Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Marke
  • Goobay
  • Hama
  • Raidsonic
  • Tp-Link
  • V7
Preis
  • bis 5 €
  • bis 10 €
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen

LAN Kabel

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Multimediasortiment:

 

» Fernseher

 

» Multiroom

 

» Lautsprecher

 

» Kopfhörer

 

» Notebook

 

» Tablet

 

» Gaming PC

 

» Smartphone

 

» iPhone

 

» Smartwatch

 

» PS4

 

» Xbox One

 

» Games

 

» Digitalkamera

 

» GoPro

goobay CAT 6 Netzwerkkabel »LAN-Kabel S/FTP 2xgeschirmt aus Kupfer alle Längen«

Hama Wi-Fi-Datenleser Basic USB für Smartphone und Tablet-PC

Hama CAT-5e-Netzwerkkabel STP, vergoldet, geschirmt, Weiß, 0,25 m

V7 Patchkabel Kupfer »CAT6 UTP 5M BLUE«



Kaufberatung LAN Kabel

Pfeilschnell im Netz unterwegs

Für eine stabile und flinke Datenübertragung in Ihrem Ethernet-Netzwerk sind die richtigen Kabel entscheidend. Vernetzen Sie all Ihre Computer mit einem schnellen Gigabit-Netzwerk per LAN Kabel, um Ihr System via DSL mit dem Internet zu verbinden und große Datenmengen pfeilschnell durchs Netz zu jagen.

 

Inhaltsverzeichnis

LAN: schnell, sicher und stabil
Die idealen Kabel für Ihr Netzwerk
Wie lang dürfen LAN Kabel sein?
Die richtige Infrastruktur
Alternativen zu LAN Kabeln
Fazit: Beste Netzwerkqualität dank Kabelverbindung

 

LAN: schnell, sicher und stabil

Jeder Desktop-PC und jedes Notebook sowie viele Smart-TVs, Media-Receiver und Set-Top-Boxen sind mit einer Ethernet-Schnittstelle zur Anbindung an ein kabelgebundenes Netzwerk ausgestattet. Für zahlreiche portable Geräte erhalten Sie Docking-Stationen mit Ethernet-Buchsen. Womöglich fragen Sie sich, warum Sie das umständliche Strippenziehen auf sich nehmen sollen, wenn die kabellose Kontaktaufnahme über das WLAN so viel einfacher ist. Gleich drei gute Gründe sprechen für ein verkabeltes Netzwerk statt eines WLANs: Geschwindigkeit, Stabilität und Sicherheit.

Kabel-Vorteil Geschwindigkeit

Der aktuelle Gigabit-Ethernet-Standard kann unter optimalen Bedingungen bis zu 1.000 Megabit (oder 125 Megabyte) pro Sekunde durchs Netzwerk schaufeln, während bei herkömmlichen Wireless-Verbindungen meist bei 200 bis 500 Megabit pro Sekunde Schluss ist. Lediglich der WLAN-Standard 802.11ac kommt an die theoretische Datenrate eines Gigabit-Ethernet-Netzwerks heran – allerdings nur bei perfekt aufeinander abgestimmten Endgeräten und unter Laborbedingungen ohne störende Fremdstrahlung.

Kabel-Vorteil Stabilität

Dass zwei oder mehr Geräte über Kabel eine stabilere Verbindung miteinander eingehen als über den Äther, liegt auf der Hand. So verfügt ein PC im Ethernet-Netzwerk stets über dieselbe Datenübertragungsrate ohne störende Bandbreiten-Schwankungen. Besonders wenn Sie Dateien bearbeiten, die sich auf einem anderen Rechner befinden, oder sich gerne bei Computerspielen entspannen, profitieren Sie von einer stabilen Kabelverbindung.

Kabel-Vorteil Sicherheit

Last, but not least spielt die Sicherheit eine große Rolle bei der täglichen Arbeit im Netzwerk. Während Bits und Bytes aus dem WLAN auch von unberechtigten Personen empfangen und decodiert werden können, lässt das Kabelnetzwerk kein einziges Bit nach außen dringen.

 

Die idealen Kabel für Ihr Netzwerk

Für die Verkabelung von Ethernet-Netzwerken verwenden Sie gängige Cat-5-Kabel, wobei „Cat" für „Kategorie" steht. Dieser Standard garantiert, dass die Kabel für Übertragungsraten von bis zu 1.000 Gigabit pro Sekunde geeignet sind. Cat-5-Kabel mit dem Anhang „e" wurden bis 2002 für Gigabit-Umgebungen verwendet. Heutzutage hat das „e" keine Bedeutung mehr, da alle Cat-5-Kabel die für die schnelle Datenübertragung geforderte Frequenz von 100 Megahertz störungsfrei bewältigen können. Oftmals werden Ethernet-Kabel auch als Twisted-Pair-Kabel bezeichnet. Dieser Begriff rührt von den paarweise verdrillten Adern her, die für eine geringere Störanfälligkeit gegen Magnetfelder sorgen.

Mittlerweile werden auch verstärkt Cat-6-Kabel angeboten, die sich durch besonders aufwendige Abschirmungsmaßnahmen für Übertragungsfrequenzen von bis zu 250 Megahertz eignen. Diese sind kompatibel zu den Cat-5-Kabeln, doch die meisten aktuellen Netzwerkgeräte arbeiten nicht mit so hohen Frequenzen. Somit können Sie sich den Mehrpreis für Cat-6-Kabel in vielen Fällen sparen.

An beiden Kabelenden befindet sich ein Stecker vom Typ RJ-45, der in die Buchse an der Rückseite von Desktop-Computern und an den Gehäusen von Laptops oder Docking-Stationen sowie in die Netzwerkbuchsen aller gebräuchlichen (Internet-)Router passt. Die achtpoligen Stecker werden von einer kleinen, biegsamen Kunststoffnase, die beim Einstecken durch ein vernehmliches „Klick" auf sich aufmerksam macht, in der Buchse gehalten.

Tipp: Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Kunststoffnase von einer Gummi-Ummantelung gegen versehentliches Verbiegen oder gar Abbrechen während der Installationsarbeiten geschützt ist. Auch ein effektiver Knickschutz an der Schnittstelle zwischen Stecker und LAN Kabel erhöht die Lebensdauer eines Netzwerkkabels erheblich.

 

Wie lang dürfen LAN Kabel sein?

Besonders die Verkabelung von Einfamilienhäusern erfordert beträchtliche Kabellängen, um beispielsweise den Computer im Hobbykeller mit dem Internet-Router im ersten Stock zu verbinden. Dabei kommt erschwerend hinzu, dass nur in den wenigsten Fällen die direkte Linie zwischen den beiden Stationen genommen werden kann, sondern Sie das Kabel über Ecken, Wände und entfernte Durchbrüche leiten müssen. Deshalb sollten Sie vor dem Kauf von LAN Kabeln eine akkurate Messung mit dem Meterstab durchführen und ein paar Meter mehr als Puffer einkalkulieren. Bei der unauffälligen Kabelführung hilft übrigens ein Kabelkanal.

Kabel mit einer Länge von unter 5 m werden als Patch-Kabel bezeichnet, da sie zur Verkabelung nah beieinanderstehender Geräte dienen – zum Beispiel zur Verbindung eines Routers mit einer NAS-Netzwerkfestplatte. Für diesen Zweck und für das Verbinden von professionellen Patch-Feldern haben die Hersteller auch besonders kurze Kabel mit einer Länge von 0,25 m im Angebot, wodurch sich der Kabelsalat bei der Netzwerkinstallation merklich reduziert.

Ein Cat-5-Kabel darf bis zu 100 m lang sein, ohne dass ein Verstärker oder Switch dazwischengeschaltet werden muss. Diesen Höchstwert sollten Sie allerdings nicht um jeden Preis ausreizen, da nahegelegene Geräte mit starken Magnetfeldern wie Heizungspumpen, Kühlschränke oder Waschmaschinen die Übertragungsqualität negativ beeinflussen können. Kabellängen von 50 m reichen für die meisten Fälle aus und ermöglichen auch in einem mit vielen Elektrogeräten versehenen Umfeld die reibungslose Datenübertragung.

Achten Sie beim Kauf von langen LAN Kabeln auf die Güte der Abschirmung und auf die Flexibilität der Kunststoff-Ummantelung, denn zu starre Kabel lassen sich nur schwer um Ecken legen.

Tipp: Um ein Netzwerkkabel unbeschadet durch ein Bohrloch zwischen zwei Stockwerken zu führen, halten Sie eine lange, dünne Metallstange an den Stecker und umwickeln beides dick mit Klebeband. Dann schieben Sie dieses Konstrukt vorsichtig durch das Loch.

 

Die richtige Infrastruktur

Der schnellste Netzwerkstandard und die besten LAN Kabel bringen nichts, wenn die Infrastruktur Ihres Netzwerks unzureichend ist. Achten Sie deshalb darauf, dass alle Geräte im Netzwerk den Gigabit-Ethernet-Standard (im Fachjargon „1000BASE-T") unterstützen – von den Computern über die Router bis hin zu anderen Empfangsgeräten wie Medien-Receiver oder Smart-TV-Geräten. Denn ein einziger Switch oder Router, der nur mit dem langsameren 100-Megabit-Ethernet arbeitet, kann das gesamte System auf ein Zehntel der möglichen Geschwindigkeit herunter bremsen – auch dann, wenn alle anderen Geräte und Kabel den Gigabit-Standard unterstützen. Machen Sie sich deshalb vor der Installation schlau, ob Ihr vorhandener Router schnell genug ist, und planen Sie für den Fall der Fälle die Anschaffung eines neuen Routers.

 

Alternativen zu LAN Kabeln

Sollte Ihnen das Verlegen von Ethernet-Kabeln zu aufwendig sein, können Sie folgende Alternativen in Erwägung ziehen:

WLAN

Ein kabelloses Netzwerk funktioniert mit für die meisten Anwendungsfälle ausreichenden Übertragungsraten in einem Radius von bis zu 100 m bei direkter Sichtlinie. Um die WLAN-Leistung auch in großen Gebäuden gleichmäßig hoch zu halten, empfiehlt sich der Einsatz eines WLAN-Repeaters, der das eingehende Signal empfängt und verstärkt wieder abstrahlt.

Mix aus Kabel und WLAN

Auch eine sogenannte Misch-Topologie kann als Alternative zu einem reinen Kabelnetzwerk dienen. So verbinden Sie beispielsweise alle Geräte im Erdgeschoss mit Ethernet-Kabeln für eine schnellstmögliche Übertragungsrate und lassen die Geräte im ersten Stock über den WLAN-Router mit dem Netzwerk kommunizieren.

Powerline

Powerline-Adapter verwenden die bereits vorhandenen Stromkabel im Haus als Netzwerkkabel und ersparen Ihnen somit das lästige Strippenziehen. Solche Adapter lassen sich über eine Ethernet-Buchse mit dem Netzwerk verbinden, in eine normale Steckdose stecken und senden das Signal über die Hausverkabelung. Damit erzielen Sie relativ stabile Verbindungen mit Übertragungsraten zwischen 250 und 1.300 Megabit pro Sekunde – ein hochwertiges und vor allem nicht zu altes Stromnetz vorausgesetzt. Eine Powerline-Strecke kann auch mit Kabel- und WLAN-Netzen gemischt werden, sodass sich beispielsweise weit entfernte oder im Keller befindliche Geräte ans Netzwerk anbinden lassen.

 

Fazit: Beste Netzwerkqualität dank Kabelverbindung

Für die schnellste, stabilste und sicherste Netzwerkverbindung kommen Sie nicht um das klassische LAN Kabel herum. Der anfallende Mehraufwand bei der erstmaligen Installation lohnt sich auf jeden Fall, da Sie danach jahrelang in den Genuss der bestmöglichen gebäudeweiten Netzwerkstruktur kommen.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?