Shopping
%
Alienware Gaming-PC »Steam Machine MACH-4976 I3-4170T«
z Vollbild
  • Alienware Gaming-PC »Steam Machine MACH-4976 I3-4170T«, Bild 1
  • Alienware Gaming-PC »Steam Machine MACH-4976 I3-4170T«, Bild 2
  • Alienware Gaming-PC »Steam Machine MACH-4976 I3-4170T«, Bild 3
  • Alienware Gaming-PC »Steam Machine MACH-4976 I3-4170T«, Bild 4

Alienware Gaming-PC »Steam Machine MACH-4976 I3-4170T«

* * * o o (1) anzeigen

  • Gehäusetyp: Micro Tower
  • Intel® Core™ i3-4170T Processor
  • 4 GB DDR3 1600MHz
  • Festplatte 500GB
  • nVidia GeForce GPU 2GB GDDR5


  • 100 Tage Zahlpause
  • Sicherer Kauf auf Rechnung
  • Einfache Ratenzahlung
  • PaketShop-Lieferung möglich

Alienware Gaming-PC »Steam Machine MACH-4976 I3-4170T«

Artikel-Nr. 727762P

Kundenbewertungen

* * * o o (1)
* * * o o Die Alienware Steam Machine wäre gerne eine ... Für 5 von 5 Kunden hilfreich. 5 von 5 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.

Die Alienware Steam Machine wäre gerne eine Konsole. Die Betonung liegt auf wäre. Sie hat nämlich leider mehrere Defizite, die genau das verhindern. Als ersten muss man hier leider das ausgelieferte Betriebssystem Steam OS nennen. Falls Sie das nicht kennen: Hierbei handelt es sich um ein angepasstes Linux, dass automatisch in Steam Big Picture Modus startet. Es laufen nur Spiele die auch in Steam das Steam OS Logo haben. Das bedeutet auch, das manche Titel leider nicht laufen (z.B. Battlefield 1, GTA 5). Aber keine Sorge: Es gibt immer noch genügend Auswahl. Ich empfand Steam OS als recht schwierig zu konfigurieren. Man kommt zwar auch mit einer Tastenkombination auf den Desktop, muss aber zunächst recht viel nachinstallieren, um den vernünftig zu benutzen. Wenn Sie hier keine Linux Erfahrung haben, sind Sie leider etwas aufgeschmissen. Ich habe das Problem gelöst, indem ich Ubuntu als Betriebssystem installiert habe. Zweiter großer Nachteil ist der eingebaute WLAN Chip (Intel AC-3160). Ich weiß ernsthaft nicht, wer bei Alienware auf die Idee gekommen ist, eine WLAN-Chip einzubauen der so viele Probleme unter Linux bereitet. Wenn er nicht innerhalb von 2m zu Ihrem Router steht, wird er sich nicht verbinden. Firmware Updates (die jemand der keine Ahnung von Linux hat, nur schwer ausführen können wird) habe leider keine Abhilfe gebracht. Ich empfehle eine Kabelverbindung oder einen externen WLAN-Dongle, falls man das Gerät behalten will. Durch diese Macken ist es für mich leider nicht als vernünftige Konsole nutzbar. Jetzt aber zu den positiven Seiten: - Die Leistung ist immens. Auch wenn es auf dem Papier mit einem Intel Core i3 und einer Nvidia Grafikkarte (hierbei handelt es sich um eine Geforce 860m) nicht so anhört, laufen erstaunlich viele aktuelle Spiele auf hohen Details. - Das Design der Box ist wunderbar kompakt. Passt eigentlich überall hin. - Das System ist upgradebar: CPU, RAM, Festplatte lassen sich austauschen. Selbst die grauenhafte WLAN Karte im MiniPCI Format lässt sich theoretisch tauschen. - Der mitgelieferte Steam-Controller ist ein Traum. Einer der besten Controller den ich jemals hatte. Wenn man mit Linux umgehen kann, nicht davor zurückschreckt sich mit seinem PC auseinanderzusetzen und ein kleines Gerät mit ordentlich Power haben will eine klare Kaufempfehlung. Wer eine Konsole zum schnellen zocken haben will, sollte sich lieber anderweitig umschauen.

von einem Kunden aus Marburg 09.02.2017 Bewerteter Artikel: Garantie: 24 Monate gesetzl. Gewährleistung

Ist diese Bewertung für Sie hilfreich?