Shopping
%
z Vollbild
DVD »Center Stage«

DVD »Center Stage«



Verkauf & Versand durch bücher.de

DVD »Center Stage«

Artikel-Nr. B3L5E2P

  • Drama
  • FSK: 0
  • Erscheinungsjahr: 2001
  • Sprachen: Deutsch
  • Carol Heikkinen
Carol Heikkinen, Sony Pictures, 2001, Film, EAN 4030521307810
Trailer..., FSK: 0, Deutsch
DVD
Für einen Tänzer oder eine Tänzerin ist das Stipendium an der berühmten American Ballet Academy wie ein Ritterschlag, das große Los mit der Hoffnung auf eine strahlende Zukunft. Doch bevor den zwölf Glücklichen aus aller Welt, die alljährlich die Chance erhalten, vielleicht einmal ganz nach oben zu kommen, der Weg zum Ruhm eröffnet wird, warten Schweiß und Tränen. Jody Sawyer aus New Jersey gehört in diesem Jahr zu den "happy few", auch die dunkle und grazile Eva, die offensichtlich nie im braven Ballett-Kostüm tanzt, wird auserwählt. Als Jody in New York ankommt, ist sie geradezu hin und weg vor Glück. Zu dumm, dass sie nicht richtig reagiert, als sie der nette junge Mann, der mit seiner Harley neben ihr hält, um Hilfe bittet. Das war Cooper Nielsen! Der große Stern der American Ballet Company - und obendrein Jodys Idol! Wirklich ärgerlich. Und so geht es erst einmal weiter. Kaum im Probesaal der Academy Luft geschnuppert, erhalten Jodys Illusionen einen weiteren Dämpfer. Jonathan Reeves, der Leiter der Akademie und Chef-Choreograph, begrüßt die Eleven und Elevinnen durchaus herzlich, nimmt ihnen aber erst einmal alle Hoffnungen. Nur die besten sechs der zwölf Auserwählten werden übernommen. Die große Workshop-Gala in einem Jahr wird erweisen, wer sich würdig gezeigt hat. Ihr Dreibett-Zimmer teilt Jody mit Eva und Maureen, die seit ihrem 9. Lebensjahr an der Akademie tanzt. Mit Maureen, so berichtet Tanz-Student Erik, ist schwer auszukommen. Ihre Mutter arbeitet im Sekretariat der Akademie, und Maureens ganzes Leben ist mit Hingabe dem Tanz gewidmet. Und Maureen erweist sich wahrhaftig als die harte, herablassende Nuss, als die sie Erik geschildert hat. Dennoch, eine leichte Verwunderung ist ihr anzumerken, als Jody erzählt, dass sie von Cooper angesprochen wurde. Denn Cooper hat seit der Hochzeit von Jonathan und der Tänzerin Kathleen, die Coopers Ex ist, kaum mehr ein Wort gesprochen. Juliette, eine ruhige, aber strenge Lehrerin, leitet die Tanzklasse, der Judy zugeteilt wird. Juliette ist disziplinversessen, und die erste, die das zu spüren bekommt, ist Eva, die sich zum Unterricht einige Minuten verspätet. Nach der Szene ist allen endgültig klar: Das wird kein Zuckerschlecken. Dass sie sich in Cooper verliebt hat, merkt Jody nach der Premiere der American Ballet Company von "Romeo und Julia", bei der Cooper und Kathleen einen so gefühlvollen Pas de deux tanzen, dass die Tanzelevinnen im Parkett vor Rührung heulen müssen. Als Jody danach Cooper wiedertrifft und er sich sogar an sie erinnert, schwebt sie wie auf Wolken. Als sie und die Mitstudenten zufällig mitbekommen, wie sich Cooper und Kathleen nach der Vorführung streiten, er immer noch nicht glauben kann, dass sie nichts mehr für ihn empfindet, keimt in Jody eine gewisse Hoffnung. Maureen hingegen ist biestig und zickig wie immer - vor allem, als ihr bei der späteren Feier der Kellner Jim den Hof macht und charmant Sahnetörtchen anbietet. Bei aller Hoffnung durchleidet Jody harte Wochen. Immer und immer wieder wird sie von Juliette kritisiert. Und als sich Eva einmal gegen Juliette stellt, um Jody zu verteidigen, fliegt sie aus dem Unterricht. Doch es kommt noch schlimmer: Jonathan bestellt sie in sein Büro und eröffnet ihr, die sich bereits nächtens die Füße wund tanzt, um Anschluss zu halten, sie sei nicht talentiert ...

Kundenbewertungen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.

Jetzt die erste Rezension verfassen