu folgenden Themen:
* * * * * Meine Woche mit Attila - Die 7-Tage-Diät Für 2 von 2 Kunden hilfreich. 2 von 2 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.



Unbedingt wollte ich mir meine eigene Meinung bilden und habe mich mit vollem Herzblut in dieses Abenteuer, in diese Challenge gestürzt.

Die Vorstellung in 7 Tagen ein klein wenig etwas an meinem Leben, meiner Ernährung und meinem Verhalten zu verändern hat mir gut gefallen. 7 Tage sind für mich zudem ein überschaubarer Zeitrahmen, in dem man sich auch mal zusammenreissen kann.
Eine komplett vegane Ernährung stellte ich mir ehrlich gesagt sehr schwierig vor. Attilas Ideen und Ansätze fand ich zwar schon immer toll, aber für mich selbst 100%-ig vegan sein konnte ich mir bislang nicht vorstellen.

In "Gipfelstürmer" bekommt man jedoch so viele tolle Ideen und Tipps und wird die gesamten 7 Tage gut begleitet. Das habe ich bislang noch bei keinem anderen Programm erlebt.
Ich fühlte mich plötzlich gar nicht mehr allein, sondern tauchte voll und ganz in die Challenge ein.


Richtig gut gefallen hat mir, dass ich täglich die Wahl hatte.
Es gibt pro Tag immer 6 Gerichte, aus denen man wählen kann.
Jeweils zwei Vorschläge für das Frühstück, zwei für das Mittagessen und zwei für das Abendessen.
Ich musste nicht hungern und wurde immer satt.

Alle Gerichte sind im Prinzip relativ leicht umsetzbar.
Natürlich braucht es ein wenig Vorbereitung.
Besonders vor dem ersten Einkauf, muss man sich schon genau anschauen, was man in den kommenden Tagen
zubereiten möchte. Ich hatte viele der Gewürze zum Beispiel nicht zuhause.

Ich habe mich auch wesentlich öfter und länger in der Küche
aufgehalten als sonst, aber das fand ich nicht schlimm.
Im Gegenteil, endlich mal wieder so tolle Gerichte zu kochen,
hat mir riesigen Spaß bereitet.

Mein Start in den Tag fing von nun an schon morgens mit einem leckeren, gesunden Shake an. Auch mal auf Lebensmittel zurückzugreifen, auf die ich sonst vermutlich nicht aufmerksam
geworden wäre und einfach mal neue Rezepte auszuprobieren, das war richtig toll.

Meine Highlights waren der Mango-Chia-Pudding und die Süsskartoffelwedges.
Auch Quinoa habe ich ganz neu für mich entdeckt.

Die Rezepte und neuen Ideen haben mir richtig gut gefallen und ich nehme aufjedenfall etwas für die Zukunft mit. Ich kann inzwischen auch eigene Gerichte zusammenstellen und muss nicht mehr
strikt nach Buch leben. Und ich glaube genau darum ging es ja. Ein wenig den Horizont für die "Vegane Ernährung" zu öffnen.

von einer Kundin aus Hamburg 29.01.2017 Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? Bewertung melden
* * * * * Ein toller Start für eine Ernährungsumstellun Für 1 von 1 Kunden hilfreich. 1 von 1 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.

Bei Vorablesen.de habe ich diesmal ein besonderes Buch gewonnen. Ich habe mich einfach mal beworben, da ich was in meiner Ernährung ändern wollte und mir gesagt, wenn du es gewinnst dann machst du es. Also hab ich voller Zwispalt auf das Ergebnis gewartet. Zum Einen mit etwas Angst und zum Anderen voller Freude auf das Neue.
Das Buch kam. Ich habe gewonnen und es so ziemlich an einen Abend durchgelesen. Mir war sofort klar, dass schaffst auch du.
Die Rezepte sind toll und super Einfach. Sie mutevierten zum Nachmachen und zum Versuchen.
Ich fand diese "Diät" sehr interssant und ein super Start um die Ernährung umzustellen. Die Rezepte sind zudem noch super lecker gewesen.
Ich habe das Buch nicht ganz nach den Regeln verfolgt. Sondern jeden Tag eine Version gekocht, mir ein Faktor 1 gegeben, damit ich die Rezepte nicht umrechnen muss und ich habe auch Restetage eingelegt und improvisiert mit den gleichen Zutaten andere Rezepte gekocht.
Der Erfolg: Ja ich habe auf Schokolade verzichtet, viele gesunde Rezepte gekocht und ca. 5 Stunden zwischen den Mahlzeiten gefastet. Und damit 4kg in 14 Tagen abgenommen.
Die FacebookSeite ist dabei sehr mutevierend. Jetzt esse ich wieder normal. Habe aber auf Fleisch noch immer kein Appetit, doch Fisch und Käse und mein Kefier habe ich sehr vermisst. Bisher kann ich auch noch auf Süssigkeiten verzichten und ich esse kleine Portionen. Versuche die Essenspausen weiter einzuhalten und fühle mich fit. So hat es bisher mit der Essensumstellung geklappt. Ich möchte nicht Vegan leben, aber gesünder und bewußter.

Als Nachteil empfand ich die vielen Rezepte mit Überseefrüchte oder mit Sommerfrüchten. Die gibt es zwar immer (auch im Winter) zu kaufen, haben aber ein ziemlich langen Anfahrtsweg und daher eigendlich nicht in meinen Sinne. Da bringt auch ein Bio nichts davor. Auch halte ich eigendlich nichts von Tofu und Soja und andere Palmenprodukte, die irgendwo am Anderen Ende der Welt wachsen und importiert werden. Kann mein Körper diese Sachüberhaupt verarbeiten? Auf das überteuerte Acaipuree habe ich verzichtet und durch heimische Tiefkühlfrüchte (Blaubeeren) ersetzt. Wegen des Preises.
Der erste Grundeinkauf ist sehr teuer, aber dann wird es besser beim nachkauf. Von dieser Sicht fand ich es Preislich ganz in Ordnung. Im Frühjahr und Sommer wird es dann noch mal Besser, wenn alles im Garten wächst.

Fazit: Ich bin begeistert und wiederhole es gerne noch mal, aber dann nach allen Regeln. Das Buch geb ich nicht mehr her und überlege ob ich mir die Anderen auch kaufe. Ein paar Rezepte baue ich in den Alltag mit ein. Vieles läst sich auch mit Fisch oder Käse kombinieren.

von Marlis H. aus Haeusern 21.01.2017 Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? Bewertung melden