%
DVD »Star Trek - Enterprise: 3«
z Vollbild

DVD »Star Trek - Enterprise: 3«


  • TV-Serien
  • FSK: 12
  • Erscheinungsjahr: 2014
  • Sprachen: Deutsch
  • Rick Berman; Brannon Braga; Gene Roddenberry;...

Verkauf & Versand durch buecher.de GmbH & Co. KG

€ 21,99 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Artikel-Nr. B8A5T7P
Rick Berman; Brannon Braga; Gene Roddenberry; Mike Sussman; Chris Black; Manny Coto; Phyllis Strong; André Bormanis; John Shiban; Garfield Reeves-Stevens; Judith Reeves-Stevens; André Jacquemetton; Maria Jacquemetton; David A. Goodman; Stephen Beck; Fred Dekker, Paramount Home Entertainment, 2014, Film, EAN 4010884510560
Audioko..., FSK: 12, Deutsch
DVD
Bereits im Finale der zweiten Staffel erfährt Captain Jonathan Archer von der intelligenten Spezies der Xindi, die die Menschen mit Massenvernichtungswaffen angreifen wollen. Archer und seine Crew begeben sich in der dritten Staffel auf die Suche nach dem Heimatplaneten der Xindi, um mit ihnen in Verhandlungen zu treten. Auf ihrer Reise treffen sie auf führungslose, im All treibende Schiffe mit 17 Leichen an Bord, und werden von fremden Vulkaniern in eine Falle gelockt und angegriffen. Als es der Crew gelingt, ein Xindi-Schiff abzufangen, erhofft sie sich, von dem Gefangenen Degra weitere Informationen zur Xindi-Biowaffe zu erhalten. Gemeinsam kämpfen Archer und Degra vor dem Rat der Xindi darum, den Einsatz der Waffe gegen die Erde zu verhindern. Es stellt sich heraus, dass die Waffe nur von innen zerstört werden kann. Im Finale der dritten Staffel gelingt es Archer, Hoshi und Reed sich in die Waffe hinein zu beamen. Archer legt eine Ladung Sprengstoff und befiehlt seiner Crew das Schiff sofort zu verlassen...

Wir befinden uns im Jahr 2153. Es ist das dritte Jahr der "Enterprise NX-01", unseren Nachbarn, den Vulkaniern bleiben die Aktivitäten der Menschen suspekt. Obwohl uns die Andorianer neidisch Respekt zollen, trägt das wenig dazu bei unsere Beziehungen zu den Vulkaniern zu verbessern, die das blauhäutige, militaristische Volk verachten. Die klingonischen Beziehungen sind weiterhin angespannt, da Sternenflotten-Capitain Jonathan Archer wieder einmal die klingonische Ehre herausgefordert hat, nachdem er zu einer lebenslangen Haftstrafe in den Dilithium-Minen auf Rura Penthe verurteilt wurde. Archers folgende Flucht hat nicht zur Verbesserung der klingonisch-menschlichen Beziehungen beigetragen. Doch während diese politische Landschaft schon zur Gewohnheit geworden ist, haben die Erfahrungen der Crew auch einen signifikanten Einfluss auf sie selbst. Der immer nach am Pa'nar Syndrom erkrankte vulkanische Wissenschaftsoffizier T'Pol kämpft darum ihre Gefühle unter Verschluss zu halten, besonders die gegenüber ihren Mit-Offizieren. Trip Tucker muss sich mit männlicher Schwangerschaft auseinandersetzen, Nahtod-Erfahrungen und zahlreiche technische Katastrophen haben ihn möglicherweise zu einem der besten Ingenieure der Sternenflotte geschliffen, und geben ihm das Selbstbewusstsein, seine Meinung kund zu tun, sogar wenn Diplomatie vielleicht die bessere Lösung gewesen wäre. Jonathan Archer hat sich als ein standhafter und fähiger Kommandant etabliert, der nicht davor zurückschreckt alles zu tun, was zum Gelingen einer Mission getan werden muss. Sogar wenn das die Beteiligung von Leiden, Kampf und Diebstahl bedeutet. Wenn also im April 2153 eine Alien-Sonde einen Angriff auf die Erde entfesselt - einen Graben von Florida bis Venezuela schneidet und damit 7 Millionen Menschen tötet - gibt es nur eine Crew für die Aufgabe, die Angreifer zu finden. Die Jagd beginnt...

Kundenbewertungen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.