O-TON mit Martin Frommhold: Kommunikation in der Krise?
Kultur

O-TON mit Martin Frommhold: Kommunikation in der Krise?

Sollte man alles offen kommunizieren oder lieber auch Sachen für sich behalten?

29.04.2020 Von Ingo Bertram Lesedauer: 2 Minuten
Dürfen Mitarbeiter*innen alles wissen? Oder ist volle Transparenz eher nachteilig? In Krisenzeiten steht die Kommunikation von und in Unternehmen, Verbänden und Politik unter besonderer Beobachtung. Schnell soll sie sein, offen, authentisch und natürlich der Wahrheit entsprechen, meint Frank Roselieb vom Institut für Krisenforschung. Doch wie viel Wahrheit vertragen Mensch und Mitarbeiter*in wirklich? Müssen Parteien und Konzerne Infos filtern? Wie passt Kommunikation in Echtzeit mit internen Prozessen zusammen? Und: Befindet sich die Kommunikation nicht längst selbst in der Krise, weil insbesondere in Social Media alle immer reden, aber kaum noch jemand zuhört?

Martin Frommhold ist bei OTTO Kommunikationschef und Mitglied im Corona-Krisenstab. Im O-TON verrät er wie Krisenstäbe funktionieren, wer wann wo wie was wissen sollte – und wie er das Krisenmanagement der Regierung beurteilt:

Den OTTO O-TON Podcast gibts auch auf Spotify, Apple Podcasts, Google PodcastsundDeezer.

Shownotes

03:00 – Krisenkommunikation bei OTTO: Wie funktioniert das? 
04:10 – Wie schnell könnt ihr reagieren? 
04:40 – Frank Roselieb erwähnte in einem Interview im Tagesspiegel, dass es in Krisen auf Echtzeit, Wahrheit und Offenheit in der Kommunikation ankommt. Deine Meinung dazu? 
05:40 – Wie transparent kann eine Unternehmenskommunikation in der Krise sein? 
07:10 – Wann habt ihr realisiert, dass sich Corona nicht nur in China, sondern auch hier zu einer Krise entwickelt?
08:05 – Was waren Eure ersten Schritte? 
09:45 – Wann und wie sollten Mitarbeiter*innen in einer Krise informiert werden?  
11:00 – Haben sich durch Corona die Aufgaben für dich und dein Team verändert? 
12:50 – Laut Frank Roselieb muss die Bevölkerung in Krisenzeiten nicht alles wissen. Gilt das auch für Mitarbeiter*innen im Unternehmen? 
14:30 – Alle reden, keiner hört zu: Ist Kommunikation nicht längst auch selbst in der Krise?
15:55 – Wie können Unternehmen, Parteien und Organisationen in der Öffentlichkeit noch mit aktuellen Themen durchdringen?  
17:45 – Wie bewertest du die Kommunikation der Bundesregierung zu Corona?

Tags in diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit ...

Es ist ein Fehler aufgetreten ...

Ihr Beitrag