Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Farbe
Marke
  • Canon
  • Fujifilm Premium
  • Lumix Panasonic
  • Nikon
  • Olympus
  • Pentax Premium
  • Sigma
  • Sony
  • Tamron
Preis
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Art
  • Makroobjektiv
  • Mit Festbrennweite
  • Spezialobjektive
  • Teleobjektiv
  • Weitwinkelobjektiv
  • Zoomobjektiv
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 3 Wochen
  • lieferbar in 4 Wochen

Weitwinkelobjektiv

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Multimediasortiment:

 

» Fernseher

 

» Multiroom

 

» Lautsprecher

 

» Kopfhörer

 

» Notebook

 

» Tablet

 

» Gaming PC

 

» Smartphone

 

» iPhone

 

» Smartwatch

 

» PS4

 

» Xbox One

 

» Games

 

» Digitalkamera

 

» GoPro

Canon EF 16-35mm f/2.8L II USM Superweitwinkel Objektiv

Canon EF 16-35mm 1:4L IS USM Ultraweitwinkel Objektiv

Canon EF-S 10-18mm f/4.5-5.6 IS STM Ultraweitwinkel Objektiv

Canon EF-S 24mm 1:2,8 STM Pancake Objektiv



























Kaufberatung Weitwinkelobjektiv

Erweiterung des Aufnahmeblickfelds

Mit einem Weitwinkelobjektiv fangen Sie beim Fotografieren mehr vom Geschehen ein. Sie sind daher erste Wahl bei Landschafts- oder Städteaufnahmen. Um alles aufs Bild zu bekommen, fangen Kit-Objektive mit einer Anfangsbrennweite von 18 mm und Objektive mit einer Normalbrennweite ab 35 mm in vielen Situationen einen zu kleinen Bildausschnitt ein. Weitwinkelobjektive holen dagegen Elemente scharf ins Bild, die bei einer Standardoptik nicht sichtbar wären. Diese Kaufberatung hilft bei der Auswahl eines für Ihre Kamera und Bedürfnisse passenden Weitwinkelobjektivs.

 

Inhaltsverzeichnis

Vorteile von Weitwinkelobjektiven
Darauf kommt es bei Weitwinkelobjektiven an
Fazit: Aufnahmen in ganzer Pracht

 

Vorteile von Weitwinkelobjektiven

Sie möchten Aufnahmen von nahen Objekten machen und können sich nicht weit genug von ihnen entfernen – genau dann ist ein Weitwinkelobjektiv ideal. Diese nehmen einen viel breiteren Bildausschnitt als konventionelle Objektive auf. Haupteinsatzgebiet von Weitwinkellinsen sind ausschweifende Landschaften. Fotografen alter Schule greifen auch beim Aufnehmen von Gebäuden, Brücken und Straßenzügen zum Weitwinkel. Sogar für Porträts mit viel „Drumherum" ist er ideal, etwa wenn eine Person in ihrer Arbeitsumgebung oder Wohnung gezeigt werden soll. Bei diesen Motiven sorgen Weitwinkelobjektive für eine größere räumliche Wirkung und verleihen Aufnahmen mehr Tiefe. Andere Objektive liefern hier nur eine vergleichsweise eingeschränkte Sicht. Weitwinkellinsen lassen geschlossene Räume größer erscheinen, als sie in Wirklichkeit sind – ein Umstand, den sich etwa Hotels bei ihren Prospektfotos zunutze machen.

Durch die ungewöhnliche Perspektive gelingen auf kurzer Distanz spektakuläre Bilder. Mit Bedacht einsetzen sollte man Weitwinkel bei Personenaufnahmen – aus der Nähe werden die Körperproportionen stark verzerrt.

Genereller Nachteil von Weitwinkelobjektiven sind sogenannte stürzende Linien, durch die Gebäude nach oben hin schmaler wirken. Es gibt spezielle Objektive, die stürzende Linien korrigieren, jedoch unverhältnismäßig teuer sind. Einfacher ist es, stürzende Linien bei der Bildnachbearbeitung im Fotoprogramm korrigieren zu lassen.

 

Darauf kommt es bei Weitwinkelobjektiven an

Objektivbajonett

Die Kamerasysteme von Canon, Nikon, Sony und so weiter arbeiten mit unterschiedlichen Anschlüssen für Objektive, auch Objektivbajonett genannt. Nur für Ihren Kameratyp geeignete Objektive lassen sich verwenden. Achten Sie unbedingt auf die angegebene Kamerakompatibilität, und zwar unabhängig davon, ob das gewünschte Objektiv vom jeweiligen Kameraproduzenten selbst stammt oder von einem eigenständigen Objektivhersteller. Auch bei namhaften Firmen wie Canon sind teilweise die Objektivserien nicht mit allen Kameratypen kompatibel.

Brennweite

Die Brennweite eines Objektivs bestimmt den Bildwinkel. Je kleiner die Brennweite, desto weiter werden der Bildwinkel und somit der Bildausschnitt. Der typische Weitwinkelbereich liegt bei einer kurzen Brennweite zwischen 7 und 30 mm. Unter 15 mm spricht man von einem Superweitwinkel. Nicht nur die Weitwinkelperspektive steigt mit kurzer Brennweite an, sondern auch die unvermeidbaren Verzerrungen.

Die Brennweite von Weitwinkelobjektiven bezieht sich meistens auf das Kleinbildformat, das bei Digitalkameras als Vollformat bezeichnet wird. Viele Kameras nutzen jedoch ein kleineres Sensorformat, das zu einer Ausschnittvergrößerung führt. Dann kommt es zu einer Brennweitenverlängerung. Besitzt Ihre Kamera einen kleineren Sensor, multiplizieren Sie die angegebene Brennweite mit dem Kamera-Formatfaktor („Crop-Faktor"). Er liegt beispielsweise bei einer Canon-APS-C-Kamera etwa bei 1,6. Ein 18-mm-Objektiv liefert an dieser Kamera dann eine Perspektive wie ein 28,8-mm-Objektiv. Das Umrechnen entfällt, wenn der Objektivhersteller die Brennweite passend zu Ihrem Kameramodell angibt.

Zoom oder Festbrennweite

Festbrennweitenobjektive arbeiten mit einer einzigen, fest eingestellten Brennweite. Bei Zoom-Objektiven können Sie die Brennweite verstellen. Durch die variable Brennweite ist ein Rein- und Rauszoomen möglich und Sie sind beim Fotografieren flexibler. Die Herstellung hochwertiger Zoom-Objektive ist eine technische Herausforderung. In der Regel sind bei Festbrennweiten Abbildungsfehler und Randunschärfen geringer als bei Zoom-Modellen.

Lichtstärke

Die Lichtstärke besagt, wie viel des am Objektiv einfallenden Lichts hinten bei der Kamera ankommt. Objektive mit hoher Lichtstärke erlauben kurze Belichtungszeiten und reduzieren das Risiko verwackelter Bilder. Sie eignen sich auch für Aufnahmen im Dunkeln ohne Blitz. Die angegebene Lichtstärke bezieht sich immer auf eine voll geöffnete Blende. Zu beachten ist, dass bei weit geöffneter Blende die Lichtstärke zu-, die Tiefenschärfe aber abnimmt. Werden bei Zoom-Objektiven zwei Werte genannt, variiert die Lichtstärke über den Brennweitenbereich.

Naheinstellgrenze

Dieser Wert gibt die kürzeste Distanz an, auf die das Objektiv scharf stellen kann. Bei Landschafts- oder Städteaufnahmen ist es meist nicht so wichtig, nahe ans Motiv gehen zu können. Bei Nahaufnahmen ist dieser Wert aber entscheidend. Andererseits ermöglicht die Kombination aus Weitwinkel und kurzer Naheinstellgrenze kreative Fotoperspektiven.

Filterdurchmesser

Der Filterdurchmesser gibt die Gewindegröße des Objektivs an und ist wichtig, wenn Sie Zusatzfilter zum Aufschrauben anschaffen möchten.

Autofokusgeschwindigkeit

Legen Sie Wert auf ein schnelles Fokussieren (Scharfstellen), ist ein Objektiv mit Ultraschallmotor empfehlenswert. Speziell bei Natur- oder Tieraufnahmen spielen Ultraschallmotoren durch ihre geringe Geräuschentwicklung weitere Vorteile aus.

Bildstabilisierung

Bei Kameras ohne eingebaute Bildstabilisierung beugen Objektive mit Bildstabilisator verwackelten Fotos vor. Bei Landschafts- und Architekturaufnahmen ist ein Bildstabilisator entbehrlich.

 

Fazit: Aufnahmen in ganzer Pracht

Bei Weitwinkelobjektiven erlaubt der Preis Rückschlüsse auf die Abbildungsleistung: Teurere Objektive besitzen gemeinhin höherwertige und besser korrigierende Linsen als günstige Modelle. Damit besitzen teure Modelle in der Regel eine bessere Abbildungsleistung mit weniger Verzerrungen und Bildfehlern. Allerdings steigen mit der Linsengüte auch das Gewicht und der Preis.

Suchen Sie ein Objektiv speziell für Landschaftsaufnahmen mit möglichst breitem Bildausschnitt und bestmöglicher Bildqualität, ist ein Festbrennweitenmodell mit kurzer Brennweite und hoher Lichtstärke ideal.

Flexibilität bei Landschafts- und Architekturaufnahmen bietet ein hochwertiges Weitwinkel-Zoom-Objektiv. Damit passen Sie den Bildausschnitt nach Bedarf an.

Für gelegentliche Landschaftsaufnahmen etwa bei Rundreisen empfiehlt sich ein Zoom-Objektiv, beginnend bei 18 mm Brennweite und großem Zoombereich. Damit decken Sie fast alle Aufnahmesituationen ab und müssen das Objektiv nicht dauernd wechseln.

Für kreative Street- und Reportagefotos eignen sich kompakte, leichte und bildstabilisierende Weitwinkelobjektive – ob mit oder ohne Zoom hängt davon ab, ob Sie selbst die Entfernung und damit den Blickwinkel oder den Bildausschnitt an der Kamera bestimmen wollen.

Achten Sie auf eine Transporttasche zur sicheren Aufbewahrung des Objektivs – wird keine mitgeliefert, sollten Sie eine als Zubehör anschaffen.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?