Shopping

Heimkino

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

————————————————————————————

 

Heimkinos auf dem aktuellsten Stand der Technik

 

Das Heimkino erfüllt dank moderner Technik die höchsten Ansprüche der Filmliebhaber und Kinofans. Scharfe Bilder und bester Klang verleihen das Gefühl, mitten im Geschehen zu stehen. Machen Sie es sich daheim gemütlich und holen Sie sich Ihre Film- und Kinostars in die eigenen vier Wände.

 

Heimkino: für bestes Entertainment zu Hause

 

Mit einem Heimkino gestalten Sie Ihren idealen Fernsehabend ganz nach Ihren Vorstellungen. Ob bei einem spannenden Sonntagskrimi im Fernsehen, den Sie über SAT, Kabel oder DVBT empfangen, im Heimkino mit Freunden aktionsgeladene Filme auf Blue-ray oder DVD schauen oder mit einem Beamer die Familienvideos anschauen. Das OTTO-Sortiment bietet für den persönlichen Filmgenuss das richtige Gerät namhafter Hersteller. Dabei erfüllt jedes Heimkino neben den technischen Standards der heutigen Zeit auch die optischen, sodass die Geräte optimal in Ihr Wohnzimmer passen.

 

———————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Multimediasortiment:

 

» Fernseher

 

» Multiroom

 

» Lautsprecher

 

» Kopfhörer

 

» Notebook

 

» Tablet

 

» Gaming PC

 

» Smartphone

 

» iPhone

 

» Smartwatch

 

» PS4

 

» Xbox One

 

» Games

 

» Digitalkamera

 

» GoPro

1€
24-Stunden-Lieferung ›
24-Stunden-Lieferung ›
Testen Sie unsere Geschwindigkeit bis zum 01.08.2016!

Empfehlungen für Sie

Heimkino mit Top-Service online kaufen!

  • 24-Stunden-Lieferung bei OTTO

    >

    24-Stunden-Lieferung

    Mit der günstigen 24-Stunden-Lieferung erhalten Sie Ihre Bestellung noch schneller.

  • Technik-Beratung bei OTTO

    >

    Persönliche Produkt-beratung

    Unsere Experten beraten Sie individuell und professionell zu unserem Haushaltselektro- und Multimedia-Sortiment.

  • Gesetzliche Gewährleistung und Langzeitgarantie

    >

    Langzeitgarantie

    Bei vielen Artikeln bieten wir Ihnen gegen Aufpreis eine Langzeit-garantie von bis zu 48 Monaten.

Kaufberatung Heimkino

Vorhang auf – Film ab!

Ein Heimkino ist der Traum vieler Filmfans. Was gibt es Schöneres, als in den eigenen vier Wänden ohne Anreise, Anstehen an der Kinokasse, Warten beim Popcorn-Stand und Ärger über den Kopf des Vordermanns im Bild und tuschelnde Teenies den Lieblingsfilm zu genießen? Dabei ist der Weg zum ganz persönlichen Kino heute so leicht und auch preiswert wie nie zuvor. Die folgenden Infos helfen Ihnen bei der Einrichtung für Ihr eigenes Heimkino.

 

Inhaltsverzeichnis

Kino zu Hause
Auf den Raum kommt es an
Aus diesen Komponenten besteht ein Heimkino
Projektor: das Herzstück Ihres Heimkinos
Leinwand: wichtiger, als Sie denken
Soundanlage: für den guten Ton zum Film
Zuspieler: die Quelle des Filmvergnügens
Zubehör: was das Heimkino noch schöner macht
Fazit: Das Heimkino muss kein Traum bleiben

 

Kino zu Hause

Die Erfüllung des Traums vom eigenen Kino zu Hause ist zum Greifen nah: Noch nie waren Projektoren und Soundsysteme so günstig und dabei gleichzeitig so leistungsfähig. Filmfans mit eingeschränktem Budget können schon für unter 1.000 € in den Genuss eines ganz persönlichen Kinosaals kommen. Und wenn Sie etwas mehr investieren können, steigern Sie das audiovisuelle Erlebnis mit vertretbarem Aufwand bereits deutlich.

Auf den Raum kommt es an

Grundvoraussetzung für ein Heimkino sind passende Räumlichkeiten für die Installation von Projektor, Leinwand und Soundsystem. Ein wenig genutzter Hobbykeller ist dabei natürlich die ideale Wahl. Solche Räume sind meist ausreichend groß, lassen sich leicht abdunkeln und verfügen in der Regel auch über eine ausreichende Schalldämmung, damit die Nachbarn nicht gestört werden.

Natürlich sind Sie bei der Raumauswahl nicht auf das Souterrain beschränkt – im Grunde genommen eignen sich alle ausreichend großen Räume im Haus fürs Heimkino. Dabei müssen Sie in Räumen mit vielen und/oder sehr großen Fensterflächen auch mehr Aufwand beim Verdunkeln betreiben. Dann sind massive Rollläden fast schon Pflicht, da Vorhänge in der Regel noch zu viel Licht durchlassen. Zwar zeichnen sich moderne Beamer durch eine hohe Lichtstärke aus, sodass sie selbst bei Tageslicht ein erkennbares Bild auf die Leinwand projizieren können. Allerdings führt eine zu helle Umgebung zu entsprechenden Verlusten an Kontrast, Bildschärfe und Farbbrillanz.

Wollen Sie einen bewohnten Raum – beispielsweise das Wohnzimmer – auch für andere Aktivitäten als das Filmeschauen nutzen, müssen sich die räumlichen Gegebenheiten an die Voraussetzungen für den perfekten Heimkino-Genuss anpassen lassen:

  • Das Sofa oder die Sitzreihe ist in einem für Sie angenehmen Abstand möglichst mittig zur Leinwand auszurichten.
  • Sie benötigen Platz für eine zentrierte und erhöhte Aufstellung des Projektors in ausreichendem Abstand zur Leinwand hinter der Sitzreihe oder die Möglichkeit zur Deckenmontage.
  • Das Lautsprechersystem mit Front-, Center- und rückwärtigen Surround-Lautsprechern nebst großem Subwoofer benötigt ebenfalls Platz und ist dabei exakt auf die Zuschauerplätze abzustimmen.
  • Beamer und Soundsystem brauchen Strom und Anschluss an die Wiedergabequelle. Das müssen Sie beim Verlegen und Verstecken der Strom-, Video- und Audiokabel berücksichtigen.

Meist ist eine solche Ausstattung im Wohnzimmer nicht ohne Weiteres möglich, da sich ein solch großer Gerätepark nebst erforderlicher Verkabelung nicht nebenbei installieren lässt. Auch innenarchitektonische Gesichtspunkte kommen hier zum Tragen: Zu stark auf die Achse „Zuschauer-Leinwand-Lautsprecher“ ausgerichtete Einrichtungsgegenstände wirken eventuell unbehaglich, wenn Sie mal keinen Filmabend veranstalten.

Aus diesen Komponenten besteht ein Heimkino

Ein Heimkino ruht auf vier Säulen: Projektor (Beamer), Leinwand, Soundanlage und Zuspieler.

Projektor: Das Herzstück Ihres Heimkinos ist dafür zuständig, die Bilder vom Zuspieler auf die Leinwand zu projizieren.

Leinwand: eine oft unterschätzte, extrem wichtige Komponente im Heimkino. Ohne Leinwand, also bei der Projektion auf eine nackte Wand, wird die vom Projektor erzielbare Bildqualität nur zu einem Bruchteil realisiert.

Soundanlage: Neben einem brillanten Bild kommt es natürlich auch auf den guten Ton an. Das Thema Audio ist ein weites Feld, von der kompakten Soundbar bis hin zum Multimedia-Receiver mit 5.1-Lautsprechersystem gibt es ein reichhaltiges Angebot.

Zuspieler: die Bild- und Tonquelle für Projektor und Soundanlage. Neben der klassischen DVD oder Blu-Ray gewinnen Spielkonsolen, Set-Top-Boxen für den TV-Empfang in HD-Qualität und Netzwerkplayer zum Abgreifen von Videostreams aus dem Internet oder Heimnetzwerk zunehmend an Bedeutung im modernen Heimkino.

Projektor: das Herzstück Ihres Heimkinos

Die Bildqualität in Ihrem Heimkino steht und fällt mit dem Projektor, auch Beamer genannt. Neben DLP-Projektoren (Digital Light Processing) gibt es LCD-Modelle (Liquid Crystal Display = Flüssigkristallanzeige). Eine exzellente Videoqualität lässt sich mit beiden Technologien erzielen, sodass die Technologie eine untergeordnete Rolle bei der Kaufentscheidung spielen sollte. DLP-Projektoren zeichnen sich meist durch einen günstigeren Preis und einen höheren Kontrastumfang aus. LCD-Projektoren sind dagegen meist in höheren Preisregionen angesiedelt und produzieren bei schnellen Schwenks oder schnellen Bewegungen einen mehr oder weniger starken Nachzieheffekt und eine bei ganz genauem Hinsehen sichtbare Fliegengitter-Struktur der einzelnen Pixel. Allerdings werden auch diese Effekte von Person zu Person unterschiedlich stark bis gar nicht wahrgenommen.

Die Kosten für einen Heimkinotauglichen Projektor beginnen bei rund 500 € für kompakte Modelle mit voller HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Bildpunkte). Für 1.000 bis 1.500 € erhalten Sie bereits hochwertige Modelle mit perfekter Farbkalibrierung und Qualitäts-Optik. High-End-Modelle für das exklusive Heimkino können dagegen mit 3.000 bis 5.000 € zu Buche schlagen.

Als Alternative zum Beamer können Sie natürlich auch auf einen Fernseher für Ihr Heimkino zurückgreifen. Auf der entsprechenden Unterseite finden Sie eine ausführliche Kaufberatung zum Thema Fernseher.

Leinwand: wichtiger, als Sie denken

Theoretisch können Sie ein Videobild auf eine kahle Wand projizieren. Manche Projektoren bieten sogar Funktionen zur Farbkorrektur für diesen Einsatz an. Doch eine gute Leinwand ist ein unverzichtbarer Spielpartner für einen hochwertigen Projektor. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Leinwandausführungen:

Stativleinwand: eher etwas für den Einsatz im Büro, für den kleinen Geldbeutel oder als Notlösung für spontane Filmabende.

Rollo-Leinwand: ideal für den Einsatz im Wohnzimmer oder in allen Räumen, die auch anders genutzt werden als nur zum Filmeschauen. Im eingerollten Zustand ist die Leinwand zudem vor Staub und Verschmutzung geschützt. Je nach Geldbeutel und Komfortansprüchen sind manuell ausziehbare oder motorbetriebene Varianten erhältlich.

Rahmenleinwand: Bei dieser Variante, die wie ein großes Bild an die Wand gedübelt wird, ist das Projektionstuch in einen massiven Rahmen eingespannt. Eine solche Lösung wirkt sehr professionell, lässt aber aufgrund der fixen Montage keinen Platz für etwas anderes in diesem Bereich. Die Rahmenleinwand eignet sich daher eher für ausschließlich als Heimkino genutzte Räume.

Achten Sie beim Kauf auf die Verwendung eines hochwertigen Leinwandtuchs, das für die Videoprojektion optimiert wurde. Der sogenannte Gain-Faktor bezeichnet das Abstrahlverhalten der Leinwand und sollte zwischen 1,0 und 1,2 liegen. Bei höheren Faktoren besteht das Risiko eines Hotspots, also eines sichtbar helleren Bereichs im Zentrum des Bilds.

Für gute Leinwände müssen Sie je nach Ausführung und Größe zwischen 250 und 1.000  € veranschlagen, wobei nach oben hin kaum Grenzen gesetzt sind.

Soundanlage: für den guten Ton zum Film

Eins vorweg: Der in vielen Projektoren verbaute Mini-Lautsprecher reicht nicht wirklich zur akustischen Untermalung von Filmen aus. Deshalb sollten Sie mit einem externen Soundsystem für den guten Ton im Heimkino sorgen:

Soundbar

Dabei handelt es sich um ein kompaktes Lautsprechersystem in länglicher Bauform, das entweder durch eine Kaskade vieler Mini-Lautsprecher oder durch eine digitale Signalaufbereitung Raumklang erzeugt. Die Soundbar ist die ideale Wahl bei eingeschränkten Platzverhältnissen oder für die Aufwertung des Klangs eines TV-Geräts im Wohnzimmer. Für die Beschallung eines richtigen Heimkinos ist sie hingegen nur bedingt geeignet. Preisregion: zwischen 50 und 1.500 €.

Surround-System

Es besteht aus einer Kombination aus drei oder mehreren Aktivlautsprechern, die das Signal vom Zuspieler ohne zusätzlichen Verstärker oder Receiver wiedergeben können. Sie haben die Wahl zwischen 2.1-, 5.1- oder 7.1-Systemen.

  • 2.1: zwei Frontlautsprecher und ein Subwoofer für die tiefen Frequenzen (Bässe)
  • 5.1: zwei Frontlautsprecher, ein Center-Lautsprecher für die Dialoge, zwei rückwärtige Surround-Lautsprecher und ein Subwoofer
  • 7.1: zwei Frontlautsprecher, ein Center-Lautsprecher, zwei Surround-Lautsprecher, zwei seitliche Lautsprecher und ein Subwoofer

Die Preise liegen je nach Typ und Ausführung zwischen 150 und mehreren Tausend Euro.

Receiver/Verstärker und Lautsprecher:

Der Aufbau ist analog zu einer klassischen Hi-Fi-Anlage mit einem hochwertigen Multimedia-Receiver als Herzstück, der neben der Signalverstärkung auch die Verteilung von Signalen mehrerer Zuspieler übernehmen kann. Aktuelle Receiver verfügen über vier oder mehr HDMI-Eingänge nebst diversen anderen Bild- und Toneingängen sowie über mindestens zwei Ausgänge zum gleichzeitigen Anschluss eines Beamers und eines Fernsehgeräts. Bei der Auswahl der anzuschließenden Lautsprecher haben Sie die freie Wahl, wodurch der Preisrahmen eines solchen Systems bei rund 750 € beginnt und bis in den fünfstelligen Euro-Bereich reichen kann. Neben den akustischen und leistungsbezogenen Kennzahlen beeinflusst auch das Design den Preis.

Tipp: Achten Sie beim Kauf der Soundanlage darauf, dass die Elektronik in der Lage ist, mindestens die gebräuchlichsten Tonformate Dolby Digital und DTS wiederzugeben. Wer das volle Klangspektrum aktueller Produktionen auf Blu-Ray-Discs entfalten möchte, sollte eine Anlage mit DTS HD und/oder Dolby TrueHD ins Auge fassen.

Zuspieler: die Quelle des Filmvergnügens

Fehlt nur noch das passende Material für Ihr Heimkino, der von einem Zuspieler Ihrer Wahl an Projektor und Soundanlage weitergeleitet wird.

DVD-Player: eignet sich nicht oder nur eingeschränkt als Zuspieler. Die Auflösung von betagten DVD-Playern erreicht gerade mal 720 x 576 Pixel, was deutlich weniger als der volle HD-Standard ist.

Blu-Ray-Player: das Gerät der Wahl für Ihr Heimkino, wenn es um die Wiedergabe von Medien in Scheibenform geht. Entsprechende Player sind bereits ab rund 50 € erhältlich; hochwertige Geräte mit erweitertem Funktionsumfang bekommen Sie für 150 bis 200 €. Blu-Ray-Discs bieten volle HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten sowie Tonspuren in DTS (HD) oder Dolby Digital (TrueHD).

Multimedia-Player: Das sind Blu-Ray-Player oder sogenannte Media-Tanks mit WLAN- oder Ethernet-Kabelanbindung für die Verbindung mit dem Internet oder Heimnetzwerk. Über das Internet genießen Sie Zugriff auf die HD-Inhalte gängiger Streaming-Portale wie Netflix, Amazon InstantVideo, Maxdome, Watchever und YouTube. Und über das Heimnetz greifen Sie auf Filme zu, die auf der Festplatte Ihres Computers und/oder auf einem NAS beziehungsweise externen Festplatten mit Streaming-Funktion (DLNA) liegen. Multimedia-Player sind zu Preisen ab rund 100 € erhältlich.

Set-Top-Boxen: Receiver von Fernsehanbietern wie Telekom (T-Entertain) oder Sky übertragen HD-Material über die HDMI-Schnittstelle an den Beamer, sodass Sie in Ihrem Heimkino auch ganz klassisch fernsehen können. Als Abspielgeräte eignen sich auch Apple TV, Google Chromecast und Amazon Fire TV.

Spielkonsolen: PlayStation 4 oder Xbox One sind nicht nur zum Spielen da, sondern vereinen darüber hinaus die Funktionen eines Blu-Ray- und Multimedia-Players, was sie zum idealen Zuspieler für Ihr Heimkino macht – allerdings zu vergleichsweise hohen Anschaffungskosten von 350 bis 400 €.

Tipp: Die Fülle an möglichen Zuspielern für Ihr Heimkino erfordert natürlich auch jede Menge HDMI-Anschlüsse, was Sie beim Kauf Ihres Projektors oder Heimkino-Receivers unbedingt berücksichtigen sollten.

Zubehör: was das Heimkino noch schöner macht

Fernbedienung: Universal-Fernbedienungen, am besten mit beleuchtetem Display, sind fast schon Pflicht für ein gut ausgestattetes Heimkino. Damit haben Sie alles unter Kontrolle – mit nur einem Gerät statt mit fünf separaten Fernbedienungen für alle Komponenten Ihres persönlichen Filmpalasts.

Kinosessel: Stilechte Sitzmöbel fürs Heimkino gibt es auf Wunsch sogar mit einklappbarer Sitzfläche. Für alle, die den Platz dafür haben, ein absolutes Muss für das Heimkino.

Maskierbare Leinwände: absoluter Luxus für Perfektionisten! Manche Leinwände lassen sich durch verschiebbare Blenden auf Knopfdruck vom 16 : 9-Format auf das Cinemascope-Format von 2,35 : 1 umschalten.

Popcornmaschine: sozusagen die Krönung Ihres Heimkinos. Mit frischem Popcorn macht ein Filmabend gleich doppelt so viel Spaß!

Fazit: Das Heimkino muss kein Traum bleiben

Von der kleinen Anlage mit preiswertem Beamer, günstiger Stativleinwand, 2.1-Soundsystem und einfachem Blu-Ray-Player für unter 1.000 € bis hin zum High-End-System mit motorisierter Qualitätsleinwand, Multimedia-Receiver, sieben Lautsprechern plus Subwoofer und mehreren Zuspielgeräten für alle Fälle – das Spektrum für Ihr ganz persönliches Kino zu Hause ist breit gefächert.

Je nach gegebenen räumlichen Möglichkeiten und eventuell anfallenden baulichen Maßnahmen, zum Beispiel für Kabelverlegung, Deckenmontage oder Leinwandmontage, sollten Sie diese Punkte vorab klären, um die für Sie passende Lösung zu finden. Nichts ist ärgerlicher als eine teure Investition in hochwertige Komponenten, die aufgrund begrenzter Räumlichkeiten nicht zum Tragen kommen können.

Doch egal ob preiswert oder teuer, einen Vorteil haben alle stolzen Besitzer eines Heimkinos: den ungestörten Filmgenuss, allein oder mit Freunden, in den eigenen vier Wänden!

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie
           

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?