Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 83859 angeben
Marke
  • Digitus
  • D-Link
  • Medion
  • Petcube
  • Smartwares
  • Trekstor
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen

WLAN-Kamera

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Multimediasortiment:

 

» Fernseher

 

» Multiroom

 

» Lautsprecher

 

» Kopfhörer

 

» Notebook

 

» Tablet

 

» Gaming PC

 

» Smartphone

 

» iPhone

 

» Smartwatch

 

» PS4

 

» Xbox One

 

» Games

 

» Digitalkamera

 

» GoPro

MEDION® Kabellose Netzwerk-IP-Überwachungskamera »E89269 (MD 87269)«

D-Link Ip-Kamera »DCS-5000L/E Wireless N Tag&Nacht Pan&Tilt Camera«

DIGITUS Indoor Wireless LAN Plug&View IP-Kamera »DN-16047 Indoor Cam«

Petcube IP-Kamera »Interaktive WLAN Tierkamera«









Kaufberatung WLAN-Kameras

Netz – Kamera – Action!

Stets im Bild ohne Kabelsalat: WLAN-Kameras verbinden sich über den Äther mit Ihrem Heimnetzwerk. Je nach Einsatzzweck finden Sie damit für die kompakten Geräte nahezu überall im und am Haus ein geeignetes Plätzchen. Sie können die drahtlosen Kameras als Ersatz für Ihre herkömmliche Webcam verwenden, in der Nähe Ihrer Haustür als digitalen Türspion oder zur Gebäudekontrolle einsetzen, ein Babyfon mit bewegten Bildern Ihres Nachwuchses einrichten oder Ihre vierbeinigen Freunde während Ihrer Abwesenheit im Auge behalten. Und dank Internetverbindung empfangen Sie die Videostreams auf Wunsch sogar unterwegs auf dem Tablet oder Smartphone. In dieser Kaufberatung geben wir Ihnen wichtige Tipps zur Auswahl einer WLAN-Kamera an die Hand.

 

Inhaltsverzeichnis

Kabellose Kameras fürs Netz
Schnell installiert ohne Kabelsalat
Videos von zu Hause aus weltweit abrufen
Das sollte Ihre WLAN-Kamera können
Fazit: Kabellose Kameras für fast jeden Einsatzbereich

 

Kabellose Kameras fürs Netz

Während herkömmliche Webcams auf eine direkte Verbindung zur USB-Schnittstelle eines Computers angewiesen sind, geben sich WLAN-Kameras deutlich vielseitiger: Ein im Gehäuse verstecktes WLAN-Modul nimmt Kontakt zu Ihrem häuslichen Wireless-LAN auf und streamt Fotos und Videos direkt ins Netzwerk. Von dort aus können Sie die bereitgestellten Bild- und Tondaten mit jedem Gerät empfangen, das im selben Netz eingeloggt ist. Lediglich ein dünnes Stromkabel führt vom Netzteil zum Kameragehäuse, ein umständlich zu verlegendes Netzwerkkabel ist nicht erforderlich. Somit sind Sie äußerst flexibel bei der Wahl des Aufstellungsorts für Ihre Kamera.

 

Schnell installiert ohne Kabelsalat

Einzige Voraussetzung für den Betrieb einer kabellosen Kamera ist ein Router mit WLAN-Funktionalität, die bei den meisten aktuellen Geräten zum Standard gehört. Damit die Kontaktaufnahme zwischen Kamera und Router klappt, muss sich die Kamera im WLAN-Abdeckungsbereich des Routers befinden.

Als Faustregel gilt: Je kürzer die Distanz für die Funkwellen ist, desto stabiler ist die Verbindung. Befinden sich dagegen viele Wände und Betondecken zwischen der WLAN-Kamera und der Antenne des Routers, kann die Verbindungsaufnahme unter Umständen scheitern. In einem solchen Fall empfiehlt es sich, Ihr kabelloses Netzwerk mit einem WLAN-Repeater auszustatten, der das Signal verstärkt und damit den Wirkungsbereich Ihres WLANs spürbar erweitert. So können Sie Ihre neue Funkkamera im gesamten Wohnbereich einsetzen.

Sobald Sie die Kamera mit dem Stromnetz verbunden und gegebenenfalls eingeschaltet haben, wird sie vom Router als Netzwerkgerät erkannt und bekommt eine eigene Netzwerkadresse zugewiesen. Viele WLAN-Kameras lassen sich schnell, komfortabel und vor allen Dingen sehr sicher per „Wi-Fi Protected Setup" (kurz WPS) verbinden. Dazu drücken Sie zuerst die WPS-Taste am Router und anschließend deren Pendant am Kameragehäuse, und schon wird vollautomatisch eine verschlüsselte Verbindung eingerichtet.

Nach erfolgreicher Kontaktaufnahme installieren Sie bei Bedarf die mitgelieferte Software und konfigurieren die Funktionen Ihrer neuen Netzwerkkamera. Da Ihr WLAN-Router der Kamera eine eigene IP-Adresse reserviert – beispielsweise 192.168.2.10 –, können Sie auch direkt im Webbrowser auf das Menü der Kamera zugreifen und das Livebild betrachten – dazu geben Sie einfach die IP-Adresse in die Adressleiste Ihres Browsers ein.

Tipp: Die IP-Adresse der WLAN-Kamera finden Sie ganz einfach über das Netzwerkmenü Ihres Routers heraus. Dort sind alle verbundenen Geräte aufgelistet und lassen sich per Mausklick direkt ansteuern.

 

Videos von zu Hause aus weltweit abrufen

Die Software vieler WLAN-Kameras erlaubt die Weiterleitung des Videosignals ins Internet, wo Sie es dann theoretisch überall auf der Welt per Smartphone oder Tablet abrufen können. Das setzt natürlich einen Internetzugang an Ihrem jeweiligen Aufenthaltsort voraus.

Die Kontaktaufnahme der WLAN-Kamera mit dem weltweiten Netz erfolgt je nach Modell und Software auf zwei grundlegende Arten. Viele preiswerte Kameras sind mit einem dynamischen DNS-Serverdienst (DynDNS) ausgestattet, über den die Kamera dank Internetadressumleitung auch dann erreichbar ist, wenn der Computer zu Hause ausgeschaltet ist.

Alternativ bieten Ihnen viele Hersteller die Möglichkeit, sich bei einem speziellen Cloud-Service anzumelden und die Datenübertragung über die Webserver des Anbieters abzuwickeln. Mit dem passenden Weblink oder einer App für mobile Geräte können Sie die Livevideos dann auf Ihr Smartphone oder Tablet streamen lassen. Beachten Sie aber, dass die Bereitstellung eines entsprechenden Cloud-Services mit einer Registrierung und eventuell anfallenden Folgekosten verbunden ist.

Beide Varianten funktionieren weltweit zuverlässig, doch da Drittanbieter im Spiel sind, müssen Sie die generellen Sicherheitsbedenken für sich selbst abwägen. Stichwort Sicherheit: Betreiben Sie Ihren Router stets im verschlüsselten Modus (WPA oder WPA2), und richten Sie einen Zugangsschlüssel für den Zugriff auf Ihr Netzwerk ein. Machen Sie auch Gebrauch vom integrierten Passwortschutz der WLAN-Kamera, sofern vorhanden. Denn in einem ungeschützten und damit offenen Drahtlosnetzwerk kann jede Person mit dem nötigen Know-how in der Nähe Ihres Standorts auf die Videostreams der Kamera zugreifen!

 

Das sollte Ihre WLAN-Kamera können

Neben dem reinen Videostreaming bieten WLAN-Kameras jede Menge technische Features und interessante Zusatzfunktionen. Auf folgende Angaben in den Datenblättern sollten Sie besonders achten:

Auflösung

Während fast alle kabelgebundenen Webcams mit Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) locken, fällt die Sensorauflösung bei den meisten WLAN-Kameras aufgrund der Bauart und Datenübertragung deutlich geringer aus, denn die Videodaten müssen ja durch das vergleichsweise langsame WLAN geschleust und 15- bis 30-mal pro Sekunde aktualisiert werden, um eine einigermaßen flüssige Filmwiedergabe zu gewährleisten. Am weitesten verbreitet sind deshalb Kameras mit der VGA-Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten (0,3 Megapixel), die oft auch mit dem Kürzel „480p" angegeben wird. Einige hochwertige Modelle unterstützen auch die „kleine" HD-Auflösung 720p mit 1.280 x 720 Pixeln (0,9 Megapixel, von vielen Herstellern jedoch mit „1 Megapixel" angegeben). Mithilfe stark komprimierender Codecs lassen sich auch Full-HD-Bilder mit rund zwei Megapixeln über das Netzwerk schicken, was allerdings nur teuren Top-Modellen vorbehalten ist und eine schnelle und stabile WLAN-Verbindung voraussetzt.

Zoom

Aufgrund ihrer Bauart sind WLAN-Kameras für Heimanwender ausschließlich mit digitalen Zooms ausgestattet. Das bedeutet: Ein Teil des bei günstigen Geräten ohnehin schon sehr niedrig aufgelösten Videobilds wird vergrößert dargestellt. Die daraus resultierende Qualität fällt daher deutlich schlechter aus, sodass Sie schon beim Aufstellen Ihrer Kamera den gewünschten Motivbereich ohne Hinzuschalten des Digitalzooms im Blick haben sollten.

Nachtsicht

Kameras mit Nachtsichtfunktion beleuchten den Bereich vor dem Objektiv mit einer oder mehreren Infrarot-LEDs, deren Licht für das menschliche Auge unsichtbar ist. Die Kamera gibt dann ein Schwarz-Weiß-Bild mit leichtem Grünstich an das Netzwerk weiter. Die Reichweite solcher Nachtsichteinrichtungen ist je nach Bauart auf 2,5 bis 15 m beschränkt.

Fernsteuerung

Modelle mit „Pan-Tilt"-Funktion verfügen über Motoren, mit denen sich die WLAN-Kamera per Mausklick schwenken und neigen lässt. Das lohnt sich vor allem dann, wenn Sie einen größeren Bereich mit nur einer WLAN-Kamera im Auge behalten möchten.

Schall- oder Bewegungsaktivierung

Viele WLAN-Kameras schalten sich auf Wunsch automatisch ein, wenn sie eine Bewegung oder Schallwellen registrieren. Mit einer entsprechenden Software oder App kann damit beispielsweise eine Warnmeldung an den Computer oder über das Internet ans Smartphone geschickt werden.

Sound

Über ein Mikrofon im Kameragehäuse lassen sich neben den Bild- auch Tondaten ins Netzwerk speisen. Die Qualität dieser Einbaumikrofone ist allerdings technisch bedingt ein wenig eingeschränkt, sodass eine solche Funktion eher zur Kontrolle dient als zum ungetrübten Klanggenuss.

 

Fazit: Kabellose Kameras für fast jeden Einsatzbereich

WLAN-Kameras sind ideal für alle Anwender, die zu Hause bereits ein kabelloses Netzwerk nutzen oder die Einrichtung eines solchen planen. Die kompakten Geräte lassen sich nahezu überall im Haus aufstellen und sind kinderleicht zu installieren. Das kabellose Kameravergnügen beginnt bei rund 40 € für einfache Modelle mit niedriger Auflösung und reicht bis zu 250 € für Full-HD-Geräte mit Spitzenbild und vielen Zusatzfunktionen. Die Einsatzmöglichkeiten sind aufgrund der ortsunabhängigen Platzierung nahezu grenzenlos.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?