Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 83859 angeben
Marke
  • A-Rival
  • Clarion
  • Ednet
  • Garmin
  • Mac Audio
  • Oneconcept
  • Rollei
  • Transcend
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Ausstattung
  • Full-HD
  • HD
  • HDMI
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen

Dashcam

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Multimediasortiment:

 

» Fernseher

 

» Multiroom

 

» Lautsprecher

 

» Kopfhörer

 

» Notebook

 

» Tablet

 

» Gaming PC

 

» Smartphone

 

» iPhone

 

» Smartwatch

 

» PS4

 

» Xbox One

 

» Games

 

» Digitalkamera

 

» GoPro

ONECONCEPT Auto-Unfallkamera Super Full HD HDMI GPS »Carguard GPS«

Rollei CarDVR-310 1080p (Full HD) Auto-Camcorder, GPS

Rollei CarDVR-300 1080p (Full HD) Auto-Camcorder, GPS

a-rival Dashcam »Car Cam Small«










Kaufberatung Dashcam

Praktische Kamera für Ihr Auto

Dashcams sind in aller Munde. Egal, ob spektakuläre Autounfälle oder atemberaubende Bilder eines Meteoritenabsturzes, die Videos dieser kleinen Autokameras sorgen nicht nur im Internet immer wieder für Aufsehen. Die meisten dieser Videos stammen aus Russland, denn dort ist fast jedes Auto mit einer Dashcam ausgestattet. Auch in Deutschland werden die Autokameras immer beliebter, was nicht zuletzt daran liegt, dass die Preise in den letzten Jahren deutlich gesunken sind. Wenn auch Sie Ihr Auto mit einer Dashcam ausrüsten möchten, dann sollten Sie sich vor dem Kauf allerdings ein paar Gedanken darüber machen, wie Sie die Kamera einsetzen möchten und welche Funktionen Sie benötigen. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, erfahren Sie im Folgenden, welche unterschiedlichen Varianten es gibt, welche Funktionen sie bieten und was Sie bei der Verwendung in Deutschland beachten müssen.

 

Inhaltsverzeichnis

Wozu können Sie eine Dashcam verwenden?
Wodurch zeichnet sich eine gute Dashcam aus?
Eine hohe Auflösung ist das A und O
GPS-Modul und G-Sensoren in der Mittelklasse
Nachtsicht und Bewegungssensoren in der Oberklasse
Eine feste Stromversorgung ist wichtig
Optimale Nutzung der Speicherkarte durch Loop Recording
Sind Dashcams als Autokamera in Deutschland erlaubt?
Fazit

 

Wozu können Sie eine Dashcam verwenden?

Grundsätzlich ist eine Dashcam (auch Carcam, Autokamera oder Unfallkamera genannt) nichts anderes als eine Videokamera, die am Innenspiegel des Autos befestigt oder per Saugnapf an die Windschutzscheibe geheftet wird. Anschließend nimmt die Dashcam alles auf, was sich vor Ihrem Fahrzeug abspielt. Nach Fahrtende können Sie die Videoaufnahmen dann auf Ihren Computer übertragen oder sie per HDMI-Kabel am Fernseher betrachten. Einige Dashcams blenden in das Video sogar die gefahrene Geschwindigkeit ein oder zeigen an, welche G-Kräfte auf Sie und Ihr Auto gewirkt haben. Auf diese Weise haben Sie immer eine Aufzeichnung darüber, was während der Fahrt passiert ist. Dieses Videomaterial können Sie dann für die unterschiedlichsten Zwecke verwenden, beispielsweise um Ihr eigenes Fahrverhalten zu analysieren oder Vandalismus an Ihrem Fahrzeug nachzuweisen.

 

Wodurch zeichnet sich eine gute Dashcam aus?

Dashcams werden in verschiedenen Preisklassen angeboten. Die günstigsten Modelle sind bereits ab etwa 40 € erhältlich, sie bieten neben der reinen Videoaufzeichnung in mittlerer Qualität aber kaum Zusatzfunktionen. In der mittleren Preisklasse ab etwa 100 € zeichnen die Dashcams bereits Videos in Full HD auf und verfügen in der Regel über ein GPS-Modul sowie G-Sensoren. In der Oberklasse ab 150 € finden sich dann noch weitere Komfortfunktionen wie Nachtsicht oder Bewegungssensoren.

 

Eine hohe Auflösung ist das A und O

Eine hohe Auflösung ist bei Dashcams besonders wichtig, denn sie garantiert ein scharfes und detailreiches Bild. Damit Sie später auch kleine Details wie die Zahlen und Buchstaben eines Nummernschildes gut auf dem Video erkennen können, sollten Sie sich daher auf jeden Fall für eine Autokamera entscheiden, die Videos mindestens in HD (720p), besser in Full HD (1080p), aufnehmen kann. Während die niedrige HD-Auflösung in der Einsteigerklasse weit verbreitet ist, findet sich die höhere Full-HD-Auflösung allerdings meistens erst bei Dashcams der Mittelklasse.

 

GPS-Modul und G-Sensoren in der Mittelklasse

Neben einer höheren Auflösung verfügen Dashcams aus dem mittleren Preissegment zusätzlich über ein integriertes GPS-Modul sowie einen G-Sensor, der Beschleunigungskräfte registrieren kann. Durch den G-Sensor kann die Dashcam beispielsweise die plötzliche Geschwindigkeitsänderung bei einem Unfall registrieren und das Video automatisch in höherer Qualität oder mit mehr Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Auf diese Weise lassen sich bei einem Unfall mehr Details auf dem Video erkennen, was die spätere Auswertung deutlich vereinfacht.

Das GPS (Global Positioning System) schreibt darüber hinaus in regelmäßigen Abständen die genaue Position der Kamera in eine Datei. Diese können Sie später am Computer auswerten und so ganz genau sehen, welche Strecke Sie mit Ihrem Auto gefahren sind, wie schnell Sie waren oder wie viele Höhenmeter Sie überwunden haben. Zur Darstellung Ihrer Route auf einer Karte benötigen Sie allerdings spezielle Software. Diese gehört bei den meisten Dashcams mit GPS-Funktion bereits zum Lieferumfang. Sollte dies bei Ihrer Dashcam nicht der Fall sein, finden Sie im Internet aber auch genügend Alternativen, von denen einige sogar kostenlos heruntergeladen werden können.

 

Nachtsicht und Bewegungssensoren in der Oberklasse

Wenn Sie mit Ihrem Auto häufig bei Nacht unterwegs sind und auch während dieser Zeit erkennbare Videos aufnehmen möchten, dann werden Sie um eine hochwertige Dashcam der Oberklasse nicht herumkommen. Viele Modelle in diesem Preissegment bieten Ihnen eine spezielle Nachtsichtfunktion, die auch bei Dunkelheit verwertbare Aufnahmen ermöglicht. Zu diesem Zweck sind die Kameras mit einem kleinen Infrarot-LED-Scheinwerfer ausgestattet, der den Bereich vor der Kamera ausleuchtet. Für das menschliche Auge ist dieses Licht zwar unsichtbar, der Sensor der Dashcam kann es aber ohne Probleme einfangen. Auf Farben oder Details müssen Sie bei diesen Aufnahmen allerdings verzichten.

Bewegungssensoren sind ebenfalls eine Funktion, die sich meistens nur bei Dashcams der Oberklasse finden lässt. Sie registrieren Bewegungen vor dem geparkten Auto und lösen infolgedessen eine kurze Videoaufnahme aus. Auf diese Weise können Sie beispielsweise etwaige Einbrecher aufnehmen oder Vandalismus an Ihrem Fahrzeug nachweisen.

 

Eine feste Stromversorgung ist wichtig

Die meisten Dashcams verfügen zwar über einen integrierten Akku, dieser ist in der Regel aber nur als Notfallversorgung gedacht und hält daher nicht lange. Für den dauerhaften Gebrauch sollten Sie Ihre Dashcam daher permanent an den Zigarettenanzünder anschließen. Am unauffälligsten geht dies, wenn Sie das Kabel dezent hinter der Innenverkleidung des Fahrzeugs verlegen. Dabei müssen Sie allerdings unbedingt darauf achten, dass das Kabel nicht die Funktion eventuell vorhandener Airbags behindert.

 

Optimale Nutzung der Speicherkarte durch Loop Recording

Dashcams mit Full-HD-Auflösung bieten zwar scharfe und detailreiche Bilder, allerdings haben die Dateien auch einen entsprechend hohen Speicherbedarf. Da Autokameras in der Regel keinen internen Speicher besitzen, sollten Sie daher gleich beim Kauf eine passende Speicherkarte einrechnen. Eine kleine Speicherkarte reicht in der Regel vollkommen aus, da die meisten Dashcams das sogenannte Loop-Recording unterstützen. Hierbei ersetzt die Kamera automatisch die zuvor getätigten Aufnahmen, wenn die Speicherkarte voll ist. Wenn Sie die Kamera ausschließlich für kurze Fahrten oder zur Dokumentation von Unfällen einsetzen möchten, reicht eine 4 Gigabyte große Speicherkarte daher vollkommen aus. Sollten Sie allerdings längere Fahrten am Stück aufzeichnen und diese Aufnahmen später auf den heimischen Computer übertragen wollen, benötigen Sie eine deutlich größere Speicherkarte. In der folgenden Auflistung finden Sie eine Übersicht der gängigen Speicherkartengrößen und ihre ungefähre Aufnahmezeit für Videos in Full-HD-Auflösung:

  • 4 GB = 30 Minuten
  • 8 GB = 60 Minuten
  • 16 GB = 120 Minuten
  • 32 GB = 240 Minuten
  • 64 GB = 480 Minuten

 

Sind Dashcams als Autokamera in Deutschland erlaubt?

Grundsätzlich dürfen Dashcams in Deutschland sowohl verkauft als auch verwendet werden, denn die Straßen gelten in Deutschland als öffentlicher Bereich. Dieser darf legal gefilmt werden, solange die Kamera nicht auf eine konkrete Person fokussiert wird. In der Theorie ließen sich somit durch die Verwendung einer Dashcam Rechtsstreitigkeiten bei einem Unfall deutlich abkürzen, da der Schuldige durch das Video überführt werden könnte. In Deutschland kann dies bisweilen allerdings recht tückisch sein, da es im Ermessen des Richters liegt, ob er die Aufzeichnung der Dashcam als Beweismittel zulässt. Solange zu Beginn der Aufzeichnung allerdings „noch kein bestimmter Zweck“ mit dem Videomaterial verfolgt wird, stehen die Chancen für eine Anerkennung jedoch recht gut.

 

Fazit

Egal, ob als Unfallkamera, Diebstahlschutz oder einfach nur zur Reisedokumentation – das Angebot an Dashcams ist so vielfältig wie ihre Einsatzmöglichkeiten. Wenn Sie lediglich die Vorkommnisse bei Ihren Autofahrten dokumentieren möchten, dann ist eine günstige Dashcam aus dem Einsteigersegment die richtige Wahl. Diese Kameras zeichnen Videos in guter Qualität auf und lassen sich einfach per Knopfdruck bedienen. Möchten Sie darüber hinaus Ihre gefahrenen Strecken per GPS aufzeichnen, um sie später am Computer betrachten und auswerten zu können, dann sollten Sie dagegen zu einer Dashcam der Mittelklasse greifen. Diese Kameras besitzen nicht nur eine höhere Auflösung als die Einsteigermodelle, sondern verfügen zudem auch über einen Beschleunigungssensor, der bei einem Unfall automatisch die Videoaufzeichnung aktiviert. Wenn höchste Bildqualität für Sie wichtig ist und Sie spezielle Funktionen wie Bewegungssensoren oder Nachtsicht benötigen, dann werden Sie dagegen in der Oberklasse mit Sicherheit das Richtige für sich finden.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?