Shopping
%
DVD »Der 2. Weltkrieg: Mittlere Kampfpanzer Special...«
z Vollbild

DVD »Der 2. Weltkrieg: Mittlere Kampfpanzer Special...«


  • Filme auf DVD
  • Erscheinungsjahr: 2010
  • Sprachen: Deutsch

Verkauf & Versand durch bücher.de

€ 12,99 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


DVD »Der 2. Weltkrieg: Mittlere Kampfpanzer Special...«

Artikel-Nr. C7Y8S6P
Technische Details
HMH Hamburger Medien Haus Vertriebs GmbH, 2010, Film, EAN 4260157718432
- kein, Deutsch
DVD
1935 planten General Heinz Guderian und der Führungsstab der Wehrmacht zwei grundlegende Panzerkampfwagen, die das Rückgrat der zukünftigen Panzerverbände bzw. Panzerdivisionen bilden sollten. Vorgesehen war ein Kampfpanzer, der in einer Schlacht die feindlichen Panzer ausschalten sollte sowie ein Infanterieunterstützungspanzer. Aus diesen Überlegungen heraus entstand der Panzer III. Trotz der im Vergleich zu alliierten Panzern relativ schwachen Panzerung bewährte sich der Panzer III in Frankreich sehr gut. Ausschlaggebend war die moderne Taktik der Deutschen, die nach erfolgreichem punktuellen Durchbruch auf eine massive Konzentration der eigenen Panzer im feindlichen Hinterland und das Abschneiden der Nachschubwege des Feindes abzielte. Zusammen mit dem Panzer IV und den 1939 bei der Besetzung der Tschechoslowakei erbeuteten Panzerkampfwagen trug der Panzer III durch seine Schnelligkeit und die moderne Koordination per Funk zum Erfolg dieser Blitzkriegstrategie bei. Bis zum Sommer des nächsten Jahres gingen während der Kampfhandlungen an der Ostfront etwa 1.400 Panzer III verloren. Die seitliche Panzerung der Panzer III erwies sich den russischen Panzerbüchsen als unterlegen. Auch in Nordafrika kam der Panzer III zum Einsatz. Er war anfangs allen britischen Panzern überlegen mit Ausnahme des Matilda, der schwer gepanzert, aber auch langsam war. Dennoch gelang es, einige Matildas zu isolieren und mit Schüssen in die Seite oder ins Heck zu zerstören. Der Panzer III trug die Hauptlast bei den Offensiven von General Erwin Rommel. Anfang 1943, insbesondere nach der Kapitulation der eingekesselten Divisionen bei Stalingrad, besaß die Rote Armee eine große Anzahl von erbeuteten Panzer III. Einige davon wurden zunächst als Trojanische Pferde oder Köder gegen die Achsenmächte eingesetzt.
Wie hilfreich finden Sie diese Informationen?
Bitte wählen Sie eine Option aus.

Kundenbewertungen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.

Jetzt die erste Rezension verfassen