Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Marke
  • Acer
  • Asus
  • Benq
  • Canon
  • Casio
  • Epson
  • Hitachi
  • Infocus
  • JVC
  • LG
  • NEC
  • Optoma
  • Panasonic
  • Sharp
  • Sony
  • Viewsonic
  • Vivitek
Preis
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Helligkeit
  • 2000 - 2500 Ansi-Lumen
  • Bis 2000 Ansi-Lumen
  • 2500 - 3500 Ansi-Lumen
  • 3500 - 5000 Ansi-Lumen
  • > 5000 Ansi-Lumen
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen

HD Beamer

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Multimediasortiment:

 

» Fernseher

 

» Multiroom

 

» Lautsprecher

 

» Kopfhörer

 

» Notebook

 

» Tablet

 

» Gaming PC

 

» Smartphone

 

» iPhone

 

» Smartwatch

 

» PS4

 

» Xbox One

 

» Games

 

» Digitalkamera

 

» GoPro

Acer Beamer »H6510BD«

Benq Beamer »W1070+«

Optoma Beamer »HD141X«

Benq Beamer »W1070«



























Kaufberatung HD-Beamer

Filmvergnügen im Heimkino

Der Duft von Popcorn und Eiskonfekt liegt in der Luft. Langsam verdunkelt sich der Raum, das Publikum blickt gebannt Richtung Leinwand und erwartet den neuesten Hollywood-Blockbuster. Das ist Kino-Atmosphäre, wie Sie sie kennen und lieben – allerdings brauchen Sie weder eine lange Anfahrt in Kauf zu nehmen noch teure Tickets an der Kinokasse zu erwerben, denn das Filmvergnügen findet in den eigenen vier Wänden statt. Mit einem HD-Beamer bringen Sie Videos in bestechender Schärfe und beeindruckender Farbbrillanz auf die Leinwand Ihres Heimkinos, ins Spielzimmer oder in den Konferenzraum Ihres Unternehmens. Lernen Sie in diesem Ratgeber die Technik der hochauflösenden Projektoren kennen und erfahren Sie, worauf Sie bei der Auswahl achten sollten.

 

Inhaltsverzeichnis

Gestochen scharfe Bilder für echte Cineasten
Die richtige Ausstattung für ungetrübten Filmgenuss
Der richtige Beamer für Ihren Einsatzbereich
Den Beamer richtig aufstellen
Fazit: Gestochen scharfe Bilder für jeden Geschmack

 

Gestochen scharfe Bilder für echte Cineasten

Erkennen Sie bei Fußballspielen jeden Grashalm, nehmen Sie bei der Formel 1 in der ersten Reihe Platz, erhaschen Sie in Spielfilmen jedes noch so kleine Detail und erleben Sie Dokumentationen in atemberaubender Farbenpracht: Das wird durch das Full-HD-Format ermöglicht! Mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln beeindruckt ein Bild im 1080p-Format gegenüber der herkömmlichen PAL-SD-Standardauflösung mit rund fünfmal so vielen Bildpunkten und entsprechendem Detailreichtum. Längst ist Full HD nicht mehr nur Fernsehern vorbehalten – mit einem HD-Beamer holen Sie die High-Definition-Bilder auch ins Heimkino und projizieren sie auf bis zu garagentorgroße Flächen.

 

Die richtige Ausstattung für ungetrübten Filmgenuss

Beim Beamer-Kauf gibt es einiges zu beachten, damit Sie die richtige Wahl für die Ausstattung Ihres Wohnzimmers, Heimkinos oder Konferenzraums treffen.

DLP oder LCD – welcher Chip darf's sein?

HD-Beamern liegen grundsätzlich als DLP- oder LCD-Modelle vor. DLP-Beamer erzeugen ihr Bild über einen Chip, auf dem winzige bewegliche Spiegel angebracht sind – jeder ist für einen Bildpunkt zuständig. Farbe in den Grundfarben Rot, Grün und Blau (RGB) entsteht über ein rotierendes Farbrad. DLP-Beamer verfügen über einen hohen Kontrastumfang sowie einen guten Schwarzwert und stellen schnelle Schwenks ohne Nachzieheffekte dar.

LCD-Projektoren arbeiten dagegen mit drei transparenten Scheiben (Fachjargon „Panels") für die Grundfarben, durch die der Lichtstrahl über Prismen gelenkt wird. Der Hauptvorteil der LCD-Technologie ist eine höhere Bildschärfe, die aus einer deutlicheren Abgrenzung der einzelnen Bildpunkte resultiert.

Unterm Strich bekommen Sie mit beiden Verfahren ein scharfes, brillantes und farbenfrohes Bild, sodass die Wahl des Bildwandlers letztendlich eine Frage Ihres persönlichen Geschmacks ist.

Je mehr Pixel, desto besser: die Auflösung

Wollen Sie ein Videobild mittels Projektor möglichst scharf auf eine Diagonale von 2 m oder mehr bringen, achten Sie auf die Auflösung – ist sie zu niedrig, werden einzelne Bildpunkte (Pixel) deutlich sichtbar. Deshalb sollten Sie sich für einen Beamer entscheiden, der mindestens das Full-HD-Format 1080p mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln darstellen kann.

Solche Geräte sind in der Regel durch das Logo „Full HD" gekennzeichnet. Noch schärfer sind 4K-/Ultra-HD-Projektoren, die mit 4.096 x 2.160 Pixeln arbeiten. Beamer mit der Aufschrift „HD-ready" beherrschen lediglich die kleine HD-Auflösung 720p mit 1.280 x 720 Bildpunkten und bieten daher weniger Bildschärfe als ihre Full-HD-Kollegen. Von den HD-Standards abweichende Auflösungen – zum Beispiel 1.024 x 768 oder 1.920 x 1.200 Pixel – eignen sich weniger für das Heimkino und mehr für den geschäftlichen Einsatz im Konferenzraum.

Kino oder Business: das Seitenverhältnis

Gute Heimkino-HD-Projektoren arbeiten im Seitenverhältnis 16:9, also mit den gängigen HD-Proportionen. Das Seitenverhältnis ist wichtig für die maximale Bildqualität, da nur 16:9-Projektoren alle verfügbaren Bildpunkte für die Filmdarstellung im 16:9-Format verwenden. Geräte mit einem Chip im 4:3- oder 16:10-Format sind eher für den Business-Einsatz konzipiert und nutzen bei einer Projektion im 16:9-Format nur einen Teil der insgesamt verfügbaren Pixel.

ANSI-Lumen: Es werde licht!

Die in ANSI-Lumen angegebene Lichtstärke ist ein wichtiges Auswahlkriterium, da sie für die maximal erzielbare Helligkeit der projizierten Bilder steht. Nutzen Sie diese Übersicht zur Orientierung:

  • Im gut abgedunkelten Heimkino sollten es 1.000 Lumen oder mehr sein.
  • Mit normalem Umgebungslicht sind meistens 2.000 Lumen erforderlich.
  • In besonders hellen Räumen bei Tageslicht sollte der HD-Beamer 3.000 Lumen und mehr liefern.

Schwarz-Weiß-Malerei: das Kontrastverhältnis

Bei Projektoren mit hohem Kontrastverhältnis kommen Hell-dunkel-Unterschiede besser zur Geltung. Der Kontrastwert gibt an, wie stark sich der hellste Punkt vom dunkelsten Punkt auf der Leinwand unterscheidet. Ein höherer Kontrast sorgt für ein satteres und schärfer wirkendes Bild mit klar abgegrenzten Konturen. Vor allem in dunklen Räumen ist ein hoher Kontrast besonders wichtig – denn Schwarz soll ein tiefes Schwarz sein und kein verwaschenes Grau. Mit einem Kontrastverhältnis von unter 5.000:1 sollten Sie sich nicht zufriedengeben.

Kühl und trotzdem leise: der Lüfter

Ein HD-Beamer fürs Heimkino sollte flüsterleise sein. Mit größerer Lichtstärke steigt normalerweise auch die Geräuschentwicklung durch den Lüfter, die sich gerade beim Filmgenuss als störend erweisen kann. Das Betriebsgeräusch ist in Dezibel (dB) angegeben. 30 Dezibel entsprechen einem leisen Gespräch – niedrigere Werte sind besser.

Tipp: Um die Lampenlebensdauer zu erhöhen, lassen Sie den Lüfter nach Gebrauch so lange weiterlaufen, bis sich das Gerät automatisch abschaltet. Da der Projektor im Betrieb starke Hitze entwickelt, sollte das Gerät genügend Frischluft ansaugen können. Reinigen Sie daher regelmäßig den Luftfilter und achten Sie auf eine entsprechende Aufstellung.

Die Umwelt schonen: Energie-Optionen

Praktisch sind HD-Beamer mit Energiesparmodus, bei dem der Projektor die Leuchtkraft, das Kontrastverhältnis und die Helligkeit energieeffizient an die Bildinhalte anpasst und nur so viel Licht erzeugt, wie erforderlich ist. So verringert sich auch das Lüftergeräusch, die Beamer-Lampe wird geschont und die Stromrechnung bleibt angenehm niedrig.

Anschluss gesucht: Schnittstellen

Je mehr Eingänge ein HD-Beamer besitzt, desto einfacher lassen sich Blu-Ray- und DVD-Player, Receiver für den TV-Empfang und Computer anschließen. Für die Übertragung von Videos in HD ist eine HDMI-Verbindung erforderlich. Praktisch sind Beamer mit mehreren HDMI-Eingängen, damit Sie gleichzeitig verschiedene Zuspieler anschließen können. VGA- und S-Video-Anschlüsse sind wichtig, um auch ältere Geräte mit dem HD-Beamer zu verbinden – die Wiedergabe erfolgt dann aber nicht in HD-Qualität. Verfügt der HD-Beamer einen MHL-Eingang, können Sie auch Smartphones und Tablets anschließen.

 

Der richtige Beamer für Ihren Einsatzbereich

Egal ob Sie ein Filmliebhaber, ein Freund guter Spiele für Konsolen oder Computer oder ein Präsentator im geschäftlichen Umfeld sind – unter den HD-Beamern ist mit großer Wahrscheinlichkeit auch für Sie das richtige Modell dabei. Nachfolgend einige exemplarische Beispiele für passende Geräte.

Der Kino-Beamer

Fürs Heimkino greifen Sie zu einem Full-HD-Beamer mit dem Seitenverhältnis 16:9 und DLP-Technik für einen satten Schwarzwert in dunklen Filmszenen und eine brillante Farbdarstellung bei hellen Szenen. Da die Filmvorführungen in einem abgedunkelten Raum stattfinden, verzichten Sie zugunsten einer längeren Lampenlebensdauer und eines flüsterleisen Betriebs auf maximale Leuchtkraft und greifen Sie zu einem Modell mit 1.500 bis 2.000 ANSI-Lumen. Für knackig scharfe Bilder sorgt ein Kontrastverhältnis von über 10.000:1, die 3-D-Funktionalität erlaubt ein raumgreifendes Filmerlebnis.

Der Gamer-Beamer

Um Spiele von Playstation, Xbox oder Gaming-PC in einer neuen Dimension zu erleben, greifen Sie zu einem DLP-Projektor, der dank seiner schnellen Reaktionszeit stets stabile Bilder ohne störende Nachzieheffekte liefert. Da Sie auch mal tagsüber im hellen Wohnzimmer zocken möchten, sollte die Lichtstärke mindestens 3.000 ANSI-Lumen betragen. Full HD versteht sich von selbst, wenn Sie die neuesten Games mit maximalen Details genießen möchten.

Der Business-Beamer

Für die Aufstellung im Konferenzraum ist vor allem die Lichtstärke eines Beamers von größter Bedeutung – mehr als 3.500 ANSI-Lumen erlauben Präsentationen auch in hell erleuchteten Räumen. Das im Geschäftsumfeld beliebte, etwas schmalere und höhere 16:10-Format wird von den Grafikkarten in Computern und Laptops unterstützt und rechtfertigt die Anschaffung eines Business-Beamers mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten. Viele Anschlussmöglichkeiten wie MHL, DVI oder VGA sorgen dafür, dass fast alle Computer mit dem Beamer verbunden werden können.

 

Den Beamer richtig aufstellen

HD-Beamer sind für den stationären Einsatz konzipiert und können mit Decken- oder Wandhalterungen befestigt werden. Besonders flexibel sind Sie bei der Aufstellung oder Montage des HD-Beamers mit einem Gerät, dass Lens-Shift beherrscht. Durch Verändern der Projektionsrichtung des Objektivs lassen sich Abweichungen von der Objektivposition zur Leinwandmitte ausgleichen.

Sinnvoll beim Einsatz vor allem in kleineren Räumen ist ein Projektor mit Zoomobjektiv, über das Sie das projizierte Bild stufenlos an die Leinwandgröße anpassen können. Für besonders kleine Räume empfiehlt sich ein spezieller Kurzdistanz-Beamer.

Im besten Fall dient eine Leinwand als Projektionsfläche, aber auch eine glatte weiße Wand liefert ein gutes Bild – gestrichen mit spezieller Leinwandfarbe wird das Licht besonders reflektiert. Für die richtige Projektionsgröße gilt: Die Breite des Bildes sollte halb so groß sein wie der Abstand zwischen Sitzplatz und Leinwand.

 

Fazit: Gestochen scharfe Bilder für jeden Geschmack

HD-Beamer sorgen für gestochen scharfen Filmgenuss im Heimkino, Spielvergnügen im XXL-Format und mitreißende Präsentationen im Konferenzraum.

  • Für den Einsatz im einfachen Heimkino sollten Sie zu einem DLP- oder LCD-Beamer mit Full-HD-Auflösung und einem Seitenverhältnis von 16:9 greifen. Da eine vergleichsweise niedrige Lichtstärke von 1.500 bis 2.000 ANSI-Lumen für die Filmvorführung in abgedunkelten Räumen ausreicht, bekommen Sie solche Projektoren in ihrer günstigsten Ausführung bereits ab rund 500 €. Wenn Sie noch mal 100 € sparen möchten und keinen Wert auf eine ultrascharfe Darstellung legen, erhalten Sie „HD-ready"-Beamer mit einer reduzierten Auflösung von 1.280 x 720 (720p) ab 400 €.
  • Heimkino-Beamer der Mittelklasse kosten 1.000 bis 2.000 €. Sie sind mit einer hochwertigen Farbkalibrierung für realistisch wirkende Filmsequenzen, kontraststarken Bildwandlern und Korrekturfunktionen wie Lens-Shift zur Anpassung der Projektionsfläche an die Räumlichkeiten ausgestattet.
  • Im High-End-Bereich für das exklusive Heimkinovergnügen bekommen Sie zu Preisen bis 4.500 € erlesene Modelle mit höchster Farbtreue, handverlesenen Bildwandlern der neuesten Generation, überragend hoher Lichtstärke von bis zu 5.000 ANSI-Lumen, umfangreichen 3-D-Funktionen und optional sogar Wechselobjektiven von hoher Güte.
  • Für den Gaming-Bereich gelten nahezu dieselben Leistungsmerkmale und Preisklassen wie bei Heimkino-Beamern – bis auf die Lichtstärke, die für den Einsatz im hellen Wohnzimmer mehr als 2.500 ANSI-Lumen betragen sollte, und die für schnelle Spielsequenzen besser geeignete DLP-Technologie.
  • Sind Sie auf der Suche nach einem Projektor für den geschäftlichen Einsatz, werden Sie bereits ab rund 300 € fündig – solche preiswerten Modelle verfügen über XGA-Auflösung (1.024 x 768) und ausreichende Lichtstärken von über 2.500 ANSI-Lumen.
  • Im mittleren Preissegment zwischen 500 und 2.000 € erwarten Sie überaus lichtstarke Full-HD-Modelle mit LCD-Technologie und weit über 3.000 ANSI-Lumen.
  • Business-Beamer der höchsten Kategorie beeindrucken durch besondere Anschlussvielfalt, kosten über 2.000 € und erreichen Lichtstärken zwischen 4.000 und 5.000 ANSI-Lumen. Natürlich spricht nichts dagegen, den Konferenzraum mit einem lichtstarken Heimkino-Projektor auszustatten – damit Sie am Feierabend oder nach dem Meeting ganz entspannt die neuesten Hollywood-Blockbuster oder ein spannendes Fußballspiel genießen können.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?