Shopping
15€
für Neukunden mit dem Code 82583 ›
Gutschein für Neukunden ›
und zusätzlich 0€ -Versandkosten bis 30.06.2018 sichern
Marke
  • Ansmann
  • Butlers
  • Duracell
  • Energizer
  • Fujitsu
  • Goliath
  • GoPro
  • Hama
  • Panasonic
  • Sony
  • Tecxus
  • Varta
Preis
  • bis 5 €
  • bis 10 €
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen

Batterie

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Batterien: Mobile Energieträger für eine starke Leistung

 

Auf www.otto.de finden sie eine große Auswahl an Batterien für eine mobile Stromversorgung. Unseren Angeboten belaufen sich auf verschiedene Größen, Hersteller und Ausführungen. Das wohl geläufigste Modell Micro AAA besitzt beispielsweise hohe Kapazitäts- und Spannungswerte, um so einen langen und gleichbleibenden Nutzen zu garantieren. Zumeist befinden sich in jeder Produktverpackung auch mehrere Artikel.

 

Leistung vor Ort: Batterien im Härteeinsatz

 

In unserem OTTO Online-Katalog bieten wir Ihnen Batterien von renommierten Herstellern wie Hama, Duracell und Panasonic an. Neben der Alkaline-Variante, finden Sie bei uns ebenfalls Akkus, welche nach jedem Gebrauch immer wieder neu aufgeladen und benutzt werden können. Elektrogeräte wie Wecker, Wanduhren und Taschenlampen, welche Batterien als ihre Energiequelle nutzen, können so problemlos mit Strom versorgt und langanhaltend genutzt werden.

 

—————————————————————

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal UPDATED

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Multimediasortiment:

 

» Fernseher

 

» Multiroom-System

 

» Lautsprecher

 

» Kopfhörer

 

» Laptop

 

» Tablet

 

» Gaming-PC

 

» Smartphone

 

» iPhone

 

» Smartwatch

 

» PS4

 

» Xbox

 

» Games

 

» Digitalkamera

 

» GoPro

Panasonic Batterien, Pro Power, »Mignon / AA / LR6 / 24 Stück«

Varta, Batterien, »High Energy, Mono / D / LR20« (2 Stck.)

Camelion® Batterie Knopfzelle 1,5V, »AG13/LR44/A76/SR44W/GP76A/357« (10er Set)

Varta, Batterien, »High Energy, Micro / AAA / LR03« (4 Stck.)



























  • 1
  • 2

  • 3

  • 4

  • >

Kaufberatung Batterien

Effiziente Energielieferanten für zu Hause und unterwegs

Was haben die Uhr an der Küchenwand, die Fernbedienungen für Klimaanlage, Fernseher und Garagentor, eine Taschenlampe und das schnurlose Telefon gemeinsam? In allen genannten Geräten befinden sich Batterien in verschiedenen Größen. Ohne Batterien müssten wir im Alltag auf viele Annehmlichkeiten verzichten. Stellen Sie sich vor, Sie müssten zum Umschalten des TV-Programms jedes Mal aufstehen, zum Fernseher laufen und einen Schalter drücken. Gut, dass es eine batteriebetriebene Fernbedienung gibt. Batterien bekommen Sie in vielen verschiedenen Größen und Leistungsklassen. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie die für den gewünschten Einsatzzweck passende Batterie finden, den kompakten Energiespeichern eine lange Lebensdauer bescheren und leere Batterien umweltgerecht entsorgen.

 

Inhaltsverzeichnis

Steckdose? Nein, danke!
Auf die Batteriegröße kommt es an
Die Zusammensetzung bestimmt die Lebensdauer
Dies sollten Sie bezüglich Kapazität und Leistung beachten
Der richtige Umgang mit Batterien
Batterien umweltgerecht entsorgen
Fazit: Strom ohne Steckdose dank Batterien

 

Steckdose? Nein, danke!

Batterien als mobile Energiespeicher sind aus der modernen Elektronik nicht mehr wegzudenken. Das liegt unter anderem an folgenden Vorteilen:

  • Die kompakten Stromspender machen verschiedenste Geräte unabhängig von der Steckdose – vom portablen Radio über Universal-Fernbedienungen bis hin zur Taschenlampe.
  • Batterien sind preiswert und benötigen kein Ladegerät.
  • Dank geringer Größe und niedrigen Gewichts passen Batterien auch in kleines Gepäck, in die Hand- oder Jackentasche und sind damit stets parat, wenn sie gebraucht werden.
  • Verglichen mit Akkus halten Batterien wesentlich länger. Bei Geräten mit niedrigem Stromverbrauch, wie Außenthermometern oder Uhren, kann die Lebensdauer einer Batterie bis zu drei- oder viermal länger sein als bei einem vergleichbaren Akku.
  • Batterien liefern eine Spannung von 1,5 Volt, Akkus dagegen nur 1,2 Volt. Das kann zum Beispiel bei der Lichtausbeute einer Taschenlampe von Vorteil sein.
  • Batterien arbeiten über einen großen Temperaturbereich hinweg zuverlässig – von Winterfrost bis zu Sommerhitze. Das macht sie zur guten Wahl für die Stromversorgung von Geräten im Außeneinsatz wie Wetterstationen oder Überwachungskameras.

 

Auf die Batteriegröße kommt es an

Batterien sind – anders als Akkus – für den Einmalgebrauch bestimmt und lassen sich nicht aufladen. Deshalb gibt es auch den Begriff „Einwegbatterien". Die Energiezellen liegen in verschiedenen Größen vor, die auf die Batterie-Einschübe der jeweiligen Geräte abgestimmt sind. Hier eine Übersicht über die gebräuchlichen Ausführungen:

  • Micro (AAA/LR03, ab 1 €): Dieser Typ ist häufig in kleinen Fernbedienungen, Uhren oder Computerzubehör wie Laptop-Mäusen zu finden. Die nur 10 mm durchmessenden und 44 mm langen Zellen zeichnen sich durch ihren geringen Platzbedarf aus.
  • Mignon (AA/LR6, ab 55 ct): Der am weitesten verbreitete Batterietyp ist mit 14 x 50 mm ein wenig größer als eine Micro-Batterie. Größere Fernbedienungen, Computermäuse für den Schreibtisch, elektronische Personenwaagen, handliche Taschenlampen oder Wanduhren sind für diese Batteriegröße optimiert.
  • Baby (C/LR14, ab 2 €): Diese mittelgroßen Energiespeicher sind mit 50 mm zwar nur so lang wie eine Mignon-Batterie, dafür aber mit 25 mm fast doppelt so dick. Das macht sie zu guten Stromversorgern für mittelgroße Elektrogeräte wie Spielzeuge mit Elektromotor oder größere Wanduhren.
  • Mono (D/LR20, ab 2 €): Die dicksten Exemplare unter den Batterien sind 61 mm lang und verfügen über einen Durchmesser von 33 mm. Die hohe Energieleistung prädestiniert Mono-Zellen für leistungshungrige Geräte wie große Radios („Ghettoblaster") oder Gartengeräte.
  • Photo (CR123A/CR17345, ab 7 €): Diese 34 mm langen und 16,5 mm durchmessenden 3-Volt-Batterien sind für den Einsatz in Digitalkameras sowie Blitzgeräten konzipiert.
  • Block (E-Block/6LR61, ab 4 €): Die klassische „9-Volt-Blockbatterie" wird nur noch in wenigen Geräten eingesetzt, zum Beispiel in Messgeräten, Überwachungskameras, Spielzeugen oder Rauchmeldern.
  • Knopfzelle (ab 60 ct): Diese Batterien erinnern vom Aussehen her an Münzen. Sie sind flach und leicht, was sie für die Stromversorgung kleinster Geräte prädestiniert – beispielsweise Uhren oder ultraflache Fernbedienungen.

Tipp: Wenn Sie auf der Suche nach einer Ersatzbatterie sind, öffnen Sie das Batteriefach, entnehmen Sie die verbrauchten Batterien und suchen Sie auf der Innenseite der Abdeckung oder am Boden des Fachs nach einer Beschriftung. Bei den meisten Geräten finden Sie hier alle Infos, die Sie für den Batteriekauf benötigen. Alternativ werfen Sie einen Blick in die Bedienungsanleitung oder lesen Sie die entsprechenden Daten von den alten Batterien ab.

 

Die Zusammensetzung bestimmt die Lebensdauer

Batterien werden aus unterschiedlichen Materialien gefertigt. Um welche es sich dabei handelt, lässt sich meist anhand der Bezeichnung der Batterie erkennen. „LR" steht für Alkali-Mangan-Batterie, „L" weist auf Lithium-Batterien hin und hinter dem Kürzel „ZnC" verbergen sich Zink-Kohle-Batterien. Die einzelnen Typen unterscheiden sich hinsichtlich der Lebensdauer und ihrer Leistung.

Zink-Kohle-Batterien

Zink-Kohle-Batterien (ZnC) kommen in der Regel dann zum Einsatz, wenn die Geräte weniger hohe Anforderungen an die Dauerleistung einer Batterie stellen. Das können etwa Fernbedienungen, Uhren und Rechner sein. Die vergleichsweise geringe Leistung sorgt dafür, dass Zink-Kohle-Batterien von anderen Typen wie Alkali-Mangan-Zellen immer weiter verdrängt werden.

Alkaline-Batterien

Alkali-Mangan- (AlMn) oder Alkaline-Batterien sind deutlich langlebiger als Zink-Kohle-Batterien und sollen auch durch ihre minimale Selbstentladung im Alltag durchschnittlich rund fünf- bis siebenmal länger halten. Ihre weiteren Vorteile sind, dass sie länger und stärker ohne merklichen Spannungsverlust belastbar sind. Die wichtigsten Bauformen sind Batterien der Typen AA und AAA sowie Knopfzellen.

Lithium-Batterien

Lithium-Batterien sind teurer als Alkaline-Batterien und bieten dementsprechend einige Vorteile. Unter Normalbedingungen soll eine Lithium-Zelle bis zu dreimal länger durchhalten als eine herkömmliche Alkaline-Batterie. Bei Kälte kann sich die Zeit durchaus noch mal verdoppeln.

Zink-Luft-Batterien

Zink-Luft-Batterien (ZnLuft) finden sich vor allem dann, wenn sehr geringe Abmessungen und hohe Kapazitäten gefragt sind, beispielsweise bei Hörgeräten. Ist die ab Werk aufgebrachte Klebefolie bei Zink-Luft-Zellen abgezogen, sind sie aktiviert und nur begrenzt lagerfähig. Batterien mit Silberoxid (AgO) werden ebenfalls als Knopfzelle verwendet. Sie bieten hohen Energiegehalt, sehr gute Belastbarkeit sowie konstante Spannung über einen langen Zeitraum hinweg.

 

Dies sollten Sie bezüglich Kapazität und Leistung beachten

Die in einer Batterie gespeicherte elektrische Ladung wird als Kapazität bezeichnet, das ist nicht zu verwechseln mit der elektrischen Kapazität. Die Kapazität einer Batterie wird in Amperestunden (Ah) angegeben. Die Leistung einer Batterie/Batteriezelle in Watt (W) ist die Menge an elektrischer Energie, die pro Zeiteinheit entnommen werden kann. Die Spannung in Volt ist für die Batterietypen vorgegeben, Kapazität und Leistung hängen in der Regel von der Beschaffenheit, der Qualität und dem Verkaufspreis ab. Bitte beachten Sie: Einige ältere Geräte brauchen für den einwandfreien Betrieb eine Spannung von 1,5 Volt – diese können ausschließlich mit Einwegbatterien betrieben werden und nicht mit Akkus, die meist nur rund 1,2 Volt liefern.

Die meisten Hersteller geben einen Verwendungshinweis an, für Verbraucher ohne starken Strombedarf wie Fernbedienungen und Uhren reichen in der Regel Standardbatterien aus.

Tipp: Kaufen Sie Batterien im Sparpack mit 20 bis 24 Stück, sind sie günstiger als kleinere Einheiten mit zwei oder vier Batterien. Mit dem Vorrat haben Sie immer Batterien zur Hand, wenn der Strom in einem Gerät zur Neige geht.

 

Der richtige Umgang mit Batterien

Für eine lange Lebensdauer von Batterien und Geräten sollten Sie einige Grundregeln beherzigen:

  • Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung und große Hitze.
  • Bringen Sie Batterien nicht mit Wasser in Kontakt.
  • Achten Sie beim Einsetzen von Batterien darauf, dass diese eine identische Typenbezeichnung haben. Legen Sie die Batterien wie auf dem jeweiligen Gerät angegeben ein.
  • Betreiben Sie batteriebetriebene Geräte möglichst bei einer Umgebungstemperatur von 15 bis 25 Grad Celsius – in diesem Bereich bringen sie die beste Leistung.
  • Wechseln Sie immer alle Batterien gleichzeitig und betreiben Sie keinen Mix aus frischen und entladenen Zellen, da teilweise entladene Stromspender Energie von einer neuen Batterie abziehen.
  • Entnehmen Sie Batterien aus Geräten, die Sie längere Zeit nicht nutzen. Alternativ schützen Sie die Kontakte mit einem Klebe- oder Kunststoffstreifen, wenn Sie die Batterien nicht benötigen. Sie beugen damit dem Auslaufen zuverlässig vor.

Ist die Batterie noch gut oder brauche ich eine neue?

Mit einem Batterieprüfer für weniger als 15 € können Sie schnell testen, ob die darin eingelegten Batterien noch einsatzbereit sind oder ausgetauscht werden sollten. Auf einem LCD-Display wird die Restspannung angezeigt. Auf diese Weise vermeiden Sie das vorzeitige Entsorgen der Batterien, die noch einige Tage oder Wochen gehalten hätten.

Tipp: Reicht die Restenergie einer Batterie nicht mehr für vergleichsweise stromhungrige Geräte wie Kameras, Radios oder Spielzeuge mit Elektromotor aus, lässt sich die Batterie meist noch eine Zeit lang in Fernbedienungen oder Uhren verwenden.

Was tun, wenn eine Batterie ausgelaufen ist?

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass chemische Flüssigkeit aus dem Batteriegehäuse ausgetreten ist, gehen Sie vor wie folgt: Ziehen Sie Gummihandschuhe an, bevor Sie die defekten Batterien entnehmen. Mit Wasser und einem feuchten Tuch beziehungsweise mit Wattestäbchen entfernen Sie die Rückstände der elektrolytischen Flüssigkeit im Gerät. Sollten die Kontakte korrodiert sein, schleifen Sie die Kruste vorsichtig mit feinem Schmirgelpapier ab. Anschließend legen Sie neue Batterien ein und prüfen, ob das Gerät noch funktioniert. Ist das nicht der Fall, sollten Sie eine Werkstatt aufsuchen, wenn sich eine Reparatur wirtschaftlich lohnt.

 

Batterien umweltgerecht entsorgen

Geregelt ist der Umgang mit Batterien in Deutschland im „Batteriegesetz (BattG) über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Batterien und Akkumulatoren".

Die in Batterien enthaltenen Chemikalien Zink, Aluminium, Mangan, Nickel, Kaliumkarbonat und Lithium gelten als Schadstoffe. Seit 2009 dürfen nur noch geringste Mengen Quecksilber und Cadmium in Batterien enthalten sein. Schadstoffhaltige Batterien sind mit einer durchgestrichenen Mülltonne und dem jeweiligen chemischen Symbol (Cd, Hg oder Pb) für das enthaltene Schwermetall gekennzeichnet.

Verbraucher sind verpflichtet, Batterien nicht im Hausmüll zu entsorgen, sondern sie in einer kommunalen Sammelstelle sowie im Handel oder beim Hersteller zur umweltgerechten Entsorgung abzugeben. Grundsätzlich gilt: Überall da, wo Batterien verkauft werden (Elektromarkt, Discounter, Tankstellen etc.), sind Sammelboxen zur kostenlosen Entsorgung von Batterien zu finden.

 

Fazit: Strom ohne Steckdose dank Batterien

Batterien ermöglichen Ihnen, eine Vielzahl von Geräten unabhängig von der Steckdose dort einzusetzen, wo Sie möchten. Je nach Ausführung, den verwendeten Komponenten im Innern der Zelle und fachgerechter Handhabung können Sie Ihre Uhren, Fernbedienungen oder Wetterstationen monate- oder gar jahrelang mit einem Satz Batterien betreiben. Zum Abschluss noch einmal die wichtigen Punkte, die Sie vor dem Kauf beachten sollten:

  • Bei energiehungrigen Geräten wie Taschenlampen, Kameras oder tragbaren Radios sollten Sie zu besonders hochwertigen Batterien greifen, um eine möglichst lange Lebensdauer zu erzielen.

  • Der Preis der Batterie bzw. des Akkus richtet sich nach Typ, Hersteller, Leistung und Kapazität. Achten Sie auf eine hohe Kapazität in Amperestunden (Ah). Einige Hersteller haben Batterien im Angebot, die besonders lange halten sollen. Zu erkennen sind sie an Namenszusätzen wie High Energy, Ultra, Ultimate und Maximum.

  • Die günstigsten Micro-Batterien erhalten Sie ab etwa 1 € pro Stück, Mignon-Batterien gibt es für ca. 55 ct, während Sie Baby- und Mono-Batterien ab rund 2 € bekommen. In eine 9-Volt-Blockbatterie investieren Sie mindestens 4 €, während Fotografen ihre Kameras und Blitzgeräte zu Preisen ab rund 7 € mit speziellen „Foto"-Energielieferanten bestücken. Knopfzellen für besonders kleine Geräte erhalten Sie ab rund 60 ct.

  • Diese Grundpreise können sich durch bessere Leistungswerte um mehrere Euro pro Batterie erhöhen – doch die Mehrinvestition kann sich durchaus lohnen, wenn Ihnen dadurch ein vorzeitiger Batteriewechsel erspart bleibt.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie
 

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?