Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Farbe
Marke
  • AEG
  • Audioline
  • AVM
  • Doro
  • Fysic
  • Gigaset
  • Grundig
  • Medion
  • Motorola
  • Panasonic
  • Philips
  • Plantronics
  • Swissvoice
  • Switel
  • Telekom
  • Tiptel
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Ausstattung
  • Farbdisplay
  • Freisprechfunktion
  • geeignet für Hörgeräte
  • Großtasten Telefon
  • Internettelefonie
  • ISDN
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen

DECT Telefon

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Schnurlos-Telefone bieten Bewegungsspielraum

 

Kabel-Telefone gehören überwiegend der Vergangenheit an. Ob zu Hause oder im Büro. Schnurlos-Telefone haben die Arbeitswelt und auch den privaten Lebensbereich erobert. Schnurlos-Telefone bieten heute neben der eigentlichen Anruffunktion viele Nutzungsmöglichkeiten und vor allem Bewegungsfreiheit. Integrierte Anrufbeantworter, Freisprechfunktionen und ein umfangreiches Menü mit der Möglichkeit, Telefonnummern abzuspeichern, gehören längst in unseren Alltag mit Schnurlos-Telefonen. Es gibt sie in verschiedenen Designs und von bekannten Herstellern.

 

Schnurlos-Telefone mit klassischem oder elegantem Design

 

Stylische Telefone finden Sie in unserem Online-Shop von OTTO. Telefone der Marke Bruno Banani bestechen durch Ihr elegantes Design und durch Ihre Farbvielfalt. Panasonic und Grundig bestechen mit klassischem Design. Alle schnurlos-Telefone sind mit einem Anrufbeantworter und LCD-Displays ausgestattet. So kann man ganz entspannt auch im Dunkeln die Telefon-Tastatur bedienen. Lassen Sie sich überzeugen und bestellen Sie sich ein neues schnurlos-Telefon bei OTTO.

 

—————————————————————

 

Häufig gesuchte Marken aus dem Sortiment Schnurlos-Telefone:

 

Medion Schnurlos-Telefone

 

Panasonic Schnurlos-Telefone

 

Philips Schnurlos-Telefone

 

AEG Schnurlos-Telefone

 

Grundig Schnurlos-Telefone

 

—————————————————————

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Multimediasortiment:

 

» Fernseher

 

» Multiroom

 

» Lautsprecher

 

» Kopfhörer

 

» Notebook

 

» Tablet

 

» Gaming PC

 

» Smartphone

 

» iPhone

 

» Smartwatch

 

» PS4

 

» Xbox One

 

» Games

 

» Digitalkamera

 

» GoPro

AVM Telefon schnurlos »Fon C5 Mobilteil«

Philips M8881 Schnurloses DECT Telefon mit AB

Panasonic KX-TGJ322 DUO Schnurloses DECT Telefon-Set mit AB

Gigaset C430 A TRIO Schnurloses DECT Telefon-Set mit AB



























Kaufberatung DECT-Telefone

Freiheit beim Telefonieren

Beim Telefonieren mit einem Schnurlostelefon in der eigenen Wohnung oder im Haus können Sie sich frei bewegen, so wie Sie das vom Handy her kennen. Nahezu alle schnurlosen Festnetztelefone setzen auf den bewährten DECT-Standard (Digital Enhanced Cordless Telecommunications), der das Mobilteil mit der Basisstation verbindet. Da sich an eine Basisstation in der Regel bis zu vier Mobilteile anschließen lassen, kann etwa jedes Familienmitglied ein eigenes Schnurlostelefon erhalten. In dieser Kaufberatung erfahren Sie, was bei der Auswahl eines Schnurlostelefons wichtig ist und wie Sie die optimale Kombination aus Basisstation und DECT-Telefon finden.

 

Inhaltsverzeichnis

Das zeichnet ein DECT-Telefon aus
Den optimalen Aufstellort finden
Fazit: Das optimale DECT-Telefon für Sie

 

Das zeichnet ein DECT-Telefon aus

Ob zu Hause oder im Büro – Schnurlostelefone haben den privaten Lebensbereich erobert. Sie bieten neben der eigentlichen Anruffunktion viele Nutzungsmöglichkeiten und vor allem Bewegungsfreiheit. Schnurlostelefone gibt es in verschiedenen Designs und von zahlreichen Herstellern. Die Modelle unterscheiden sich hinsichtlich Ausstattung, Akku-Laufzeit und Komfortfunktionen.

Basisstation

Damit Sie mit dem Mobilteil im Festnetz telefonieren können, muss es an seiner Basisstation angemeldet sein, die wiederum direkt mit dem Telefonnetz beziehungsweise einem DSL-/Kabel-Router verbunden ist. Die Basisstation ist zugleich Ladestation für das Mobilteil und besitzt bei manchen Modellen zusätzlich einen Anrufbeantworter (später mehr dazu). Sie können weitere Mobilteile kaufen und mit der Basisstation verbinden, wobei sich üblicherweise bis zu vier Schnurlostelefone mit einer Basis verwalten lassen. Dafür müssen die Basisstation und die Mobilteile den GAP-Standard (Generic Access Profile) unterstützen, was die Regel ist. Es ist übrigens nicht zwingend notwendig, dass Basisstation und Mobilteile vom selben Hersteller stammen. Sie können also ein beliebiges GAP-fähiges Mobilteil kaufen und an Ihrer Basisstation anmelden.

Achten Sie auf die Anschlussart: Die meisten Basisstationen sind für Analoganschlüsse geeignet. Wenige Modelle eignen sich für das Telefonieren mit Voice over IP („VoiP") und für den Anschluss ans ISDN-Netz.

Besitzer einer Fritzbox mit DECT-Funktionalität wie die Modelle 7490, 7430, 7360 und 6490 können sich den Kauf einer separaten Basisstation sparen, da diese in der Fritzbox enthalten ist. Sie können eines der DECT-Schnurlostelefone von AVM an der Fritzbox anmelden oder beliebige DECT-Geräte anderer Hersteller.

Mobilteil

Besitzen Sie bereits eine Basisstation, dann können Sie weitere Mobilteile kaufen und an ihr anmelden. Bei den Mobilteilen sollten Sie vor allem auf die Angaben zur Sprech- und Stand-by-Zeit achten. Kommen NiMH-Akkus vom Typ AAA zum Einsatz, sind meist 10 bis 16 Stunden Gesprächszeit möglich. Als Stand-by-Zeit geben die Telefonhersteller zwischen 100 und 200 Stunden an. Die Mobilteile besitzen unterschiedlich große Displays – je nach Modell auch mit einer farbigen Anzeige. Für eine gute Ablesbarkeit sollte das Display eine Hintergrundbeleuchtung besitzen, die immer dann aktiv wird, wenn ein Anruf eingeht oder Sie einen Anruf tätigen wollen. In der Regel schaltet sich die Hintergrundbeleuchtung nach wenigen Augenblicken automatisch ab, um den Akku zu schonen.

Zu den Standardfunktionen zählen Anruferanzeige (CLIP, Calling Line Identification Presentation), Anruferliste sowie Anzeige von Datum und Uhrzeit. In einem Telefonbuch speichern Sie die Rufnummern Ihrer Kontakte – achten Sie auf ausreichend Kapazität für Ihre Bedürfnisse. Günstige Telefone können oft nur 20 Einträge aufnehmen, höherpreisige Geräte haben Platz für 50 bis 100 Kontakt-Infos mit einer Suchfunktion. Bei einigen Modellen können Sie sogar Fotos Ihrer Kontakte hinterlegen. Verwenden Sie mehrere Mobilteile an einer Basis, ist es von Vorteil, wenn es ein zentrales Telefonbuch gibt. Die darin gespeicherten Gesprächspartner stehen dann an allen Schnurlostelefonen zur Verfügung. Das funktioniert übrigens auch mit der Fritzbox als DECT-Basisstation und einem dort gespeicherten Adressbuch. Topmodelle bieten eine Bluetooth-Schnittstelle, um das Mobilteil mit dem PC, Notebook oder Smartphone zu verbinden und dann etwa das Adressbuch zu übertragen oder zu bearbeiten. Praktisch sind Kurzwahltasten für häufig gewählte Rufnummern, zum Beispiel für Familienangehörige und Freunde. Je nach Ausstattung gibt es fünf bis zehn solcher Kurzwahltasten.

Gute Extras sind eine Uhr, eine Weckfunktion, eine erweiterte Wahlwiederholung mit Anzeige und Auswahl der zuletzt gewählten Rufnummern, beleuchtete Tasten, eine Freisprechfunktion sowie ein Anschluss für ein Headset, sodass Sie beim Telefonieren beide Hände frei haben. Noch wenig verbreitet sind Mobilteile mit einem großen Display und Touch-Funktionen, wie Sie sie vom Smartphone kennen. Praktisch ist ein Nachtmodus, bei dem das Mobilteil zu festgelegten Zeiten nur bei bestimmten Rufnummern („VIP-Anrufe") klingelt. Einige Geräte besitzen eine Funktion zum Ablehnen von anonymen Rufnummern.

Zusatzfunktionen

Je nach Hersteller und Modell gibt es praktische Zusatzfunktionen an Basisstation und Mobilteil. In manchen Basisstationen für DECT-Mobilteile ist ein Anrufbeantworter enthalten. Er ist in den meisten Fällen direkt an der Basis und von einem Mobilteil aus bedienbar. Je nach Modell liegt die Gesamtaufnahmezeit im Schnitt zwischen rund 20 und 40 Minuten. Auf einige Komfortfunktionen, wie sie Solo-Anrufbeantworter bieten, müssen Sie unter Umständen verzichten. In vielen Basisstationen mit integriertem Anrufbeantworter steht beispielsweise nur ein Ansagetext zur Verfügung und es gibt keine Fernabfragefunktion.

Mit zwei Mobilteilen können Sie Ihre Schnurlostelefone auch als Babyfon und zur Raumüberwachung nutzen. Nimmt das Mobilteil etwa im Kinderzimmer ein Geräusch wahr, schaltet es sich ein und überträgt alles an das zweite Schnurlostelefon im Wohnzimmer. Bei der Raumüberwachung nehmen Sie aktiv durch eine interne Rufnummer Kontakt zum Telefon in einem Raum auf und hören, was dort vor sich geht.

Die Technik CAT-iq (Cordless Advanced Technology – internet and quality) ist eine Weiterentwicklung des bisherigen DECT-Standards mit einigen Vorteilen im Alltag. Dank hochwertigerer Mikrofone und Lautsprecher in den Geräten und entsprechend leistungsfähiger Sprachcodecs sowie einer zwölffach höheren Bandbreite zwischen Mobilteilen und Basisstation soll eine bessere Tonqualität möglich sein. Um in den Genuss der von den Herstellern als HD-Telefonie beworbenen Qualität zu kommen, müssen beide Gesprächspartner ein diesen Standard unterstützendes Telefon nutzen. Zusätzlich macht CAT-iq ein DECT-Telefon internetfähig, sofern die Basisstation per Ethernet-Kabel mit einem Router verbunden ist. Ist das der Fall, lassen sich am Mobilteil Zusatzdienste nutzen. Sie holen sich etwa den Wetterbericht und aktuelle Nachrichten auf das Display, greifen auf Online-Telefonbücher zu und empfangen Webradio.

Eco-Funktionen

Für einen reibungslosen Betrieb sendet eine herkömmliche DECT-Basisstation auch außerhalb aktiver Gespräche dauerhaft Impulse, um den Mobilgeräten die Synchronisation zu ermöglichen. Auch wenn die Belastung durch die Strahlung nicht nachgewiesen ist, setzen die Hersteller zunehmend auf Geräte mit einem Eco-Modus. Sie besitzen meist eine entfernungsabhängige Regelung der Sendeleistung des Mobilteils und/oder der Basisstation. Je nach Hersteller gibt es auch andere Funktionen zum Reduzieren von Stromverbrauch oder Funk-Sendeleistung. Geräte mit „Full Eco Mode/Eco Mode Plus" senden nur dann, wenn telefoniert wird beziehungsweise wenn das Telefon klingelt. Im Stand-by-Zustand befindet sich das Mobilteil in einem reinen Empfangsmodus. Erst wenn ein Anruf eingeht, baut die Basisstation eine Funkverbindung zum Mobilteil auf. Die Verzögerung kann dazu führen, dass die ersten ein oder zwei Klingelsequenzen „verschluckt" werden und dass das Mobilteil nicht mitklingelt. Ein weiterer Nachteil: Bei vielen Geräten im Eco-Modus verringern sich die Stand-by-Akku-Laufzeiten.

 

Den optimalen Aufstellort finden

Die Basisstation muss in unmittelbarer Nähe der Telefondose beziehungsweise des DSL-/Kabel-Routers stehen. Das Mobilteil kann dann beliebig in der Wohnung beziehungsweise im Haus platziert werden. Die Hersteller geben für die Funkverbindung zwischen Basisstation und Mobilteil eine Reichweite von 50 m in Gebäuden und 300 m im Freien an. Beachten Sie, dass es sich um theoretische Werte unter Idealbedingungen handelt und jede Wand und jedes andere Hindernis die Reichweite reduziert. Zwei massive Stahlbetondecken auf der Funkstrecke von der Basis zum Mobilteil können das Signal unter Umständen dermaßen abschwächen, dass ein Rauschen und Knistern sowie abgehackte Stimmen beim Telefonieren die Folgen sind.

Möchten Sie die Reichweite in Ihren Wohnräumen vergrößern, um etwa auch im Dachgeschoss über die Basisstation im Keller zu telefonieren, dann bietet sich ein DECT-Repeater an. Er wird idealerweise auf halber Strecke zwischen der Basisstation und dem Mobilteil montiert und nach Anleitung in Betrieb genommen. Der Repeater verstärkt das Funksignal der Basisstation – die Mobilteile verwenden dann entweder die Basis oder den Repeater, je nachdem welches Signal am aktuellen Ort am Mobilteil stärker ankommt.

 

Fazit: Das optimale DECT-Telefon für Sie

Schon ab rund 20 € gibt es einfache Schnurlostelefone mit den wichtigsten Grundfunktionen. Abstriche müssen Sie bei der Kapazität der Telefonbücher und den Sprech- und Stand-by-Zeiten machen, die meist bei zehn beziehungsweise 100 Stunden liegen.

  • Möchten Sie eine Basisstation mit Anrufbeantworter, dann sind rund 30 € fällig. Der Anrufbeantworter bietet meist 15 Minuten Speicherkapazität und eine Anzeige der verpassten Anrufe auf einem Display an der Basis. Soll der Anrufbeantworter mehr Funktionen und eine längere Aufnahmezeit bieten, kosten entsprechende Geräte in Kombination mit einem gut ausgestatteten Mobilteil ab 50 €.
  • Mit der Ausstattung steigt der Preis: Es gibt dann erweiterte Telefonbücher, stärkere Akkus, Babyphone- und Raumüberwachungsfunktionen sowie Farbdisplays. Topgeräte mit Bluetooth, Farbdisplays, Kompatibilität zu Hörgeräten und CAT-iq-Unterstützung kosten ab rund 60 €. Ab etwa 100 € sind Mobilteile mit Touch-Funktionen und großen Displays auf dem Markt.
  • Es gibt übrigens auch praktische Sets mit zwei, drei und vier Mobilteilen zu vergleichsweise günstigen Paketpreisen sowie GAP-kompatible Mobilteile zum Anschluss an eine Basisstation oder an die Fritzbox.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?