%
DVD »Vorwärts immer!«
z Vollbild

DVD »Vorwärts immer!«


  • Komödie
  • FSK: 12
  • Erscheinungsjahr: 2018
  • Sprachen: Deutsch
  • Markus Thebe

Verkauf & Versand durch buecher.de GmbH & Co. KG

€ 16,99 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Artikel-Nr. D4K2C4P
Markus Thebe, DCM, 2018, Film, EAN 0190758003597
FSK: 12, Deutsch
DVD
Ost-Berlin, am Morgen des 9. Oktober 1989: Der berühmte Schauspieler Otto Wolf (Jörg Schüttauf) steckt in den Proben für ein geheimes Theaterstück mit dem Titel "Vorwärts immer", in dem er Erich Honecker auf der Bühne verkörpert. Von Kontakten erfährt Otto eine schockierende Nachricht: Die für den Abend in Leipzig geplanten Demonstrationen gegen das DDR-Regime sollen mit aller Gewalt niedergeschossen werden – und seine schwangere Tochter Anne (Josefine Preuß) ist gerade auf dem Weg dorthin! Also fassen Otto und seine Kollegen einen waghalsigen Plan: Solange der "echte" Erich Honecker in Wandlitz auf der Jagd ist, soll Otto als "falscher" Honecker das Zentralkomitee betreten und den Schießbefehl auf Leipzig zurücknehmen. Ein turbulentes Spiel auf Zeit beginnt, bei dem Otto nicht nur dem Zentralkomitee gefährlich nahekommt, sondern auch der echten Margot Honecker...

Vom Einkauf: Oktober 1989, kurz vor der Maueröffnung und dem Ende der DDR: während immer mehr Bürger auf die Straße gehen, sitzt die Angst vor der Macht des Systems noch tief. So auch bei Staatsschauspieler OTTO WOLF, der in einer Persiflage sich zunächst weigert ERICH HONECKER zu spielen, obwohl er dies so perfekt kann, dass er später mit Honecker verwechselt wird. Seine Tochter KASSANDRA plant mit einem Westpass in die BRD zu flüchten, doch in einem Streit zerreißt Otto das Dokument. Wütend schließt sich Kassandra dem Dissidenten AUGUST an, der in Leipzig die nächste große Montagsdemonstration filmen will. Er verspricht ihr einen neuen gefälschten Pass, wenn sie die Aufnahmen in den Westen schmuggelt. Otto und das Ensemble erfahren, dass in Leipzig eine blutige Niederschlagung des Aufstandes nach chinesischem Vorbild geplant ist. Otto hat fortan nicht nur ein schlechtes Gewissen, sondern ist in größter Sorge um seine Tochter. Also erklärt er sich bereit, den "Honecker" zu spielen und sich sogar in das ZK einzuschleichen. Dort erfährt er Unglaubliches, nämliches dass Egon Krenz und Mielke seine Absetzung planen. Otto alias Honecker überrascht sie, doch das Auftauchen Margot Honeckers machen es für Otto äußerst schwer, die nötigen zwei Anrufe in Leipzig als Fake-Honecker zu machen, um den Vormarsch der Panzer zu stoppen. Tatsächlich geraten Kassandra und August dort in größte Gefahr. Schließlich gelingt es Otto aber den Kommandierenden in Leipzig zu täuschen und die Menschen zu retten.

Kundenbewertungen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.