Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 83859 angeben
Marke
  • Exxter
  • V7
Preis
  • bis 5 €
  • bis 10 €
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen

Patchkabel

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Multimediasortiment:

 

» Fernseher

 

» Multiroom

 

» Lautsprecher

 

» Kopfhörer

 

» Notebook

 

» Tablet

 

» Gaming PC

 

» Smartphone

 

» iPhone

 

» Smartwatch

 

» PS4

 

» Xbox One

 

» Games

 

» Digitalkamera

 

» GoPro

V7 Patchkabel Kupfer »CAT5E UTP 0.5M WHITE«

V7 Patchkabel Kupfer »CAT5E UTP 0.5M GREY«

Exxter CAT-5e-Netzwerkkabel UTP, flach, 10,00 m

V7 Patchkabel Kupfer »CAT5E UTP 10M GREY«



























Kaufberatung Patchkabel

Das richtige Netzwerkkabel für den schnellen Datenstrom

Schöne und vielseitige Multimedia-Welt: Waren früher höchstens Computer, Drucker und Router netzwerkfähig, sind heute immer mehr Geräte aus der Unterhaltungselektronik mit einer Netzwerkbuchse ausgestattet. Die Spielkonsole überträgt Filme auf den Smart-TV, das Radio holt Musik und Nachrichten aus dem Internet und der Computer steuert die gesamte Hauselektrik. Damit der Datenstrom ungehindert fließen kann, brauchen Sie die richtigen Kabel. Patchkabel in verschiedenen Ausführungen, Längen und Farben verdrahten Ihr Netzwerk zu Hause und im Büro schnell und sicher. Wir zeigen Ihnen, wie das geht und worauf Sie bei der Wahl eines Patchkabels achten sollten.

 

Inhaltsverzeichnis

Das kann das Universalkabel
Patchkabel und seine Anschlussmöglichkeiten
So einfach bauen Sie Ihr Netzwerk auf
So sind Patchkabel aufgebaut
Cat-Standards für einen störungsfreien Datenstrom
Verschiedene Länge – gleiche Geschwindigkeit
Augen auf bei Fast- und Gigabit-Ethernet
Das richtige Kabel für jeden Netzwerk-Abschnitt
Fazit: Die richtigen Kabel fürs schnelle Netzwerk

 

Das kann das Universalkabel

Ethernet-Netzwerkkabel aller Art werden umgangssprachlich auch als Patchkabel bezeichnet. Ihren Namen verdanken diese Kabel dem englischen Begriff „to patch", was „zusammenschalten" bedeutet. Im professionellen IT-Umfeld und in Telekommunikationszentralen werden traditionell kurze Patchkabel (zwischen 25 cm und 1 m) zum Verdrahten mehrerer Ports auf großen Anschlussfeldern, den Patch-Panels, verwendet. In einem Serverschrank kommen oft Hunderte Patchkabel zum Einsatz. Das erfordert nicht nur handliche, sondern auch flexible, verschiedenfarbige und vor allem vorkonfektionierte Kabel mit den entsprechenden Steckern an beiden Enden. Da nahezu alle erhältlichen Netzwerkkabel unabhängig von ihrer Länge diese Anforderungen erfüllen, gilt für sie mittlerweile der Sammelbegriff Patchkabel.

Eine Ausnahme bilden Installations- oder Verlegekabel ohne Stecker, die zusammen mit Netzwerkdosen zur Wandmontage für eine feste Installation verwendet werden. Anders als sofort einsatzbereite Patchkabel befindet sich das Netzwerk-Verlegekabel in der Regel auf einer Rolle zum Zuschneiden.

 

Patchkabel und seine Anschlussmöglichkeiten

Die standardisierten Stecker von Patchkabeln passen problemlos in nahezu jedes Gerät mit Ethernet-Netzwerkanschluss. Also unter anderem auch in folgende Komponenten:

  • Desktop-PCs mit eingebauter Netzwerkschnittstelle oder Netzwerkkarte, wobei es keine technischen Unterschiede zwischen Macs und Windows-PCs gibt
  • LAN-Router für den Internetzugang und als Brücke zum kabellosen WLAN
  • Switches mit 4 bis 20 RJ-45-Buchsen zur gleichzeitigen Einbindung zusätzlicher Geräte ins Netzwerk
  • Peripheriegeräte wie Drucker oder Netzwerk-Festplatten (Network attached Storage – NAS)
  • Multimedia-Komponenten wie Smart-TVs, AV-Receiver, Internetradios oder Spielkonsolen

 

So einfach bauen Sie Ihr Netzwerk auf

Das Verbinden von Heimnetzwerk-Komponenten wie Router, Switch, Computer, Netzwerkdrucker, Smart-TV über Patchkabel ist ausgesprochen einfach und dauert nur wenige Minuten. Weitere Geräte lassen sich jederzeit per Patchkabel hinzufügen. Der typische Aufbau eines Heim- oder Büronetzwerks folgt einer einfachen Regel:

  • Von jedem Rechner oder Gerät sollte ein eigenes Patchkabel zum Router verlegt werden. Die meisten Router verfügen dazu über vier LAN-Anschlüsse.
  • Möchten Sie mehr als vier Geräte per Netzwerkkabel verbinden, benötigen Sie einen Switch als Vermittler, den Sie über ein Patchkabel mit einer freien Netzwerkbuchse Ihres Routers verbinden. Ein Switch hat üblicherweise zwischen 5 und 20 Anschlüsse für Patchkabel zu weiteren Geräten.
  • Viele Büroräume und teilweise auch moderne Wohngebäude sind mit fest verlegten Netzwerkkabeln ausgestattet. Die Kabel laufen entweder unter dem Putz oder in Kabelkanälen und sind an den Netzwerkdosen zu erkennen, die je nach Ausführung eine oder zwei rechteckige Netzwerkbuchsen besitzen. In diesem Fall benötigen Sie für jeden PC und jedes netzwerkfähige Gerät ein Patchkabel, das Sie mit einem freien Anschluss einer Netzwerkdose verbinden. Die Netzwerkdosen führen normalerweise zu einem zentralen Patch-Panel, das meist in einem Abstellraum untergebracht ist, in dem auch der Router steht. Verbunden werden dann die einzelnen LAN-Ausgänge des Routers über Patchkabel mit den Anschlüssen des Patchfelds. Wenn die Router-Ausgänge nicht für alle Anschlüsse des Patch-Panels ausreichen, setzen Sie einfach einen Switch dazwischen.

Tipp: Die Netzwerkbuchsen an einem Switch und an manchen anderen Geräten sind mit einer oder zwei kleinen LEDs ausgestattet, die bei erfolgreicher Verbindung und eingeschalteten Geräten leuchten oder blinken. So sehen Sie, dass hinsichtlich der Verkabelung alles in Ordnung ist.

 

So sind Patchkabel aufgebaut

Patchkabel erhalten Sie üblicherweise in Längen zwischen 0,25 und 20 m. Die Kabelummantelungen bestehen aus flexiblem Kunststoff, sodass Sie die Kabel nach Bedarf biegen können, um sie beispielsweise um Ecken herum zu verlegen. Neben Standardkabeln mit rundem Querschnitt gibt es flache Patchkabel, die sich unauffällig hinter Fußbodenleisten oder unter Türen hindurchführen lassen.

An beiden Kabelenden sitzt ein standardisierter Stecker aus Kunststoff oder Metall mit der Bezeichnung RJ-45, auch Western-Stecker genannt. Diese achtpoligen Stecker passen in die rechteckigen Netzwerkbuchsen aller aktuellen Geräte vom Computer über den Router bis hin zu Smart-TV und Spielkonsole. Zwischen Kabelende und Stecker befindet sich meist eine geriffelte Kunststofftülle, die als Knickschutz und Zugentlastung dient und beim starken Anwinkeln des Kabels einen Kabelbruch verhindert. Damit der Stecker auch bei leichtem Ziehen und alltäglicher Belastung fest mit der Buchse verbunden bleibt und nicht etwa aus dem Router oder Switch rutscht, rastet eine Kunststoffnase an der Steckeroberseite in die passende Aussparung der Buchse ein. Die empfindliche Nase wird bei den meisten Fabrikaten durch eine feste Abdeckung aus hartem Kunststoff oder Gummi gegen Verbiegen oder Abbrechen geschützt. Die Abdeckung ist auch beim Entwirren und Aufrollen von Patchkabeln praktisch, da sie ein Einhaken der Steckernase in das Kabel verhindert.

 

Cat-Standards für einen störungsfreien Datenstrom

Die Datenleitungen im Innern eines Netzwerkkabels sind paarweise miteinander verdrillt, was sie auch ohne aufwendige Abschirmungsmaßnahmen vor Störungen durch Einstrahlungen bewahrt. Diese Technik wird im Fachjargon als Twisted Pair (verdrilltes Paar) bezeichnet. Wie störsicher ein Kabel ist, erkennen Sie an der Cat-Nummer, einer Abkürzung für das englische „category" (zu Deutsch: Kategorie). Gängige Patchkabel sind in den Varianten Cat 5, Cat 6 und Cat 7 erhältlich – angegeben wird die Kategorie übrigens oft mit einem Punkt vor der Ziffer, also „Cat.5".

Cat-5- und Cat-5e-Patchkabel eignen sich für Übertragungsfrequenzen von bis zu 100 Megahertz, was für die aktuellen Ethernet-Standards mit Übertragungsraten von 100 Megabit pro Sekunde (Fast-Ethernet) bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde (Gigabit-Ethernet) bei Kabellängen von bis zu 100 m ausreicht. Somit treffen Sie mit einem Cat-5-Patchkabel für nahezu alle aktuellen Anwendungsbereiche die richtige Wahl. Cat-6- und Cat-7-Kabel sind besser geschirmt und für Frequenzen zwischen 250 und 600 Megahertz genormt, was sie für den Einsatz unter schwierigen Bedingungen und bei sehr langen Kabelwegen prädestiniert. Außerdem sind sie für schnellste Übertragungsraten in modernen 10 bis 40 Gigabit-Netzwerken konzipiert. Das macht sie gerade im Rahmen von Smart-Home-Projekten zukunftssicher. Der geringe Aufpreis für ein Cat-6- oder Cat-7-Patchkabel kann sich also lohnen, wenn Sie beim zukünftigen Umstieg auf eine schnellere Netzwerktechnologie nicht die Kabel austauschen möchten.

 

Verschiedene Länge – gleiche Geschwindigkeit

Die ausgefeilten Übertragungsprotokolle des Ethernet-Standards machen die Übertragungsgeschwindigkeit weitgehend unabhängig von der tatsächlichen Kabellänge. So kommen die Daten über die maximale Strecke von 100 m genauso schnell am Ziel an wie über eine Distanz von lediglich 0,5 m. Aus diesem Grund eignen sich lange Patchkabel hervorragend zur Überbrückung großer Entfernungen in ausgedehnten Büroräumlichkeiten oder Einfamilienhäusern. Zu fehlerhafter Datenübertragung oder eingeschränkten Übertragungsraten kann es allerdings kommen, wenn das Kabel an elektromagnetischen Störquellen vorbei läuft – beispielsweise direkt hinter dem Motor einer Heizungspumpe oder einer Gefriertruhe. Hier hilft entweder eine kluge Kabelführung und/oder der Einsatz von geschirmten Cat-7-Kabeln.

Tipp: Cat 7 entspricht dem neuesten Kabelstandard für Highspeed-Ethernet-Netzwerke. Es ist daher eine zukunftssichere Wahl, wenn Sie Netzwerkkabel in Ihrem Haus unter Putz verlegen wollen.

 

Augen auf bei Fast- und Gigabit-Ethernet

Mit dem aktuellen Gigabit-Standard erzielen Sie schnelle Übertragungsraten von bis zu 125 Megabyte pro Sekunde – das reicht für den raschen Datenaustausch zwischen mehreren Computern, für die Übertragung von Musik zu mehreren Empfängern gleichzeitig und sogar für die Übertragung von hochauflösenden HD-Videos im 1080p-Standard. Allerdings setzt dies voraus, dass der in Ihrem Netzwerk verwendete Router und Switch sowie die beteiligten Endgeräte den Gigabit-Standard unterstützen. Dies erkennen Sie unter anderem an der Bezeichnung 10/100/1000 Ethernet oder Gigabit-Ethernet. Einzelne Endgeräte, die den älteren und langsameren 10/100-Standard (Fast-Ethernet) mit maximal 100 Megabit (12,5 Megabyte) pro Sekunde unterstützen, funktionieren problemlos in einem Gigabit-Verbund – allerdings mit reduzierter Geschwindigkeit. Kommen jedoch die Signale von Gigabit-Ethernet-Komponenten an einem Switch oder Router mit 10/100-Standard zusammen, wird das gesamte Netzwerk auf maximal 100 Megabit pro Sekunde heruntergebremst.

 

Das richtige Kabel für jeden Netzwerk-Abschnitt

In unserem Sortiment finden Sie für jeden Abschnitt Ihres Netzwerks das richtige Patchkabel. Ein exemplarisches Heimnetzwerk könnte so aussehen:

  • Ihr WLAN-Router steht zusammen mit dem PC im Arbeitszimmer. Da der Router auch für das WLAN zuständig ist, sollte er nicht in unmittelbarer Nähe des Computergehäuses stehen – das vermeidet wechselseitige Störeinflüsse. Ein 5 m langes Patchkabel überbrückt die Distanz zwischen Computer und WLAN-Router locker.
  • Auf einem Sideboard im Arbeitszimmer finden sich direkt neben dem WLAN-Router eine Netzwerk-Festplatte und ein netzwerkfähiger Drucker. Mit einer 0,5 m kurzen Patchstrippe verbinden Sie den Router mit der Ethernet-Buchse des NAS-Laufwerks, während der weiter entfernt stehende Drucker mit einem 1,5 m langen Kabel Anschluss findet.
  • Der Smart-TV, der Internet-Radioempfänger, der AV-Receiver und die Spielkonsole stehen im Wohnzimmer. Da die meisten Router nur über vier Ethernet-Netzwerkbuchsen verfügen und bereits drei Buchsen belegt sind, führt nur ein einzelnes 15 m langes Kabel vom Router im Arbeitszimmer zu einem Switch mit fünf oder sechs zusätzlichen Ports im Wohnzimmer. Dabei entscheiden Sie sich für ein flaches Netzwerkkabel, das sich besonders komfortabel um Ecken herum, unter Türen hindurch und unter Teppichen verlegen lässt.
  • Je nach Abstand der Komponenten zum Switch verkabeln Sie die Entertainment-Zentrale im Wohnzimmer mit verschieden langen Patchkabeln zwischen 0,5 und 1,5 m.
  • Ein weiterer Computer im Hobbykeller oder im Dachgeschoss soll ebenfalls mit dem Netzwerk verbunden werden. Hier greifen Sie zu einem 20 bis 50 m langen Netzwerkkabel und verbinden es je nach räumlichen Gegebenheiten entweder mit dem Switch im Wohnzimmer oder dem Router im Arbeitszimmer.
  • Wenn Sie ein Patchkabel ins Freie führen möchten – beispielsweise zur Gartenlaube, die sich außerhalb des WLAN-Empfangsbereichs befindet – verlegen Sie ein wetterfestes Kunststoffrohr aus dem Baumarkt oder einen wetterfesten Kabelkanal und führen das Patchkabel hindurch. Somit ist das Netzwerkkabel vor Wind und Wetter geschützt. Benötigen Sie das Patchkabel dagegen nur für kurze Zeit im Freien, etwa um sich im Rahmen einer LAN-Party mit Ihrem Nachbarn zu verbinden, können Sie ein herkömmliches Patchkabel verwenden, dem ein paar Tropfen Wasser nichts anhaben können.

Tipp: Erleichtern Sie die Unterscheidung der Netzwerkverkabelung durch verschiedenfarbige Patchkabel – zum Beispiel gelbe Kabel für die Computerperipherie und rote Kabel für Multimedia-Geräte.

 

Fazit: Die richtigen Kabel fürs schnelle Netzwerk

Mit den passenden Patchkabeln verbinden Sie alle netzwerkfähigen Geräte im Büro und zu Hause schnell, sicher, zuverlässig und für wenig Geld mit dem Netzwerk.

  • Kurze Cat-5-Kabel für die Verbindung nahe beieinanderstehender Komponenten erhalten Sie bereits für unter 1 €.
  • Besonders lange Patchkabel zum Überbrücken größerer Distanzen und zukunftssichere Cat-7-Varianten in verschiedenen Längen kosten zwischen 20 und 25 €.
  • Neben schlichtem Schwarz oder Grau gibt es Patchkabel auch in Signalfarben wie Rot, Gelb, Grün oder Blau, womit auch komplexe Netzwerkverkabelungen immer übersichtlich bleiben.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?