Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Marke
  • Corsair
  • Corsair Valueselect
Preis
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
Bewertung
o o o o
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen

DDR-RAM

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Multimediasortiment:

 

» Fernseher

 

» Multiroom

 

» Lautsprecher

 

» Kopfhörer

 

» Notebook

 

» Tablet

 

» Gaming PC

 

» Smartphone

 

» iPhone

 

» Smartwatch

 

» PS4

 

» Xbox One

 

» Games

 

» Digitalkamera

 

» GoPro

Corsair LED-Strip »Dominator Platinum Light Bar Upgrade«

Corsair ValueSelect Arbeitsspeicher »DIMM 1 GB DDR-333«

Corsair ValueSelect Arbeitsspeicher »S0-DIMM 512 MB DDR-400«

Kaufberatung DDR-RAM

Schnelle Speicherriegel für maximale PC-Performance

Ihr Computer zeigt immer wieder die Meldung „Zu wenig Arbeitsspeicher" an und zwingt Sie beim Laden großer Bild- oder Videodateien zu einer ausgedehnten Kaffeepause? Dann sollten Sie Ihrem Rechner eine Leistungsspritze in Form einer Arbeitsspeichererweiterung gönnen. Dabei stellt das schnelle DDR-RAM die erste Wahl dar. In dieser Kaufberatung erfahren Sie, warum DDR-Chips so schnell sind, lernen die verschiedenen Ausführungen der flotten Speicherriegel kennen und finden heraus, welcher Speichertyp zu Ihrem Computer passt.

 

Inhaltsverzeichnis

Auf die Speichergröße kommt es an
Mit doppelter Datenrate zu höheren Geschwindigkeiten
Kleine Speicherkunde: von DDR2 bis DDR4
Welcher Speicher passt zu Ihrem Computer?
Die richtige Speichergröße für Ihren Rechner
Speichereinbau im Handumdrehen
Fazit: DDR-RAM macht müde Computer munter

 

Auf die Speichergröße kommt es an

Der Arbeitsspeicher wird im Fachjargon auch als „RAM" („Random Access Memory") bezeichnet und ist sozusagen das Kurzzeitgedächtnis Ihres Computers. Während all Ihre Programme, Dokumente, Bilder und Dateien des Betriebssystems dauerhaft auf der Festplatte gespeichert werden, holt sich der Prozessor Ihres PCs die Daten zur unmittelbaren Bearbeitung ins RAM. Dort verbleiben sie so lange, bis sie nicht mehr gebraucht werden oder Sie den Computer ausschalten.

Gegenüber der vergleichsweise langsamen Festplatte sind die Chips des Arbeitsspeichers pfeilschnell – Daten können mit einer Geschwindigkeit von bis zu 25 Gigabyte pro Sekunde zwischen RAM und Prozessor ausgetauscht werden. Zum Vergleich: Herkömmliche mechanische Festplatten bringen es auf maximal 200 Megabyte pro Sekunde und selbst die modernen SSD-Festplatten schaffen „nur" rund 500 Megabyte in der Sekunde.

Computersysteme mit üppig dimensioniertem Arbeitsspeicher sind in der Regel schneller als solche, die unter RAM-Mangel leiden, denn ist der Arbeitsspeicher voll, lagert das Betriebssystem die überschüssigen Daten auf die eher behäbig agierende Festplatte aus. Dabei entstehen gerade dann sehr lange Wartezeiten, wenn Sie mehrere Programme oder sehr große Dateien geöffnet haben. Deshalb gilt allgemein gesagt die Devise: mehr RAM = höhere Systemleistung und Systemstabilität.

 

Mit doppelter Datenrate zu höheren Geschwindigkeiten

Gegenüber dem in älteren Computersystemen eingesetzten SD-RAM (Synchronous Dynamic RAM) erzielen aktuelle DDR-RAMs (Double Data Rate RAM) eine nahezu verdoppelte Übertragungsrate. Dies wird mit einem simplen Trick erreicht: Bits werden nicht nur wie bei SD-RAM auf der ansteigenden Flanke des Signals übertragen, sondern auch auf der absteigenden Flanke. Der daraus resultierende Geschwindigkeitsvorteil hat dazu geführt, dass heute nahezu alle Desktop-PCs und Laptops mit DDR-Speichern ausgestattet sind.

 

Kleine Speicherkunde: von DDR2 bis DDR4

Während DDR-Speicher der ersten Generation in der aktuellen Computertechnik keine Rolle mehr spielen, setzen viele ältere PCs auf DDR2-Speicher, das Gros der im Einsatz befindlichen Computer auf DDR3-Module und aktuelle Systeme auf den neuesten DDR4-Standard. Nachfolgend die wichtigsten Eckdaten:

  • DDR2: effektiver Takt zwischen 400 und 1.066 Megahertz, Übertragungsraten zwischen 3,2 und 8,5 Gigabyte pro Sekunde.
  • DDR3: effektiver Takt zwischen 800 und 2.133 Megahertz, Übertragungsraten zwischen 6,4 und 17,0 Gigabyte pro Sekunde.
  • DDR4: effektiver Takt zwischen 1.600 und 3.400 Megahertz, Übertragungsraten zwischen 12,8 und 25,6 Gigabyte pro Sekunde.

Die Weltmarktpreise für DDR-RAM sind ständigen Schwankungen unterworfen. DDR2-RAM erhalten Sie je nach Leistungsklasse zu Preisen zwischen 6 und 20 € pro Gigabyte, ein Gigabyte DDR3-RAM liegt zwischen 4 und 15 €, während DDR4-RAM auf 4 bis 10 € pro Gigabyte kommt.

 

Welcher Speicher passt zu Ihrem Computer?

Die DDR-Speicherchips werden auf dünne, längliche Platinen gelötet, die als RAM-Module oder umgangssprachlich als „Speicherriegel" bezeichnet werden. Diese erhalten Sie in zwei Ausführungen: als DIMM (Dual Inline Memory Module) für stationäre Computer und als SO-DIMM (Small Outline Dual Inline Memory Module) zur Erweiterung des Arbeitsspeichers von Laptops.

Da die Hauptplatine (Mainboard) Ihres Computers nur über Steckplätze für eine bestimmte DDR-RAM-Generation verfügt, sollten Sie im Handbuch oder auf der Website des jeweiligen Herstellers recherchieren, ob Sie zu DDR2-, DDR3- oder DDR4-Modulen greifen sollten. Aufgrund der unterschiedlichen Anzahl von Kontakten (240 Pins bei DDR2 und DDR3, 288 Pins bei DDR4) und Aussparungen, die an verschiedenen Stellen der Anschlussleiste angebracht sind, lassen sich verschiedene DIMM-Module nicht in beliebige Computer einbauen.

Darüber hinaus sollten Sie sich über die minimal und maximal unterstützten Taktraten informieren. Die Taktfrequenz finden Sie in der Produktbezeichnung durch einen Gedankenstrich getrennt nach der DDR-Variante. So verfügt ein Modul mit der Bezeichnung DDR3-1600 über eine Taktfrequenz von 1.600 Megahertz, während ein DDR4-2133-Modul mit einer Taktfrequenz von 2.133 Megahertz arbeitet.

Tipp: Greifen Sie zu Speichermodulen mit der höchsten vom Mainboard unterstützen Taktrate, um das höchstmögliche Geschwindigkeitsplus herauszukitzeln.

 

Die richtige Speichergröße für Ihren Rechner

Sie erhalten Speichermodule in verschiedenen Größen als einzelne Riegel oder Sets aus zwei bis acht DIMMs. Einzelne Module gibt es in Größen zwischen 1 und 16 Gigabyte, im Set sind Gesamtgrößen von bis zu 128 Gigabyte möglich.

Tipp: Ziehen Sie stets größere Module vor. Wenn Sie nicht alle Speicherbänke Ihres Mainboards belegen, bleibt Platz für eine zukünftige RAM-Erweiterung.

4 Gigabyte für einfache Aufgaben

Wenn Sie vorwiegend im Web surfen, Briefe schreiben oder E-Mails checken möchten, kommen Sie mit 4 Gigabyte Arbeitsspeicher locker aus. Diese Speichergröße ist die Untergrenze für den reibungslosen Betrieb von Windows 10 oder Mac OS 10.7.

8 Gigabyte als solide Grundausstattung

Mit einer RAM-Ausstattung von 8 Gigabyte können Sie neben einfachen Office-Aufgaben auch Bildbearbeitung, CAD, Desktop-Publishing oder Videobearbeitung betreiben. Mehrere parallel laufende Anwendungen im Multitasking-Betrieb sind ebenso möglich wie der ungetrübte Genuss der meisten aktuellen Spiele.

16 Gigabyte für anspruchsvolle Anwender

Ist Ihr PC mit 16 Gigabyte RAM ausgestattet, können Sie als kreativer Anwender auch große Bilddateien ohne längere Wartezeiten bearbeiten und HD-Videos in Echtzeit schneiden oder mit Effekten versehen. Auch wenn Sie oft fünf oder mehr Anwendungen mit großen geladenen Dateien offen halten, sollte Ihr System über 16 Gigabyte RAM verfügen. PC-Spiele laufen mit dieser Speichergröße auch in hohen Detailstufen flüssig.

32 Gigabyte und mehr für Profis

Professionelle Anwender im kreativen oder technischen Bereich profitieren von einer Speicherausstattung, die 32, 64 oder gar 128 Gigabyte umfasst. Auf einem solchen Computer können Sie 4K-Videos ohne Zeitverzögerung bearbeiten oder aus mehreren 20-Megapixel-Fotos aufwendige Collagen mit mehreren Ebenen in Bildbearbeitungsprogrammen kreieren, während im Hintergrund noch ein Dutzend weitere Anwendungen aktiv sind.

 

Speichereinbau im Handumdrehen

Sobald Sie die richtigen Module in der gewünschten Größe gefunden haben, ist der Einbau in wenigen Minuten erledigt. Öffnen Sie das Gehäuse Ihres Computers und lokalisieren Sie die vier bis acht länglichen Speichersteckplätze. Sollten Sie alte gegen neue DIMMs austauschen wollen, lösen Sie die Kunststoffhalterungen an beiden Enden der Steckleisten durch sanften Druck nach unten, entnehmen Sie die vorhandenen Speicherriegel und setzen die neuen ein. Durch gleichmäßigen Druck auf die rechte und linke Oberseite rasten die Module ein und werden durch die nach oben gleitenden Halterungen fixiert.

Tipp: Um eventuelle Schäden durch statische Aufladung zu verhindern, entladen Sie sich vor dem Berühren der DIMMs einfach durch einen Griff an einen Wasserhahn oder das blanke Metall hinter dem Ventil eines Heizkörpers.

 

Fazit: DDR-RAM macht müde Computer munter

Eine Erweiterung des Arbeitsspeichers macht Ihren Computer schneller und sorgt dafür, dass Anwendungen stabiler laufen. Darüber hinaus können Sie mit einem üppig dimensionierten Arbeitsspeicher auch mehrere Anwendungen gleichzeitig laufen lassen und große Mediendateien, Bilder oder Dokumente verzögerungsfrei bearbeiten.

  • DDR-RAM verfügt gegenüber SD-RAM über die doppelte Datenrate, wodurch der Prozessor die Daten schneller auslesen und ablegen kann.
  • Ältere Systeme rüsten Sie mit DDR2-RAM aus, in viele derzeit im Einsatz befindliche PCs passt das schnellere DDR3-RAM. Aktuelle und hochperformante Computer verwenden DDR4-RAM mit noch höheren Taktraten.
  • Die Preise für DDR-RAM schwanken durch Angebot und Nachfrage. DDR2-RAM kostet je nach Leistungsklasse zwischen 6 und 20 € pro Gigabyte, DDR3-RAM liegt bei 4 bis 15 € und DDR4-RAM kostet 4 bis 10 € pro Gigabyte.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?