Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Marke
  • Alcatel
  • Apple
  • Asus
  • AVM
  • Cisco
  • D-Link
  • Edimax
  • Huawei
  • Linksys
  • Netgear
  • Sitecom
  • Telekom
  • Tenda
  • Tp-Link
  • V7
  • Zioncom
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 3 Wochen

WLAN-Router

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Multimediasortiment:

 

» Fernseher

 

» Multiroom

 

» Lautsprecher

 

» Kopfhörer

 

» Notebook

 

» Tablet

 

» Gaming PC

 

» Smartphone

 

» iPhone

 

» Smartwatch

 

» PS4

 

» Xbox One

 

» Games

 

» Digitalkamera

 

» GoPro

AVM Router »FRITZ!Box 7490«

AVM Router »FRITZ!Box 7430«

AVM Router »FRITZ!Box 6490 Cable«

AVM Router »FRITZ!Box 7560«



























Kaufberatung WLAN-Router

Seitdem nicht mehr nur in großen Städten, sondern beinahe flächendeckend schnellere Internetverbindungen zur Verfügung stehen, werden sichere und schnelle Netzwerkgeräte immer interessanter und wichtiger. Nicht nur, dass ein WLAN-Router für die notwendige Sicherheit sorgt, er ist auch dafür zuständig, dass das Signal stets stabil und mit ausreichender Geschwindigkeit auf dem Notebook, dem Computer oder dem Smartphone ankommt. Aber auch Zusatzfunktionen wie das Drucken über das Netzwerk oder wichtige Jugendschutzeinstellungen sind aus dem heutigen Internetleben kaum noch wegzudenken. Der richtige WLAN-Router schützt nicht nur vor fremden Zugriffen, sondern ermöglicht auch die Einrichtung eines komplexen Heimnetzwerks. Wir zeigen Ihnen in diesem Ratgeber, welche Funktionen ein WLAN-Router besitzen sollte und welche Einstellungen Sie bei der Ersteinrichtung berücksichtigen müssen.

 

Inhaltsverzeichnis

WLAN-Router für den kleinen Geldbeutel
Ein starkes Signal für große Wohnungen
Die richtige Platzierung
Die Sicherheit hat oberste Priorität
Die eigene Netzwerkfestplatte oder der Internetdrucker
WLAN-Repeater für noch mehr Signalstärke
Der passende WLAN-Stick für eine schnelle Verbindung
UMTS-Router für unterwegs
Apples WLAN-Basisstation AirPort Extreme für Mac, iPhone und iPad
Eine sichere und stabile Verbindung

 

WLAN-Router für den kleinen Geldbeutel

Ein WLAN-Router für kleine Netzwerke muss nicht immer viele Hundert Euro kosten. Schon kleinere und günstigere Modelle bieten zahlreiche Funktionen, die für angehende Netzwerkadministratoren eine nützliche Hilfe darstellen. Bekannt ist hierbei der Hersteller TP-Link, der mit seinen günstigen und guten WLAN-Routern eine wunderbare Symbiose aus Preis und Leistung präsentiert. Nicht nur, dass die Signalstärke der Router für kleine Wohnungen bequem ausreicht, auch die umfangreichen Funktionen können überzeugen. Achten Sie bei WLAN-Routern besonders auf die Signalqualität und die mitgelieferten Antennen. Je nach Größe der Wohnung oder des Hauses legen wir Ihnen mehrere Antennen nahe. Während eine oder zwei Antennen für kleine Ein- oder Zweiraumwohnungen ausreichen, sollten Sie ab 50 oder 60 qm einen WLAN-Router mit drei Antennen wählen. Soll das Signal durch mehrere Wände dringen, raten wir zusätzlich zu einem Repeater, den wir Ihnen im folgenden Text auch noch vorstellen werden. Beachten Sie bei günstigeren Modellen unbedingt, dass diese oftmals keine VoiP-Funktion zur Verfügung stellen und die Nutzung mit mehreren, getrennt voneinander nutzbaren Telefonen nicht mit allen Modellen funktioniert. Hierfür sind WLAN-Router in höheren Preisklassen notwendig.

 

Ein starkes Signal für große Wohnungen

Zahlreiche Router bieten neben drei Antennen noch zusätzliche Funktionen und Verbindungsstandards, die nicht nur die Signalstärke, sondern auch die Übertragungsgeschwindigkeit positiv beeinflussen. So funken zahlreiche neuere WLAN-Router bereits auf dem 2,4-GHz- und zusätzlich auf dem 5-GHz-Band, wodurch Sie Zugriff auf zwei verschiedene Verbindungen haben. Während Sie beispielsweise das 2,4-GHz-Band zum Surfen und Spielen nutzen, streamen Sie Filme und Musik auf dem 5-GHz-Band. Kommt es auf einer Frequenz zu starken Einschränkungen, profitieren Sie bei zwei Verbindungen von der getrennten Bandbreite. Einige Modelle setzen zusätzlich auf eine gemeinsame Verbindung beider Frequenzen und bündeln ihre Stärken somit, wodurch eine hohe Übertragungs- und Signalqualität zustande kommt.

 

Die richtige Platzierung

Sind die technischen Voraussetzungen erfüllt, ist auch die Platzierung und Aufstellung des WLAN-Routers für die Signalstärke und die Übertragungsgeschwindigkeit ausschlaggebend. Platzieren Sie den Router im Keller und wünschen Sie sich ein Signal im obersten Stock des Hauses, wird es wahrscheinlich oft zu Verbindungsabbrüchen und geringen Übertragungsraten kommen. Aber auch Standorte hinter dem Fernseher, auf dem Fußboden oder in einer entlegenen Kammer können sich negativ auf Ihre Surfgeschwindigkeit auswirken. Stellen Sie den Router demnach stets an offene Plätze, die nicht von anderen Gegenständen oder Großgeräten verdeckt sind. Auch eine Unterbringung an der Wand ermöglicht dem WLAN-Router eine weitestgehend verlustfreie Signalverteilung in der Wohnung oder dem Haus.

 

Die Sicherheit hat oberste Priorität

Heutige WLAN-Router bieten Ihnen umfangreiche Sicherheitsmöglichkeiten, die Sie vor äußeren Gefahren weitestgehend schützen. Neben einer starken und sicheren Firewall, die Viren und Trojaner davon abhält, Ihren Computer zu befallen, sind auch Port-Sperren für schädliche Programme eine schnelle Möglichkeit, sich vor Internetkriminalität zu schützen. Möchten Sie diese Funktionen nutzen, sind allerdings einige Kenntnisse vonnöten, da sie Ports und verschiedene Programme nur in der Software des Routers sperren können. Dafür sollten Sie den Port kennen, den Sie sperren möchten, aber auch mit den Funktionen des Routers vertraut sein. Bei unachtsamer Bedienung sperren Sie nicht nur üble Programme und Hacker aus, sondern könnten sich gänzlich vom Internet abkoppeln.

 

Die eigene Netzwerkfestplatte oder der Internetdrucker

Waren WLAN-Router vor vielen Jahren lediglich das Tor zum Internet, bieten Ihnen heutige Modelle eine umfangreiche Ausstattung. Nicht nur, dass Sie Ports sperren und Kindersicherungen einrichten können, auch die Ausstattung wurde im Laufe der Jahre immer nützlicher. So bieten Ihnen nahezu alle Modelle ab 60 € einen USB-Port, an dem Sie externe Festplatten oder Drucker anschließen können. Mit wenigen Klicks in der Systemsoftware des WLAN-Routers richten Sie somit Ihre eigene Netzwerkfestplatte ein oder gewähren allen Nutzern im Heimnetzwerk den Zugang zum Drucker. Somit entfallen nicht nur teure und zum Teil unsichere Internetfestplatten oder NAS-Server, sondern auch der ständige Weg zum Drucker.

 

WLAN-Repeater für noch mehr Signalstärke

Reicht das Signal auch bei drei Antennen und einer starken Verbindung nicht aus, muss ein WLAN-Repeater her, der das Signal zusätzlich verstärkt und in weitere Räume oder sogar in ein anderes Haus überträgt. Repeater funktionieren wie herkömmliche WLAN-Router und vertrauen oftmals auch auf die gleiche Technik. Sie greifen das Signal des Hauptrouters auf, verstärken es und senden es von ihrer Position aus in entlegene Bereiche der Wohnung oder des Hauses. Dadurch haben auch Nutzer in höheren Stockwerken oder im Nachbarhaus die Möglichkeit, das WLAN-Signal zum Surfen und zum Streamen von Videos zu nutzen. Da viele WLAN-Repeater ähnliche Funktionen aufweisen wie WLAN-Router, können Sie diese ebenso nach Ihren Wünschen konfigurieren. Während einige Modelle einen eigenen USB-Port zur Verfügung stellen, um Festplatten oder Drucker im Netzwerk anzuschließen, bieten andere wiederum umfangreiche Sicherheitseinstellungen. Somit sichern Sie nicht nur alle Computer im Netzwerk ab, die mit dem Hauptrouter verbunden sind, sondern erstellen zusätzlich eine sichere Verbindung über den WLAN-Repeater.

 

Der passende WLAN-Stick für eine schnelle Verbindung

Nicht nur der WLAN-Router ist dafür zuständig, dass Sie eine sichere und stabile Verbindung aufbauen können. Auch der WLAN-Stick gehört zu den wichtigsten Schnittstellen. Haben Sie sich für einen WLAN-Router entschieden, der neben dem 802.11-b/g/n-Standard auch noch das 5-GHz-Frequenzband nutzt, dann sollten Sie sich auch beim WLAN-Stick für ein Modell mit dem AC-Standard entscheiden, der diese Frequenz unterstützt. Dadurch ermöglicht nicht nur der Router eine schnelle und stabile Verbindung, sondern auch der Stick im Computer oder Laptop. Einige Sticks haben auch zusätzliche Antennen, mithilfe derer die Signalstärke noch einmal verstärkt wird. Platzieren Sie diese Antennen wenn möglich auf dem Tisch oder dem Computer, damit die größtmögliche Signalstärke erreicht wird. Kämpfen Sie oft mit Verbindungsabbrüchen, dann können Sticks mit externer Antenne selbst ohne Repeater eine starke Verbindung zum WLAN-Router aufbauen. Surfen Sie nur selten oder für kurze Zeit im Internet, eignen sich auch Nano-Sticks wunderbar für eine schnelle Verbindung. Aufgrund ihrer geringen Größe kann es nach einigen Stunden jedoch zu einem massiven Einbruch der Geschwindigkeit kommen, da solche Sticks schnell überhitzen. Für das Streaming von Filmen oder Musik sind Nano-Sticks darum nur eingeschränkt zu empfehlen.

 

UMTS-Router für unterwegs

WLAN-Router nutzen Sie mittlerweile nicht nur zu Hause oder im Büro, sondern auch unterwegs. Die kleinen und handlichen Geräte setzen, wie auch WLAN-Sticks, auf einen eigenen WLAN-Chip, mit dem Sie Ihr Smartphone oder Tablet verbinden können. Der Router greift dann auf das UMTS- oder LTE-Signal des mobilen Endgeräts zurück und erstellt ein großflächiges WLAN-Netz, auf das Sie mit zusätzlichen Geräten wie Notebooks oder Computern zugreifen können. Reisen Sie viel mit der Bahn oder dem Bus, haben Sie mit dem Laptop stets eine Internetverbindung parat und stellen auch weiteren Personen das Internet Ihres Smartphones zur Verfügung. Neben mobilen WLAN-Routern ohne eigenes UMTS-Modul sind auch Modelle mit UMTS- oder LTE-Chip verfügbar. Wie bei einem Smartphone stecken Sie eine Datenkarte vom Provider Ihrer Wahl in das mobile Modem und surfen dann über das Mobilfunknetz. Natürlich ermöglichen auch moderne Smartphones eine derartige Nutzung, doch mobile WLAN-Router bieten den Vorteil einer stabileren und schnelleren Verbindung auch für mehrere Notebooks und Tablet-PCs.

 

Apples WLAN-Basisstation AirPort Extreme für Mac, iPhone und iPad

Zwar verbinden Sie mit der Basisstation von Apple auch Windows-basierte Computer, aber der WLAN-Router von Apple zielt besonders auf Nutzer ab, die einen Mac, ein iPhone oder ein iPad nutzen. Wenn Sie Ihre Endgeräte mit der Basisstation verbinden, können Sie Ihre Verbindungen ganz bequem über WLAN mit dem Smartphone oder dem Tablet einrichten. Dank der Apple-eigenen Apps dauert die Einrichtung nur wenige Minuten und Fingertipps. Die AirPort Extreme von Apple setzt auf eine fortschrittliche Technik mit mehreren Antennen und auf den modernen AC-Standard für das 5-GHz-Frequenzband. Dank der Beamforming-Technologie kombiniert der WLAN-Router aus dem Hause Apple die schnellen Frequenzen miteinander und ermöglicht somit ein bis zu dreimal schnelleres WLAN-Erlebnis. Wünschen Sie sich diese Technologie auch bei anderen Modellen, achten Sie einfach auf die Beaming-Funktion.

 

Eine sichere und stabile Verbindung

Den richtigen WLAN-Router für Ihre Ansprüche zu finden, ist nicht mehr so schwierig wie vor einigen Jahren. Ein Großteil der Modelle bietet Ihnen alle wichtigen Funktionen, die Sie für die Absicherung des Netzwerks benötigen. Lediglich die Signalstärke sollte bei großen Wohnungen und Häusern Beachtung finden, denn Router mit nur einer Antenne können selten eine flächendeckende WLAN-Verbindung aufbauen. Greifen Sie hingegen zu einem Modell mit drei oder sogar vier Antennen und platzieren Sie einen weiteren WLAN-Repeater im Haus, steht Ihrem Surfvergnügen nichts mehr im Wege. Mit einem USB-Port am Router nutzen Sie zudem noch den Vorteil von Netzwerkfestplatten und Druckern, was nicht nur Kosten, sondern auch Zeit spart.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?