Shopping

Sonos Multiroom

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Multimediasortiment:

 

» Fernseher

 

» Multiroom

 

» Lautsprecher

 

» Kopfhörer

 

» Notebook

 

» Tablet

 

» Gaming PC

 

» Smartphone

 

» iPhone

 

» Smartwatch

 

» PS4

 

» Xbox One

 

» Games

 

» Digitalkamera

 

» GoPro

  • Einfaches Musikstreaming!

    Streame alle Musik in jedem Raum bei dir zu Hause. Jetzt auch mit Apple Music!

Und so einfach funktioniert das Sonos System

  • Sonos Smart Speaker System

    >

    Das Smart Speaker System von Sonos.

    Streame deine Lieblingsmusik über WLAN in alle deine Räume. Einfachste Installation & Steuerung über die kostenlose Sonos-App.

  • Sonos Play 5 Smart Speaker System

    >

    Der neue Play:5. Smart und stark.

    Dieser kraftvolle & intelligente Speaker gibt den Sound mit den Emotionen wieder, die der Musiker in die Originalaufnahme gelegt hat.

  • sonos trueplay smart speaker system

    >

    Trueplay. Musik, wie sie sein soll.

    Trueplay analysiert die akustischen Raumeigenschaften deines Zuhauses & feinjustiert die Speaker so, dass deine Musik großartig klingt.

Das SONOS Wireless Musiksystem

Sonos ist ein intelligentes System aus Wireless-HiFi-Lautsprechern und Audiokomponenten. Es vereint deine digitale Musiksammlung und Steamingdienste in einer App, die du mit deinem Smartphone, Tablet oder PC/Mac steuern kannst. Und das funktioniert ganz einfach: Stelle eine Verbindung mit deinem Heimnetzwerk her und steuere das komplette System mit der kostenlosen Sonos Controller-App. Erweitere das System auf mehrere Räume oder erstelle Stereopaare. Du kannst gleichzeitig in jedem Raum verschiedene Songs abspielen oder einen Track im gesamten Haus. Mit Sonos kann jeder die Musik hören, die ihm am besten gefällt, in jedem Raum. Höre dabei jedes Detail so lebendig und kristallklar, wie im Soundstudio oder in der ersten Reihe. Reiner, unverzerrter Sound, selbst bei maximaler Lautstärke.

Kaufberatung Sonos-System

Genießen Sie kabellos Musik in jedem Raum

Ob unterwegs per Kopfhörer oder über Lautsprecher im heimischen Wohnzimmer und im Garten, kabelloser Musikgenuss liegt absolut im Trend und verspricht vor allem Flexibilität in der Benutzung. Wenn Sie Ihre Musik nicht nur stationär nutzen, sondern im ganzen Haus genießen möchten, bietet sich ein sogenanntes Multiroom-Soundsystem an. Ein sehr bekanntes ist das Sonos-System, das von einer amerikanischen Firma entwickelt wurde. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen die Möglichkeiten eines solchen Multiroom-Systems auf und geben Ihnen Tipps zu dessen Einrichtung. Im Folgenden finden Sie Informationen zu diesen Themen:

 

Inhaltsverzeichnis

So bringen Sie Musik in jedem Raum
Ein Überblick über die verschiedenen Basiskomponenten
Welcher Lautsprecher eignet sich für welchen Bedarf?
Kinderleichte Steuerung via App
Kompatibel mit einer Vielzahl an Formaten
So unkompliziert funktioniert die Einrichtung
Das bietet der Konkurrent AirPlay
Die Vorzüge des Sonos-Systems zusammengefasst

 

So bringen Sie Musik in jedem Raum

Der Grundgedanke hinter dem Sonos-System ist es, Musik von einem Gerät an alle Lautsprecher im Haus gleichzeitig zu streamen. Hierfür werden die Lautsprecher einfach nach Ihrem persönlichen Geschmack im Haus verteilt und über das Heimnetzwerk gesteuert. So genießen Sie Ihre Lieblingsmusik synchron überall, während Sie beispielsweise beim Hausputz durch verschiedene Räume gehen, oder bieten Partygästen in allen Zimmern die gleiche Musik an.

Sonos bietet eine Vielzahl verschiedener Audio-Lösungen an, mit denen Sie ganz nach Ihrem Bedarf nicht nur ein Multiroom-System einrichten können, sondern beispielsweise auch ein Surround-System für Ihr Heimkino oder ein klassisches Stereosystem.

Das Sonos-System zeichnet sich vor allem durch seine Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit aus. Fertig eingerichtet, kann es eine Vielzahl von Musikquellen nutzen und so etwa auf Ihre digitale Bibliothek von Computer, Mac oder einer NAS zugreifen. Auch die Nutzung von Streaming-Diensten wie Spotify, Deezer oder Napster ist möglich und auf Wunsch hören Sie mit Ihrem System auch Internet-Radiosender aus aller Welt.

 

Ein Überblick über die verschiedenen Basiskomponenten

Zum Portfolio des kalifornischen Herstellers gehören verschiedene Komponenten, die Sie je nach Wunsch und Bedarf miteinander kombinieren können. Die Basis des Systems, sofern Sie es an eine klassische Hi-Fi-Anlage anschließen möchten, bildet der Sonos Control, der für eine Verbindung zwischen den Lautsprechern und der gewünschten Quelle sorgt. Das Gerät schließen Sie einfach an Ihr Heimkino, Ihre Stereoanlage oder Ihre Aktivlautsprecher an und schon kommuniziert es kabellos mit den verknüpften Lautsprechern.

Möchten Sie in Ihrem Sonos-System auch klassische kabelgebundene Lautsprecher nutzen, können Sie den Sonos Connect: AMP verwenden. An dieses Gerät schließen Sie Ihre Lautsprecher an und anschließend kümmert es sich um die Kommunikation mit den übrigen Komponenten.

Sämtliche Komponenten verfügen über einen Ethernet-Eingang, sodass zumindest eine der Komponenten mit dem heimischen Netzwerk verbunden wird. Das Gerät selbst fungiert dann als Multiplikator, der alle zuvor registrierten Musikinhalte an die übrigen Sonos-Komponenten weitergibt.

Befindet sich Ihr Router in einem Raum, in dem Sie keine Musikwiedergabe einrichten möchten, schließen Sie hier am besten einen Sonos Boost an. Der Sonos Boost funktioniert im Prinzip wie ein eigener Router, der ausschließlich für die Verbindung der verschiedenen Sonos-Komponenten zuständig ist. Er bietet sich vor allem dann an, wenn Ihr Netzwerk anderweitig ausgelastet ist, beispielsweise durch Video-Streaming oder Online-Gaming.

Je nach Bedarf können Sie Ihr Sonos-System noch um die Sonos Bridge erweitern. Diese fungiert als Verstärker, der das Signal des Routers unterstützt, was für Sie besonders nützlich ist, wenn Sie Ihre Lautsprecher relativ weit entfernt vom Router aufstellen möchten oder dieser sich an einem schwer zugänglichen Standort befindet.

 

Welcher Lautsprecher eignet sich für welchen Bedarf?

An Lautsprechern bietet Sonos drei verschiedene Größen zu verschiedenen Preisen an. Der PLAY:1 ist der kleinste aus der Lautsprecherfamilie und fügt sich mit seinem schlanken Design auch beispielsweise in Regale und Nischen ein. PLAY:3 ist ein Drei-Wege-Lautsprecher und verfügt über zwei Mitteltöner und einen Hochtöner. Der deutlich größere PLAY:5 setzt, wie der Name vermuten lässt, auf ein Fünf-Wege-System aus zwei Hochtönern, zwei Mitteltönern und einem Subwoofer. Kombinieren Sie zwei Sonos-Lautsprecher des gleichen Typs, haben Sie schon ein Stereosystem zusammengestellt. Dies ist allerdings wirklich nur mit den gleichen Lautsprechern möglich; Sie können also nicht beispielsweise einen PLAY:1 mit einem PLAY:5 kombinieren.

Im Stereoverbund stellen Sie die beiden Lautsprecher am besten 2,5 bis 3 m voneinander entfernt auf. Ihre bevorzugte Hörposition sollte sich dabei etwa 2,5 bis 3,5 m von den Lautsprechern befinden. Bei einer geringeren Distanz erleben Sie die Bässe intensiver, während eine größere Entfernung den Stereoeffekt verstärkt.

Je nach Wunsch können Sie Ihr System auch mit noch mehr Bass ausstatten, indem Sie einen Sonos SUB hinzufügen. Durch seine Bauweise kann der SUB sowohl aufrecht als auch liegend platziert werden, ohne dass die Soundqualität dadurch geschmälert wird.

Möchten Sie das Sonos-System mit Ihrem Heimkino nutzen, hat der Hersteller auch noch die Sonos Playbar im Angebot. Sie vereint in ihrem Inneren insgesamt sechs Mitteltief- und drei Hochtöner, die sich zu drei Kanälen zusammenschließen. Sie kann direkt an den Fernseher angeschlossen werden, wird dort aber nicht auf die Wiedergabe von TV-Ton reduziert, sondern kann selbstverständlich weiterhin mit den übrigen Sonos-Komponenten kommunizieren.

In Kombination mit entweder zwei PLAY:1-, PLAY:3- oder PLAY:5-Lautsprechern und einem SUB schaffen Sie so ein vollständiges 5.1-Soundsystem für Ihren nächsten Fernsehabend. Zwar müssen alle Komponenten über ein Kabel mit Strom versorgt werden, doch da sie untereinander mit ihrem Quellgerät kabellos kommunizieren, reduzieren Sie so sichtbar etwaigen Kabelsalat und sorgen für ein aufgeräumtes Bild in Ihren Räumen.

Alle Komponenten sind in Schwarz und Weiß erhältlich, sodass sie sich dezent in jedes Ambiente einfügen.

 

Kinderleichte Steuerung via App

Das Sonos-System wird ganz einfach über die herstellereigene App eingerichtet und gesteuert. Die App selbst ist kostenlos und kann sowohl von mobilen Apple- als auch von Android-Geräten sowie von Mac und PC genutzt werden. Mit der Controller-App werden alle Ihre Sonos-Komponenten registriert und einem Raum zugeordnet. So steuern Sie nicht nur einzelne Lautsprecher an, sondern organisieren die Klangwiedergabe für das ganze Haus und können beispielsweise je nach Raum unterschiedliche Musik wiedergeben oder aber alle Lautsprecher synchronisieren. Über einen Knopfdruck aktiveren Sie beispielsweise den Partymodus und legen so fest, in welchen Räumen Sie einheitliche Musik abspielen und welche Sie davon ausnehmen möchten.

Ein Stereolautsprecher-Paar von Sonos teilt sich selbstständig in einen rechten und einen linken Kanal auf, doch über die App können Sie auch beispielsweise mehrere Lautsprecher separat einem Kanal zuweisen und so etwa je zwei Lautsprecher dem rechten und je zwei dem linken zuordnen.

Mit der App fügen Sie auch unkompliziert Ihre Musikbibliothek dem System hinzu, sodass es fortan darauf zugreifen kann. Die Controller-App prüft eigenständig die Geräte innerhalb des Netzwerks nach Audioinhalten und lässt Sie anschließend Ihre Playlisten oder einzelne Dateien abspielen, allerdings kann es natürlich nur Inhalte erkennen, die sich in freigegebenen Ordnern befinden. Die Inhalte werden anschließend indiziert, sodass Sie sie nach Kategorien wie etwa Interpret, Album oder Genre sortieren können. Auch der Zugriff auf Streaming-Dienste wird über die App geregelt; Sie fügen einfach Ihre Wunschdienste per Knopfdruck hinzu (achten Sie hierbei darauf, dass nicht alle diese Dienste kostenlos sind!) und verwalten sie.

Selbst einen MP3-Player können Sie über einen 3,5-mm-Klinkeneingang an eine Sonos-Komponente anschließen. Dieser wird danach vom Sonos Controller erkannt und Sie können auf die Inhalte zugreifen.

 

Kompatibel mit einer Vielzahl an Formaten

Wie bereits erwähnt zeichnet sich das Sonos-System vor allem durch seine hohe Flexibilität aus. Dazu gehört auch, dass es mit einer großen Vielzahl an unterschiedlichen Audioformaten kompatibel ist. Unterstützt werden sowohl klassische Formate wie MP3, WAV oder iTunes Plus als auch die verlustfreien wie Apple Losless oder FLAC und auch unkomprimierte WAV- und AIFF-Dateien. Als Quelle können Sie beispielsweise Ihre Hi-Fi-Anlage nutzen, mobile Geräte wie Smartphone und Tablet oder auch Computer in Ihrem Heimnetzwerk.

So geben Sie ohne Probleme die meisten Musikdateien wieder.

 

So unkompliziert funktioniert die Einrichtung

Damit Sie das Sonos-System in Ihr heimisches Netzwerk integrieren können, sollten Sie zunächst prüfen, ob Ihr Anschluss dafür geeignet ist, denn für den Betrieb ist eine Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung absolut notwendig. Zudem bezieht das System kostenlose Firmware-Updates über die Online-Verbindung, sofern Sie sich zuvor mit einer E-Mail-Adresse registriert haben.

Falls Ihr Netzwerk durch Video-Streaming oder ausgiebiges Surfen im Internet schon stark beansprucht wird, haben Sie die Möglichkeit, über ein Sonos Bridge ein separates WLAN einzurichten, das ausschließlich für Ihr Sonos-System zuständig ist. Die Komponenten bilden nach der Einrichtung untereinander ein eigenes Netzwerk, das Sonos-Net. Dieses arbeitet losgelöst vom eigentlichen WLAN und sorgt so für eine stabile Verbindung zwischen den einzelnen Geräten.

Die unterschiedlichen Komponenten erkennen sich untereinander problemlos und stimmen ihre Klangwiedergabe automatisch aufeinander ab. Per Tastendruck fügen Sie neue Lautsprecher unkompliziert hinzu oder entfernen sie wieder aus dem Ensemble. Sollten Sie beispielsweise einen Lautsprecher nur zeitweise anderswo benutzen wollen, können Sie ihn ganz einfach mitnehmen, etwa für die nachmittägliche Grillparty, und abends bringen Sie ihn zurück an seinen üblichen Standort, um beispielsweise bei einem Film den gewohnten Surround-Sound zu genießen.

 

Das bietet der Konkurrent AirPlay

AirPlay ist ein Übertragungsstandard aus dem Hause Apple. Mit seiner Hilfe lässt sich ebenfalls ein Multiroom-System einrichten. Sie müssen hierfür nicht zwangsweise nur auf Lautsprecher von Apple zurückgreifen; immer mehr Hersteller statten ihre Lautsprecher inzwischen mit einer Kompatibilität für Apple AirPlay aus, sodass Sie hier relativ frei wählen können.

Vom Prinzip her funktioniert ein AirPlay-System genauso wie das Sonos-System: Über das WLAN-Netzwerk werden Geräte eingebunden und aufeinander abgestimmt. Allerdings ist das System von Apple im Gegensatz zu dem von Sonos ein offenes. So können Sie zwar Komponenten von verschiedenen Herstellern nutzen, aber der Funktionsumfang ist etwas geringer als beim geschlossenen System von Sonos mit der aufeinander abgestimmten Hardware. So können via AirPlay beispielsweise keine Stereopaare mit Lautsprechern gebildet werden und es ist auch nicht möglich, ein aufeinander abgestimmtes Surround-System einzurichten.

 

Die Vorzüge des Sonos-Systems zusammengefasst

Musik kabellos in allen Räumen ganz nach Ihren Wünschen genießen – das Sonos-System macht es möglich. Nutzen Sie eine Vielzahl von Komponenten wie die unterschiedlichen Lautsprecher, den Subwoofer oder die Playbar von Sonos, um sich für jeden Raum Ihr eigenes Soundsystem einzurichten. Statten Sie Ihr Heimkino mit 5.1-Sound aus, nutzen Sie zwei Lautsprecher als Stereopaar oder beschallen Sie Räume nach Ihrem eigenen Geschmack. Dabei macht das System außerdem einen aufgeräumten Eindruck, denn da die einzelnen Komponenten kabellos miteinander kommunizieren, sind lange Kabelverbindungen quer durch den Raum passé. Dies erlaubt es Ihnen auch, Ihr Ensemble ganz unkompliziert jederzeit umzugestalten, ohne dabei jedes Mal die Kabelverbindungen neu legen zu müssen.

Alles, was Sie dazu benötigen, ist ein Router mit einer Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung und beliebige Sonos-Komponenten. Die Einrichtung erfolgt entweder über eine mitgelieferte Software am Computer oder über die kostenlose Controller-App von Sonos. Per Knopfdruck fügen Sie bequem neue Komponenten hinzu und verwalten sie. Sorgen Sie auf Ihrer nächsten Party für eine synchrone Musikwiedergabe in allen Räumen oder spielen Sie überall unterschiedliche Inhalte ab, ganz wie Sie möchten.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?