Shopping
GoPro

GoPro

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Multimediasortiment:

 

» Fernseher

 

» Multiroom

 

» Lautsprecher

 

» Kopfhörer

 

» Notebook

 

» Tablet

 

» Gaming PC

 

» Smartphone

 

» iPhone

 

» Smartwatch

 

» PS4

 

» Xbox One

 

» Games

 

» Digitalkamera

 

» GoPro

0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten

Empfehlungen für Sie

Aktuelle Themen & Informationen

  • Produktberatung Multimedia

    >

    Produktberatung Multimedia

    Unsere Experten helfen Ihnen professionell und gerne bei allen Fragen zu unserem Multimedia-Sortiment.

  • 24-Stunden-Lieferung bei OTTO

    >

    24-Stunden-Lieferung

    Mit der günstigen 24-Stunden-Lieferung erhalten Sie Ihre Bestellung noch schneller.

  • Ratenzahlung

    >

    Ratenzahlung

    Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche sofort und zahlen Sie einfach in 3 bis 48 Monatsraten.

Kaufberatung GoPro

Drehen Sie spektakuläre Videos

Atemberaubende Action-Cam-Videos sind mittlerweile im Netz zu einem großen Trend geworden. Täglich werden neue und spektakuläre Videos auf die gängigen Video-Plattformen hochgeladen und dort von jubelnden Fans bestaunt und kommentiert. Viele dieser Fans greifen nach einer Weile selbst zur Kamera, um ihre abenteuerlichen Erlebnisse für die Nachwelt festzuhalten und mit Gleichgesinnten zu teilen. Wenn auch Sie sich für diese Art der Freizeitgestaltung begeistern können, dann benötigen Sie eine passende GoPro, denn ein herkömmlicher Camcorder ist für diese Zwecke oft zu groß und auch zu zerbrechlich. Egal, ob beim Surfen, Mountainbiken oder Tauchen, die robusten und kompakten Action-Kameras lassen sich einfach am Helm, an der Kleidung oder auf einer Drohne montieren und ermöglichen dadurch beeindruckende Bilder aus der Ich- oder der Vogelperspektive. Damit Ihre Videos so atemberaubend wie möglich werden, sollten Sie bei der Wahl der richtigen Action-Cam allerdings einige Dinge beachten. Im Folgenden erfahren Sie, welche Funktionen für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis wichtig sind und wie Sie schnell und problemlos die passende Action-Cam für Ihre Ansprüche finden.

 

Inhaltsverzeichnis

GoPro-Action-Cams für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis
Bildqualität – Sensorgröße wichtiger als hohe Auflösung
Hohe Bildraten ermöglichen spektakuläre Zeitlupen
Funktionsvielfalt in der Ober- und Mittelklasse
Akkulaufzeit – Top-Modelle brauchen viel Energie
Gewicht
Große und schnelle Speicherkarten sind ein Muss
Umfangreiches Zubehörangebot für Ihre GoPro-Action-Cam
Fazit – für jeden die richtige GoPro

 

GoPro-Action-Cams für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis

Kitesurfen bei extremen Windverhältnissen, Mountainbiken am Rande des Abgrunds oder Freeclimbing an einer 100 m hohen Steilwand: Für atemberaubende Extremsport-Videos werden in den meisten Fällen Kameras von GoPro verwendet. Die Modelle der Konkurrenz haben zwar in den letzten Jahren deutlich aufgeholt, dennoch gehören die Kameras des Marktführers GoPro immer noch zu den beliebtesten und fortschrittlichsten ihrer Klasse. Wenn Sie jetzt aber denken, dass die Action-Cams von GoPro nur etwas für Abenteurer sind, dann sind Sie auf dem Holzweg. Denn mit der richtigen Vorbereitung und Planung erzielen Sie auch bei herkömmlichen Sportarten oder Freizeitaktivitäten spektakuläre Aufnahmen, mit denen Sie Ihre Bekannten und Freunde ins Staunen versetzen können.

Das amerikanische Unternehmen GoPro bringt jede Generation seiner Action-Cams in drei Varianten auf den Markt, die sich in Sachen Bildqualität und Funktionsumfang an den unterschiedlichen Ansprüchen von Anfängern, Fortgeschrittenen und Profis orientieren. Zu welcher dieser Kategorien eine GoPro-Kamera gehört, lässt sich leicht an ihrer Produktbezeichnung erkennen:

  • Hero (Anfänger)
  • Hero Silver (Fortgeschrittene)
  • Hero Black (Profis)

Die unterschiedlichen Kategorien unterscheiden sich aber nicht nur in der Ausstattung deutlich, sondern auch im Preis. Während die Einsteigermodelle von GoPro bereits für etwas über 100 € erhältlich sind, liegen die Preise in der Profiklasse bei über 500 €. Aber welche GoPro ist nun die richtige für Sie? Um diese Entscheidung treffen zu können, müssen Sie zuerst wissen, worauf Sie beim Kauf achten müssen. Extrem robust, stoßfest und wasserdicht bis 40 m sind sie alle. Die Unterschiede liegen in der Auflösung, der Bildrate, dem Funktionsumfang sowie der Akkulaufzeit.

 

Bildqualität – Sensorgröße wichtiger als hohe Auflösung

Die Bildqualität spielt bei Action-Videos eine entscheidende Rolle. Auch wenn die Hersteller Ihnen in ihrer Werbung gerne suggerieren, dass eine hohe Auflösung gleichbedeutend mit einer hohen Bildqualität ist, so ist dies in der Regel nicht der Fall. Die Bildqualität ergibt sich vielmehr aus dem komplexen Zusammenspiel der einzelnen Kamerateile und hängt in erster Linie von der Größe des Bildsensors, der Güte der Optik und der Leistung des Bildprozessors ab.

Der Bildsensor besteht aus vielen Millionen winziger Fotodioden, deren Anzahl die Auflösung des resultierenden Bildes bestimmt. Eine höhere Anzahl an Fotodioden führt somit zu einer höheren Auflösung. Dies wäre im Grunde auch eine gute Entwicklung, wenn die Hersteller gleichzeitig auch die Größe der Sensoren anpassen würden. Diese bleiben im besten Fall aber gleich groß, weswegen sich immer mehr Fotodioden auf einer winzigen Sensorfläche zusammendrängen müssen. Dies verringert nicht nur die Lichtstärke der Sensoren, sondern führt auch zu störendem Bildrauschen. GoPro kann sich dem Auflösungswahn zwar nicht vollständig entziehen, geht mit seinen Action-Cams aber einen gesunden Mittelweg und setzt auf möglichst große Sensoren mit mittlerer Auflösung. Denn auch wenn Ihnen die Auflösung der Einsteigermodelle mit 5 Megapixeln vielleicht sehr gering vorkommt, so reicht sie bereits vollkommen für formatfüllende Ausdrucke im DIN-A4-Format.

Auch wenn alle GoPros hochauflösende Fotos schießen können, so sind actiongeladene Videos ihre große Stärke. Dies zeigt sich bereits bei den Einsteigermodellen von GoPro, denn diese unterstützen trotz ihres geringen Preises bereits Videoaufnahmen in Full HD (1.920 x 1.080 Pixel). Sollte Ihnen diese Auflösung noch nicht genügen, dann bieten Ihnen die Top-Modelle von GoPro sogar die Möglichkeit, Ihre Action-Szenen in flüssiger Ultra-HD-Auflösung (3.840 × 2.160 Pixel) aufzuzeichnen. Die Modelle der Mittelklasse unterstützen diese Auflösung zwar auch, allerdings nur mit 15 Bildern pro Sekunde. Flüssige Videos sind in dieser Kategorie lediglich mit einer reduzierten Auflösung von 2,7k (2.704 x 1.536 Pixel) möglich. Den höheren Detailgrad dieser Auflösungen können Sie allerdings nur wirklich nutzen, wenn Sie die Videos über einen Fernseher oder Monitor anschauen, der ebenfalls Ultra-HD unterstützt.

 

Hohe Bildraten ermöglichen spektakuläre Zeitlupen

Da Action-Videos von schnellen Bewegungen leben, spielt neben der Auflösung vor allem die Bildrate eine entscheidende Rolle. Sie gibt an, mit wie vielen Bildern pro Sekunde (fps) die Kamera Videos aufnehmen kann. Schließlich ist ein Video nichts weiter als eine schnelle Folge von Einzelbildern. Ab einer Bildrate von 24 fps kann das Auge die einzelnen Bilder nicht mehr voneinander unterscheiden und sie erscheinen wie ein flüssiger Film. Action-Cams von GoPro arbeiten in der Regel aber mit deutlich höheren Bildraten, denn nur so lassen sich aufregende Szenen in spektakulärer Zeitlupe darstellen. Da das Video zu diesem Zweck an den gewünschten Stellen langsamer abgespielt wird, müssen im Ausgangsmaterial mehr Bilder pro Sekunde vorhanden sein, damit die Bildrate an den verlangsamten Stellen über 24 fps bleibt. Bei einem Video mit einer Bildrate von 50 fps können Sie die Abspielgeschwindigkeit somit halbieren, ohne dass der Eindruck eines flüssigen Films verloren geht. Bei den Profi-Modellen von GoPro können Sie die Geschwindigkeit eines Full-HD-Videos sogar beinahe um das Fünffache reduzieren und so besonders spektakuläre Zeitlupen realisieren.

 

Funktionsvielfalt in der Ober- und Mittelklasse

Auch im Funktionsumfang unterscheiden sich die GoPro-Action-Cams stark voneinander. Allgemein kann man sagen, dass mit jeder neuen Generation der Funktionsumfang um –zwei bis drei neue Funktionen erweitert wird, die die alten Kameras noch nicht beherrscht haben. Unterschiede finden sich aber auch bei den verschiedenen Modellen innerhalb einer Generation. So besitzen die Kameras der Einsteigerklasse beispielsweise einen deutlich reduzierten Funktionsumfang im Vergleich zu ihren großen Brüdern. Während die aktuellen Einsteigermodelle lediglich die Zusatzfunktionen Spot Meter, SuperView und QuickCapture unterstützen, bieten die Modelle der Mittel- und Profiklasse eine deutlich größere Funktionsauswahl. Zu diesen zusätzlichen Funktionen zählen unter anderem:

  • Protune
  • Auto Low Light Modus
  • Night Lapse
  • Night Photo
  • Looping-Video
  • Video+Foto Simultanaufnahme
  • WiFi

Die Modelle der Oberklasse besitzen zudem einen integrierten Bildschirm, über den Sie den Bildausschnitt exakt bestimmen und die Aufnahmen direkt vor Ort betrachten können. In der Einsteiger- und Mittelklasse ist ein Bildschirm dagegen nur als optionales Zubehör erhältlich.

 

Akkulaufzeit – Top-Modelle brauchen viel Energie

Bedingt durch ihre Funktionsvielfalt und die höhere Auflösung haben die Top-Modelle von GoPro aber leider auch einen großen Nachteil: Sie verbrauchen deutlich mehr Energie als die Einsteigermodelle. Zwar arbeiten alle GoPro-Kameras mit einem fortschrittlichen und leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku, in der Oberklasse reicht dieser aber maximal für zwei Stunden. Die Einsteigerkameras erreichen dagegen eine deutlich längere Laufzeit von etwa drei Stunden. Angesichts dieser Werte sollten Sie bei längeren Ausflügen auf jeden Fall einen zweiten Akku einplanen oder sich für ein praktisches Batterie-Pack entscheiden. Dieses wird an der Rückseite der Kamera befestigt und erhöht die Laufzeit Ihrer GoPro-Action-Cam praktisch um das Doppelte. Allerdings sollten Sie bedenken, dass die Kamera durch das Batterie-Pack auch deutlich schwerer wird.

 

Gewicht

Durch ihr geringes Gewicht von rund 100 bis 150 g können die Action-Cams von GoPro praktisch überall befestigt werden. Auf dem Fahrrad- oder Motorradhelm sind sie fast kaum zu spüren und selbst die meisten Modellflugzeuge können mit diesem zusätzlichen Ballast problemlos umgehen. Allerdings sollten Sie im Modellflugbereich auf ein schweres Batterie-Pack verzichten, da dieses das Gesamtgewicht der Kamera mehr als verdoppelt. Ein Ersatzakku ist hier die bessere Wahl, da Ihr Flugmodell ansonsten mit großer Wahrscheinlichkeit bei der Landung am Boden zerschellt – wenn es denn überhaupt genügend Kraft aufbringen konnte, um vom Boden abzuheben.

 

Große und schnelle Speicherkarten sind ein Muss

Da die Action-Cams von GoPro keinen internen Speicher besitzen, sollten Sie gleich eine passende Speicherkarte einplanen. Alle aktuellen GoPro-Modelle arbeiten mit handelsüblichen Micro-SDHC-Karten und können mit bis zu 64 Gigabyte bestückt werden. Gerade bei den Top-Modellen ist dies auch nötig, denn ein zehn Minuten langes Video in Ultra-HD-Auflösung schlägt bereits mit einer Größe von über 4 Gigabyte zu Buche. Bei diesen enormen Dateigrößen ist aber nicht nur die Größe der Speicherkarte von Bedeutung, sondern auch ihre Schreibgeschwindigkeit. Wenn diese zu niedrig ist, können die gewaltigen Datenmengen, die bei der Videoaufzeichnung anfallen, von der Kamera nicht unterbrechungsfrei abgespeichert werden. GoPro selbst empfiehlt für seine Kameras hochwertige Speicherkarten von SanDisk oder Lexar, da diese besonders hohe Schreibraten erreichen. Sie können aber auch schnelle Speicherkarten von anderen Herstellern in Ihrer GoPro verwenden, solange sie mindestens eine Schreibrate von 95 MB/s unterstützten.

Im Bezug auf die Größe der Speicherkarte können Sie für Videos in Ultra-HD 16 Gigabyte als absolutes Minimum ansehen. Besser wären allerdings 32 oder 64 Gigabyte, damit Ihnen nicht im entscheidenden Moment der Speicher ausgeht. Für Aufnahmen in Full HD reichen dagegen 8 bis 16 Gigabyte in der Regel vollkommen aus.

 

Umfangreiches Zubehörangebot für Ihre GoPro-Action-Cam

Neben zusätzlichen Akkus und Batterie-Packs gibt es für die Action-Cams von GoPro noch eine Vielzahl an weiterem nützlichen Zubehör. Hierzu gehört unter anderem ein abnehmbares Touchdisplay mit integriertem Lautsprecher. Da sowohl die Einsteiger- als auch die Top-Modelle von GoPro nicht über ein integriertes Display verfügen, gehört dieses Zubehör quasi zur unverzichtbaren Grundausstattung. Ohne Display können Sie Ihre Aufnahmen erst am heimischen Computer oder Laptop kontrollieren, wenn Sie keine Möglichkeit mehr haben, eine eventuell misslungene Szene erneut aufzunehmen.

Ebenso wichtig wie das optionale Display sind die unzähligen Befestigungssysteme und -adapter, mit deren Hilfe Sie Ihre GoPro quasi überall anbringen können. Die Zubehörhersteller haben nahezu an alle möglichen Einsatzszenarien gedacht und so finden sich neben klassischen Helm- und Fahrradbefestigungen auch exotisch erscheinende Produkte wie beispielsweise spezielle GoPro-Hundegeschirre, mit denen Sie Ihre Kamera problemlos an Ihrem geliebten Vierbeiner befestigen und die Welt einmal aus seiner Perspektive betrachten können. Sollte es auf dem Zubehörmarkt dennoch keinen passenden Adapter für Ihren speziellen Anwendungsbereich zu kaufen geben, können Sie immer noch auf die universellen Klebehalterungen zurückgreifen, mit denen Sie Ihre Kamera praktisch auf jeder glatten Oberfläche sicher befestigen können.

Für die Top-Modelle von GoPro finden Sie auf dem Zubehörmarkt zudem funktionale Ersatzgehäuse, die Ihnen und Ihrer Kamera weitere Einsatzgebiete eröffnen. Mit einem unauffälligen mattschwarzen Blackout-Gehäuse können Sie die Kamera beispielsweise für Wildtier- oder Geheimaufnahmen einsetzen, bei denen die Kamera nicht sofort ins Auge fallen soll. Darüber hinaus gibt es auch spezielle Gehäuse für das Tiefseetauchen, die bis zu einer Tiefe von 60 m absolut wasserdicht sind. Damit das Gehäuse beim Tauchen oder an kalten und feuchten Tagen von innen nicht beschlägt, sind für solche Situationen zudem spezielle Einsätze zu empfehlen, die das Beschlagen verhindern. Diese Einsätze werden ebenfalls als GoPro-Zubehör angeboten und können nahezu mit allen GoPro-Gehäusen verwendet werden.

 

Fazit – für jeden die richtige GoPro

Wenn Sie die Welt der Action-Cams gerade erst für sich entdecken oder noch nicht genau Wissen, ob dieses Hobby für Sie das Richtige ist, dann sollten Sie zu einem günstigen Einsteigermodell von GoPro greifen. Anders als die Top-Modelle sind diese Kameras zwar in das Gehäuse integriert, dafür überzeugen sie aber auch mit einem unschlagbar niedrigen Preis. Aufnahmen in Full HD sind mit diesen Kameras problemlos möglich und bei reduzierter Auflösung können Sie sogar einfache Zeitlupen erstellen.

Wenn Sie bereits erfahrener sind und Wert auf höchste Bildqualität legen, dann sollten Sie dagegen direkt zu einer GoPro-Kamera der Mittelklasse greifen. Diese bieten Ihnen beinahe den gleichen Funktionsumfang wie die Kameras der Profiklasse und haben darüber hinaus noch ein integriertes Display. Dieses hilft Ihnen dabei, die Kamera in jeder Situation perfekt auszurichten, und kann direkt vor Ort zur Kontrolle der Aufnahmen eingesetzt werden. In der Einsteiger- und Oberklasse müssen Sie das Display dagegen als optionales Zubehör erwerben. Aufnahmen in Ultra-HD sind mit den aktuellen Kameras der Mittelklasse allerdings nur mit starken Abstrichen zu realisieren, da sie bei dieser Auflösung lediglich eine Bildrate von 15 fps unterstützen.

Profis, die Wert auf maximale Auflösung und Bildqualität legen, werden aus diesem Grund nur mit einer GoPro der Oberklasse voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Diese bieten derzeit als einzige Action-Kameras von GoPro flüssige Videoaufnahmen in Ultra-HD. Darüber hinaus steht Ihnen mit diesen Kameras das größte Potenzial in Bezug auf Zeitlupeneffekte zur Verfügung, denn selbst bei Full HD können Sie die Abspielgeschwindigkeit um das Vierfache reduzieren und erhalten trotzdem gestochen scharfe und flüssige Videos.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?