Fünf Fails: So wird’s nichts mit Weihnachten
Kundenfokus

Fünf Fails: So wird’s nichts mit Weihnachten

Die Anleitung für eine schöne Weihnachtszeit

18.12.2019 Von Elena Rasmussen Lesedauer: 3 Minuten
Oh du fröhliche, besinnliche Weihnachtszeit… zumindest sollte sie das im besten Fall sein. Aber Weihnachten kann schnell zur absoluten Katastrophe ausarten, wenn einige Punkte nicht beachtet werden. Deshalb erklären wir hier, wie das vermieden werden kann. Unser Helfer Ricky Anchorman macht’s vor. So wird’s doch noch ein Fest

1. Free X-Mas Hugs – Wie umarme ich richtig?

Der Klassiker zu Beginn einer jeden Weihnachtsfeier: Wie begrüße ich jemanden? Handschlag oder Umarmung? Und wenn ich mich dann für die Umarmung entschieden habe: wie lange darf es dauern und wie nah sollte ich der Person kommen? Das wird schnell zu einem peinlichen hin und her. Aber so schwer muss es nicht sein. Ricky zeigt: einfach drauf los - eine schöne Umarmung mag jede*r.

2. Zeig dein freudiges Pokerface – Wie zeige ich richtig Freude?

Das haben viele schon einmal erleben müssen: Statt großer Freude über ein erhaltenes Weihnachtsgeschenk doch nur pure Enttäuschung über ein Geschenk, das einem so gar nicht gefällt. Da kommt es schon mal zu einem traurigen Gesichtsausdruck und fällt eher schwer sich trotzdem über die Mühen der Schenker*in zu freuen. Aber ein Lächeln haben alle verdient und deshalb: Mundwinkel hoch!

3. Mach 'ne Schneekugel draus – Wie dekoriere ich richtig?

Schöne Weihnachtsdeko ist das A und O. Aber das richtige Maß zu finden, zwischen gemütlichem Weihnachtswunder vorm Kamin und bunt-blinkender Spielbude, ist gar nicht so einfach. Wichtig dabei: dem eigenen Stil treu bleiben und es nicht übertreiben.

4. Lass die Socken im Regal – Wie finde ich die richtige Geschenkidee?

Die Frage schlechthin in der Weihnachtszeit: Was soll ich verschenken? Ein Problem, das die organisierten August-Einkäufer*innen von den Last-Minute-Stress-Käufer*innen trennt. Gelegentliche Panikattacken bei der Wahl des falschen Geschenks haben sie aber gemeinsam. Kleiner Tipp für das nächste Mal von Ricky: genau hinhören, um rechtzeitig rauszufinden, was eure Liebsten mögen.

5. Gemeinsam schmücken macht mehr Laune – Wie schmücke ich richtig zusammen?

Beim Schmücken des Weihnachtsbaums kommt es gerne zu Machtkämpfen: Wer darf den Stern auf der Spitze anbringen oder den Platz für die schönste Kugel aussuchen? Kein Wunder – der perfekt geschmückte Baum ist entscheidend für ein gelungenes Fest. Dabei kann es so einfach sein: „Gemeinsam anpacken" heißt hier das Zauberwort, dann ist Spaß garantiert!

Tags in diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit ...

Es ist ein Fehler aufgetreten ...

Ihr Beitrag