Shopping
%
DVD »Die neuen Märchen von Scheherezade«
z Vollbild
DVD »Die neuen Märchen von Scheherezade«

DVD »Die neuen Märchen von Scheherezade«


  • Kinder & Familie
  • FSK: 0
  • Erscheinungsjahr: 2010
  • Sprachen: Deutsch
  • Valeri Karen; Takhir Sabirov


Verkauf & Versand durch bücher.de

DVD »Die neuen Märchen von Scheherezade«

Artikel-Nr. B535F7P
Valeri Karen; Takhir Sabirov, VZ-Handelsgesellschaft, 2010, Film, EAN 4028951699179
FSK: 0, Deutsch
DVD
Nach den Motiven der Märchen aus "1001 Nacht" Und wieder einmal erzählt die kluge Scheherezade ihrem gelangweilten Gebieter eine kurzweilige Geschichte über einen Helden, der vielleicht sogar in der Stadt lebt. Diesmal ist es die Geschichte vom armen Schuhmacher Maruf, der mit einem gott- und schamlosen Weib namens Fatima verheiratet war. Diese verachtete ihren Mann, weil er es bisher nicht zu Reichtum gebracht hatte und sie nicht so verwöhnen konnte, wie sie sich das wünschte. Also suchte sie sich einen einflussreichen Liebhaber mit Geld und sorgte mit Hilfe einer bösartigen Intrige dafür, dass der ungeliebte Gatte mit Stockschlägen aus der Stadt geprügelt wird.... Den heimatlosen Maruf verschlägt es nun ins Reich eines Dshinn, der Mitleid mit ihm hat und ihn weithin übers Meer in ein fernes Land bringt, wo er endlich von der garstigen Fatima verschont bleiben soll. Doch hier spielen sich seltsame und für Maruf nicht weniger gefährliche Dinge ab: So muss der Basar am Markttag menschenleer bleiben, damit Prinzessin Esmagül mit ihren Sklavinnen so wie jeden Freitag ungestört durch die Stadt ziehen kann. Keines Mannes anmaßendes Auge darf das zarte Antlitz der Prinzessin erblicken, da sie Männer hasst und deshalb auch bisher jeden Freier ablehnte. Jedoch verstößt ausgerechnet Maruf aus Unwissenheit gegen dieses Gebot und muss nun die Strafe der Köpfung fürchten. Doch der Prinzessin gefällt der stattliche, edelmütige Bursche, und so bricht sie erstmals selbst das strenge Gesetz und verschont ihn. Weil Maruf auch das Leben des Kaufmanns Ali retten kann, dankt dieser es ihm, indem er Maruf helfen will, selbst ein reicher Kaufmann zu werden. Anfänglich erhält Maruf reichlich Kredit von den Kaufleuten. Doch so hilfsbereit, wie er ist, verschenkt Maruf unbesorgt all das geborgte Geld an die Armen der Stadt. Schon innerhalb eines Monats wächst seine Schuld auf 60000 Dinar an, wovon seine nichts ahnenden Wohltäter, auch Ali, alles andere als begeistert sind. Noch einmal muss ihm die Prinzessin aus der Patsche helfen...

Und wieder einmal erzählt die kluge Scheherezade ihrem gelangweilten Gebieter eine kurzweilige Geschichte über einen Helden, der vielleicht sogar in der Stadt lebt. Diesmal ist es die Geschichte vom armen Schuhmacher Maruf, der mit einem gott- und schamlosen Weib namens Fatima verheiratet war. Diese verachtete ihren Mann, weil er es bisher nicht zu Reichtum gebracht hatte und sie nicht so verwöhnen konnte, wie sie sich das wünschte. Also suchte sie sich einen einflussreichen Liebhaber mit Geld und sorgte mit Hilfe einer bösartigen Intrige dafür, dass der ungeliebte Gatte mit Stockschlägen aus der Stadt geprügelt wird. Den heimatlosen Maruf verschlägt es nun ins Reich eines Dshinn, der Mitleid mit ihm hat und ihn weithin übers Meer in ein fernes Land bringt, wo er endlich von der garstigen Fatima verschont bleiben soll. Doch hier spielen sich seltsame und für Maruf nicht weniger gefährliche Dinge ab: So muss der Basar am Markttag menschenleer bleiben, damit Prinzessin Esmagül mit ihren Sklavinnen so wie jeden Freitag ungestört durch die Stadt ziehen kann. Keines Mannes anmaßendes Auge darf das zarte Antlitz der Prinzessin erblicken, da sie Männer hasst und deshalb auch bisher jeden Freier ablehnte. Jedoch verstößt ausgerechnet Maruf aus Unwissenheit gegen ...

Kundenbewertungen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.

Jetzt die erste Rezension verfassen