Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Farbe
Bezug
  • Echt-Leder
  • Kunstleder
  • Microfaser
  • Stoff
Preis
  • bis 1000 €
Marke
  • Home affaire
  • Massivum
  • Max Winzer
Premium-Möbel
  • Premium-Möbel
Nachhaltige Produkte
  • FSC-Materialien
Merkmal
  • ECO Bio
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen

Chesterfield Sofas

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Möbelsortiment:

 

» Sofa

 

» Sessel

 

» Hocker

 

» Sitzbank

 

» Stühle

 

» Tisch

 

» Bett

 

» Kommode

 

» Regal

 

» Schrank

 

» TV-Möbel

 

» Wohnwand

 

» Lampen

 

» Dekoration

Max Winzer® Chesterfield Sofa »Rover«, mit edler Knopfheftung, 2-Sitzer oder 3-Sitzer
Home affaire 3-Sitzer »Chesterfield«

Home affaire Set »Chesterfield«, 3-Sitzer und 2-Sitzer

Home affaire Ecksofa »Chesterfield«












Kaufberatung Chesterfield-Sofas

Der Gentleman unter den Sitzmöbeln

Der Tag ist vorbei, die Arbeit liegt hinter Ihnen. Zeit, sich zurückzulehnen, die Schuhe abzustreifen und die Beine hochzulegen. Schlagen Sie das spannende Buch wieder auf oder kuscheln Sie sich mit Ihren Kindern unter eine wohlig warme Decke, während der Lieblingsfilm der Familie anläuft. Für viele Menschen ist ein Sofa mehr als eine Sitzgelegenheit – es ist ein Ort zum Entspannen, um die Seele baumeln zu lassen. Hier werden die Batterien für den Alltag wieder aufgeladen. Entspannt zu sitzen, gemütlich die Beine von sich zu strecken und sich dabei angenehm behütet zu fühlen – wem dies wichtig ist, der sollte sich ein Chesterfield-Sofa zulegen.

 

Inhaltsverzeichnis

Brit Chic fürs Zuhause: die typischen Merkmale des Chesterfield-Sofas
Wie Sie diesen Klassiker ins rechte Licht rücken
Wie Sie Ihr neues Sofa optimal pflegen
Fazit: Ein prominenter Klassiker

 

Brit Chic fürs Zuhause: die typischen Merkmale des Chesterfield-Sofas

Auch wenn Ihnen der Name bisher nicht viel gesagt haben sollte: Mit Sicherheit haben Sie schon einmal ein Chesterfield-Sofa gesehen oder bereits auf einem gesessen. Es ist ein Lieblingsstück vieler Innenarchitekten und oft in Hotellobbys, angesagten Bars, Buchgeschäften mit erlesener Auswahl, gemütlichen Cafés oder sogar in Clubs zu finden.

Es ist schwer, heute mit Bestimmtheit zu sagen, worauf der Name Chesterfield zurückgeht. Einige vermuten, dass Philip Dormer Stanhope, der vierte Earl of Chesterfield, im 18. Jahrhundert ein Sofa in Auftrag gab, auf dem zwei Gentlemen aufrecht nebeneinander sitzen konnten, ohne dass ihr Gehrock dabei zerknitterte. Andere gehen hingegen davon aus, dass diese Art von Sofa schlicht vom Städtchen Chesterfield, inmitten der grünen Hügel Mittelenglands, aus die Welt eroberte. So oder so, die britischen Wurzeln des Designs sind unübersehbar.

Chesterfield-Sofas weisen eine Reihe von markanten Details auf. So sind die Seiten- und Rückenlehnen meist gleich hoch. An der Sitzkante öffnen sich die auffällig tief gesteppten Lehnen nach außen. Bei klassischen Modellen aus Leder sind die Steppnieten durch eine aufwendige Kantonierung, auch Heftung genannt, rautenförmig miteinander verbunden. Es gibt allerdings auch moderne Varianten ohne diese Rautenheftung. Die Polster sind an den Vorderseiten oft kunstvoll abgeschlossen und zeigen Reihen aus Ziernägeln oder Schmucknieten. Auffällig sind auch die tiefe Sitzfläche und die großen Kissen, auf denen Sie Platz nehmen. Sie geben einem regelrecht das Gefühl, in dem Sofa gemütlich zu versinken.

Sichtbare Füße aus Holz, entweder rund, eckig oder aufwendig gedrechselt, sind ebenso typisch für ein Chesterfield-Modell. Meist handelt es sich um Zwei- oder Dreisitzer, es werden aber auch Sessel in diesem Stil hergestellt. Couchlandschaften mit Eckteilen oder ausgebreiteten Liegeflächen sind hingegen kaum zu finden. Die edle Ästhetik dieser Polstermöbel kommt bei Einzelstücken oder in Sitzgruppen allerdings auch weitaus besser zum Vorschein.

 

Wie Sie diesen Klassiker ins rechte Licht rücken

Ein Chesterfield-Sofa wirkt auf viele Menschen solide und edel, sein Design ist elegant und gilt als Klassiker. Es eignet sich hervorragend, um es mit einer Vielzahl von Einrichtungsstilen zu kombinieren. Das Sofa macht sich herrlich vor einer Wand mit getäfeltem Holz oder einer prunkvollen Seidentapete mit auffälligem Muster. Gedeckte dunkle Wandfarben und erdige Töne sind ebenso passend wie ein harter Kontrast, der durch eine strahlende Wandfarbe wie feuriges Rot erzeugt wird. Aber auch nackter Beton kann überaus passend sein.

Eines ist ein Chesterfield-Sofa nicht: unauffällig. Seine ausdrucksstarke Form verlangt nach einer Inszenierung. Zu eleganten Möbeln aus dunklem Holz, die an den gehobenen englischen Landhausstil erinnern, passt ein Chesterfield ebenso gut wie in die distinguierte Atmosphäre einer Privatbibliothek. Das wirkt traditionsverbunden und solide. Accessoires wie grüne Bankierslampen, handgeknüpfte afghanische Teppiche, Kronleuchter, ein schöner Globus in Antikoptik oder großflächige Bilder mit barocken Rahmen unterstreichen diese konservativ-schicke Einrichtung. Auch eine Truhe im Kolonialstil kann mit dem Sofa ein schönes Ensemble ergeben. Dekorationen mit naturbelassenen Stoffen, wie etwa einem Überwurf aus aufgearbeiteten Kaffeesäcken, oder aus anderen roh wirkenden Materialien unterstreichen die Natürlichkeit eines Lederbezugs, lockern die Einrichtung aber auch auf und lassen sie nicht zu ernst erscheinen.

Durch ihre hohe Bekanntheit sind Chesterfield-Sofas mittlerweile aber auch in der Popkultur angekommen. Es gibt nicht mehr nur Varianten mit dunklen Lederbezügen. Auch weiche Materialien finden Verwendung. Es gibt Chesterfield-Sofas zum Beispiel mit Stoff- oder gar mit Cordbezug in farbenfroher Flickenoptik. Wenn Sie mutig sind, wählen Sie einen schneeweißen Bezug und kombinieren das Sofa mit anderen weißen oder schwarzen Möbeln. Dafür können Sie bei Deko-Gegenständen und Wandfarben tief in den Farbtopf greifen. Das wirkt kompromisslos und ist in jedem Fall etwas Besonderes.

 

Wie Sie Ihr neues Sofa optimal pflegen

Für viele ist dunkles Leder weiterhin die allererste Wahl. Es sieht edel aus, fühlt sich gut an und ist bei richtiger Pflege nicht nur lange haltbar, sondern wird mit der Zeit auch immer schöner. Etwa einmal pro Woche sollte ein Ledersofa mit einem Baumwolltuch vom Staub befreit werden. Einmal im Monat sollte es dann mit einem leicht feuchten Tuch abgewischt werden. Kräftiges Rubbeln oder ungeeignete aggressive Reinigungsprodukte wie Bohnerwachs, Fleckenentferner oder gar Terpentin können Leder angreifen oder seine Oberfläche zerstören. Stattdessen sollten Sie nur geeignete Lederpflege verwenden und Flecken sanft mit einer Gummibürste bearbeiten oder versuchen, sie mit einem farblosen Radiergummi zu entfernen.

Beachten Sie auch, dass Leder nicht gleich Leder ist. Bei Polstermöbeln kommt meist gefärbtes Rindsleder zum Einsatz. Als pigmentiertes Glattleder bietet es eine große Bandbreite an Farben, ist robust und widerstandsfähig. Anilinleder sieht sehr edel aus, ist durch seine offenen Poren allerdings auch sehr empfindlich und saugt Flüssigkeiten auf. Semianilinleder ist wasserresistenter. Nappaleder, das auch aus Schaf- oder Kalbshäuten hergestellt wird, ist besonders weich und durch seine Chromgerbung widerstandsfähig und pflegeleicht. Velours- und Nubukledersofas sehen durch ihre aufgerauten Oberflächen sehr hochwertig aus, müssen aber vor Feuchtigkeit besonders geschützt werden. Um zu verhindern, dass der Bezug unnötig altert oder spröde wird, sollten Sie ein Ledersofa nicht in direktes Sonnenlicht stellen.

 

Fazit: Ein prominenter Klassiker

Ein Chesterfield-Sofa ist für viele Einrichtungsstile eine überraschende Bereicherung. Durch seine außergewöhnliche Form steht es schnell im Mittelpunkt und zieht die Blicke auf sich. Besonders gut wirkt es zwischen Möbeln, die ebenfalls etwas Luxuriöses oder Erhabenes ausstrahlen. Eine Einrichtung im englischen Landhausstil oder im Kolonialstil harmoniert perfekt mit der Eleganz, die von der auffällig gesteppten Polsterung ausgeht.

Tiefe, erdige oder intensive Farben, Tapeten mit auffälligen Mustern oder aus Materialien wie Samt und Seide bilden den perfekten Rahmen für diesen Designklassiker. Eine weiße Wand kann hingegen sehr kalt hinter einem Chesterfield-Sofa wirken, gerade so, als sei das Möbelstück fehl am Platz. Eine abwechslungsreiche Umgebung mit Farbvariationen, egal ob streng klassisch oder im belebt wirkenden Vintage-Stil, wirkt meist effektvoller.

Kaum ein anderes klassisches Sitzmöbel erlaubt Ihnen ein derart freudvolles Spiel mit Akzenten und Gegensätzen wie ein Chesterfield-Sofa. Das sollten Sie nutzen.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?